TOTAL Thomas Cup / Uber Cup 2016
Mannschafts-WM der Herren und der Damen
 

 

Vom 15. bis 22. Mai in Kunshan (Provinz Jiangsu, China), Kunshan Sports Center Gymnasium. Jeweils 16 teilnehmende Nationen. Referee: Dennis Li (HKG).
Zeitdifferenz: Jiangsu ist 6 Stunden gegenüber MESZ voraus.

Zur Titelseite Thomas-/Uber Cup.

Kunshan grenzt nordwestlich an Shanghai an. Zur Austragungshalle bei GoogleMaps. Zur Website von Kunshan (in Chinesisch).
Zur Turnierwebsite.
Zur Ergebnisübersicht Thomas Cup und Uber Cup.

 

Vor Veranstaltungsbeginn lädt der Gastgeber in Asien immer zum traditionellen "Welcome-Dinner" ein

BWF-Präsident stattete dem deutschen Herren-Tisch einen Besuch ab: (v.l.) Fabian Holzer, Mark Lamsfuß, David Peng, Kai Schäfer, Physiotherapeut Michael Thalhammer, Poul-Erik Hoyer, Josche Zurwonne, Lars Schänzler, Johannes Pistorius, Richard Domke. Foto: Edwin Leung

 

Vorberichte:

Bis auf Marc Zwiebler blieben die deutsche Olympiateilnehmer daheim
Mit der „Tokio-Generation“ zur WM-Endrunde
Von Claudia Pauli
(12.5.16) Nachdem in den vergangenen Wochen in besonderer Weise jene Spielerinnen und Spieler des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) im Fokus standen, für die es um die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro ging, sind bei der anstehenden Weltmeisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften primär jene Athletinnen und Athleten die Hauptakteure, die 2020 in Tokio erstmals bei Olympia dabei sein könnten: Der DBV tritt mit einem vergleichsweise jungen Aufgebot die Reise zu den TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals an, die vom 15. bis zum 22. Mai 2016 in Kunshan/China ausgetragen werden.
„Die Olympiaqualifikation ist gerade vorbei, der eine oder andere soll nun ein wenig durchatmen. Das Turnier ist daher für uns ein Turnier des nächsten Olympiazyklus, der Fokus liegt stärker auf der Tokio-Generation“, erläutert Martin Kranitz. Der Sportdirektor des DBV fügt hinzu: „Für die jüngeren Spieler ist das natürlich auch eine große Chance und eine gute Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln.“ Von den insgesamt sieben DBV-Assen, die 2016 in Rio aufschlagen dürfen, wird lediglich Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) an der Mannschafts-WM teilnehmen. Der 32-Jährige hat gute Möglichkeiten, bei den olympischen Badmintonwettbewerben im August einen Setzplatz zu erhalten, und möchte daher u. a. in Kunshan noch wertvolle Punkte für die Weltrangliste sammeln.
Deutschland zum achten Mal in Folge mit beiden Teams dabei
Der DBV qualifizierte sich 2016 zum achten Mal in Folge mit beiden Mannschaften für die alle zwei Jahre stattfindenden Thomas & Uber Cup Finals. Bei dem Turnier treten ausschließlich die weltbesten Nationalteams an, jeweils 16 Delegationen zählen zu dem illustren Kreis. Erneut bestreiten die Mannschaften bei der WM-Endrunde zunächst eine Gruppenphase, ehe es im K.-o.-System weitergeht. Die K.o.-Runde beginnt mit dem Viertelfinale. Da es sowohl bei den Herren als auch bei den Damen vier Vorrundengruppen gibt, qualifizieren sich für die Runde der besten acht Mannschaften die jeweiligen Gruppensieger sowie die jeweiligen Gruppenzweiten.
Die Herren des DBV treffen in der Vorrundengruppe C auf Korea (Sonntag, 15. Mai 2016; 2.30 Uhr MESZ), auf den amtierenden Vizeweltmeister Malaysia (Montag, 16. Mai 2016; 13.00 Uhr MESZ) und auf England (Dienstag, 17. Mai 2016; 13.00 Uhr MESZ). Die deutschen Spielerinnen müssen sich in der Vorrundengruppe D mit Vize-Weltmeister Japan (Montag, 16. Mai 2016; 13.00 Uhr MESZ), mit dem WM-Dritten Indien (Dienstag, 17. Mai 2016; 7.30 Uhr MESZ) und mit Australien (Mittwoch, 18. Mai 2016; 13.00 Uhr MESZ) auseinandersetzen.
Wer das Halbfinale erreicht, hat Edelmetall sicher: Denn der dritte Platz wird bei den TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals nicht ausgespielt, sondern beide unterlegenen Halbfinalisten erhalten die Bronzemedaille. Als Titelverteidiger geht bei den Spielern Japan an den Start, das sich 2014 durch einen 3:2-Erfolg im Finale über Malaysia erstmals in der Geschichte des Turniers den Siegerpokal sicherte. In der Vorschlussrunde hatte Japan sensationell Rekordchampion China mit 3:0 bezwungen. Bei den Damen gelang dem Team aus dem Reich der Mitte vor zwei Jahren hingegen die erfolgreiche Titelverteidigung. Die Mannschaft um Li Xuerui, die Olympiasiegerin von 2012 im Dameneinzel, setzte sich im Endspiel mit 3:1 gegen Japan durch. Die Teams des DBV waren 2014 in Neu-Delhi/Indien nach der Gruppenphase ausgeschieden.
Die Viertelfinalspiele finden auch in diesem Jahr am Donnerstag statt, am Freitag folgen die Halbfinalbegegnungen, ehe am Samstag (Damen) und am Sonntag (Herren) die Titelträger gekürt werden. Aktuelle Informationen zu den TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals 2016 finden Sie auf der Veranstaltungswebseite unter en.ks2016.com.

Das Aufgebot des DBV für die WM-Endrunde 2016
Herren (Thomas Cup)
Richard Domke (TV Refrath)
Fabian Holzer (TV Refrath)
Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld)
David Peng (SV Fun-Ball Dortelweil)
Johannes Pistorius (TSV Freystadt)
Kai Schäfer (1. BC Düren)
Lars Schänzler (TV Refrath)
Josche Zurwonne (SC Union Lüdinghausen)
Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) 
Damen (Uber Cup)
Fabienne Deprez (BV Gifhorn)
Linda Efler (TV Emsdetten)
Luise Heim (1. BC Beuel)
Isabel Herttrich (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)
Eva Janssens (1. BC Beuel)
Lara Käpplein (1. BV Mülheim)
Jennifer Karnott (TV Refrath)
Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen)
Franziska Volkmann (SV Fun-Ball Dortelweil).

BWF hat Spielplan veröffentlicht
Deutschland startet mit Herrenspiel gegen Südkorea
(7.4.16) Der vom Weltverband veröffentlichte Spielplan für die Endrunden im Thomas Cup und Uber Cup in Kunshan ergibt für die beiden deutschen Mannschaften folgende Spielreihenfolge in der Gruppenphase:

So 15.5.2016 Herren: Deutschland - Südkorea 
Mo 16.5.2016 Herren: Deutschland - Malaysia
Mo 16.5.2016 Damen: Deutschland - Japan
Di  17.5.2016 Damen: Deutschland - Indien
Di  17.5.2016 Herren: Deutschland - England 
Di  18.5.2016 Damen: Deutschland - Australien.

Hier kann der gesamte Spielplan heruntergeladen werden (pdf).
Zu den deutschen Spielen Herren Gruppe C und Damen Gruppe D.

Gruppenauslosungen für Thomas- und Uber Cup in Kushan

Anspruchsvolle Aufgaben für unsere beiden Teams

(21.3.16) Wer zu den besten acht Teams der Welt gehören will, muss eines jener Teams, die diese Plätze einnehmen, verdrängen.
Die Herren müssen sich über Südkorea oder Malaysia hinwegsetzen und nebenbei auch England noch schlagen.
Den Damen stehen Japan und Indien im Weg. Und als Stolperstein Australien.  
Das ergab die heutige Auslosung im Tonino Lamborghini Hotel in Kushan.
Thomas Cup
Gruppe A: China, Japan, Frankreich, Mexiko;
Gruppe B: Indonesien, Indien, Thailand, Hongkong;
Gruppe C: Korea, Malaysia, England, Deutschland;
Gruppe D: Dänemark, Chinese Taipei, Neuseeland, Südafrika.
Uber Cup
Gruppe A: China, Dänemark, Spanien, Malaysia;
Gruppe B: Korea, Chinese Taipei, Mauritius, USA;
Gruppe C: Thailand, Indonesien, Bulgarien, Hongkong;
Gruppe D: Japan, Indien, Australien, Deutschland.
Die vier Gruppenersten bestreiten die Viertelfinals gegen die vier Gruppenzweiten. Die Paarungen werden ausgelost.

BWF gab Setzlisten bekannt

Beide deutschen Teams an 9/16

(9.3.16) Die BWF hat die Setzlisten für die Endrunden im Thomas- und Uber Cup erstellt. China steht jeweils an eins. Überraschend ist, dass beim Thomas Cup Dänemark auf Rang zwei steht. Zugrunde gelegt wurden die Weltranglisten vom 3. März 2016. Dabei gehen die besten drei Einzelplatzierungen und die besten beiden Doppel in die Punkteaddition ein. Deutschland ist sowohl bei den Herren als auch bei den Damen für die Endrunden qualifiziert. Zu einem Setzplatz 5/8 reichte es für eine unserer Mannschaften nicht. Bei den Damen war es allerdings ganz knapp, dann wäre man statt Dänemark auf 5/8 gewesen.
Die 2014 eingeführte Regelung, dass die Teilnahmeberechtigung sich ausschließlich über die Weltranglisten ergibt und damit die Kontinentalmeisterschaften ohne Bedeutung blieben, war wieder aufgehoben worden. Somit konnte man sich auch wieder über die Kontinentalmeisterschaften im Februar qualifizieren. Nur die Restplätze wurden über die Weltranglistenplatzierungen aufgefüllt. Davon profitierten bei den Herren Malaysia, Chinese Taipei, Hongkong, Thailand und bei den Damen Indien, Indonesien, Chinese Taipei, Malaysia und Hongkong.
Die 16 Teams werden in vier Gruppen aufgeteilt. 5/8 und danach 9/16 werden den Gruppenköpfen zugelost. Die Gruppenersten und -zweiten kommen in der K.-o.-Runde.
Setzliste Thomas Cup:

1 China, 2 Dänemark; 3/4 Südkorea und Indonesien; 5/8 Japan, Malaysia, Indien, Chinese Taipei;
9/16  Hongkong, Thailand, England, Deutschland, Frankreich, Mexiko, Südafrika, Neuseeland.

Setzliste Uber Cup:

1 China, 2 Japan; 3/4 Südkorea und Thailand; 5/8 Indien, Indonesien, Chinese Taipei, Dänemark;
9/16 Deutschland, Malaysia, Spanien, Hongkong, USA, Bulgarien, Australien, Mauritius.

Die Auslosung ist für den 21. März in Kunchan vorgesehen.

Hier gibt es die vollständige Liste mit den Punkteberechnungen (pdf).

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.