Top-News

31.05.2016

Gespielt wird in Jakarta um 900 000 US-Dollar Preisgeld.

Aus Deutschland ist nur Marc Zwiebler am Start. Er hat sein erstes Spiel am Mittwoch.

[mehr...]

Die letzten Neuigkeiten - News


31.05.2016

Unsere sieben Badmintonstars, die sich im Rahmen der Olympiaqualifikation der BWF einen Startplatz sichern konnten, waren unter den heute in Frankfurt am Man benannten 44 Athletinnen und Athleten der ersten Nominierungsrunde.


31.05.2016

Ausgetragen wird das Turnier vom 22. bis 26. Juni in Tours (Frankreich). Auch in diesem Jahr hat keiner der Bundesliga-Spitzenvereine eine Mannschaft gemeldet.


29.05.2016

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat für seine Sendung "Lokalzeit" (Studio Münsterland) die Familie Schnaase porträtiert. Der Beitrag lief in der Sendung vom 27. Mai 2016 und kann noch bis zum 3. Juni 2016 in der WDR-Mediathek angesehen werden.


28.05.2016

Das meldet Tobias Wadenka.


27.05.2016

Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim hat seinen im Vorjahr gewonnenen Titel als Deutscher Mannschaftsmeister im Badminton erfolgreich verteidigt: Das Team aus dem Saarland setzte sich am Freitagabend (27. Mai 2016) im Play-off-Finale in eigener Halle mit 4:2 gegen den SC Union Lüdinghausen durch. Während der BCB damit seinen insgesamt siebten DM-Triumph nach 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2015 verbuchte, verpasste die Mannschaft aus dem Münsterland den zweiten Titelgewinn nach 2014.


27.05.2016

Der 1. BC Bischmisheim empfängt Union Lüdinghausen. Spielbeginn in der Joachim-Deckarm-Halle in Saarbrücken ist um 19 Uhr. Ein Livestream ist vom Ausrichter angekündigt.


27.05.2016

Präsident Ulrich Schaaf wurde beim diesjährigen Verbandstag in Duisburg wiedergewählt. Ulrike Thomas berichtet.


26.05.2016

Folgende Schiedsrichter werden am 27. Mai im Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 im Einsatz sein: Björn Langenfeld (Illingen), Ralf Michaelis (Trier), Stefan Müller (Saarbrücken) und Christof Osebold (Trier). Dabei fungiert Björn Langenfeld wie im Vorjahr als verantwortlicher Schiedsrichter.


26.05.2016

Sie sollen am Donnerstag, den 10. November und Freitag, den 11. November 2016 stattfinden. Bewerbungsschluss für an der Ausrichtung interessierte Vereine ist der 24. Juni 2016.


25.05.2016

Auch am kommenden Freitag (27. Mai 2016), wenn um 19.00 Uhr in Saarbrücken das Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 ausgetragen wird, könnte die Entscheidung über den Sieg im „goldenen Satz“ fallen.


25.05.2016

Ausrichter ist die Advantage Event Projekte, Heinz Bußmann, Delmenhorst...

...am Sonntag, den 9. Oktober (16 Uhr) in Frankenthal gemeinsam mit der Badmintonabteilung vom TSV Eppstein (LV RHP);

...am Montag, den 10. Oktober (19 Uhr) in Bad Kissingen gemeinsam mit der Badmintonabteilung des SC Bad Kissingen (LV BAY).


25.05.2016

Dieser Empfang fand gestern durch Kronprinz Frederik und Kopenhagens Oberbürgermeister Frank Jensen statt.


24.05.2016

Markus Kleymann hat aus Sicht des SC Union Lüdinghausen eine Vorschau auf das Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 verfasst. Darin trifft das Team aus dem Münsterland am kommenden Freitag (27. Mai 2016) um 19.00 Uhr im Saarland auf Gastgeber und Titelverteidiger 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim. Der BCB hatte sich als Tabellenerster nach der Punkterunde direkt für das Endspiel um den Hans-Riegel-Pokal qualifiziert und sich damit auch das Heimrecht gesichert. Der SCU sieht sich in der Partie als "krassen Außenseiter". Während Lüdinghausen zum zweiten Mal nach 2014 den DM-Titel verbuchen kann, strebt Bischmisheim seinen siebten Triumph nach 2006 bis 2010 und 2015 an.


