Erstmals in einem Superseries-Halbfinale: Linda Efler und Marvin Seidel @BadmintonPhoto (LIVE)

International

Korea: Der Erfolgslauf geht weiter

Die Nationalspieler Marvin Seidel/Linda Efler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/SC Union Lüdinghausen) schwimmen bei den VICTOR Korea Open in Seoul weiter auf der Erfolgswelle. Beide zogen heute ins Halbfinale ein.

Von Claudia Pauli/Redaktion

 

Einen Tag nach ihrem 21-19, 21-17-Sieg im Achtelfinale über die Weltranglisten-17. Kenta Kazuno/Ayane Kurihara aus Japan setzten sich die 21 und 22 Jahre alten Bundeskaderathleten des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) auch in ihrer Viertelfinalpartie gegen die Konkurrenz aus Asien durch: Die Weltranglisten-49. bezwangen am Freitag (15. September) die Malaysier Masgoh Soon Huat/Lai Shevon Jemie (Weltranglistenplatz 18) mit 18:21, 21:13, 21:18 und stehen folglich bei dem mit 600.000,- US-Dollar dotierten Superseries-Turnier als ungesetzte Paarung im Halbfinale.

Linda Efler: "Unglaublich"

Marvin Seidel und Linda Efler sind in der Geschichte der im Jahr 2007 eingeführten Superseries erst das zweite gemischte Doppel aus Deutschland, dem bei einem Turnier dieser Kategorie der Einzug in die Runde der besten vier Duos gelang. Zuvor schafften dies lediglich Michael Fuchs und Birgit Michels, die Olympiafünften von London 2012, die inzwischen ihre Leistungssportkarriere beendet haben. Sie verzeichneten seinerzeit sogar bei Superseries- Turnieren Finalteilnahmen.

"Unglaublich, ich weiß gar nicht, was ich im Moment sagen soll", zeigte sich Linda Efler, die in dieser Bundesliga-Saison für SC Union Lüdinghausen aufschlägt, in einer ersten Reaktion beinahe sprachlos.

"Unser Fokus heute galt dem Netz. Der Plan war, immer das Netz zu gewinnen. Ein guter Lift ist in dieser Halle sehr schwierig. Deshalb konzentrierten wir uns auf die Aufschlagsituationen", erklärte Linda Efler im Gespräch mit dem Badminton-Weltverband BWF.

Marvin Seidel und Linda Efler haben in Seoul die Chance, durch einen weiteren Sieg nachzuziehen. Im Halbfinale treffen die DBV-Asse erstmalig in ihrer Karriere auf Praveen Jordan/Debby Susanto. Die Indonesier belegen in der Weltrangliste aktuell Platz sieben und sind bei den VICTOR Korea Open an Nummer vier gesetzt.

Aktuelle Fotos der deutschen Teilnehmer veröffentlichen wir auf unserer offiziellen Facebook-Seite.

 

Weiterführende Links

Victor Korea Open 2017 | Badminton 12 September - 17 September

Weitere Neuigkeiten