Badminton-TV

Zu den Meldungen von Badminton-TV bis 2004.

Wer Hinweise auf Badminton-Sendungen im Fernsehen hat, kann diese gerne an badminton.de (web-redaktion @ badminton.de oder über Kontakt) melden.  Vielleicht kann dadurch das Ärgernis vermindert werden, dass Berichte oder gar Übertragungen erst bekannt werden, wenn sie gelaufen sind.

Londoner WM im Internet-TV
(11.8.11) badminton.de erreichten einige Hinweise auf badminton-Übertragungen von der WM 2011 in London.
Mirko Kämper schickte zwei Links mit dem Hinweis, dort wären die ehemaligen Weltklassespieler Gllian Clark und Morten Frost als Kommentatoren tätig:

www.fromsportcom.com und http://mypremium.tv/ .

Philipp Wachenfeld weist auf einen Weg hin, wie man bei

www.badmintonworld.tv

auch in Deutschland live Badminton anschauen kann. Normalerweise werde angezeigt, dass das Video nicht verfügbar sei. "Wenn man jedoch sich das Program 'Stealthy' runterlädt (Beritstellung beim Computer-Magazin CHIP http://www.chip.de/downloads/Stealthy-fuer-Firefox_47894468.html) und installiert kann man den Stream benutzen. Das Programm ist kostenlos. "
Hinweise hierzu: Download als Zip-Datei. Installationsanleitung bei CHIP beachten. Es kann sein, dass neuere Firefox-Versionen nicht unterstützt werden.
Claus Pedersen weist auf Badmintonübertragungen beim Fensehspartenprogramm www.sportdigital.tv hin.  Sportdigital sendet ganztägig und ohne Unterbrechung über verschiedene Kabel- und Satellitenpakete. Hier geht es zur Programmübersicht.

Gespielt wurde ein Satz bis fünfzehn...
...unter der Leitung von Manfred Giehl.

Wieder einmal Badminton bei ProSieben
(13.11.10) In "Schlag den Star", der Ablegersendung von "Schlag den Raab" beim Fernsehsender Pro7 wurde am 12. November wieder einmal Badminton gespielt. In diesen beiden Shows ist Badminton mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Wettbewerbe geworden, in denen sich die Kandidaten jeweils messen müssen. Nach Detlef D. Soost und Mike Krüger war diesmal der Sänger (Kelly Family) und Extremsportler Joey Kelly der Star. Und er sah beim Badminton deutlich besser aus als Kandidat Michael, muskelbepackter Wrestler aus Köln. Sichtbar von den Lichtverhältnissen irritiert, musste er sich mit 9:15 geschlagen geben. Einen Seitenwechsel hatten die Sendungsmacher nicht vorgesehen. Kelly war jedoch insgesamt besser und er entschied den entscheidenden Ballwechsel mit einem fulminanten Angriffsclear in Michaels Vorhandecke. Als Schiedsrichter war Manfred Giehl aus Nistertal im Einsatz, internationaler Schiedsrichter und Mitglied im DBV-Referat für Schiedsrichterwesen. Das Equipment stellte VICTOR International. Den Gesamtsieg eroberte Kelly im letzten der neun Spiele und dem Kandidaten Michael entgingen damit die als Preisgeld ausgesetzten 50 000 Euro.
Bei Prosieben.de gibt es 
ein Video des Wettkampfes.

Filmbericht von Deutschlands Länderspielsieg über Dänemark in Dessau
(4.10.10) Das Regionalfernsehen Anhalt
RAN1 sendete einen Bericht vom 3:2-Auftaktmatch der deutschen Nationalmannschaft bei der Drei-Städte-Tour Deutschland gegen Dänemark in der letzten Septemberwoche 2010 aus der Anhalt Arena in Dessau. Dauer 3:16 Minuten. Darin enthalten sind Interviews mit Karin Schnaase und Michael Fuchs. Anzuschauen ist er bei youtube unter dem Titel "Historischer Sieg für Badminton-Nationalmannschaft".

Birgit Overzier und Michael Fuchs in der "SPORTreportage" des ZDF
(7.9.10) Das ZDF widmete am vergangenen Sonntag den Nationalspielern Birgitz Overzier & Michal Fuchs anlässlich ihres Abschneidens bei den Bitburger Open in Saarbrücken, wo die beiden das Endspiel im Mixed erreichten, ein mehr als fünfminütiges Porträt.
Anzuschauen ist der Bericht in der ZDF-Mediathek unter Sportreportage vom 5. September. Dort Direktzugriff durch Anklicken des Reiters Eine Badminton-Erfolgsgeschichte.

Badmintonfachgeschäft Geisler als Drehort für Badmintonbeitrag in der ZDF-Drehscheibe
(23.8.10) Am 20. August gab es in der Mittagssendung ZDF-Drehscheibe einen Beitrag zum Thema „Was braucht man für’s Badminton“. Berichtet wurde über Schläger, Bälle, Schuhe und Kleidung. Den fachkundigen Kommentar lieferte Deutschlands Nummer zwei Dieter Domke. Gedreht wurde in den Räumen des saarländischen Traditions-Fachgeschäftes Sporttreff Geisler in Neunkirchen. Die einleitenden Worte ("High-Tec-Werkzeuge") sprach Norbert König. Der Bericht mit einer Länge von 2:22 Minuten stammt von Dilek Ülük. In der

ZDF-Mediathek

kann die betreffende Drehscheiben-Sendung aufgerufen werden. Der Badminton-Bericht ist in der unteren Leiste direkt anzuklicken.

Vorbericht zur Europameisterschaft im Morgenmagazin des ARD-Fernsehens
(7.4.10) Am Vormittag weilte ein Kamerateam des WDR Köln am Bundesstützpunkt Mülheim an der Ruhr, um Bilder für einen Vorbericht zur EM 2010 in Manchester aufzunehmen. Im Vordergrund werden die Medaillenchancen von Juliane Schenk stehen. Der Bericht ist für Mittwoch, 14. April im Rahmen der Sportberichterstattung des ARD-Morgenmagazins eingeplant. Es könnte jedoch sein, dass er auch an einem anderen Tag der nächsten Woche, zum Beispiel bereits am Dienstag, ausgestrahlt wird. Die EM beginnt am nächsten Mittwoch.

Badminton live im Internet
badminton.de-Gespräch mit Tim Schoeneberg, dem Leiter "Sponsoring und Vertrieb" bei LiveView Network
(8.10.09) Die Firma LiveView Network aus Ratingen überraschte im August mit der Nachricht, dass sie auf ihrem Internetportal liveview-net.de die Bundesligaspiele des TV Refrath übertragen wolle. Nach dem ersten Spieltag der neuen Saison meldete sie dann bereits die Zusammenarbeit mit einem zweiten Erstligisten. Auch die Spiele des BV Gifhorn werden künftig live im Internet zu sehen sein. badminton.de sprach mit Tim Schoeneberg.
Lesen Sie Den beiden ersten Bundesligisten könnten noch weitere folgen.

Bundesliga-Aufsteiger TV Refrath bekommt eigenes Video-Portal im Internet
Mit  LiveView Network betritt ein weiterer Mitspieler die www-Szene der Badmintonübertragungen
(29.7.09) Es kommt Bewegung in die Badmintonübertragungen im Internet. Nachdem badminton.de gestern darüber berichtete, dass das bayerische Internetportal rsk1 plant, Badmintonveranstaltungen im Internet zu übertragen (siehe untere Meldung vom 28.7.09), gab heute das Ratinger Unternehmen LiveView Network bekannt, dass es ebenfalls von SportA, der Sportrechteagentur von ARD und ZDF, die Online-Rechte zur Liveübertragung von Badminton-Bundesligaspielen für die kommende Spielzeit gekauft habe. Gleichzeitig habe man am 15. Juli mit dem Bundesligisten TV Refrath einen Vertrag abgeschlossen. 
Das Livestreaming-Unternehmen wird kostenlos und in hoher Qualität sämtliche Heimspiele mit zwei Kameras übertragen, einer fest installierten Kamera und einer mobilen HD-fähigen Kamera. Übertragen wird von beiden Courts. Auch bei Auswärtsspielen ist LiveView Network immer live dabei und wird mit der mobilen Kamera die Gastspiele des TVR in der Bundesliga begleiten. Neben den Live-Bildern wird es auf der für den Refrather TV eingerichteten Internetseite auch einen Live-Ticker mit den jeweils aktuellen Spielständen geben. Auch aktuelle News sollen regelmäßig angeboten werden.
24 Stunden Programm möglich 
Die fest installierte Kamera steht dem TV Refrath - bundesweit einmalig - 24 Stunden am Tag zur Verfügung, sodass neben den Bundesligaspielen auch Spiele anderer Mannschaften, Turniere und Trainingseinheiten live übertragen werden können.
Auch wenn keine Live-Bilder ausgestrahlt werden, soll den Badmintonfans Interessantes geboten werden. So ist etwa ein Video "Rund um das Relegationsspiel zum Bundesligaaufstieg 2009" angekündigt.
LiveView Network, das ähnliche Projekte schon im Golf und Tennis umgesetzt hat, war in Person von Tim Schoeneberg, dem Leiter Sponsoring/Vertrieb bei LiveView Network, an den Refrather Manager Heinz Kelzenberg herangetreten und hatte sich nach dessen Interesse an einem geplanten Badminton-Pilotprojekt erkundigt. Dieser war von der Idee sofort begeistert und so begannen zahlreiche Gespräche zwischen den Verantwortlichen. Am 15. Juli führten Schoeneberg und Kelzenberg dann in Refrath mit Karsten Mews, dem Geschäftsführer von LiveView Network das abschließende Gespräch.
Plattform für Werbebotschaft
Nun werden Werbepartner für das Projekt gesucht. Interessierte Unternehmen haben die Möglichkeit, kostengünstig und werbewirksam auf der Seite aufzutreten. Dazu bietet LiveView Network ein Hinrunden-, ein Rückrunden- sowie ein Saisonpaket an. Ein bestimmter Prozentsatz dieser Werbeeinnahmen fließt in die Jugendarbeit des Vereins. Kontaktperson für interessierte Werbepartner ist Tim Schoeneberg,
tim.schoeneberg @ liveview-net.mobi, Tel.: 02381-3602053, Mob.: 0179 - 97 89 87 1.
Über folgende URL kann die Refrather Seite seit gestern aufgerufen werden: http://www.liveview-net.de/cams/Refrath
Bereitgestellt ist ein anschauenswertes fünfminütiges Promotion-Video über die Arbeit des TV Refrath, das Matthias Hütten zusammengestellt hat.  Vielleicht wird der 28. Juli 2009 ja ein historisches Datum, als der Beginn von dauerhaften regelmäßgen Badmintonübertragungen im Internet.

rsk1: Das Kürzel steht für "Gesellschaft zur Förderung der regionalen Sportkommunikation".

ARD und ZDF haben ihre restriktive Haltung aufgegeben
Bundesligaspiele und andere Badmintonveranstaltungen können künftig vom Portal RSK1 im Internet gezeigt werden
(28.7.09) Es gibt neue Möglichkeiten für den Badmintonsport. SportA, die Sportrechteagentur von ARD und ZDF, hat dem Internetportal RSK1 Verrückt nach Sport! (
www.rsk1.de - erfordert u.U. Aufspielen eines Plugins) die Internet-Verwertungsrechte an Sportveranstaltungen von 33 kleineren Sportverbänden  - darunter auch Badminton - verkauft. Damit kann RSK1 Berichte von diesen Sportarten legal im Internet zeigen.
Für das Recht zur Übertragung von ihren Sportveranstaltungen bei ARD (inklusiv Dritte Programme) und ZDF bekommen die 33 Sportverände eine jährliche Pauschalgebühr, einerlei ob auch tatsächlich Berichte von dieser Sportart gezeigt werden oder nicht. Die Verbände waren in der Vergangenheit immer in der Zwickmühle - entweder die jährlichen Einnahme von etwa 30 000 bis 40 000 Euro zu kassieren oder aus dem Vertrag - der auch die Internetrechte beinhaltet - auszuscheren und sich selbst um eine TV-Präsenz zu kümmern. Da nahezu alle Verbände der sogenannten "Randsportarten" Schwierigkeiten hatten und haben, eine TV-Übertragung zu finanzieren oder zu refinanzieren, blieben mehr oder weniger alle im Vertrag, obwohl sie mit der Fernsehpräsenz ihrer Sportart unzufrieden waren.
Das Anfang 2007 gegründete Portal RSK1 mit Sitz im bayerischen Amerang hat jetzt nicht nur das Recht zur Live-Berichterstattung im Web, sondern es will auch Bildmaterial von Veranstaltungen für ein Jahr als „Video-on-Demand“ kostenfrei ins Netz stellen. Bei Erstellung dieses Berichtes waren über den Pfad Sport/Ball/Badminton 693 kurze Badmintonvideos aufzufinden. Um sie anzuschauen, muss man allerdings registiert und eingeloggt sein. Der Vertrag zwischen SportA und RSK1 trat am 1. Juli 2009 in Kraft und ist zunächst auf ein Jahr befristet.
Verbände und Vereine müssen allerdings sendefähiges Material produzieren
Von der Kooperation können natürlich die Sportfans, Verbände und Vereine profitieren. Künftig steht eine Plattform für die legale Ausstrahlung von Veranstaltungen wie Bundesligabegegnungen oder Länderspielen zur Verfügung. Noch nicht gelöst ist damit allerdings das Problem der Produktion der für eine ansprechende Internetpräsentation geeigneten Beiträge. Das Portal SpeedUp-TV, das im März 2007 mit einer ähnlichen Idee antrat, ist über eine Werbe-Präsentation von German-Open-Berichten nicht hinausgekommen. Zwar will RSK1 wie in Presseberichten zu lesen war, die Zahl seiner bisherigen 15 Amateur-Reporter ausweiten, doch das reicht nicht. Es werden Eigenproduktionen der Verbände oder Vereine unumgänglich sein. Hier hat der TV Refrath mit seinem Bericht über die diesjährigen Erstliga-Aufstieg ja bereits ein Beispiel gegeben. Allerdings wurde die Frage der Rechte bei dem im Internetportal Rheinberg TV gezeigten Beitrages außer Acht gelassen.

Für detaillierte Informationen zu dieser Thematik stehen als Ansprechpartner zur Verfügung:
Ulrike Thomas, Geschäftsführerin der Vermarktungsgesellschaft Badminton Deutschland mbH (VBD)
Tel.: 0208 – 36 08 34. E-Mail: vbd-thomas @ web.de.
Dieter Bomholt, Geschäftsführer von RSK1, Gesellschaft zur Förderung der regionalen Sportkommunikation
Tel.: 08075 – 91456 – 0 E-Mail: info @ rsk1.de.

Lesen Sie auch: SportA verkauft Rechte auch an private Anbieter bei dradio.de.

10-minütiger Spielbericht im Internet
Erstliga-Aufstieg des TV Refrath miterleben - Rheinberg TV macht es möglich
(1.4.09)
Auf der Internetseite Rheinberg TV ist ein Beitrag über das zweite Aufstiegsspiel zur 1. Bundesliga zwischen Nordmeister TV Refrath und Südmeister SG Anspach aufzurufen. Es werden Ausschnitte aus den vier Spielen gezeigt, die die Refrather nach dem 5:3 im Hinspiel in heimischer Halle in Bergisch Gladbach noch zum Gesamtsieg benötigten. Außerdem gibt es viel vom Drumherum und natürlich eine Stellungnahme von Refraths Abteilungsleiter und Cheftrainer Heinz Kelzenberg ("Ich weiß gar nicht, wie's mir geht..."). Dauer des Beitrags 9:30 Minuten.
Hier geht es direkt zu dem Bericht.

31. März: Fernsehübertragung Austrian International Challenge
Heute kann Juliane Schenks Sieg in Wien im Fernsehen angeschaut werden
(31.3.09) Das Austrian International Challenge fand vom 18. bis 21. März in der Wiener Stadthalle statt.
Juliane Schenk gewann das Dameneinzel gegen Petya Nedelcheva nach 65-minütigem harten Kampf in der Verlängerung des dritten Satzes mit 20:22 21:8 22:20.
Am 31. März zeigt ORF Sportplus von 20.15 bis 22.45 Uhr die Hightslights des Turniers. Kommentator ist Christopher Ryan. In der Nacht um 2 Uhr gibt es eine Wiederholung. ORF Sportplus ist ein digitales Fernseh-Programm, das zum Beispiel über Astra empfangen werden kann.
Zur Programmankündigung.

Badmintonwissenschaft im SAT.1-Regionalfernsehen
(27.1.09) Wie Eva Dieterle, Redakteurin im Sat.1-Landesstudio Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, soeben mitteilte, wird heute in der Fernsehsendung „17:30live“ (Regionalfernsehen) ein etwa zweiminütiger Beitrag über das von Juniorprofessor Dr. Thomas Jaitner (Technische Universität Kaiserslautern) und Diplom-Sportwissenschaftler Wolf Gawin (Georg-August-Universität Göttingen) in Zusammenarbeit mit dem DBV entwickelte mobile Messsystem zur Analyse von Bewegungstechniken - wie zum Beispiel der eines Smash - gesendet. Der Fernsehsender Sat.1 erstellte diesen Bericht am 16. Dezember vergangenen Jahres in Kaiserslautern. Als Proband fungierte u. a. Nationalspieler Ingo Kindervater. Der Beitrag steht nach der Ausstrahlung im Internet unter 1730live.de nach einiger Zeit im Sendungsarchiv zum Download bereit. 

Björn Joppien und Fabienne Deprez im Center-TV
(18.8.08) Wie der FC Langenfeld mitteilt, drehte Center-TV Düsseldorf einen Bericht über Björn Joppien und Fabienne Deprez beim Training in Langenfeld. Anlass war die Wahl zum Sportler
und zur Sportlerin des Jahres, die vom Verbandsmagazin Badminton Sport durchgeführt worden war. Dieser Bericht kann auf fc-langenfeld.de unter „News“ angeschaut werden.

Ankündigungen auf olympisches Fernsehbadminton aus Peking

Programmhinweis bei ARD-Digital.de.
Programmhinweis bei TV-movie. Dort auf alle "TV-Treffer" klicken.

VfL 93-Spielerinnen zu Gast im Nordfernsehen
(29.7.08) Was haben Gitte Köhler und Linn Engelmann vom VfL 93 Hamburg mit DJ Bobo zu tun? Am Dienstag, den 29 Juli zwischen 18.45 Uhr und 19.30 Uhr treten beide in der NDR-Sendung "DAS!" im N3 mit DJ Bobo auf. Das meldet Carsten Hansen, der Teammanager der Erstligisten. Was in der Magazinsendung ablaufen soll, darüber weiß Carsten Hansen nichts. Wer's erfahren will muss also reinschauen.

ZDF teilt Termine für Badminton-Übertragungen aus Peking mit
Rückmeldung auf Xu-Interview als Ansporn
(23.7.08) Lob gezollt hat Ex-Nationalspielerin Evi Zwiebler aus Bonn-Beuel in einer E-Mail ZDF-Moderator Wolf-Dieter Poschmann für sein Gespräch mit Xu Huaiwen am vergangenen Samstag im Aktuellen Sportstudio (siehe untere Meldung vom 18.7.08).

Sehr geehrter Herr Poschmann, vielen Dank, dass Sie zum ersten Mal eine Badmintonsportlerin in Ihrem Studio zu Gast  hatten. Leider sieht man Berichte von dieser rasanten Sportart viel zu wenig im Fernsehn. Ihr Interview mit der Sportlerin  Xu war sehr interessant und aufschlussreich. Sie haben gute Fragen gestellt und Xu hat locker und auch humorvoll geantwortet Es wäre sehr schön, wenn das ZDF zukünftig mehr über Badminton berichten könnte!

In seiner Antwort wies Alexander Dinges von der ZDF-Zuschauerredaktion (Zuschauerredaktion @ zdf.de) auf die geplanten Übertragungen von den Olympischen Spielen hin:

Über Ihr Lob haben sich alle Beteiligten und auch Moderator Wolf-Dieter Poschmann sehr gefreut. Gerade in Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen Spiele wird man Ihre Rückmeldung sicher auch als Ansporn und Motivation verstehen und hoffentlich viel vom Badminton zeigen. Für die Übertragungen auf unserer digitalen Partnerkanälen ist Badminton bereits für die folgenden Tage vorgesehen:
08.08. ZDFdoku
10.08. ZDFinfo
11.08. ZDFdoku
13.08. ZDFdoku
15.08. ZDFdoku.

Xu Huaiwen erhielt Einladung ins Aktuelle Sportstudio des ZDF
(18.7.08) Am Samstag, den 29. Juli steht sie in der Traditionssendung Wolf-Dieter Poschmann Rede und Antwort. Lesen Sie Medialer Ritterschlag für unsere zweifache Europameisterin.

Vorherige Besuche im Aktuellen Sportstudio
1968 und 1993 waren schon Badmintonspieler zu Gast
(18.7.08) Badminton.de hat sich auf Spurenbesuche begeben. Letzte Badminton-Gäste im Aktuellen Sportstudio waren 1993 Susi Susanti und Alan Budi Kusuma. Das indonesische Traumpaar, das 1992 bei der olympischen Premiere die Goldmedaillen in den Einzeln gewonnen hatte, weilte zu den YONEX German Open in Leverkusen. Am 2. Oktober waren sie im Sportstudio zu Gast. Moderator war Norbert König. In Jahr zuvor hatten sie auch schon eine Einladung erhalten, sie aber abgelehnt. Sie wollten ihre Konzentration zwischen Halbfinale und Finale nicht stören, hieß es damals.
Nach Erinnerung des ehemaligen DBV-Vizepräsidenten Klaus Walter muss es aber schon Ende der sechziger Jahre einmal deutsche Badmintongäste im Aktuellen Sportstudio gegeben haben: "Ich weiß noch, dass die sich damals in historische Kleidung zwängen mussten, um ein wenig herumzuspielen."
Vielleicht weiß ja ein badminton.de-Leser Näheres. 
(20.7.08) Horst Rosenstock schafft Aufklärung: "Klaus Walter hat das schon richtig in Erinnerung, am 13. April 1968 war der Besuch. Anlaß war eine Übertragung von der DM in Braunschweig. Gisela Markus, Hannelore Wolfertz, Heinz Koch und Günter Ropertz weilten im Sportstudio und spielten in historischen Kostümen die Gartenszene von 'BADMINTON' nach, anschließend gab es Interviews mit den vieren. Auf der CD, die der STC Solingen 2001 zu seinem 50-jährigen Jubiläum herausgegeben hat, ist die Aufzeichnung dieses Besuches unter Bildergalerie/Filme zu sehen."

WDR-Regionalfernsehen berichtete über Marc Zwiebler...
(16.7.2008) ...und die Verabschiedung anderer Bonner Olympioniken durch seine Heimatstadt.

Mehrfachausstrahlung zwischen 8. und 13. Juli
Ruhrgebietssender Center TV berichtet vom 1. BV Mülheim
(5.7.08) Am 17. Juni drehte CNC (Cologne News Corporation) beim Training des 1. BV Mülheim für Center.TV - Heimatfernsehen Ruhr in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle einen Bericht über den neuen Zweitligisten. Die Mülheimer konnten nach dem Rückzug der Bottroper BG als Regionalligazweiter in die 2. Bundesliga Nord nachrücken. Pressewart Wim Kölsch meldet jetzt die Sendetermine:
Dienstag, den 08. Juli 2008 um 03:00 Uhr und 16:00 Uhr
Mittwoch, den 09. Juli 2008 um 11:00 Uhr
Donnerstag, den 10. Juli 2008 um 03:00 Uhr
Sonntag, den 13. Juli 2008 um 16:00 Uhr
Der Bericht kann im Internet unter
www.center.tv/ruhrgebiet verfolgt werden.

Heute und morgen Austria International im ORF
(20.6.08) Frank Martens vom TuS Friedrichsdorf meldet:
Laut Hörzu online gibt es an folgenden Terminen die Austrian International zu sehen:
20.06. 20:15
21.06. 02:00
05.07. 14:00.
Kommentator ist Christopher Ryan. Einzelheiten lesen Sie hier.

Für den Terminkalender: Olympisches Badminton-TV
(11.6.08) Niedersachsens Verbandsvorsitzende Ina Müller hat sich beim ZDF nach den Übertragungszeiten für Badminton während der Olympischen Spiele in Peking erkundigt. Sie erhielt von der ZDF-Zuschauerredaktion folgende Antwort:

Laut momentaner Planung wird über die Badminton-Wettbewerbe an folgenden Tagen berichtet:
Mittwoch, 13.08.: 12.30 Uhr (ARD)
Donnerstag, 14.08.: 4.00, 5.00, 6.00, 12.30, 13.00, 14.00, 15.00 Uhr (ZDF)
Freitag, 15.08.: 4.00 Uhr, 12.30 Uhr (ARD)
Samstag, 16.08.: 4.00, 5.00, 6.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 Uhr (ZDF)
Sonntag, 17.08.: 12.30 Uhr (ARD)
Bitte beachten Sie: Dies ist nur eine vorläufige Planung, das heißt Änderungen sind auch kurzfristig möglich.

Diesmal vergeigte Stefan Raab Spiel und Sieg.

TV-Unterhaltung: Stefan Raab spielte bei "Schlag den Raab" mal wieder Badminton - und verlor diesmal
Nach hinten getrieben und von vorne versenkt
(2.6.08) Erneut war ein Badmintonspiel einer der Wettbewerbe in der populären Fernsehsendung "Schlag den Raab", die in regelmäßigen Abständen im Fernsehprivatsener Pro Sieben läuft.
Das war schon einmal in der Sendung am 18. November 2006 der Fall (siehe untere Meldungen vom 17.11.-16.12.06). Im Unterschied zur früheren Sendung verlor Hauptdarsteller Stefan Raab diesmal. Gegner Olufemi, früher einmal Fussballer bei St. Pauli, hatte das eindeutig bessere taktische Konzept. Lehrbuchmäßig wendete er erfolgreiches spieltaktisches Verhalten im Anfängerbereich an. Er trieb Stefan immer wieder in dessen Hinterfeld und versenkte dann die immer kürzer werdenden Rückschläge. So gewann er das Match deutlich mit 15:8 und
nach 15 Spielen auch den gesamten Wettkampf. Damit kassierte er jene 2,5 Millionen Euro, die sich im Jackpot angehäuft hatten.
Auf der Internetseite der Sendung www.schlag-den-raab.de kann ein elfminütiges Video des Wettbewerbs anschaut werden.
Hier gibt es eine Bewertung der Sendung bei spiegel online Mädchenfederball am Strand.

Deutsches Halbfinalspiel im Uber Cup gegen
Indonesien kann im Internet verfolgt werden
Miterleben, wie sich unsere Damen in der Hölle von Senayan schlagen
(15.5.08) Das Halbfinale der deutsche Damen beim Uber Cup in Jakarta kann im Internet verfolgt werden. Das meldet Siska Dickhäuser, die indonesische Frau des in der Schweiz arbeitenden deutschen Trainers Michael Dickhäuser.
Der Sender heißt imediabiz.tv. Dort bei den Auswahlbuttons auf TRANSTV klicken. Bei Aufruf der Seite durch badminton.de liefen Bild und Ton ohne Probleme.
Hier der Direktlink zu INDONESIA vs. JERMAN.
Auch weitere Übertragungen vom den Halbfinal- bzw. Endspielen sind angekündigt. Hier gibt es die Programmvorschau.