24.05.2016

Es ist ein Mannschaftsturnier, wo nur die Doppeldisziplinen gespielt werden. Gemeldet habe sich Senioren aus sechs Nationen. Termin: 3. bis 5. Juni.


24.05.2016

badminton.de hat Presseberichte zum dänischen Triumph von Kunshan zusammengetragen.

Die dänischen Helden werden heute um 14.30 Uhr im Kopenhagener Rathaus von Oberbürgermeister Frank Jensen empfangen.


23.05.2016

Zwischen 1949 und 2006 stand Dänemark achtmal in Endspielen um den Thomas Cup. Doch Badmintonlegenden wie Jørn Skaarup, Finn Kobberø, Erland Kops, Svend Pri, Flemming Delfs, Morten Frost, Poul-Erik Høyer oder Peter Gade mussten sich mit ihren jeweiligen Mannschaften im entscheidenden Moment immer einer der asiatischen Supermächte geschlagen geben. Erst dem Team um Jan Jörgensen und Viktor Axelsen gelang der große Coup. badminton.de hat die neun Endspielbegegnungen zusammengestellt.


22.05.2016

Der größte Triumph aller Zeiten für das dänische Badminton.

Seit 1948 wird der traditionsreichste Mannschafts-Wettbewerb im Badminton ausgetragen. Dänemark war immer vorne mit dabei. Gewinnen konnte Europas Top-Nation ihn allerdings noch nie. Achtmal schafften sie es in 28 Austragungen bis ins Endspiel, zuletzt in der Gade-Ära 2006. Aber stets war eine der asiatischen Top-Nationen im entscheidenden Moment dann doch stärker. Diesmal klappte es endlich. Ausgerechnet in einem Jahr, in dem die Dänen nicht zu den Favoriten gehörten. Zumal sie durch den gesundheitlichen Ausfall von Carsten Mogensen, der mit Mathias Boe das beste Doppel gebildet hat, geschwächt waren.

In Kunshan passte alles zusammen. Gruppensieg gegen Chinese Taipei, obwohl Jörgensen und Vittinghus verloren. Viertelfinale gegen Japan mit zwei Einzelsiegen und dem großartigen Sieg von Boe & Conrad-Petersen im ersten Doppel. Halbfinale gegen Malaysia, als der überraschend für den zweimal unterlegenen Jörgensen eingesetzte Emil Holst das entscheidende dritte Einzel gewann. Und der Finalsieg, bei dem die drei starken dänischen Einzel den Indonesiern keinen Satz gaben. Eine Meisterleistung unserer nördlichen Nachbarn.

1.E: Viktor Axelsen - Tommy Sugiarto 21:17 21:18

1.D: Mads Conrad-Petersen & Mads Pieler Kolding -+ Mohammad Ahsan & Hendra Setiawan 18:21 13:21

2.E: Jan O. Jörgensen - Ginting Anthony 21:17 21:12

2.D: Kim Astrup & Anders Skaarup Rasmussen -+ Angga Pratama & Ricky Karanda Suwardi 16:21 14:21

3.E: Hans-Kristian Vittinghus - Ihsan Maulana Mustofa 21:15 21:7.


21.05.2016

Die Koreanerinnen erkämpften sich im ersten Doppel immerhin einen Punkt.

1.E: LI Xuerui - SUNG Ji Hyun 14:21 21:13 21:10

1.D: TIAN Qing & ZHAO Yunlei -+ JUNG Kyung Eun & SHIN Seung Chan 21:16 17:21 23:25 (94 min)

2.E: WANG Shixian - KIM Hyo Min 21:13 21:12

2.D: CHEN Qingchen & TANG Yuanting - CHANG Ye Na & LEE So Hee 21:14 21:16

3.E: WANG Yihan - LEE Jang Mi nicht mehr gespielt.


20.05.2016

Und Indonesien schlug Südkorea, den gestrigen Überraschungssieger über China.

Uber Cup: China - Indien 3:0

Thomas Cup: Indonesien - Südkorea 3:1

Uber Cup: Südkorea - Japan 3:1

Thomas Cup: Dänemark - Malaysia 3:2.


20.05.2016

Die 24-jährige Gifhornerin hatte in Sidirokastro am 8. Mai ein Turnier des BE-Circuits gewonnen.


19.05.2016

Dass Korea die beiden Doppel holen könnte, war im Vorhinein klar, aber dass sie eines der drei chinesischen Super-Einzel knacken könnten, galt als unwahrscheinlich. Dennoch gelang es ihrer Nummer eins Son Wan Ho, der in einem anderthalbstündigen Marathonmatch Weltmeister Chen Long in die Knie zwang. Daher wurde es für China im eigenen Land mit der Rückeroberung des Herren-Titels, den man 2014 an Japan verloren hatte, nichts.

Uber Cup: China - Chinese Taipei 3:0

Uber Cup: Japan - Dänemark 3:0

Thomas Cup: Südkorea - China 3:1

Thomas Cup: Dänemark - Japan 3:2


19.05.2016

Uber Cup: Indien - Thailand 3:1 und Südkorea - Indonesien 3:0

Thomas Cup: Malaysia - Chinese Taipei 3:1 und Indonesien - Hongkong 3:1.


19.05.2016

Der Württembergische Landessportbund hat auf seiner Internetseite Möglichkeiten zusammengestellt, aufgrund derer Freistellungen von der Arbeit bei Ausbildungsmaßnahmen beantragt werden können. Die Gesetzesgrundlage wird in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich bezeichnet. Sie ist auf den Websites der jeweiligen Landessporbünde zum Beispiel unter "Bildungszeit", "Bildungsfreistellung", "Bildungsurlaub" oder "Arbeitnehmerweiterbildung" zu finden.


18.05.2016

Die ausgelosten Paarungen: China - Chinese Taipei / Thailand - Indien / Indonesien - Südkorea / Dänemark - Japan.


18.05.2016

Es spielen gegeneinander: China - Südkorea / Indonesien - Hongkong / Chinese Taipei - Malaysia / Dänemark - Japan.


18.05.2016

Meldungen können nur über den DBV erfolgen. Deutscher Meldeschluss für Podcetrtek ist der 30. Juni 2016. Als Grundlage für die Nominierung zählt die Deutsche Altersklassenmeisterschaft 2016.


18.05.2016

Gegen Ozeanienmeister Australien gewannen unsere Damen 4:1. Damit wurden sie Gruppendritte.

1.E: Fabienne Deprez - Hsuan-Yu Wendy CHEN 21:15 21:14

2.E: Luise Heim -+ Joy Lai 17:21 17:21

2.D: Isabel Herttrich & Eva Janssens - Leanne Choo & Gronya Somerville 22:20 21:15

3.E: Yvonne Li - Tiffany Ho 19:21 21:14 21:13

1.D: Linda Efler & Lara Käpplein - Hsuan-Yu Wendy Chen & Joy Lai 15:21 21:16 21:16.


17.05.2016

Mark Lamsfuß & Josche Zurwonne holten den Ehrenpunkt.

1.E: Kai Schäfer -+ Rajiv Ouseph 14:21 9:21

1.D: Fabian Holzer & Johannes Pistorius -+ Marcus Ellis & Chris Langridge 10:21 6:21

2.E: Lars Schänzler -+ Toby Penty 11:21 5:21

2.D: Mark Lamsfuß & Josche Zurwonne - Peter Briggs & Tom Wolfenden 21:18 21:15

3.E: David Peng -+ Alex Lane 18:21 6:21.

Endstand in Gruppe C: 1. Malaysia 3:0, 2. Südkorea 2:1, 3. England 1:2, 4. Deutschland 0:3.


17.05.2016

Helmut Ruppert, Beisitzer im Ausschuss für Bundesligaangelegenheiten im DBV (AfBL), hat einen ausführlichen Nachbericht zur 2. Bundesligavollversammlung des Jahres 2016 verfasst. Vier Stunden lang tagten die Vertreter der Erst- und Zweitligisten, sie behandelten dabei viele verschiedene Themen.


17.05.2016

Präsident Wolfgang Wienefeld, der im April beim HBV-Verbandstag in seinem Amt bestätigt wurde, meldet, dass ab dem 1. August der ehemalige indonesische Weltklassespieler Flandy Limpele das Trainerteam am Bundestützpunkt Nachwuchs in Hamburg verstärken wird.


17.05.2016

1.E: Fabienne Deprez -+ Saina Nehwal 15:21 10:21

2.E: Luise Heim -+ V. Sindhu Pusarla 7:21 12:21

1.D: Linda Efler & Lara Käpplein -+ Jwala Gutta & Ashwini Ponnappa 21:14 9:21 8:21

3.E: Yvonne Li -+ Ruthvika Shivani GADDE 5:21 15:21

2.D: Isabel Herttrich & Franziska Volkmann -+ Sikki Reddy NELAKURIHI & V. Sindhu PUSARLA 18:21 21:19 20:22.


16.05.2016

Die junge Herrenmannschaft des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) hat bei den TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals 2016 (15. bis 22. Mai in Kunshan/China) auch ihr zweites Vorrundenspiel in der Gruppe C verloren: Einen Tag nach ihrer 0:5-Auftaktniederlage gegen Korea unterlagen die deutschen Spieler am Montag (16. Mai 2016) dem amtierenden Vizeweltmeister Malaysia mit dem gleichen Ergebnis. Die deutschen Spielerinnen mussten sich derweil am Montag in ihrem ersten Aufeinandertreffen in der Vorrundengruppe D dem derzeitigen WM-Zweiten Japan mit 0:5 geschlagen geben.


15.05.2016

Ohne Chance waren Deutschlands Herren am Pfingstsonntag (15. Mai 2016) in ihrem ersten Gruppenspiel bei den TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals 2016 (15. bis 22. Mai in Kunshan/China): Die Auswahl des DBV musste sich zum Auftakt der WM-Endrunde Korea mit 0:5 geschlagen geben. Nächster Gegner der deutschen Spieler in der insgesamt vier Mannschaften umfassenden Vorrundengruppe C ist am Montag (16. Mai 2016; 7.30 Uhr MESZ) der amtierende Vize-Weltmeister Malaysia. Die Damen des DBV hatten am ersten Veranstaltungstag spielfrei. Sie bestreiten am Montag gegen den aktuellen WM-Zweiten Japan (13.00 Uhr MESZ) ihre erste Partie in der Vorrundengruppe D.


14.05.2016

Am Pfingstsonntag (15. Mai 2016) beginnen im chinesischen Kunshan die TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals 2016. Während die deutschen Damen bei der WM-Endrunde erst am Montag ihr erstes Gruppenspiel bestreiten (16. Mai 2016, 13.00 Uhr MESZ gegen Vize-Weltmeister Japan), absolvieren die Herren des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) gleich am ersten Veranstaltungstag ihr erstes Match. Gegner ist darin um 2.30 Uhr MESZ das Team aus Korea.


13.05.2016

Der Vorstand des „Club der Deutschen Meister und der Freunde des Badmintonsports“ gratuliert Christine Skropke (BLV Nordrhein-Westfalen) herzlich nachträglich zu ihrem 50. Geburtstag, den sie am 11. Mai 2016 feiern durfte.


13.05.2016

Seit fünf Tagen steht fest, welche beiden Mannschaften sich im Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 gegenüberstehen werden: Gastgeber und Titelverteidiger 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim trifft am 27. Mai 2016 um 19.00 Uhr auf den SC Union Lüdinghausen. Ab sofort können für das DM-Endspiel online Eintrittskarten geordert werden.


12.05.2016

Nachdem in den vergangenen Wochen in besonderer Weise jene Spielerinnen und Spieler des DBV im Fokus standen, für die es um die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro ging, sind bei der anstehenden Weltmeisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften primär jene Athletinnen und Athleten die Hauptakteure, die 2020 in Tokio erstmals bei Olympia dabei sein könnten.


12.05.2016

Im slowenischen Medvode laufen seit heute die Slovenia International. Deutsche Spieler sind bei dem Turnier der Kategorie International Series nicht am Start. Der ursprünglich als Teilnehmer vorgesehene Spezialist für Herreneinzel, David Peng (SV Fun-Ball Dortelweil), wurde seitens des DBV für die Thomas & Uber Cup-Finals nominiert und befindet sich mit dem deutschen Team bereits in Kunshan/China. Die Endspiele werden in Medvode am Pfingstsonntag ausgetragen.


11.05.2016

Bei Badmintonsport Television stehen nun jeweils rund 30-minütige Zusammenfassungen der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften U19 bzw. U15 als Videos zur Verfügung.


