U19-Weltmeister im Herrendoppel: Mahiro Kaneko/Yunosuke Kubota aus Japan @BadmintonPhoto

International

U19-WM: Indonesien holt zwei Titel

Bei der letzten Jugend-WM - im Jahr 2016 in Spanien - räumte Badminton-Großmacht China noch vier Titel ab. In diesem Jahr konnten die Athleten aus dem Reich der Mitte keine Goldmedaille holen. Erfolgreichste Nation in Yogyakarta wurde Ausrichternation Indonesien mit zwei Titeln.

Von Redaktion

 

Im Dameneinzel triumphierte Gregoria Mariska Tunjung nach über einer Stunde Spielzeit und holte den ersten Titel im Dameneinzel für Indonesien seit 1992. Der an Nummer eins gesetzte Thailänder Kunlavut Vitidsarn holte sich den Titel im Herreneinzel und tritt damit in die Fußstapfen von Badminton-Größen wie Sun Jun, Bao Chunlai, Chen Long oder Kento Momota. Zum ersten Mal in der Geschichte der Jugend-WM konnte sich Japan die Goldmedaille im Herrendoppel sichern: Mahiro Kaneko/Yunosuke Kubota besiegten das chinesische Duo Di Zijian/Wang Chang in drei Sätzen.


Die Finalergebnisse:


HE: Kunlavut Vitidsarn (THA) - Jun Hao Leong (MAS) 17-21, 21-15, 21-9
DE: Gregoria Mariska Tunjung (INA) - Han Yue (CHN) 21-13, 13-21, 24-22
HD: Mahiro Kaneko/Yunosuke Kubota (JPN) - Di Zijian/Wang Chang (CHN) 21-14, 15-21, 21-13
DD: Ha Na Baek/Yu Rim Lee (KOR) - Jauza Fadhila Sugiarto/Ribka Sugiarto (INA) 18-21, 21-11, 21-3
MX: Rinov Rivaldy/Pitha Mentari (INA) - Rehan Kusharjanto/Siti Ramadhanti (INA) 21-23, 21-15, 21-18

 

Weiterführende Links

WORLD JUNIOR CHAMPIONSHIPS 2017 | WS FINALS | TUNJUNG (INA) vs HAN (CHN)

Weitere Neuigkeiten