Pfingsmontag bei Deutschlandradio Kultur
Badminton jetzt auch in Radio
(10.5.08) Für Badmintonfreunde, die unter wegen der Pfingstfeiertage geschlossenen Hallen zu leiden haben und die versäumt haben, sich zu einem Pfingstturnier anzumelden, bietet sich am Pfingstmontag eine wunderbare Möglichkeit dennoch ihrem Sport verbunden zu sein.
Das Deutschlandradio dradio.de bietet in seiner Sparte Deutschlandradio Kultur am Pfingsmontag, den 12.5.2008, um 17.30 Uhr in der Sendereihe "Nachspiel" einen halbstündigen Beitrag über Badminton mit dem Titel: "Hatz am Netz  - Badminton - der unterschätzte Sport". Autor ist Dieter Jandt.
Die Beiträge des Deutschlandradios können auch über Internet mitgehört werden und viele sind nachträglich noch abrufbar.
Am Tag zuvor wird in der gleichen Sendung übrigens eine Betrachtung über den Tennissport gesendet: Titel: "Out - Über den Niedergang der einstigen Boom-Sportart Tennis in Deutschland".
Hier gibt es Infos zur Sendereihe.

Berichte von den Austrian International im TV
(12.3.08) Wer heute im ORF Sport Plus nach dem angekündigten Bericht über die Austrian International 2008 sucht, sucht vergebens. Der Fall des Skifahrers Lanzinger ist aktueller. Badminton wurde auf Mittwoch, den 26. März 20.15 Uhr (Wiederholung um 2.00 Uhr) verschoben. Zur Programmübersicht.
(26.2.08) Badmintonfreunde, die österreichische Sender empfangen können, dürfen sich auf Berichte von den
Austrian International 2008, die vom 20. bis 23. Februar in Wien stattfanden, im österreichischen Fernsehen freuen. Darauf weist Peter Spiegl aus Wien hin.
Am Sonntag, den 2. März um 12.35 Uhr in
ORF1 Sportbild.
Am Mittwoch, den 12. März von 20.15 bis 22.45 Uhr in
ORF Sport Plus. Diese Sendung wird am
13. März 2008 ab 2.00 Uhr wiederholt.

Eine Stunde weltmeisterliches Badminton in Österreich
(7.12.07) Wie Manuel Rösler vom Österreichischen Badminton-Verband mitteilt, gibt es am morgigen Samstag, 8.12. um 14 Uhr eine Badminton-Übertragung im österreichischen Fernsehen:
"Am Samstag bringt ORF Sportplus ab 14.00 Uhr einen einstündigen Bericht von der Weltmeisterschaft aus Kuala Lumpur. Den Sender kann man in Deutschland digital als TW1 empfangen. Kommentator ist Christopher Ryan."
Hier gibt es weitere Infos.
TW1 ist ein digitaler Spartensender, der in Besitz des ORF ist. Er bringt neben Reiseinformationen und Wetter auch Berichte von Sportarten, die im Hauptprogramm nur wenig vertreten sind. Zu empfangen ist er über Astra Digital und über Kabel. Satellitennutzer, die ihn bisher nicht bei ihren favorisierten Sendern hatten, finden ihn, wenn sie im Menü die etwa 400 Sendeplätze durchscrollen unter TW1. Programmvorschau.

Bei Schnaases auf dem Sofa: Die 22-jährige Karin mit Vater Michael und Mutter Barbara.

Im Kabelsender wm.tv wurden die Lüdinghausener vorgestellt
Badmintonfamilie Schnaase im Fernsehporträt
(14.11.07) Die Badmintonfamilie Schnaase ist im münsterländischen Sportgeschehen eine feste Größe. Vater Michael war zwischen 1973 und 1981 siebenmal Deutscher Meister im Einzel und ist heute der Manager der Erstligamannschaft von SC Union Lüdinghausen und dort auch als Trainer tätig. In dem Team spielt auch seine Tochter Karin, die selbst im Nachwuchsbereich etliche Deutsche Meisterschaften holte. Zuletzt wurde sie 2006 zweifache Deutsche Meisterin U22, bevor sie im Dezember 2006 ein Kreuzbandriss acht Monate außer Gefecht setzte. Auch Ehefrau und Mutter Barbara Schnaase spielte und spielt erfolgreich Badminton. Sie ist amtierende Deutsche Meisterin in der Altersklasse O50 im Doppel. Und Karins älterer Bruder Christoph hat es auch schon zu Bundesliga-Einsätzen gebracht.
Stoff genug also für ein Familienstory - das fand auch der Fernsehsender wm.tv und brachte im Rahmen seiner sonntäglichen Sportsendung wm.sport am 11. November ein Familienporträt. Der Beitrag über die Schnaases wird im zweiten Teil der Sendung gezeigt. Dauer etwa 5:30 Minuten. Gedreht wurde er in der Woche zuvor und mit Szenen aus dem Bundesligaspiel gegen Bischmisheim, in dem Karin gegen Xu Huaiwen anzutreten hatte, ergänzt.
wm.tv ist ein westfälischer Kabelsender, der ein regionales Vollprogramm vorrangig in den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Recklinghausen verbreitet.
Hier gibt es die Informationen zur Sendung. Sie kann auch heruntergeladen werden (74,8 MB).

Bitburger Open in Saarbrücken 2007

Kurz, aber sehr freundlich
(11.10.07) Astrid Tzschoppe von der Spvgg. Sterkrade-Nord aus Oberhausen berichtet über weitere TV-Kurzberichte von den Erfolgen unserer Spieler bei den Bitburger Open: "Es ist doch schon einmal ein Fortschritt, dass Juliane Schenk und Marc Zwiebler (er auch mit einer Stellungnahme) zu guter Sendezeit Raum bekommen. Der Ausschnitt aus Julianes Spiel und das Interview mit Marc wurden Montagmorgen, 9.10., zumindest in den Sportminuten des Morgenmagazins (in dieser Woche von der ARD) um 7.24 Uhr gebracht. Vielleicht auch noch zu anderen Zeiten, der Sport wird ja normalerweise alle 30 Minuten wiederholt. Ausschnitte aus den Spielen beider habe ich dann in den Sportnachrichten des ZDF im Rahmen der 15 Uhr-Nachrichten gesehen. Beide Berichte waren zwar kurz, aber sehr freundlich."
Damenfinale in der ZDF-Sportreportage: Julianes Hechtbagger
(10.10.07) Gelegenheit für alle Badmintonfans, Juliane Schenks erfolgreiches Bitburger Wochenende noch einmal mitzuerleben, bietet jetzt die Videoclipseite youtube. Auf der Internetseite ist der Bericht von Martin Wolff aus der ZDF-Sportreportage vom 7. Oktober anzuschauen. Gezeigt wird Juliane zwischen Halbfinale und Endspiel einschließlich einer für Sportberichterstattungen sonst weniger üblichen Bettszene. Auch das Endspiel gegen Wang wird ausführlich dargestellt, mitsamt dem leider nicht erfolgreiche Hechtbagger bei 17 beide im dritten Satz. Eingearbeitet sind auch Passagen aus dem Vorbericht mit Xu Huaiwen.
Hier ist der 5:06-minütige Bericht abzurufen.

ZDF-Bericht über Huaiwen: Zu klein aber trotzdem spitze
(6.10.07) Auf der Internetseite des ZDF ist ein Video anzuschauen, dass im Rahmen der Berichterstattung über die Bitburger Open gesendet wurde. Titelheldin ist unsere Deutsche Meisterin Xu Huaiwen, gezeigt werden Szenen aus ihrem Achtelfinalspiel gegen Patty Stolzenbach. Autor ist Martin Wolff, Dauer 1:17 Minuten. Gesendet wurde es gestern im ZDFheute sport: Zu klein aber trotzdem spitze. Anzusehen ist es aus der ZDFmediathek u.a. mit dem Windows Media Player.    

Spiele können per Livestream miterlebt werden
(4.10.07) Der Ausrichter hat auch einen Livestream für zwei Felder eingerichtet: Verfolgen Sie die Spiele auf Court 2 und Court 3 mitsamt der jeweiligen Schiedsrichterstimme. Wer dort jeweils spielt, kann im Livescore nachgelesen werden. Durch Doppelklick in die Bildfläche kann in Vollbild-Modus umgeschaltet werden. ESC zurück.

Angekündigte Fernsehberichte
(4.10.07) Der Website der Bitburger Open bitburger-open.de entnehmen wir folgende Information vom gestrigen Tag:
Die Bitburger SaarLorLux Badminton Open haben sich mittlerweile auch weit über die Grenzen Europas einen Namen gemacht: Eine Tatsache, die den TV-Machern nicht verborgen blieb. So wird das ZDF in seinen Fernsehen-Formaten: „heute-Sport“ am Freitag um 15 Uhr und in der „ZDF SPORTreportage“ am Sonntag um 17.20 Uhr vom 70.000 US-Dollar Turnier berichten. Weiter ist eine Berichterstattung  im „Morgen- beziehungsweise Mittagsmagazin“ am Montag angedacht. Immer aktuell informiert auch der Saarländische Rundfunk täglich im TV, Hörfunk sowie Online vom Geschehen in der Saarlandhalle. Daneben sicherte sich mit ESPN Sport, einer der größten Sportsender der Welt, die Rechte an der TV-Übertragung nach Asien. Das Turnier wird über verschiedene Sport-Spartensender in 24 asiatische Länder übertragen.

Endspiele der Internationalen der Türkei im türkischen Fernsehen
(1.9.07) Der deutsche Trainer Mads Kaare Hansen teilt aus Istanbul mit, dass die Endspiele der erstmals als B.E.-Turnier ausgetragenen Türkiye International 2007 am Sonntag, 2. September im türkischen Fernsehen übertragen werden: "Morgen werden ab 9.30 Uhr live unsere Spiele im Fernsehen übertragen. Der Sender heisst Türk Spor TV. Kann über Satellit gesehen werden. Schöne Grüsse aus einer warmen Halle."

Fernsehbilder von der WM bei der BBC
(10.8.07) Michael Dickhäuser schickt folgenden Hinweis auf Fernseh-Übertragungen von der am Montag in Kula Lumpur beginnenden Weltmeisterschaft:
Badminton-Fans aufgepasst! Der englische Sender BBC überträgt die WM aus Kuala Lumpur/ Malaysia im Fernsehen. Am Samstag 18. August zeigt der Sender BBC One ab 13.00 Uhr und einen Tag später am Sonntag der Sender BBC Two ab 14.00 Uhr Berichte von der WM.
Hier gibt es weitere Infos. Von anderen Fernsehbildern ist noch nichts bekannt.

DBV-Trainer Holger Hasse und Boris Reichel im Dienste der Öffentlichkeitsarbeit

Werbung für den Badmintonsport in ZDF-Kindersendung

(28.7.07) Hier gibt es die Programmvorschau bei tivi.de. Hier Einzelheiten zur Sendung
(18.7.07) Trotz ihrer hohen zeitlichen Belastung haben sich die beiden DBV-Trainer Holger Hasse und Boris Reichel für eine Mithilfe bei der dreitägigen Aufzeichnung einer ZDF-Kindersendung zur Verfügung gestellt.
„Abenteuer Action! Gesucht: Die sportlichste Klasse Deutschlands“ heißt das Projekt, das die NORDISCH Filmproduktion im Auftrag von ZDF tivi für den KinderKanal produzierte. In fünf Shows à 45 Minuten kämpften Schüler von sechsten Klassen aus allen Bundesländern um den Titel.
Aufgezeichnet wurde vom 5. bis 7. Juli in den NOBEA-Studios in Hürth bei Köln. In vier Ausscheidungssendungen standen sich zunächst Klassen aus jeweils vier Bundesländern gegenüber. Die vier Siegerteams traten dann in der Finalsendung an.
Bundesjugendtrainer Holger Hasse berichtet: "Drei Tage standen wir als Zuspieler und Interviewpartner in Sachen Badminton zur Verfügung. Die gesamte Produktion war sehr aufwändig. Insgesamt waren über 100 Mitarbeiter am Produktionsort. Das Team von Nordisch TV, die beiden Moderatoren Nobert König und Simone Reuthal und Ex-Fußballprofi Marco Bode haben uns sehr freundlich aufgenommen. Dadurch war die Zusammenarbeit einfach und professionell."
Die Idee zur Sendung kam von Marco Bode, der früher bei Werder Bremen spielte. Er arbeitet nach seiner Fussballerkarriere jetzt bei einer Sportmarketingfirma. Vier Wettkämpfe hatte er sich ausgedacht, in denen sich jeweils Vertreter der Klassen messen mussten. So gab es eine Staffellauf und ein Quiz mit Seilchenspringen. Für Fußball schoß eine Flankenmaschine Bälle vor ein Tor, die gegen einen Torwart verwertet werden mussten. Holger Hasse: "Und beim Badminton mussten sie während 25 Sekunden zugespielte Bälle in einen Zielbereich treffen. Für Boris und mich war die ganze Aktion mit drei vollen Arbeitstagen natürlich zeitaufwändig. Aber von Seiten der Produktionsfirma bestand man darauf, Vertreter unserer Sportart auf Bundestrainerebene dabei zu haben. Doch es war auch interessant. Wir hoffen, mit der Teilnahme an dem Projekt einen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit für unsere Sportart geleistet zu haben."
Gesendet wird ab dem 28. Juli im KI.KA, jeweils abends 19.25 Uhr. Das Finale ist am 25. August. Hier gibt es Informationen zu der Sendung.

Bundestrainer Detlef Poste Gast im Kabelsender NRW-TV
Von Ulrike Thomas
(30.5.07) Wieder hatte die Damennationalmannschaft um Cheftrainer Detlef Poste Besuch von einem Fernsehteam. In der Trainingshalle in Mülheim wurden Training und Interviews aufgenommen. Gesendet wird der Beitrag am Mittwoch, 30. Mai 2007 von NRW-TV im Rahmen der Studiosendung KAI3, die um 15 Uhr beginnt. Dort wird auch Detlef Poste als Studiogast anwesend sein. Er hatte von der Sportstiftung NRW im März einen Förderpreis für seine herausragende Trainerkarriere erhalten.
Der Sender NRW-TV kann in ganz Nordrhein-Westfalen über Kabel empfangen werden.

Nationalspielerin Birgit Overzier stand den NRW-TV-Reportern für einen Einspielfilm Rede und Antwort.

Jugend-EM im Internetfernsehen
(31.3.07) Bei der Jugend-Europameisterschaft, die vom 31. März bis 3. April im saarländischen Völklingen ausgetragen wird, sind zwei Felder mit einer Internetkamera ausgestattet. Dadurch werden Live-Bilder ins Netz übertragen.
Hier geht es zu der Website auf junior-em-saarland.de, von der aus die Übertragung abgerufen werden kann. Der User hat die Wahl zwischen Court 1 und Court 2. Das ebenfalls angebotene Live-Scoring ist einen Ballwechsel schneller.

Bitte vormerken: Austrian International am 5. April bei TW1
(21.3.07) Sportadministrator Manuel Rösler vom Österreichischen Badminton-Verband meldet einen ausführlichen Fernsehbericht von den Internationalen Meisterschaften von Österreich, die vom 22. bis 25. Februar in Wien ausgetragen wurden.
ORF Sportplus bringt demzufolge am 5. April 2007 ab 20.15 Uhr einen fast 100-minütigen Bericht. Kommentatoren sind Christopher Ryan und Manuel Rösler. ORF Sportplus sendet abends auf der digitalen Frequenz von TW1 und kann somit auch in Deutschland empfangen werden (siehe untere Meldung vom 26.12.06).
Zur Programmvorschau von TW1.

Swiss Open im Schweizer Fernsehen
(16.3.07) Roland Seyfried vom TV Waldshut meldet eine vorgesehene Fernsehübetragung der
Swiss Open 2007:
"Wer SF2 (Schweiz 2) empfangen kann, sollte sich diesen Termin vormerken: Swiss Open Final aus Basel. SF2 So, 18.03.2007, 15:40 bis 16:50 Uhr. (Der an dieser Stelle geplante «Literaturclub» entfällt.) Kommentatoren: Peter Minder, Thomas Wapp."

Können wir Badminton im Fernsehen zukünftig getrost vergessen?
Endspiele der YONEX German Open im Internet-TV
(6.3.07) Der in Grünwald bei München beheimatete deutsche Fernsehsender SpeedUp-TV ist ein Spartensender im Internet, der sich auf die Randsportarten konzentrieren will und für sie eine Übertragungsplattform im Internet geschaffen hat. Betrieben wird er von der Multichannel-Station Science-TV GmbH (Grünwald), einem Unternehmen des Grid-TV-Konzerns.  
Bei
Science-TV.com kann man sehen, wie das Modell funktionieren soll. Dort sind mehrere Kanäle zu wissenschaftlichen Bereichen wie Biologie, Geografie, Chemie, Physik, Mathematik oder Geschichte eingerichtet. Sie sind mit vielen kleinen Beiträgen bestückt, die rund um die Uhr laufen.
Wie sich der Sender letztlich finanzieren will, ist noch nicht bekannt. Vorstellbar sind etwa Pay-TV, Werbeplattform für Unternehmen, Finanzierung durch Programmanbieter, traditionelle Vermarktung.
Ab heute laufen auf SpeedUp-TV als erste Spartenübertragung die Endspiele der YONEX German Open. Wie lange, hängt nach Aussage des Senders von den Zugriffszahlen ab. Live-Kommentator ist Nationalspieler Michael Fuchs.

 

Webadresse:
www.badminton-tv.com
wird auf
speedup-tv.com
umgeleitet.


Ergänzung:   

Die Endspielübertragungen laufen weiter - Play-offs in Planung
(15.3.07) Klaus Huthmann, der für den Sport zuständige Produktionsleiter bei Grid-TV erklärte gegenüber badminton.de: "Wir sind zufrieden mit der Badmintonübertragung und sind bereits in Verhandlungen mit den beteiligten Vereinen, um von den Play-offs der Bundesliga in gleicher Weise zu berichten."
Auch in Bezug auf weitere Sportarten würden Verhandlungen laufen, berichtete er. Genannt wurden vom ihm etwa Billard, Gewichthaben, Curling.
Nach dem Finanzierungsmodell befragt, erläuterte er, dass ein Erlös durch Vermarktung der Website bzw. der Übertragungen erzielt werden soll: "Außerdem gehen wir davon aus, dass sich die Sponsoren der Veranstaltungen, die wir übertragen, an den Produktionskosten beteiligen. Diese versuchen wir dabei so gering wie möglich zu halten und den Übertragungsapparat nicht so aufwändig zu bestücken, wie das die großen Fernsehsender tun."
Sollten Veranstalter von Badmintonturnieren ein Interesse an einer Übertragung haben, können sie sich nach Huthmanns Aussage, gerne mit ihm Verbindung setzen. E-Mail: k.huthmann @ grid-TV.com.

Länderspielaufzeichnung England -  Deutschland bei BBC 2
(25.2.07) Wie berichtet, sendet der englische Fernsehsender BBC 2 heute eine Aufzeichnung des Länderspiels der deutschen Mannschaft am Donnerstag in Preston.
 Hier gibt es Infos zur Sendung. Sendezeit ist 14.50 bis 16.30 Uhr unserer Zeit.

Vor Fotolinsen hat sie schon des öfteren gestanden, jetzt wartet die Fernsehkamera: Carola Bott. Foto: Victor.

Am 19. Februar
Carola Bott Gast in Late-Night-Show
(1.2.07) Carola-Bott-Fans sollten sich den Termin rot im Kalender anstreichen. Am Montag, den 19. Februar hat unser Glamourgirl, das in den letzten Jahren durch einige spektakuläre Fotoshootings auf sich aufmersam machte, einen TV-Auftritt. Sie ist Gast in der Niels Ruf Show. Die Late-Night-Show wird immer montags um 21 Uhr im digitalen Abo-Sender Sat.1 Comedy ausgestrahlt.
Sat.1 Comedy ist Teil eines kostenpflichtigen TV-Programmpakets, das über Kabel zu empfangen ist. Mehr über die Show findet sich unter www.die-niels-ruf-show.de.
Gleichzeitig gibt die 22-jährige Juniorenmeisterin, die in dieser Saison von Bischmisheim zum FC Langenfeld gewechselt ist, bekannt, dass neben ihrem Manager Norbert Pflippen auch der ehemalige Deutsche Meister Uwe Scherpen jetzt als Vermarktungspartner für sie tätig ist. 
    

Madrider Weltmeisterschaftsbilder auf TW1
(26.12.06) Highlights der Badminton-Weltmeisterschaft vom September sendet der österreichische Sender TW1:
Donnerstag, 28.12.06 von 20.45 - 21.55 Uhr und
Freitag, 29.12.06 von 2.30 - 3.40 Uhr.
Zum Programmhinweis.
TW1 ist ein digitaler Spartensender, der in Besitz des ORF ist. Er bringt neben Reiseinformationen und Wetter auch Berichte von Sportarten, die im Hauptprogramm nur wenig vertreten sind. Zu empfangen ist er über Astra Digital und über Kabel. Satellitennutzer, die ihn bisher nicht bei ihren favorisierten Sendern hatten, finden ihn, wenn sie im Menü die etwa 400 Sendeplätze durchscrollen unter TW1. 

Badminton in Fernsehshow "Schlag den Raab"

Beteiligt sich auch TV-Star Stefan Raab am Badminton-Aktionstag?
(17.11.06) Dieses Gerücht geistert jedenfalls durch die Badmintonszene. Offiziell ist nichts zu erfahren. Vizepräsident Klaus Walter, beim DBV zuständig für den Badmintontag: "Bei mir hat sich Herr Raab nicht angemeldet. Und auch die Firma Brainpool nicht." Wer die Richtigkeit der Flurfunkmeldungen also überprüfen möchte, sollte am Samstagabend, den 18. November, die Live-Fernsehsendung "Schlag den Raab" auf ProSieben anschauen. In ihr tritt der Showmaster in 15 verschiedenen Disziplinen gegen einen Zuschauer an. Aus fünf vorgestellten Kandidaten wählen die Fernsehzuschauer per TED Raabs Gegner(in) aus. Produziert wird die Sendung in Köln, es geht um eine Million Euro. Beginn 20.15 Uhr. They love to entertain us.
Aufschlagschwäche entschied
(21.11.06) Alle Beteiligten hatten der Produktionsfirma absolute Vertraulichkeit zusichern müssen, deshalb glühten bei badminton.de auch die Drähte durch Bedenkenträger, nachdem die obige Meldung am Freitag erschienen war. Badminton war das fünfte Spiel von insgesamt fünfzehn. Als Schiedsrichter war unser internationaler Schiri Carsten Koch aus Köln im Einsatz. Er hatte mehr damit zu tun, den Kandidaten zu erläutern, wo sie beim Aufschlag zu stehen hatten, als mit kniffligen Linienbällen. Gespielt wurde bis 15, mit zwei Punkten Vorsprung. Das Spiel verlief lange ausgeglichen. Kandidat Johannes, ein BWL- und Jura-Elitestudent aus Regensburg, scheiterte aber an einer eklatanten Aufschlagschwäche. Sechsmal bekam er den Ball nicht ins gegenüberliegende Feld. Wenn es zu Schlagduellen kam, sah er meist besser aus als Showmaster Raab. Der gewann aber mit 15:12. Und am Ende auch den gesamten Wettkampf. Aus der Rolle fiel der witzlose und deplatzierte Moderater, dessen Name nicht der Erwähnung wert ist, als er von "Tuntentennis" sprach. Die Ausstattung für das Duell war von der Firma Victor geliefert worden. Seinen Schläger zerdepperte Stefan Raab vor Freude über seinen Sieg und legte ihn Schiedsrichter Koch auf die Schreibunterlage. Dem Sender ProSieben bescherte die Sendung am Samstagabend 17,6 Prozent Marktanteil. Durchschnittlich 3,8 Millionen Zuschauer (Spitze 5,4 Mio) fieberten mit.
Bernd-Volker Brahms schickte die folgenden Fernsehfotos:

Video von Raabs Badminton-Match online
(16.12.06) Wie Kilian Wischer meldet, besteht nun für alle Badmintonfreude, die Raabs Spiel gegen Herausforderer Johannes nicht live verfolgen konnten, auf der Webseite zur Sendung schlag-den-raab.de die Möglichkeit, ein Video des Spiels unter Leitung unseres internationalen Schiris Carsten Koch anzuschauen bzw. herunterzuladen. Dauer: 21:27 Minuten, wobei das Match selbst 12 Minuten dauerte.

Denmark Open in dänischen Fernsehen
(2.11.06) Angekündigt sind umfangreiche Fernsehübertragungen von den Danish Open im dänischen Fernsehen: Der Sender tv2 überträgt Freitag 3. November ab 19 Uhr in TV 2 Zulu von den Viertelfinals, Samstag, ab 12.15 Uhr die Halbfinals, und Samstag ab 12.30 Uhr die Endspiele.

    

ZDF berichtet von den Bitburger Open am Freitag in seinen Nachrichtensendungen
(26.10.06) Die Bitburger Open 2006 weisen nicht nur das internationalste Spielerfeld seit Anbeginn des Turniers auf. Damit einher geht auch das größte mediale Interesse, das die Bitburger Open je verzeichnen konnten. Dies meldet jedenfalls das Pressebüro der Zwei-Sterne-Grand-Prix Turnier in der Saar-Lor-Lux-Region. Zahlreiche Medien-Akkreditierungen aus aller Herren Länder wurden vorgenommen. Auch das Zweite Deutsche Fernsehen war vor Ort. Es wird am Freitag in seinen Sendungen „Morgen-Magazin“, „Mittags-Magazin“ und „heute Nachrichten“ einen Bericht über das Turnier in Saarbrücken ausstrahlen. Der Beitrag soll 1:30 Minuten lang sein.

Bundesligaspiel im Kölner Heimatfernsehen
(11.10.06) Marc Hannes, der Trainer des Erstligisten 1. BC Beuel meldet, dass es am Donnerstagabend um 19 Uhr in center.tv einen Bericht über das Bundesligaspiel Beuel gegen Union Lüdinghausen vom letzten Sonntag geben wird. Dazu werden er und Ian Maywald Gast in der Live-Sendung Rheinsport sein.
Hier gibt es Einzelheiten zum Sender center.tv Heimatfernsehen, der aus dem Rheinland sendet. Das Programm kann im Internet empfangen werden.
Nachtrag (12.10.06 MK) Der Besuch von Ian und Marc dauerte etwa acht Minuten. Von Moderator Tobias Ufer wurden die beiden zu den Aussichten in der kommenden Saison befragt. Zwei kurze Ausschnitte aus dem Spiel der Beueler gegen Lüdiinghausen wurden gezeigt. Attraktiv war ein 45-Sekunden-Ballwechsel aus einem Herrendoppel. Anschließend durfen die beiden noch Reklame für die nächsten Beueler Spiele in Langenfeld und gegen Berlin machen. Der Empfang der Sendung über Internet mit dsl ging problemlos. Das seit Oktober 2005 sendenden center.tv Heimatfernsehen ist in der Region Köln über das Kabelnetz zu empfangen - aber auch als "Fernsehen im Internet".

Termine im spanischen TV
(20.9.06) Johann Heber aus Maintal meldet: Fernsehen-Übertragung WM - siehe "
www.tve.es" für 20.9.06 ab 10 Uhr und 00 Uhr und 21.9.06 ab 9.45 Uhr und 23.15 Uhr. Für weitere Übertragungen sind noch keine Termine angegeben."
Wer auf der Senderseite in der mittleren Spalte bei teledeporte auf programación klickt, erhält die Wochenübersicht. MIÉRCOLES ist Mittwoch. Ob und wie der Sender in Deutschland zu empfangen ist, ist unbekannt.
(21.9.06) Bezüglich der spanischen TV-Übertragung meldet Roland Seyfried aus Waldshut: "Fernsehübertragung der WM aus Madrid: 12.149 GHz, LZ, Spotbeam, PAY-TV Tele Deporte, Audio: 6.60 M, spanisch, Video: PAL (Syster) Kontaktadresse: Radiotelevision Espanola, Prado del Rey, E-28023 Madrid, Telefon: +34 1 3468754. Das "PAY-TV" heisst leider, dass der Sender nur verschlüsselt sendet."

   

Erste Infos über WM-Übertragungen
(19.9.06) Jan Hay vom TuS Friedrichsdorf meldet "die Info vom OK der Badminton WM hinsichtlich TV Übertragung:
- TVE (Spanish Televisión)
- RTM (Malaysia)
- TV2 (Denmark)
- CCTV (China)
Sendezeiten konnte ich bisher leider nicht rausfinden."
Woher Jan die "Infos vom OK" hat, schreibt er leider nicht.
Eric Kolling, der Pressereferent des Saarländischen Badminton-Verbandes, gibt folgenden Ausblick: "Sollten die Deutschen ins Viertelfinale kommen, wird vermutlich das ZDF ab Freitag in den Nachrichten (15 Uhr, ggf. 17 Uhr und 19 Uhr) berichten. Sollte es zu Podiumsplätzen reichen, ist auch etwas in der Sportreportage am Sonntag wohl nicht ausgeschlossen. Vor Freitag jedenfalls gibt's von dieser Stelle nichts."
Stefan Röver, Pressereferent des Niedersächsischen Badminton-Verbandes teilt mit: Ich hatte gestern die Zuschauerredaktionen von DSF und EUROSPORT angemailt, mit der Nachfrage, ob Badminton-Übertragungen während der WM geplant seien. Antwort von beiden Sendern unisono: "Aufgrund nicht vorhandener Übertragungsrechte sind keine Berichterstattungen geplant."

        

LV Rheinland: Ranglistenturnier im Lokalfernsehen
(19.9.06) Vizepräsident Jürgen Grommes vom Landesverband Rheinland meldet aus seinem Verbandsgebiet einen Badmintonbericht im Fernsehen: "Wir hatten am vergangenen Wochenende eine Premiere: Das Lokalfernsehen Westerwald-TV hat über unser 1. RLT Einzel O 19 in Westerburg berichtet. Der Stream der Nachrichtensendung ist unter
http://www.wwtv.de/ anzuschauen."
Der Badmintonbeitrag aus Westerburg dauert 2:07 Minuten. Er ist allerdings erst am Ende der halbstündigen Sendung vom 18.9.06 unter "Sport Regional" nach Fußball und Handball im Programm. Im O-Ton zu hören sind Torsten Krams, Michael Buchner, Andreas Schnorrer (Schnurrer) und Vereinsvorstand Elke Erntges.

   

Bislang keine Infos über WM-Übertragungen aus Madrid

(18.9.06) Aufgrund wiederkehrender Anfragen gibt badminton.de bekannt, dass bisher keine Informationen über Fernsehübertragungen oder -berichte von der Weltmeisterschaft in Madrid vorliegen. Sollte jemand solche Informationen haben oder erhalten, möge er diese an die Redaktion mailen, damit die Badmintongemeinde informiert werden kann.

TV-Übertragung von Bitburger Open angekündigt
(9.9.06) Christian Baum vom BC Heiligenhaus weist darauf hin, dass in dem Werbeflyer, mit dem u.a. in diversen Badmintonzeitschriften für die Bitburger Open in Saarbrücken geworben wird, eine Fernsehübertragung angekündigt ist. "Am 29. Oktober 2006 übertragen Eurosport und der Saarländische Rundfunk aus der Saarlandhalle", heißt es dort. Das wäre also der Endspieltag, das Turnier geht vom 24. bis 29. Oktober.

Zweimal Badminton in Österreichs TV
(7.7.06) Manuel Rösler, der Leiter des ÖBV-Sportbüros meldet zwei Fernsehübertragungen in Österreich. Am Montag, den 10. Juli ist zu sehen, wie Profispieler Schläger von Discountern testen und am Samstag, den 22. Juli wird eine Stunde lang eine Zusammenfassung vom der Thomas- und Uber-Cup-Endrunde in Japan gezeigt. Rösler: "Die beiden Sender ORF2 Europe und ORF Sportplus (ehemals TW1) sind auch digital in Deutschland zu empfangen."
 
Hier geht es zu der Meldung bei badminton.at ORF-Sportplus berichtet...

Indonesian Open: Millionen Indonesier können heute Björn Joppien bewundern
(1.6.06) Der
indonesischen Fernsehsenders SCTV überträgt nach eigener Ankündigung heute von 13 bis 15 Uhr die Spiele der indonesischen Herren. Mit dabei ist das Match zwischen Björn Joppien und Taufik Hidayat. Es ist für 13 Uhr Ortszeit angesetzt. Auf der Internetseite des Senders ist unser Deutscher Meister in einer schönen Studie der Aufmacher. Zeiten: Surabaya ist MEZ + 5 Stunden weiter. 13 Uhr dort sind 8 Uhr hier.
Auch für die folgenden Turniertage sind Übertragungen angekündigt. Ob und wie sie in Deutschland zu empfangen sind, ist unbekannt. 

Thomas-/Uber Cup auf CCTV 5

(4.5.06) Steffen Düring aus Berlin meldet: "Möchte nur kurz Bescheid geben, dass dieser Tage auf CCTV-5 wieder Badminton live vom Thomas- und Uber Cup zu sehen ist. Heute ab 10 Uhr  wird das Uber-Cup-Halbfinale Taiwan gegen Holland übertragen."

CCTV5-Übertragungswagen vor dem Stadion in Chengdu. Foto: Edwin Leung.

China Masters auf Kanal CCTV5
(11.3.06) Badmintonfreund Xander aus Kiel meldet: Es gibt Live-Übertragungen des China Masters auf dem Kanla CCTV 5. Am 11.3.2006 um 19 Uhr bis 21.30 Uhr und am 12.03.2006 von 13 Uhr bis 17 Uhr. Dieser Sender überträgt mit einem Zusatzprogramm live auch im Internet mit dem Programm PPlive.

(12.3.06) Mike Bräutigam aus Chemnitz erklärt näher, wie's gemacht werden kann mit der Internetübertragung: "Ihr braucht nur einen Breitbandanschluss und ein Programm namens PPLIVE. Ihr findet es hier: http://www.pplive.com/en/index.shtml.
Wenn Ihr dann das Programm installiert habt, dann stellt den Kanal CCTV5 ein und schon geht es los!! Es ist zwar alles auf chinesisch ... aber besser als gar nichts."
   

badminton.de hat's mit DSL-Leitung ausprobiert. Es klappt. Downloaden und Installation problemlos. Gewünschten Channel oben im Menü anklicken und mit dem Pfeil unten links den Ladevorgang starten. Man braucht aber einige Geduld, bis der Sender geladen ist und muss - vermutlich in Abhängigkeit von Datenleitung und Rechnerkapazität - damit rechnen, dass es (arg) ruckelt. In den Erläuterung steht, man brauche den Media-Player 9, dies scheint aber nicht der Fall zu sein.

  

ZDF-Bericht von den Bitburger Open
(5.10.05) Nach Angaben des Ausrichters wird von den Bitburger Open in Saarbrücken, die in dieser Woche laufen, "Während der gesamten Turnierwoche in Fernseh und Hörfunk beim Saarländischen Rundfunk" berichtet. Außerdem wird erstmals auch das ZDF mit dabei sein: "Geplant ist ein Beitrag in der Sport-Reportage am Sonntag in der Zeit vom 17.10 bis 18 Uhr."

   

Prächtige Eurosportübertragungen - Deutsche konnten Xu Huaiwens Halbfinaleinzug miterleben
(20.8.05) Freude bei den deutschen Badmintonfans über die Eurosport-Übertragung am Freitagabend. Als der Sender
nach Anaheim schaltete, lief gerade auf dem TV-Court das Spiel unserer Deutschen Meisterin Xu Huaiwen gegen Pi Hongyan. So konnten alle live miterleben, mit welcher Entschlossenheit und Dynamik Huaiwen ihre für Frankreich spielende Landsfrau, die ihr in den letzten Begegnungen so viel Mühe bereitet hatte, vom Feld fegte.
Auch das folgende Spiel war sehenswert. Bis zum 9:5 im
zweiten Satz sah Kenneth Jonassen, der mit ungeheurem Druck begann, wie ein sicherer Sieger gegen Olympiasieger Taufik Hidayat aus. Doch dann versagte ihm offenbar die Krafte und dem Indonesier gelang es, das spiel zu drehen. Gepflege 75 Minuten dauerte das Match, fachkundig kommentiert, wie immer bei Eurosport, von Hans Werner Niesner.
Hinterher gab es
dann noch ein paar Minuten Aufzeichnung von Peter Gades Sieg gegen Chen Hong.
Jonassen war auch am Donnerstag, dem ersten Übertragungstag beim Einstieg in die Live-Übertragung auf
dem Feld. Sein 26-Minuten-Durchmarsch gegen einen lustlos wirkenden Aamir Ghaffar brauchte die Sendeleitung sogar ein wenig in Not, denn die offizielle Anfangszeit des nächsten Spiels war noch nicht erreicht. Das entschädigte dann allerdings für den belanglosen Auftakt. Mia Audina lieferte Xie Xingfang einen heißen Kampf und die Chinesin musste eine Stunde alles geben, um die Niederländerin 11:8 im dritten Satz zu besiegen.
Da das ursprünglich für die Übertragung vorgesehene Mixed von Bergström & Persson gegen Blair &
Munt kampflos an die Schweden ging, wurde für die restliche Sendezeit rasch noch das Damendoppel von Kellogg & Emms gegen Yang Wei & Zhang Jiewen auf den TV-Court verlegt.

       

Noch mehr WM-Badminton bei Eurosport 2

(18.8.05) Philippe Hengen teilt der badminton.de-Redaktion mit, dass er weitere Eurosportübertragungen entdeckt hat: "Ich wollte darauf hinweisen, dass Eurosport 2 ebenfalls Badminton überträgt und zwar ab dem 19. August, meist die Stunde vor Beginn der Eurosport-Übertragung. Wenn man also beides empfängt, hat man ab dem 19. immer eine Stunde mehr Badminton, halt von 22.00 Uhr bis zum Sendeschluss. Der direkte Link zu dem Programm von Eurosport 2 ist:
http://www.eurosport.de/home/pages/v4/l1/s15000/tvschedule_lng1_spo15000_prs1_ven1.shtml

     

Zusätzliche Eurosport-Übertragungen von der WM

(9.8.05) Eurosport-Kommentator Hans Werner Niesner meldet eine Ausweitung der Übertragungen von der Weltmeisterschaft in Anaheim, die in der nächsten Woche beginnt. Neben den Terminen, die in der Meldung vom 8.5.05 angekündigt wurden, gibt es auch eine Übertragung der Endspiele.

Hier der aktuelle Stand:

Donnerstag, 18.8. von 23.00 bis 01.30 Uhr Live
Freitag, 19.8. erweitert von 23.30 bis 1.30 Uhr Live
Samstag, 20.8. von 23.45 bis 2.00 Uhr Live
Sonntag, 21.8. von 9.45 bis 10.30 Uhr Zusammenfassung Halbfinals
Montag, 22.08. von 10.00 bis 11.30 Uhr Zusammenfassung der Finales.

   

IBF-Report zieht für Badminton positive Bilanz der olympischen Fernsehberichterstattung
(22.6.05) Ein von der International Badminton Federation IBF vorgestellter Report über die Zuschauerzahlen bei den TV-Übertragungen über Badminton von den olympischen Spielen in Athen, bilanziert unsere Sportart an elfter Stelle (bei 28 beteiligten Sportarten), was die von den Zuschauern gesehenen Stunden "Total Viewer Hours" angeht. Die Zugriffe auf die Website wordbadminton.net lägen sogar an Platz drei hinter Fußball und Leichtathletik.
Alle Einzelheiten in Badminton boosted to top half of Olympic TV stats.

                  

 Eurosport überträgt im August wieder über sechs Stunden WM-Badminton
(8.5.05) Wie Eurosport-Kommentator Hans Werner Niesner meldet, wird es auch von der Individual-Weltmeisterschaft in August aus Anaheim/USA auf Eurosport umfangreiche Übertragungen geben. Schon die Mannschafts-WM aus Peking war mit mehreren Stunden Sendezeit im Programm (siehe Meldung vom 22.4.05) und war von den Fans überall im Lande mit großer Begeisterung aufgenommen worden.
Hier der Niesner zugestellte vorläufige Sendeplan:
Donnerstag, 18.8. von 23.00 bis 1.30 Uhr LIVE
Freitag, 19.8. von 24.00 bis 1.30 Uhr LIVE
Samstag, 20.8. von 23.45 bis 2.00 Uhr LIVE
Sonntag, 21.8. von 9.45 bis 10.30 Uhr Zusammenfassung.

         

Genial-daneben-Team ohne Fachkenntnisse im Badmintonsport
(3.5.05) In Hugo Egon Balders Comedy-Sendung Genial daneben, die üblicherweise Freitagabend im Fernsehkanal Sat1 läuft, muss ein Rateteam kuriose Fragen, die von Zuschauern kommen, beantworten. Am 29. April 2005 war dort der Badmintonsport zu Gast.
Was ist ein „Chinasprung“? - lautete die eingeschickte Frage. Das Rateteam mit Hella von Sinnen, Ingo Oschmann, Guido Cantz, Wigald Boning und Bernhard Hoёcker bekam die Antwort in der vorgeschriebenen Zeit nicht heraus. Der Badmintonfreund (Kennt ihn jemand?) durfte sich über 500 Euro freuen.
Richtige Antwort wäre gewesen: Besondere Sprungtechnik beim Badminton - Um schneller die Position zu wechseln springt man mit beiden Beinen, anstatt Schritte zu machen. Wurde von chinesischen Spielern erfunden.

(15.7.05) Thies Wiediger vom VfB Lübeck teilte mit, der Einsender sei der 15-jährige Svante Lietzke aus seinem Verein gewesen.

      

  Eurosport überträgt Mannschafts-WM satt
(22.4.05) Wie Eurosportkommentator Hans Werner Niesner meldet, wird EUROSPORT vom 10. bis zum 15. Mai 2005 täglich, fast immer für mehrere Stunden, aus Peking Spiele vom Sudirman Cup übertragen.
Der Sendeplan nach derzeitigem Stand:
Di.  10.5. von 9 -12 Uhr Dänemark - England,
Mi. 11.5. von 9 - 12 Uhr Korea - England,
Do. 12.5. von 9.30 - 12 Uhr Malaysia - Niederlande,
Fr.  13.5. von 9 - 12 Uhr Dritter Gruppe 1A - Dritter Gruppe 1B,
Sa. 14.5. von 9.30 - 11 Uhr  Halbfinale,
So. 15.5. von 23 - 24 Uhr Finale.

     

Via Internet: gebührenpflichtige Übertragungen von den Swiss Open werden angeboten

Ein Blick in die Zukunft? - Premiere lässt grüßen

(15.3.05) Von heute bis Sonntag werden in der St. Jakobhalle in Basel die Swiss Open ausgetragen. Die schweizer Veranstalter bieten die Möglichkeit, Übertragungen von den Spielen des Turniers auf den heimischen PC zu zaubern. "Live streaming in real-time" heißt das im Fachjargon und der Ausrichter spricht von einer "Weltpremiere im Badminton".

Für den Nutzer werden zwei Varianten angeboten:

Kostenlose Kleinbild-Version von den zwei Hauptcourts

Unbediente Kameras, ohne Grafik, ohne Kommentar. Dienstag ab 12 Uhr bis Sonntag.

Technische Voraussetzungen: Internet Real Player, ADSL/ISDN-Anschluss. Parallel-Kapazität: unbegrenzt.

Gebührenpflichtige Vollbild-Version vom TV-Centercourt

Ist analog einer TV-Produktion, mit Grafik, Resultaten, mit englischem Kommentar. Freitag ab 16 Uhr bis Sonntag.
Parallel-Kapazität: 2000, erweiterbar auf 6000 oder sogar 20000.

Gebühren: 5 Euro pro zwei Stunden oder 3-Tages-Abo zu 39,50 Euro. Die Bezahlung soll über das Zahlungssystem PAYPAL aus dem Hause EBAY erfolgen.

Auf der Swiss-Open-Website gibt es die notwendigen Informationen.
   
     

Morgen German-Open-Übertragung in Sport im Westen   

(4.3.05) Nach wie vor noch in der WDR-Programm-Ankündigung ist die Übertragung von Ausschnitten aus den Finalspielen der German Open in Mülheim. Rahmenzeit: 15 bis 17 Uhr mit Handballspiel.

      

Badmintonübertragungungen via Internet mittels Online TV-global

(1.3.05) Dieter Wolfgang Birk aus Oppenau warf am 28.2.05 die Frage auf, ob sich die Software Online TV-global eigne, asiatische Fernsehsender am PC zu empfangen, um dadurch vielleicht besser an Badmintonübertragungen zu kommen.

Dazu meldet sich...

Lars Ernestus aus Wien: Das Programm ist ganz nett, aber ich denke ca. 80 Prozent der "großen" weltweiten Sender bieten keinen live-stream an. Habe allerdings nur eine Demo-Version ausprobiert und nicht spezifisch nach Badminton gesucht, kann also dazu nichts sagen. Habe daraufhin gestern versucht, Dänemark 1 und 2 zu bekommen, es aber nicht
geschafft bzw. es gab keinen live-stream.

   

Fernsehübertragung von den German-Open-Endspielen angekündigt

(28.2.05) Das WDR Fernsehen übertragt im Rahmen seiner Berichterstattung "Sport im Westen extra" am Samstag, den 5. März auch die Endspiele der YONEX German Open. Gemäß Ankündigung auf der Internetseite Sport im Westen soll in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr in der Halbzeitpause und nach Ende eines Handballspiels gesendet werden. Fachkommentator wird wie immer Wilfried Luchtenberg sein, der an den übrigen Tagen gemeinsam mit Christine Skropke auch Hallensprecher in Mülheim ist. (mehr... ist übrigens nicht mehr.)


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.