11.05.2016

Moritz Willms, Geschäftsführer bei der DJK Sportgemeinschaft Solingen e. V., hat einen Nachbericht zu den Deutschen Meisterschaften O35 bis O75 verfasst. Erstmals in der Geschichte wurden in allen Altersklassen alle Disziplinen ausgetragen.


10.05.2016

Die Mai-Ausgabe des DBV-Verbandsmagazins beinhaltet u. a. ein Porträt eines Vereins, der bereits vielfältige Maßnahmen zur Zukunftssicherung ergriffen hat, Nachberichte zur U17-EM und zur Badminton German U11 Masters-Serie sowie den letzten Teil der Serie mit dem Titel „Übungen zur Gesunderhaltung“.


10.05.2016

Bei den Deutschen Meisterschaften O35 bis O75 avancierte Heidi Bender mit drei Titelgewinnen zur erfolgreichsten Teilnehmerin. Gleich 16 Akteure holten in Solingen jeweils zweimal DM-Gold: Gregor Bartmann, Jutta Behrens, Gabriele Berge, Elke Cramer, Renate Gabriel, Michaela Hukriede, Thorsten Hukriede, Walter Kapferer, Eric Patz, Gerd Pigola, Stephanie Ruberg, Marie-Luise Schulta-Jansen, Susi Spiegel, Claudia Vogelgsang, Ye Wang und Hendrik Westermeyer.


10.05.2016

Urlaubsbedingt kann badminton.de in den nächsten beiden Wochen nicht im gewohnten Umfang gepflegt werden. Wir bitten um Verständnis.


09.05.2016

Heinz Kelzenberg hat aus Sicht des TV Refrath einen Nachbericht zum Play-off-Halbfinale verfasst. Das Team aus dem Bergischen Land verpasste den Einzug ins DM-Endspiel durch ein 18:21 im erstmals durchgeführten "Goldenen Satz". „Wir haben einen exzellenten Kampf geboten", so der Vereinschef.


08.05.2016

Der SC Union Lüdinghausen ist dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim ins Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 im Badminton gefolgt. Das Team aus dem Münsterland setzte sich am Sonntag (8. Mai 2016) im Play-off-Halbfinale in eigener Halle im sogenannten „Goldenen Satz“ mit 21:18 gegen den TV Refrath durch. Nach den üblichen sechs Matches hatte es 3:3 gestanden, sodass erstmals diese neue Regelung zum Tragen kam.


08.05.2016

Bei den Hellas Open holte Fabienne Deprez (BV Gifhorn) den Titel im Dameneinzel. Die 24-Jährige gewann das Finale des in Sidirokastro/Griechenland ausgetragenen Turniers der Kategorie International Series gegen ihre Nationalmannschaftskollegin Luise Heim (1. BC Beuel). Die 20-Jährige musste die Partie allerdings im ersten Satz abbrechen. Das Endspiel erreichte aus DBV-Sicht außerdem das Damendoppel Barbara Bellenberg/Eva Janssens (SV Fischbach/1. BC Beuel). Das Duo unterlag in zwei Sätzen einer Paarung aus Finnland und wurde somit bei der Siegerehrung für Rang zwei ausgezeichnet.


08.05.2016

Bei den Schülern holte der Hamburg-Horner TV DM-Gold. Die Hanseaten besiegten im Endspiel das Team der SSV Pennigsehl-Mainsche mit 5:2. In der Vorschlussrunde hatte Hamburg einen 5:0-Erfolg über den PSV Gelsenkirchen bejubelt, während die SSV Pennigsehl-Mainsche mit 6:1 gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg gewann. Das Spiel um Platz drei entschieden die Nordrhein-Westfalen aufgrund des besseren Satzverhältnisses für sich.


08.05.2016

Das Team von Blau-Weiss Wittorf ist neuer Deutscher Mannschaftsmeister U19. Die Auswahl aus Schleswig-Holstein gewann das Finale gegen Titelverteidiger 1. BC Beuel mit 5:1. Im Halbfinale hatte Wittorf den TSV Trittau mit 6:2 besiegt, während Beuel gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 4:4 spielte und dank des besseren Satzverhältnisses ins Endspiel einzog. Die Partie um Platz drei entschied Trittau mit 5:3 gegen Bischmisheim für sich. Wittorf hatte zuletzt im Jahr 2012 - damals bei den U15ern - bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften einen Titel geholt.


08.05.2016

Auch bei den Schülern finden am Sonntag (8. Mai 2016) zunächst die Vorschlussrundenpartien statt, ehe das Finale und das "kleine Finale" ausgetragen werden. Im Halbfinale stehen die folgenden Teams: Hamburg-Horner TV - PSV Gelsenkirchen, TSV Neuhausen-Nymphenburg - SSV Pennigsehl-Mainsche. Spielbeginn ist um 9.00 Uhr bzw. um 12.00 Uhr.


08.05.2016

Am Sonntag (8. Mai 2016) werden um 9.00 Uhr die Halbfinalspiele ausgetragen, das Endspiel und das Spiel um Platz drei folgen um 12.00 Uhr. Die Finalteilnehmer ermitteln bei den Jugendlichen die folgenden Teams: Blau-Weiss Wittorf - TSV Trittau, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim - 1. BC Beuel. Bonn ist Titelverteidiger.


07.05.2016

Am Sonntag (8. Mai 2016) ermitteln der SC Union Lüdinghausen und der TV Refrath ab 14.00 Uhr im Münsterland den zweiten Teilnehmer am Play-off-Finale. Gastgeber des Endspiels um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 ist Titelverteidiger 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, der sich als Tabellenerster nach der Punkterunde direkt für das Play-off-Finale qualifizierte. Dieses findet am 27. Mai 2016 um 19.00 Uhr im Saarland statt. Refrath gelang in diesem Jahr erstmals in der TVR-Vereinsgeschichte der Einzug in die DM-Endrunde. Da Lüdinghausen die Punkterunde auf Tabellenrang zwei abschloss, darf der nationale Champion von 2014 die Vorschlussrundenpartie ausrichten.


07.05.2016

Bei den Deutschen Altersklassenmeisterschaften in Solingen wurden am Freitag (6. Mai) die Titelträger im Herreneinzel und im Dameneinzel gekürt, seit Samstag stehen auch die nationalen Champions im Herrendoppel und im Damendoppel fest. Am Sonntag endet die Veranstaltung mit der Durchführung der Wettbewerbe im Mixed.


06.05.2016

Die Schüler tragen ihre Erstrundenspiele am Freitag (6. Mai) ab 14.45 Uhr aus, die Jugendlichen beginnen mit ihrem Wettkampf um 17.30 Uhr.


06.05.2016

Seit Freitag (6. Mai 2016) um 9.00 Uhr laufen in Solingen die Spiele.


05.05.2016

In diesen Tagen werden bundesweit gleich drei herausragende Veranstaltungen ausgetragen: die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften U19 und U15, die Deutschen Meisterschaften O35 bis O75 und das Play-off-Halbfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016.


05.05.2016

2016 ist der DBV erstmals, seit die Badmintonasse im Rahmen der Olympischen Spiele in allen fünf Disziplinen um Medaillen spielen, auch in allen Disziplinen vertreten. Für die Wettkämpfe in Rio de Janeiro qualifizierten sich folgende Athleten und Athletinnen:

HE: Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)

DE: Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen)

DD: Johanna Goliszewski/Carla Nelte (1. BV Mülheim/TV Refrath)

HD: Michael Fuchs/Johannes Schöttler (beide 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)

MX: Michael Fuchs/Birgit Michels (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel)

Michael Fuchs löste somit sogar in zwei Disziplinen das Olympiaticket. Während Marc Zwiebler und Birgit Michels in diesem Jahr zum insgesamt dritten Mal nach 2008 (Peking) und 2012 (London) an Olympischen Spielen teilnehmen werden, sind Michael Fuchs und Johannes Schöttler zum zweiten Mal nach 2012 dabei. Karin Schnaase, Johanna Goliszewski und Carla Nelte hingegen geben in diesem Jahr ihr Olympia-Debüt. Die Weltrangliste vom 5. Mai 2016 ist grundsätzlich relevant für die Vergabe der Startplätze bei den olympischen Badmintonwettbewerben in Brasilien.


04.05.2016

Heinz Kelzenberg hat aus Sicht des TV Refrath eine Vorschau auf das Play-off-Halbfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 verfasst. Das Team aus dem Bergischen Land steht erstmals in seiner Vereinsgeschichte in der DM-Endrunde und hat Heinz Kelzenberg zufolge "richtig Bock" auf die Play-offs.


04.05.2016

Markus Kleymann hat aus Sicht des SC Union Lüdinghausen eine Vorschau auf das Play-off-Halbfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016 verfasst. Der SCU empfängt darin am kommenden Sonntag (8. Mai 2016) um 14 Uhr den TV Refrath. Der Gewinner dieser Partie spielt am 27. Mai 2016 um 19 Uhr in Saarbrücken gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim um den Hans-Riegel-Pokal.


04.05.2016

Wie Bärbel Dähling mitteilt, wechselt Patrick Scheiel zur Saison 2016/2017 vom Zweitligisten TSV Neubiberg/Ottobrunn zum Erstligavertreter 1. BC Beuel.


03.05.2016

Wie Horst Rosenstock berichtet, konnte der STC Blau-Weiß Solingen für die Saison 2016/2017 in der 2. Bundesliga Nord Lea-Lyn Stremlau, Steffen Becker, Linda Hartjes und Janik Osthöver neu für den Verein aus dem Bergischen Land gewinnen.


03.05.2016

Wie Bundesligaspielleiter Bernd Mohaupt mitteilte, haben der Ausschuss für Bundesligaangelegenheiten im DBV und das Referat für Spielbetrieb O19 – auf Vorschlag des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim – entschieden, dass das Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft am 27. Mai 2016 um 19.00 Uhr in Saarbrücken ausgetragen wird. Als Ausrichter fungiert der BCB, der sich direkt für das Endspiel qualifizierte. Den zweiten Finalteilnehmer ermitteln am 8. Mai 2016 ab 14.00 Uhr in Lüdinghausen der SC Union Lüdinghausen und der TV Refrath.


03.05.2016

Urlaubsbedingt kann badminton.de in den nächsten Wochen nicht im gewohnten Umfang gepflegt werden. Wir bitten um Verständnis.


02.05.2016

Die Sport Streaming Plattform LAOLA1.tv, welche die Individual-Europameisterschaften live gezeigt hat, erstellte während des Großereignisses auch zahlreiche Kurzclips. So können Badmintonfans z. B. über den "Rally des Turniers - 54 Schläge!" oder "Keine Gnade! Madsen/Schnaase im Infight!" staunen.


02.05.2016

Dies teilt Achim Riedel, der Vorsitzende des DBV-Verbandsgerichtes mit.


02.05.2016

Im Einzel liegt bei den Jungs Kian-Yu Oei (SV Berliner Brauereien) vorn, bei den Mädchen Thuc Phuong Nguyen vom Horner TV.

Vom 1. bis 6. November gibt es wieder Weltklasse-Badminton in Saarbrücken.

PKWTEILE.DE
Quelle für günstige Autoersatzteile

Aktuell: Jung bleiben mit Badminton.


Spiele der in der Vergan-genheit übertragenen internationalen Spiele sind als Video-on-Demand auch nachträglich abrufbar.

Die DBV-Schulsportaktion findet auch 2015/16 statt.

Das Schulsportprojekt des Weltverbandes BWF - Letzte Möglichkeit in 2015 eine Tutoren-Lizenz zu erwerben: 1. November.

Laufende Ausschreibungen
      

Meldeschluss für Turniere im DBV
• 30.6.16 Deutscher Meldeschluss für die Altersklassen-EM 2016 vom 18.-24.9.2016 in Slowenien.

Ausbildungen
• .
Balltests

• 30.5.16 Ende der Abga-befrist für Angebote zur Lieferung von Bällen für den DBV-Eigenbedarf 2016/17.

Bewerbungs- möglichkeiten
• 4.5.16 Bewerbungs-schluss für die Ausrichtung von zwei U19-Länder-spielen gegen Frankreich am 9./10.10.2016.
• 31.5.16 Bewerbungs-schluss für die Ausrichtung verschiedener Deutscher Meisterschaften 2017 und 2018
• 31.5.16 Abgabeschluss zur Einreichung eines Angebotes zur Ausrüstung der Nationalmannschaften des DBV.
• 24.6.16 Bewerbungs-schluss für die Ausrichtung von zwei Länderspielen gegen Dänemark am 10. und 11.11.2016.
• 30.6.16 Bewerbungs-schluss für die Stelle als DBV-Geschäftsführer.


 

Der DBV präsentiert: Bundesliga aktuell

Zu bevorstehenden

LÄNDERSPIELEN

Zum

Monats-Rätsel


 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.