@Julian Pletz

Bundesliga

Refrath am Karnevalssonntag gegen Mülheim

Nach dem starken 4-3-Erfolg gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim geht es bereits am Sonntag um 17.00 Uhr (innogy-Sporthalle) für den TV Refrath weiter in der 1. Bundesliga.

Von Heinz Kelzenberg/Redaktion

 

Erneut hat es der Spielplan gut mit den Bergischen gemeint, denn der Gegner heißt am Karnevalssonntag 1.BV Mülheim. Dies gefällt den Spielern, weil sich dadurch für sie eine Gelegenheit bietet, im kompletten Ambiente der Yonex German Open zu spielen.

Der Gegner aus dem Ruhrgebiet muss dringend gegen den TVR punkten, denn die Chancen auf einen Playoffplatz sind nach den letzten Niederlagen nicht sehr aussichtsreich. Heinz Kelzenberg: "Ich denke, man braucht 20 Punkte um sicher dabei zu sein und Mülheim hat 13, spielt aber noch gegen Freystadt und Neuhausen".

Doch der TVR reist nicht dorthin um Punkte zu verschenken, sondern um selbst die noch notwenigen Zähler mitzunehmen.In der Tabelle kann Refrath an diesem Spieltag den Abstand auf Düren vergrößern, weil der Konkurrent spielfrei ist. Bei einem Sieg in Mülheim wäre die Final-Four-Qualifikation wohl unter "Dach und Fach" zumal Düren noch nach Bischmisheim muss.

Doppelass Sam Magee wieder dabei

Deshalb ist man auf TVR-Seite auch froh, das bestmögliche Team aufbieten zu können, was bedeutet, dass auch Sam Magee wieder an Bord ist. Nach mehreren Tagen intensiver physiotherapeutischer Behandlung ist er endlich schmerzfrei und wird im Doppel und Mixed an den Start gehen können. Dennoch hat man in Refrath großen Respekt vor dem BVM, sofern dieser in Bestbesetzung antreten kann.

Heinz Kelzenberg: "Wir freuen uns auf die drei spannenden Begegnungen, die uns noch bevorstehen, zunächst in Mülheim und Trittau und dann gegen Beuel".

 

Weiterführende Links

Schlüsselwörter

TV Refrath

Weitere Neuigkeiten