Marvin Seidel vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim @BadmintonPhoto

International

Seidel: "Sind extrem glücklich"

Premiere für das Mixed-Paar Marvin Seidel und Linda Efler bei den Victor Korea Open: Mit ihrem Sieg über die Weltranglisten-17. Kenta Kazuno/Ayane Kurihara aus Japan zogen sie erstmals ins Viertelfinale eines Superseries-Turniers ein. Marvin Seidel (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) rechnet sich auch für das morgige Viertelfinale gute Chancen aus.

Von Redaktion

 

"Wir haben heute über das ganze Spiel sehr diszipliniert unsere Taktik beibehalten und uns so auch durchgehend wohl gefühlt. Jetzt sind wir natürlich extrem glücklich über das gute Ergebnis - aber glauben fest daran, dass es morgen noch weiter gehen kann", erklärt Marvin Seidel gegenüber badminton.de.

Seidel und Efler treffen beim mit 600.000 Dollar dotierten Turnier im Kampf um das Halbfinale auf das malaysische Duo Masgoh Soon Huat/Lai Shevon Jemie (Weltranglistenplatz 18).

"Unsere Gegner sind zwar bereits in den Top 20 aber auch noch sehr jung. Deshalb bin ich mir sicher, dass auch da die ein oder andere Schwachstelle gefunden werden kann."

"Es ist schwer, in der Arena zu spielen, da es extrem windig ist. Deshalb versuchen wir das Spiel hauptsächlich in der Aufschlagsituation zu entscheiden."

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten