Ronja Stern und Beuel-Coach Martin Lemke @1.BC Beuel

National

Weihnachtsgeschenk von Badminton Europe

Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk hat der 1. BC Beuel von der Badminton Europe Confederation (BEC) erhalten. Bereits im Februar hatte der europäische Kontinentalverband für die Sportart Badminton mit 52 Mitgliedsverbänden, dem Beueler Spitzenklub die Auszeichnung "Badminton Europe certificated Training Centre" verliehen.

Von Andreas Kruse/Pressemitteilung

 

Es ist die höchste Zertifizierung einer Trainingsstätte, die ein Verein im kontinentalen Badminton erreichen kann. Im Laufe des Jahres wurden verschiedene Leistungskriterien festgelegt, anhand derer die elf Trainingszentren zukünftig in drei Klassen, Gold, Silber und Bronze eingeteilt werden. Richard Vaughan, der Vorsitzende der BEC High Performance Commission und BEC Manager Jeroen Van Dijk übermittelten die frohe Nachricht, dass der 1. BC Beuel ab sofort den Silber-Status führen darf.

Der 1.BC Beuel ist eines von nur elf BEC zertifizierten Trainingszentren in ganz Europa. Das einzige BEC zertifizierte Trainingszentrum auf deutschem Boden reiht sich in eine prominente Gruppe ein, in der unter anderem die dänischen Standorte Greve (Kopenhagen) und Odense, Madrid in Spanien und Warschau in Polen vertreten sind. Andernorts sind die Trainingszentren überwiegend den Standorten der jeweiligen Nationalmannschaften angegliedert.

Beuels Cheftrainer Martin Lemke freut sich sehr über die Status-Einstufung und die Würdigung des hohen Ausbildungsniveaus: "Das ist eine tolle Honorierung unserer Arbeit. Wir sind erst im Februar in diesen exklusiven Kreis an Trainingszentren aufgenommen worden und haben es dennoch geschafft, die zweithöchste Status- Einstufung zu erhalten. Schon seit mehreren Jahren trainieren immer wieder ausländische Spieler bei uns. Die Integration von, der interkulturelle Austausch mit und die Vorbildfunktion dieser Athleten sind ein echter Gewinn für uns."

Der europäische Dachverband verfolgt mit der Zertifizierung bislang das Ziel vor allem die Teilnehmer des Future Stars-Programms anzusprechen. Die "Future Stars" sind 25 talentierte Nachwuchsspieler mit dem Potenzial für große Aufgaben. Die Athleten werden für zwei Jahre in das Programm aufgenommen, um so den Übergang vom Nachwuchs- in den Seniorenbereich zu schaffen. Die Nachwuchshoffnungen werden von BEC für das Training in einem zertifizierten Trainingszentrum unterstützt. So sollen insbesondere auch Spieler aus Nationen gefördert werden, in denen die Trainingsstrukturen noch nicht einen hohen Stand der Entwicklung haben.

Bereits vor einigen Monaten war die Kroatin Dorotea Sutara als erster Future Star im Beueler Trainingsgeschehen zu Gast. Wie es der Zufall wollte, trainierte diese Woche ein zweiter Future Star im Beueler Leistungszentrum, Ronja Stern. Die 19- jährige Aargauerin gehört zu den großen Hoffnungen im Schweizer Badminton: "Ich kenne Bonn schon sehr lange, weil meine Großeltern hier wohnen. Vor ein paar Jahren kam ich mit meinem Vater an der Halle vorbei und wir wollten spontan trainieren. Ich wurde sehr freundlich und unkompliziert aufgenommen und komme seitdem immer wieder gerne hierhin zurück." An dem Future Stars-Programm schätze sie, dass sie die Möglichkeit habe europaweit die verschiedensten sportlichen und kulturellen Eindrücke zu gewinnen.

Neben den Future Stars werden viele weitere Nachwuchsspieler aus aller Welt durch eine entsprechende Zertifizierung angeworben. Allein in den vergangenen zwei Jahren haben in Beuel schon Spieler aus Bulgarien, Estland, Indonesien, Kroatien, Lettland, Neuseeland, Niederlanden, Polen, Schweiz, Spanien, Tschechien und Ungarn trainiert oder sind aktuell noch vor Ort.

Cheftrainer Martin Lemke will sich nicht auf dem Silber-Status ausruhen, sondern schraubt seine Ansprüche in die Höhe: "Die guten Strukturen sollen ausgebaut werden, um den Standort weiter zu professionalisieren. Schließlich soll mit dem BEC-Programm auch der Level der europäischen Badminton-Elite angehoben werden."

Der neue Titel ist eine Ergänzung der bisherigen Aufgaben des Vereins im Leistungsbereich auf Bundes- und Landesebene. So ist der 1. BC Beuel seit einigen Jahren Talentstützpunkt des Deutschen Badminton Verbandes (DBV), Landesleistungszentrum NRW und Bezirksstützpunkt des Badminton Landesverbandes NRW (BLV-NRW).

 

Weiterführende Links

Schlüsselwörter

1.BC Beuel

Weitere Neuigkeiten