Mädcheneinzel U11 @Andreas Reich

National

Berlin-Brandenburg räumt ab

Am Wochenende fand der 3. Victor Unstrut Cup im Rahmen der German U11 Masters Serie im thüringischen Sömmerda statt. Die Ausrichtergemeinschaft aus Sömmerda und Bad Frankenhausen begrüßte 50 Kinder aus 30 Vereinen und zehn Landesverbänden.

Von Andreas Reich

 

Pünktlich ging es am Samstag 11.00 Uhr mit den Gruppenspielen in den Einzeln los. In denen setzten sich alle gesetzten Spieler/Innen durch. Mit den Achtelfinals der Jungen und den Viertelfinals der Mädchen ging es anschließend weiter. Ins Finale der Mädchen zogen Eva Stommel, SV Berliner Brauereien und Melissa Schmidt, TSG Schopfheim, ein. Bei den Jungen erreichten Hans Huß von den SV Berliner Brauereien und Robin Wilewild vom MTV Nienburg das Endspiel.

Der Ausrichter verlegte die Finals aber kurzerhand auf Sonntagfrüh, da um 18.00 Uhr leider nur noch sehr wenige Zuschauer in der Halle waren. Eine richtige Entscheidung, denn die Finals waren hochklassig und nichts für schwache Nerven. Die beiden Jungs kämpften drei enge Sätze lang, in denen schließlich der Berliner im Entscheidungssatz mit 21-19 die Nase vorn hatte. Seine Vereinskollegin, Eva Stommel, hatte am Ende auch das Glück auf ihrer Seite und sicherte sich mit 21:14 und 24:22 den Turniersieg.

In den Doppeln konnten die beiden Berliner ebenfalls triumphieren. Eva gewann mit Sophia Lehmann vom BC Fortuna Blankenfelde im Finale gegen Melissa Schmidt und Hasiri Nandamuri, SV Fun-Ball Dortelweil. Hans siegte mit seinem Gegner aus dem Einzelfinale, Robin Wilewild, gegen Michel Schuster, Horner TV Hamburg und Matthias Gutsche, VfL Lohbrügge.

 

Downloads

Weitere Neuigkeiten