Europameisterschaft Herrenteams 2016

   

16. bis 21. Februar in Kazan (Republik Tatarstan, Russland), Kazan Gymnastik Center, 6 Syrtlanovoy Street.

Die vier Erstplatzierten qualifizieren sich direkt für die Uber-Cup-Endrunde.
Zu den Ergebnissen bei tournamentsoftware
.

         

Zur Hauptseite
Mainpage

Zur Team-EM
der Damen

Zur Team-EM
der Herren

Zu den Spielen
der deutschen Damen

       

Die Spiele der deutschen Herren

Bronze für das deutsche Herrenteam: (v.l.) Chef-Bundestrainer Holger Hasse, Bundestrainer Jacob Oehlenschläger, Johannes Schöttler, Josche Zurwonne, Peter Käsbauer, Michael Fuchs, Dieter Domke, Marc Zwiebler, Raphael Beck, Kai Schäfer, Marvin Seidel, Lars Schänzler, Mark Lamsfuß. Foto: Martin Kranitz

Halbfinalspiel Sa 20.2. 10 Uhr MEZ: Deutschland - Dänemark 0:3

1.E:  Marc Zwiebler -+ Jan O. Jörgensen 17:21 19:21
1.D: Michael Fuchs & Johannes Schöttler -+ Mads Conrad-Petersen & Mads Pieler Kolding 14:21 23:21 16:21 (74 min)
2.E: Dieter Domke -+ Viktor Axelsen 11:21 17:21
2.D: Raphael Beck & Peter Käsbauer - Kim Astrup & Anders Skaarup Rasmussen und
3.E: Kai Schäfer - Hans-Kristian Vittinghus nicht mehr gespielt
.

Für einen deutschen Sieg hätte schon alles passen müssen. Doch schon Marc schaffte es im Auftaktspiel trotz vieler exzellenter Ballwechsel nicht, Jörgensen zu besiegen. Nach dem Spiel meinte er: "Ich denke, ich war gut eingestellt, taktisch vorbereitet. Und hab auch gut gespielt. Die Halle ist nicht einfach zu spielen, relativ langsame Bälle. Im ersten Satz habe ich leider eine 14:11-Führung aus der Hand gegeben. Im zweiten Satz war ich dran. Aber sowohl im ersten, als auch im zweiten Satz waren drei, vier leichte Fehler jeweils - und gegen so einen Weltklassemann wie Jan macht das dann den Unterschied. Ist okay, aber erst mal bin ich natürlich enttäuscht, dass ich den Punkt nicht holen konnte." 

     

Viertelfinale Fr 19.2. 11 Uhr: Deutschland - Schweden 3:0

1.E: Marc Zwiebler - Henri Hurskainen 21:15 21:13
1.D: Michael Fuchs & Josche Zurwonne - Richard Eidestedt & Nico Ruponen 21:14 22:20
2.E: Dieter Domke - Mattias Borg 21:6 11:21 21:14
2.D: Mark Lamsfuß & Marvin Seidel - Filip Michael Duwall Myhren & Jonatan Nordh und
3.E: Lars Schänzler - Jacob Nilsson nicht mehr gespielt
. 

Auf den ersten Blick sieht das 3:0 nach einer deutlichen Überlegenheit unserer Mannschaft aus. Dem widerspricht aber Jacob Oehlenschläger, der Bundestrainer für die Herrendoppel: "Natürlich scheint das Ergebnis auszusagen, dass es ein leichter Sieg war. Doch das war er keineswegs. Aber unsere Spieler waren unglaublich fokussiert heute..."

Der Teamgeist wird beschworen.
Hallenszenerie beim ersten Einzel
Marc nach seinem Sieg im Interview bei BE-tv.
Michael (li) & Josche siegten in zwei Sätzen.
Die deutsche Bank hatte viel zu jubeln.

Vorrundenspiele in Gruppe 3:

  

Gruppenspiel Di 16.2.2016 11 Uhr MEZ: Deutschland - Litauen 5:0

1.E: Dieter Domke - Kestutis Navickas 21:17 21:14
2.E: Kai Schäfer - Povilas Bartusis 21:6 19:21 21:7
2.D: Mark Lamsfuß & Josche Zurwonne - Karolis Eimutaitis & Edgaras Slusnys 21:11 21:8
3.E: Lars Schänzler - Mark Sames 21:6 21:8
1.D: Raphael Beck & Peter Käsbauer - Povilas Bartusis & Kestutis Navickas 21:6 21:11.

Es war das erste Länderspiel einer deutschen Mannschaft gegen Litauen. DBV-Sportdirektor Martin Kranitz kurz und knapp: "Ein konzentrierter Auftaktsieg unserer Herren."     

Gruppenspiel Mi 17.2.2016 12 Uhr MEZ: Deutschland - Irland 5:0

1.E: Marc Zwiebler - Scott Evans 21:15 21:11
2.E: Dieter Domke - Joshua Magee 21:13 21:5
3.E: Lars Schänzler - Nhat Nguyen 21:18 21:16
1.D: Michael Fuchs & Josche Zurwonne - Joshua Magee & Sam Magee 21:14 21:10
2.D: Raphael Beck & Peter Käsbauer - Nhat Nguyen & Paul Reynolds 21:15 21:13.

Zum Spielverlauf.

     

Gruppenspiel Do 18.2.2016 16 Uhr MEZ: Deutschland - Tschechien 4:1

1.E: Marc Zwiebler - Milan Ludik 21:13 21:16
2.E: Dieter Domke - Petr Koukal 16:21 21:15 21:15
3.E: Lars Schänzler -+ Jan Fröhlich 15:21 21:18 12:21
2.D: Mark Lamsfuß & Marvin Seidel - Petr Koukal & Adam Mendrek 21:13 21:14
1.D: Michael Fuchs & Josche Zurwonne - Pavel Drancak & Jan Fröhlich 21:6 21:16.

Zum Spielverlauf.

     

Gruppe 3:
CZE - IRL 3:2 / CZE - LIT 5:0 / IRL - LIT 4:1
Endstand: 1. Deutschland 3:0, 2. Tschechien 2:1, 3. Irland 1:2, 4. Litauen 0:3.


Internet-TV bei BE


Bei Youtube können die beiden Spiele auch nachträglich noch aufgerufen werden. Dauer: GER - SWE 3:28 Stunden, GER - DEN 3 Stunden.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.