Luise Heim @BadmintonPhoto

Interview

"Wir wollen Gruppensieger werden"

Wir sprachen mit Luise Heim, frisch gebackene Deutsche Meisterin vom 1. BC Beuel, über ihre unspektakuläre Taktik im DM-Finale, die bevorstehende 2017 European Mixed Team Championships in Polen und darüber, was es wohl bedeutet, die Jüngste im Team zu sein.

Von Manuel Rösler

 

badminton.de: Luise, Deine schwerste Partie bei der 65. DM war wohl das Halbfinale gegen Titelverteidigerin Olga Konon?

Luise Heim: Ja, ich denke, diese Partie war für den Kopf enorm schwierig, weil ich einige Wochen vorher gegen sie verloren hatte. Ich wusste, dass alles sehr gut laufen muss, damit ich gewinnen kann.

badminton.de: Im Finale gegen Fabienne Deprez konntest Du einen souveränen Sieg einfahren. Was war dein Rezept?

Heim: Fabienne ist eine unglaublich talentierte Spielerin mit einem sehr guten Ballgefühl. Ich wusste, dass ich hart arbeiten muss; und dass ich nicht aufgeben darf. Meine Taktik war nicht sehr spektakulär: alle Bälle erkämpfen und sicher rein spielen.

badminton.de: Wie würdest Du dich als Spielerin charakterisieren?

Heim: Oh, das ist eine sehr schwierige Frage. Ich möchte gerne schnell und sozusagen aggressiv spielen, aber manchmal fühle ich mich auch wohl, wenn ich aus der Abwehr spiele.

badminton.de: Morgen startet für Euch die 2017 European Mixed Team Championships. Was ist das Besondere an Mannschaftsturnieren?

Heim: Für mich sind Mannschaftsturniere immer etwas ganz Besonderes. Man spielt für das Team und kann somit das Team wirklich voranbringen. Aber auch wenn es mal nicht so gut läuft, können die anderen aushelfen. Ich finde die Stimmung im Team ist immer enorm wichtig.

badminton.de: Es geht für Euch in Lubin gegen zunächst die Schweiz (Mittwoch, 14.30 Uhr) und dann gegen die Niederlande (Donnerstag, 19.00 Uhr). Wie stellt Ihr Euch auf die Gegner ein?

Heim: Ich denke, wir wollen Gruppensieger werden, und wissen auch, dass wir das schaffen können, aber dafür müssen wir viel arbeiten und kämpfen.

badminton.de: Du bist bei der EM in Polen die Jüngste im Team... hat das irgendwelche Auswirkungen für Dich?

Heim: Manchmal gibt es einen Brauch, bei dem die "Neulinge" sozusagen Wasserträger sind und kleine Gefälligkeiten für die anderen Spieler erledigen müssen. Ich bin also gespannt, was auf mich zukommt.

 

Schlüsselwörter

1.BC Beuel

Weitere Neuigkeiten