Das Lüdinghauser Bundesligateam will die "Final Four" erreichen. @Markus Kleymann

Bundesliga

1. BL: Lüdinghausen empfängt Trittau

Mit einem Heimsieg über den TSV Trittau will SC Union 08 Lüdinghausen am Samstag den Einzug in die "Final Four" um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft schaffen. Die Lüdinghauser erwarten im Viertelfinale die Nordlichter des TSV Trittau rund um die drei Brüder Joachim, Nikolaj und Jonathan Persson.

Von Markus Kleymann | Redaktion

 

Im vergangenen Jahr hatten die Münsterländer noch das Viertelfinale in Trittau verloren - jetzt wollen sie den Spieß umdrehen und damit in die Endrunde einziehen, die in drei Wochen in Saarbrücken stattfinden wird.

"Wir setzen auf unser begeisterungsfähiges Publikum", so Teammanager Michael Schnaase. Er kann allerdings auch auf seinen gesamten starken Kader bauen - angeführt von Eigengewächs Josche Zurwonne. Im Lüdinghauser Team stehen mit Yvonne Li, Linda Efler, Eva Janssens und Kai Schäfer vier weitere deutsche Nationalspieler. Sie wollen gemeinsam mit dem Niederländer Nick Fransman, dem Schotten Robert Blair und dem Österreicher Roman Zirnwald die nötigen vier Siege einfahren, um noch weiter im Kampf um die Deutsche Meisterschaft mitzumischen.

Das Spiel beginnt um 16.00 Uhr in der Sporthalle des St. Antonius-Gymnasiums. Eintrittskarten sind noch im Vorverkauf (Lüdinghausen Marketing) sowie auch an der Tageskasse erhältlich.

Im zweiten Viertelfinale kommt es in Mülheim (innogy-Sporthalle) zum Aufeinandertreffen zwischen dem Titelverteidiger TV Refrath und Rekordmeister 1. BV Mülheim.

Die beiden Begegnungen in der Play-Off-Viertelfinals können im Liveticker auf badminton.de verfolgt werden.

Aktuelle Medienberichte zum Viertelfinalduell:

Westfälische Nachrichten: "Es bleibt (fast) alles in der Familie"
Westfälische Nachrichten: "Union Lüdinghausen empfängt TSV Trittau"
Westfälische Nachrichten: "Die Höhe macht den Unterschied"
Westfälische Nachrichten: "Pokern mit den Doppeln"

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten