@BadmintonPhoto/Grafik: Julian Pletz

International

EMTC17-Halbfinale: GER vs DEN 1-3

Deutschland unterliegt im Halbfinale der 2017 European Mixed Team Championships Rekordsieger und Titelverteidiger Dänemark nach heftiger Gegenwehr mit 1-3. Fabian Roth sorgte mit seinem überragenden Sieg über Viktor Axelsen für eine Überraschung. Hier sind die Ergebnisse im Detail.

Von Manuel Rösler

 

Deutschland - Dänemark 1-3 

MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Joachim Fischer/Christinna Pedersen 12-21, 17-21
HE: Fabian Roth - Viktor Axelsen 21-18, 10-21, 21-18
DE: Fabienne Deprez - Line Kjaersfeldt 21-14, 11-21, 7-21
HD: Mark Lamsfuß/Josche Zurwonne - Mathias Boe/Carsten Mogensen 17-21, 13-21
DD: Carla Nelte/Isabel Herttrich - Kamilla Rytter Juhl/Christinna Pedersen (nicht mehr gespielt)

Die Stimmen zum Spiel:

Fabian Roth meinte nach seinem Sieg über den Olympiadritten von Rio und aktuellen Weltranglistendritten, er habe nicht wirklich damit gerechnet, dass er Viktor Axelsen schlagen würde, aber immer daran geglaubt, dass es klappen kann: "Ich konnte ohne jeglichen Druck spielen und habe im Spiel viel Spaß gehabt."

Martin Kranitz, DBV-Sportdirektor: "Das war ein absolut starkes Spiel von Fabian und zeigt, welches Potenzial in ihm steckt. Ich freue mich sehr über seine Entwicklung! Den Olympiadritten von Rio und aktuellen Weltranglistendritten in einem EM-Halbfinale, in einem richtig wichtigen Spiel, zu schlagen, ist eine bärenstarke Leistung."

Johanna Goliszewski: "Eine Medaille war natürlich unser Wunsch, unser Ziel. Wir sind alle froh, dass es geklappt hat. Ich bin zudem froh, dass ich einige Einsätze bekommen habe. Mit Fabis Sieg im Herreneinzel hatten wir ein Highlight heute."

Fabienne Deprez: "Ich bin sehr, sehr gut ins Spiel gekommen, habe selbst keine Fehler gemacht und sie zu Fehlern gezwungen. Im zweiten und dritten Satz war es dann genau umgekehrt: Sie hat gar keine Fehler gemacht und mich zu Fehlern gezwungen. Angesichts meines Trainingszustandes bin ich aber positiv überrascht, dass ich überhaupt drei Sätze durchgestanden habe. Ich war kurz vor den Deutschen Meisterschaften krank und trainiere somit noch gar nicht wieder so lange."


Der heutige Samstag wurde überschattet von der Nachricht des Todes der dänischen Badminton-Legende Erland Kops (80). Vor dem Halbfinale wurde eine Schweigeminute abgehalten.

Linda Efler war - wie der ebenfalls ursprünglich nominierte Marvin Seidel - nicht mit in Lubin. Sie wurde kurz vor der Abreise krank. Marvin Seidel muss ja bekanntlich derzeit wegen einer Fußverletzung pausieren.

Marc Zwiebler machte sich am Samstagmorgen (18.02.2017) auf den Weg nach Indonesien, wo er in den nächsten Tagen Ligaspiele bestreitet. Zu den YONEX German Open (28. Februar bis 5. März in Mülheim an der Ruhr) wird er wieder zurück sein. Fabian Roth hätte auch im Halbfinale gegen Viktor Axelsen gespielt, wenn Marc Zwiebler noch vor Ort gewesen wäre. Denn: Die Jüngeren sollen jetzt verstärkt ihre Chancen erhalten.

Zahlreiche Fotos vom Spiel gegen Dänemark werden LIVE auf unserer offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht.

Die Halbfinals:

Russland - England 3-1
Deutschland - Dänemark 1-3

Das Finale:

Dänemark - Russland (So, 15.00 Uhr)

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten