Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich steuerten heute einen Punkt zu @Mark Phelan/LIVE

International

EMTC17: Souveräner Auftaktsieg

Das erste Spiel im Rahmen der Mixed-Team-Europameisterschaft 2017 – gegen die Schweiz – stand für die deutsche Badminton-Nationalmannschaft unter ganz besonderen Vorzeichen: Über viele Jahre zählte Michael Fuchs (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) zu den Leistungsträgern des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) – nun vertrat der 97-malige Nationalspieler die „Gegenseite“: Seit dem Herbst 2016 fungiert der 34-Jährige beim Schweizer Badminton-Verband Swiss Badminton als Sportdirektor, sodass er bei den diesjährigen kontinentalen Titelkämpfen als Teammanager der Eidgenossen im Einsatz ist.

Von Claudia Pauli

 

Die Mannschaft von DBV-Chef-Bundestrainer Detlef Poste wurde im Aufeinandertreffen mit der Schweiz ihrer Favoritenrolle gerecht: Sie gewann am Mittwoch ihr Auftaktmatch mit 4:1. Die einzige Niederlage im Team des DBV musste die Deutsche Meisterin im Dameneinzel, Luise Heim (1. BC Beuel), hinnehmen. Die 20-Jährige unterlag der neun Jahre älteren Sabrina Jaquet, ihres Zeichens Olympiateilnehmerin von Rio, mit 22:24, 13:21. "Sabrina ist eine starke und erfahrene Spielerin. Ich bin aber zufrieden mit meiner Leistung. Darauf kann ich aufbauen", so das "Nesthäkchen" in der DBV-Auswahl anschließend.

In seiner zweiten und damit bereits abschließenden Vorrundenpartie in der Gruppe 3 trifft das deutsche Team am Donnerstag (16. Februar 2017, 19.00 Uhr) auf die Niederlande. Die mit dem Viertelfinale beginnende K.-o.-Runde erreichen die beiden Mannschaften, die nach Abschluss der Gruppenphase Tabellenrang eins bzw. zwei in ihrer Gruppe belegen. Die Schweiz und die Niederlande stehen sich am Donnerstag um 10.00 Uhr gegenüber.

Nicht mit nach Polen reisen konnte seitens des DBV Marvin Seidel (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim). Der 21 Jahre alte Deutsche Vizemeister im Herrendoppel (mit Mark Lamsfuß vom 1. BC Wipperfeld) erlitt bei den Deutschen Einzelmeisterschaften 2017 (2. bis 5. Februar in Bielefeld) im Herrendoppelfinale Verletzungen an mehreren Bändern im Fuß und muss daher derzeit pausieren.

Zahlreiche Fotos von der Partie gegen die Schweiz haben wir auf unserer offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht.

Deutschland - Schweiz (Gruppe 3) 4-1

MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Celine Burkart/Oliver Schaller 21-14, 21-19
HE: Marc Zwiebler - Mathias Bonny 21-12, 21-16
DE: Luise Heim - Sabrina Jaquet 22-2413-21
HD: Raphael Beck/Josche Zurwonne - Mathias Bonny/Oliver Schaller 21-15, 20-22, 21-11
DD: Johanna Goliszewski/Carla Nelte - Celine Burkart/Sabrina Jaquet 21-13, 21-10

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten