Felix Ma und Rafe Kenji Braach @Trond Larsen

National

FZ FORZA U11 Future Cup

Am vergangenen Wochenende fand der FZ FORZA U11 FUTURE CUP im Rahmen der U11 German Masters-Serie in Hamburg statt. Die Spieler mit der weitesten Anreise konnten sich auch den Sieg in den Einzeldisziplinen sichern.

Von Trond Larsen

 

Im Mädcheneinzel siegte Aurelia Wulandoko (TSV 1846 Nürnberg) gegen Hasini Nandamuri (SV Fun-Ball Dortelweil), bei den Jungen gewann Felix Ma (SSV Waghäusel) vor Rafe Kenji Braach (STC Blau-Weiß Solingen. Der Norden konnte durch Sophia Lehmann (Fortuna Blankenfelde) im Doppel mit Hasini Nandamuri zumindest einmal oben auf dem Podest stehen (Finalistinnen: Aurelia Wulandoko/Lisa Paula Bonnemann, GW Mülheim). Im Jungendoppel siegten Braach/Ma gegen Hans Huß (SV Berliner Brauereien)/Robin Wilewald (MTV Nienburg).

Zufriedenstellend lief das Turnier auch für den Lokalmatadoren Mattis Gutsche vom Veranstalter VfL Lohbrügge: Er konnte sich mit Platz drei im Einzel und Doppel (mit Michel Schuster, Horner TV) wichtige Punkte für die Masters-Wertung sichern. Im kommenden Jahr soll das Turnier um die Altersklasse U13 erweitert werden. Dann soll dort auch ein Wettkampf nach dem dänischen BadminPlay-System angeboten werden.

Die Sieger im Überblick:

Jungeneinzel: Felix Ma (SSV Waghäusel)
Mädcheneinzel: Aurelia Wulandoko (TSV 1846 Nürnberg)
Jungendoppel: Rafe Kenji Braach/Felix Ma (STC Blau-Weiß Solingen/SSV Waghäusel)
Mädchendoppel: Sophia Lehmann/Hasini Nandamuri (BC Fortuna Blankenfelde/SV Fun-Ball Dortelweil)

Zahlreiche Fotos vom Turnier gibt es hier.

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten