Mitteilungen des 1. BC Düren

 

Liga-Zugehörigkeit: 1. Bundesliga seit der Saison 2012/13 

Website: www.badminton-club-dueren.de

 

 

  

  

  

Nach dem 3. Spieltag: Klarer Sieg gegen Freystadt

So 25.9.2016 1. BC Düren – TSV Freystadt 7:0

    

Von Stephan Robertz
(26.9.16) Gestern trat der erste Aufsteiger zur Saison 16/17, der TSV Freystadt, seinen Antrittsbesuch beim BCD an. Und das mit breiter Brust, da die Freystädter ihre ersten beiden Saisonspiele im Oberhaus gewinnen konnten. Jedoch mussten die Bayern heute auf einige Stammkräfte verzichten.
Beim BCD waren alle Spieler fit und an Bord und die Erwartungen demnach hoch.
Los ging es mit dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel. Ruben Jille und Jelle Maas bekamen es mit Johannes Pistorius und der Top Verpflichtung Lukas Schmidt zu tun. Die Dürener brauchten vier Sätze, wobei die letzten beiden in die Verlängerung gingen, um den BCD mit 1:0 in Führung zu bringen. Zeitgleich spielte Cheryl Seinen und Maria Ulitina auf Seiten des BCD gegen Julia Kunkel und Nanna Vainio. Nach einem kurzen Durchhänger im dritten Satz hieß es am Schluss 3:1 in Sätzen für den BCD und somit 2:0 im Gesamtklassement.
Im 2. Herrendoppel hatten Kai Schäfer und sein Partner Mark Caljouw keine großen Probleme mit ihren Gegnern. Klar in drei Sätzen ging auch dieses Match an den BC Düren. Noch deutlicher ging das Dameneinzel an den Gastgeber. Olympiateilnehmerin Maria Ulitina hatte mit ihrer finnischen Gegnerin Nanna Vainio keine Mühe und siegte in drei Sätzen mit 11:6 11:3 und 11:5. Hier waren die Zeichen bereits auf einen Heimsieg gestellt, nun wollte die Mannschaft aber auch den dritten Siegpunkt für die Tabelle.
Ihren Beitrag zu diesem Vorhaben leisteten Jelle Maas und Cheryl Seinen im gemischten Doppel deutlich und schnell. Mit 11:4 11:5 und 11:5 zeigten sie Johannes Pistorius und Julia Kunkel ihre Grenzen und erhöhten auf 5:0.
Nun lag es an den Herreneinzeln, den wichtigen sechsten Sieg zu holen. Kai Schäfer trat im 1. Herreneinzel gegen den deutschen Einzelmeister von 2014, Lukas Schmidt, an. Im 2. Herreneinzel lautete die Begegnung Mark Caljouw gegen Hannes Gerberich. Der Niederländer ließ seinem Gegner keine Chance und machte den Sack mit 11:6 11:2 und 11:5 zu und sicherte dem BCD das 6:0 und somit drei Punkte für diesen Sieg. Kai Schäfer brauchte eine Weile, um in das Spiel zu finden. Er hatte seinen Gegner im Verlauf aber immer besser im Griff und gewann das 1. Einzel mit 3:1 Sätzen und machte damit das 7:0-Ergebnis perfekt.
Platz zwei
In der Tabelle steht der BCD durch die beiden Siege gegen Mülheim und Freystadt nun mit 6 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem TV Refrath. Für den Moment schön, besonders nach der sensationellen Leistung gegen Mülheim, aber über die gesamte Saison muss man noch abwarten. Zudem haben die anderen Ergebnisse des 3. Spieltags dem BCD auch in die Karten gespielt. Schön, dass die Mannschaft sich so belohnen konnte. Es macht Mut und Hoffnung auf mehr.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.