Christian Stern (re) ist für Training und Konzeptentwicklung in verschiedenen Kooperationsvereinen zuständig. Foto: BVRP

Sportpolitik

BLV Rheinhessen-Pfalz: Kooperation im Trainerbereich mit dem BLV Rheinland wächst

Alles begann vor ungefähr einem Jahr, als der Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz (BVRP) Stefan Ljutzkanov als Landestrainer Badminton am Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern engagierte.

Von Sebastian Züfle, Geschäftsführer BVRP

 

Der badmintonbegeisterte und sehr erfahrene Badmintoncoach aus Bulgarien brachte reichhaltige Ideen aus seinen vorherigen Engagements mit in die Pfalz und überzeugte den Vorstand des BVRP rasch, dass etwas zur Mitgliedergewinnung in den Vereinen und Talentsichtung für den Verband getan werden musste. Durch seine zahlreichen Kontakte gelang es Ljutzkanov zügig, mit Christian Stern einen weiteren Trainer mit Erfahrung für den Verband zu gewinnen. Der Österreicher begann am 1. September 2017 seine Tätigkeit und konnte seither die Idee des Trainerprojektes, d.h. Training und Konzeptentwicklung in verschiedenen Kooperationsvereinen, rasch umsetzen und diese Vereine für die Idee gewinnen und mitreißen.

Deutlich wurde dies in der rasch zunehmenden Anzahl an der Kooperation teilnehmender Vereine, aktuell 15 in Rheinhessen-Pfalz und 5 im Rheinland, und der Anzahl der Kinder, die an Vereinsworkshops und Feriencamps teilnahmen. Durch die Ausschreibung zum Strukturprojekt „landesweite Förderung“ des Landessportbundes Rheinland-Pfalz kam dann rasch die Idee auf, auch den Badmintonverband Rheinland (BVR) mit ins Boot zu holen und das Projekt auf ganz Rheinland-Pfalz auszuweiten. Die ersten Gespräche wurden im Dezember 2016 geführt und seither wächst einiges zusammen bei den beiden Fachverbänden. Den Anfang machte der erstmalig in diesem Jahr ausgetragene Victor Rheinland-Pfalz-Pokal, an dem Vereine aus beiden Landesverbänden gemeinsam teilnahmen.

Am 19. August 2017 wurde schlussendlich das Finale in Bad Breisig gespielt. Hierbei gewann der 1. BCW Hütschenhausen erdenklich knapp durch das bessere Satzverhältnis gegen den Rheinland-Vertreter BC Niederlützingen. Dritter wurde die BSG Neustadt aus der Pfalz vor dem SVE Mendig II. Zum 1. September 2017 fängt nun mit Oliwia Zimniewska aus Polen die zweite Projekttrainerin beim BVRP an. Sie wird neben Christian Stern für beide Landesverbände tätig sein und damit das Projekt auf eine noch breitere Basis stellen. Nun muss man schauen, wir BVRP und BVR noch weiter zusammenwachsen können und gemeinsame Projekte - geplant sind z.B. gemeinsame Trainerausbildungen und Kaderlehrgänge - realisieren können.

 

Weitere Neuigkeiten