Kaderspieler Jones Jansen, Linda Efler und Fabienne Deprez @BadmintonPhoto

National

Neue Kaderstruktur

Seit 1.1.2018 gilt die neue Kaderstruktur des DOSB mit der Einteilung in Olympiakader (OK), Perspektivkader (PK), Ergänzungskader (EK) und Nachwuchskader (NK). Der DBV hat seine Kader der neuen Struktur angepasst.

Von Redaktion | DOSB

 

Im Konzept zur Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung (verabschiedet in der DOSB-Mitgliederversammlung vom 03.12.2016 in Magdeburg) wird ein gezielter Leistungsaufbau vom Nach- wuchskader über den Perspektivkader zum Olympiakader angestrebt. Infolge dieser Differenzierung der Kader, mit dem Ziel der Konzentration der Förderung auf die in jeder Entwicklungsetappe leistungsstärksten und potenzialreichsten Athleten, wird die bisherige Zuordnung der Athleten in A-Kader, B-Kader, C-Kader, DC-Kader, S-Kader mit dem 01.01.2018 abgelöst.

Alle Kaderathleten der jeweiligen Spitzenverbände werden einer einheitlichen Kaderstruktur zugeordnet:

• Athleten, die sich aus dem bisherig vom Spitzenverband benannten A-Kader rekrutiert haben, werden dem Olympiakader (OK) zugeordnet
• Ausgewählte Athleten, die sich aus dem bisherig vom Spitzenverband benannten B-Kader und C- Kader (mit herausragender Leistungsperspektive) rekrutiert haben, werden dem Perspektivkader (PK) zugeordnet
• Ausgewählte Athleten, die sich aus dem bisherig vom Spitzenverband benannten B-Kader rekrutiert haben, werden dem Ergänzungskader (EK) zugeordnet
• Athleten, die sich aus dem bisherig vom Spitzenverband benannten C-Kader rekrutiert haben, werden dem Nachwuchskader 1 (NK 1) zugeordnet
• Athleten, die sich aus dem bisherig vom Spitzenverband benannten DC-Kader rekrutiert haben, wer- den dem Nachwuchskader 2 (NK 2) zugeordnet

Alle aktuellen DBV-Kaderspieler in der neuen Kaderstruktur sind hier ersichtlich.

 

Weitere Neuigkeiten