EILMELDUNG: Deutschlands Damen sind Vizeeuropameister · 18.02.2018

Zweiter Turniersieg für Olga Konon und Peter Käsbauer @Oleg Harchenko (LIVE)

International

Estland: Sieg für Käsbauer/Konon

Peter Käsbauer und Olga Konon haben sich bei den YONEX Estonian International 2018 (Gesamtpreisgeld: 10.000 Dollar) ihren zweiten internationalen Turniersieg gesichert. Das DBV-Duo besiegte am Sonntag die Engländer Gregory Mairs/Jenny Moore souverän mit 21-14, 21-12.

Von Redaktion

 

Für Konon und Käsbauer (beide 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) war es nach dem Triumph bei den Turkey International im vergangenen Jahr bereits der zweite Turniersieg innerhalb weniger Wochen. Das DBV-Duo entschied das Endspiel in Tallinn nach 31 Minuten gegen die Briten Mairs/Moore, Nummer 64 der BWF-Weltrangliste, für sich.

"Wir waren in diesem Match extrem fokussiert. Unser Taktik ist voll aufgegangen", sagte Olga Konon. Ihr Partner Peter Käsbauer fügt hinzu: "Wir haben uns gut gefühlt. Alles hat geklappt. Das war definitiv unser bestes Spiel in diesem Turnier."

Mit Johannes Pistorius (TSV 1906 Freystadt) erreichte Käsbauer zudem das Finale im Herrendoppel. Hier musste sich das Bayern-Duo denkbar knapp geschlagen geben. Käsbauer/Pistorius unterlagen gegen Andrey Parakhodin/Nikolai Ukk aus Russland nach 52 Minuten mit 21-14, 18-21, 19-21.

Die Finalspiele:

HE: Lucas Claerbout (FRA) - Jacob Nilsson (SWE) 21-16, 21-6
DE: Ksenia Polikarpova (ISR) - Michelle Skødstrup (DEN) 21-13, 21-17
HD: Peter Käsbauer/Johannes Pistorius (GER) - A. Parakhodin/N. Ukk (RUS) 21-14, 18-21, 19-21
DD: Ekaterina Bolotova/Alina Davletova (RUS) - Jessica Hopton/Jenny Moore (ENG) 21-10, 21-10
MX: Peter Käsbauer/Olga Konon (GER) - Gregory Mairs/Jenny Moore (ENG) 21-14, 21-12

Alle Finals können auf dem YouTube-Kanal von Badminton Europe on-demand angesehen werden.

Halbfinals:

MX: Peter Käsbauer/Olga Konon - Thom Gicquel/Delphine Delrue (FRA/4) 21-16, 25-23
DD: Linda Efler/Olga Konon - Ekaterina Bolotova/Alina Davletova (RUS/1) 21-8, 17-21, 14-21
HD: Peter Käsbauer/Johannes Pistorius - Eloi Adam/Samy Corvee (FRA) 21-9, 21-14

Viertelfinals:

MX: Peter Käsbauer/Olga Konon - Anton Kaisti/Jenny Nyström (FIN) 21-17, 18-21, 21-16
DD: Linda Efler/Olga Konon - Maija Krzywacki/Inalotta Suutarinen (FIN) 21-14, 21-12
HD: Peter Käsbauer/Johannes Pistorius - Gergely Krausz/Tovanna Samatcha (HUN/THA) 21-12, 21-16

Ältere Nachrichten:

Peter Käsbauer und Olga Konon - Sieger der Turkey International 2017 - besiegten zum Auftakt das englische Duo Max Flynn/Lizzie Tolman, aktuell Nummer 160 der BWF-Weltrangliste, deutlich mit 21-14, 21-13. Auch im anschließenden Achtelfinale behielt das DBV-Duo beim 21-13, 21-16-Erfolg gegen die Franzosen Samy Corvee/Emilie Lefel die Oberhand.

Gegenüber Badminton Europe äußerte sich Peter Käsbauer (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) mit dem Turnierstart zufrieden: "Wir sind mit den zwei deutlichen Siegen heute sehr zufrieden. Aber es gibt noch Dinge, die wir besser machen können. Wir freuen uns auf das morgige Spiel."

Käsbauer/Konon: Von Weltranglistenplatz 245 weiter nach oben

Um den Einzug ins Halbfinale spielen Käsbauer/Konon am Samstag (ab ca. 10.00 Uhr) gegen das an Nummer eins gesetzte Paar Anton Kaisti/Jenny Nyström aus Finnland. 

"Ich spiele gerne mit Peter zusammen", erklärt Olga Konon (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim). "Unser Fokus in diesem Jahr liegt auf ein Vorrücken in der Weltrangliste. Wir brauchen Punkte, um Plätze gutzumachen." 

Durch die neue Turnierstruktur des Badminton-Weltverbandes gibt es bei den höchstdotierten Events der neuen BWF World Tour keine Qualifikation mehr. "Mir gefällt das nicht, um ehrlich zu sein. Wir können bei den Yonex All-England gar nicht starten. Wir brauchen Weltranglistenpunkte. Deshalb werden wir viele kleinere Turniere in Europa spielen, mit der Hoffunung, die Qualifikation für die WM in diesem Jahr zu schaffen", sagt Käsbauer.

In der Weltrangliste rangieren Peter Käsbauer und Olga Konon aktuell auf Platz 245.

Auch Efler/Konon und Käsbauer/Pistorius im Viertelfinale

Linda Efler (SC Union Lüdinghausen) und Olga Konon profitierten in Runde eins zunächst vom Rückzug der britischen Paarung Lizzie Tolman/Ciara Torrance. Das Achtelfinale wurde gegen Getter Saar/Kati-Kret Marran (Estland) mit 21-16, 21-14 gewonnen. Jetzt wartet das finnische Paar Maija Krzywacki/Inalotta Suutarinen.  

Peter Käsbauer hat auch im Herrendoppel mit seinem Partner Johannes Pistorius weiter aussichtsreiche Chancen auf ein Vordringen in die Vorschlussrunde. Die beiden stehen morgen im Viertelfinale und treffen auf eine Paarung aus Ungarn und Thailand.

In den Einzelkategorien war in Tallinn spätestens im Achtelfinale Endstation. Alexander Roovers (1. BV Mülheim) unterlag im Achtelfinale dem Ukrainer Dmytro Zavadsky 19-21, 15-21. Lars Schänzler und Jonathan Persson mussten sich zum Auftakt geschlagen geben. 

Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) besiegte zunächst die schwedische Qualifikantin Söderström in Runde eins klar mit 21-17, 21-5. Die gebürtige Hamburgerin unterlag im Achtelfinale dann der Chinesin Qi Xuefei 18-21, 21-17, 14-21.

Das Turnier kann als Livestream auf dem YouTube-Kanal von Badminton Europe verfolgt werden.

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten