@BadmintonPhoto (LIVE)

International

Die Sieger der Yonex Canada Open

Kento Momota, ehemalige Nummer zwei der Weltrangliste, feierte mit dem Finaleinzug bei den Yonex Canada Open ($65,000) in Calgary ein erfolgreiches Comeback. Der Japaner musste sich im Endspiel seinem Landsmann Kenta Tsuneyama mit 20-22, 21-14, 14-21 (77 Minuten) geschlagen geben.

Von Manuel Rösler

 

Einen europäischen Triumph gab es im Herrendoppel. Englands Peter Briggs - in der neuen Saison beim 1. BC Beuel in der 1. Bundesliga aktiv - besiegte mit seinem Partner Tom Wolfenden das koreanische Duo Kim Ho/Seung Jae Seo in drei Sätzen. 

Vize-Europameisterin Kirsty Gilmour (Schottland) unterlag im Finale des Dameneinzels knapp der Japanerin Saena Kawakami. Die Endspiele im Damendoppel und Mixed waren jeweils rein japanische und koreanische Angelegenheiten. 

Mit Andreas Heinz, Daniel Benz und Annika Horbach waren auch drei deutsche Spieler in Kanada am Start. Das Duo Heinz/Benz unterlag im Achtelfinale den späteren Siegeren Briggs/Wolfenden mit 18-21, 21-16, 17-21.

Die Finalspiele:

HE: Kenta Tsuneyama (JPN)- Kento Momota (JPN) 22-20, 14-21, 21-14
DE: Saena Kawakami (JPN) - Kirsty Gilmour (SCO) 19-21, 21-19, 21-18
HD: Peter Briggs/Tom Wolfenden (ENG) - Kim Ho/Seung Jae Seo (KOR) 22-20, 16-21, 21-19
DD: Mayu Matsumoto/Wakana Nagahara (JPN) - Chisato Hoshi/Naru Shinoya (JPN) 21-16, 16-21, 21-18
MX: Kim Won Ho/Shin Seung Chan (KOR) - Choi Solgyu/Chae Yoo Jung (KOR) 21-19, 21-16

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten