Zur Titelseite Hochschul-Badminton.

        

Deutsche Hochschulmeisterschaft 2016

Die Veranstaltung wurde von adh-Disziplinchef Bastian Kruse mit Rundmail vom 18. März 2016 abgesagt. Grund: Es fand sich kein Ausrichter.

  

  

(18.3.16) Die Endrunde der Hochschulmannschaftsmeisterschaft soll aber im Sommersemester ausgetragen werden (Kruse: "voraussichtlich in NRW").

        

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft:

   

Nach den Vorrunden

Regensburg konnte sich erstmals für die Final Four qualifizieren

(12.11.15) Nach den vier Vorrundenturnieren stehen die Teilnehmer für die Endrunde fest. zurück. Duisburg-Essen und Hamburg waren schon bei der vergangenen DHMM in Aachen beim "Final-Four-Turnier" dabei. Köln erkämpfte sich im direkten Vergleich den Platz von Saarbrücken, Regensburg verdrängte Karlsruhe und qualifizierte sich damit erstmals für das Endrundenturnier.

Gruppe 1 am 18.10.2015 in Bremen
1. WG Hamburg 1:0 (3:2)
2. WG Bremen 0:1 (2:3)
WG Kiel - Absage
Gruppe 2 am 4.11.2015 in Münster
1. Uni Duisburg-Essen 3:0 (13:2)
2. WG Münster 2:1 (8:7)
3. WG Göttingen II 1:2 (6:9)
4. Uni Düsseldorf 0:3 (3:12)
Gruppe 3 am 6.11.2015 in Köln
1. WG Köln 2:0 (8:2)
2. WG Saarbrücken 1:1 (4:6)
3. WG Göttingen 0:2 (3:7)
Gruppe 4 am 4.11.2015 in Freiburg
1. WG Regensburg  3:0 (10:5)
2. WG Karlsruhe 2:1 (8:7)
3. Freiburg 1:2 (7:8)
3. Uni Bayreuth 0:3 (5:10).

Damit haben sich für die Endrunde qualifiziert:

WG Hamburg,
Uni Duisburg-Essen,
WG Köln,
Uni Regensburg.

Die Endrunde findet im Rahmen der Deutschen Hochschulmeisterschaft 2016 statt.
Termin und Ort stehen noch nicht fest.
Aufgrund der geringen Meldezahl war keine vorgeschaltete Vorrunde notwendig. Damit wurde die sonst übliche Zwischenrunde der 16 Besten zur Vorrunde.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.