Matthias Kicklitz holte heute im Einzel einen Punkt für Deutschland

International

U19: Knappe Niederlage gegen Frankreich

Im zweiten Länderspiel gegen Frankreich am heutigen Montag musste sich die deutsche U19-Auswahl der französischen Mannschaft knapp mit 3-4 geschlagen geben. Die Entscheidung zugunsten Frankreichs fiel erst im letzten Spiel.

Von Redaktion

 

Die Entscheidung über Sieg und Niederlage fiel im gemischten Doppel. Im letzten Spiel des Abends in Bergheim unterlag das deutsche Paar Tim Fischer/Paula Kick den französischen Kontrahenten Eloi Adam/Juliette Moinard in zwei Sätzen mit 15-21, 15-21. Zuvor holten Lukas Resch im ersten Jungeneinzel und Miranda Wilson im ersten Mädcheneinzel die Punkte für Deutschland. Matthias Kicklitz sorgte im zweiten Jungeneinzel - nach einem spannenden Dreisatzsieg - gegen Eloi Adam für den dritten Punkt.

„Beide Länderspiele waren noch einmal ein sehr guter Test vor der kommenden Jugend-WM. Insbesondere beim ersten Länderspiel haben wir sehr gut gespielt und letztendlich auch in der Höhe verdient mit 6:1 gewonnen. Das wir das zweite Spiel mit 3:4 verloren haben ist zwar schade, aber mindert nicht unsere Vorfreude auf die kommenden Maßnahmen. In den entscheidenen Momenten hat uns etwas die mentale Frische gefehlt", erklärte Bundestrainer (Jugend) Matthias Hütten.

Am gestrigen Sonntag in Dillenburg besiegte Deutschland Frankreich deutlich mit 6-1.

Die Ergebnisse im Detail:

Deutschland - Frankreich 3-4 (8-9)

JE 1: Lukas Resch - William Villeger 21-15, 21-19
ME 1: Miranda Wilson - Ainea Desmons 21-15, 21-12
JD: Tim Fischer/Hauke Graalmann - Samy Corvee/William Villeger 16-21, 14-21
MD: Stine Küspert/Miranda Wilson - Ainea Desmons/Vimala Heriau 21-17, 15-21, 18-21
MX: Tim Fischer/Paula Kick - Eloi Adam/Juliette Moinard 15-21, 15-21
JE 2: Matthias Kicklitz - Eloi Adam 15-21, 21-18, 21-19
ME 2: Ann-Kathrin Spöri - Juliette Moinard 23-21, 9-21, 16-21

Der ehemalige Nationalspieler Marc Zwiebler war mit als Coach nach Bergheim gereist. Seine Eindrücke:  "Es hat viel Spaß gemacht, trotz der knappen Niederlage. Aber ich denke, auch mit dem Sieg am Vortag lässt sich erkennen, dass wir viel Potenzial im U19-Bereich haben. Ich war eher als zusätzliche Unterstützung vor Ort und hatte zum Glück auch die Gelegenheit beim Essen mit dem Team über meine Erfahrungen zu reden - vor allem hinsichtlich des teilweise schweren Übergangs von der Jugend zum Seniorenbereich. Ich hoffe, ich konnte sie ein wenig zusätzlich motivieren und wünsche dem Team und den Betreuern viel Erfolg bei der U19-WM in Indonesien."

 

Weitere Neuigkeiten