Das Damendoppel Isabel Herttrich (vorne) und Carla Nelte ist in Saarbrücken an Nummer acht gesetzt. @BadmintonPhoto (Archiv)

International

"Generation Tokio" im Rampenlicht

Insgesamt 55 Spielerinnen und Spieler werden den Deutschen Badminton-Verband (DBV) bei der in der kommenden Woche stattfindenden „Jubiläumsauflage“ der Bitburger Badminton Open in Saarbrücken (31. Oktober bis 5. November) vertreten – und möchten, wie es ihren „Vorgängern“ regelmäßig gelang, das Publikum in der Saarlandhalle im Optimalfall bis einschließlich des Finaltags mit spektakulären Ballwechseln begeistern.

Von Claudia Pauli | Redaktion


Nachdem im vergangenen Jahr noch einmal jene Athletinnen und Athleten, die lange Zeit zu den Leistungsträgern im DBV zählten, inzwischen aber ihre internationale Karriere beendet haben, bei dem mit 120.000,- US-Dollar dotierten Turnier der Kategorie Grand Prix Gold aufschlugen, steht bei der 30. Edition der Veranstaltung ausschließlich die "Generation Tokio 2020" im Rampenlicht. 

Dabei gelang es in drei Disziplinen Lokalmatadoren, sich einen Setzplatz zu sichern, sodass sie zu Turnierbeginn den "richtig harten Brocken" aus dem Weg gehen: Im Herreneinzel ist der Deutsche Meister Fabian Roth, der seit dieser Saison für den Bitburger Badminton Open-Ausrichter 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim in der Bundesliga aufschlägt, an Position zehn notiert. Im Damendoppel haben Isabel Herttrich (ebenfalls 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) und Carla Nelte (TV Refrath) Setzplatz acht inne und im Mixed gehen Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld) und Isabel Herttrich sogar als Nummer vier der Setzliste an den Start. 

Doch die Konkurrenz hat es alles in allem in sich: Dem aus zusammen 273 Spielerinnen und Spielern bestehenden Teilnehmerfeld gehören u. a. der aktuelle Europameister im Herreneinzel, der derzeitige Vizeeuropameister in dieser Disziplin, die amtierende Vizeeuropameisterin im Dameneinzel, die Olympiadritten von 2016 im Herrendoppel und die Europameister von 2017 im Mixed an. 

Während neben Fabian Roth, Isabel Herttrich & Co. zahlreichen weiteren DBV-Assen aufgrund ihrer Platzierung in der Weltrangliste ein Startplatz im Hauptfeld garantiert ist, hoffen viele andere darauf, eine erfolgreiche Qualifikation zu spielen und auf diesem Weg das Ticket für das Hauptturnier zu lösen.

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten