Kann es kaum fassen: Viktor Axelsen wird Weltmeister @BadmintonPhoto (LIVE)

International

WM: Axelsen wird Weltmeister

Der Däne Viktor Axelsen hat sich zum ersten dänischen (und europäischen) Weltmeister im Herreneinzel seit dem Jahr 1997 gekrönt. Im heutigen Finale schlug der 23-Jährige den zweifachen Olympiasieger Lin Dan nach 54 Minuten mit 22-20, 21-16.

Von Redaktion

 

Axelsen wird damit nach Flemming Delfs (1977) und Peter Rasmussen (1997) der dritte dänische Weltmeister im Herreneinzel. Im Dameneinzel gewann die Japanerin Nozomi Okuhara in einem atemberaubenden Match gegen PV Sindhu nach fast zwei Stunden Spielzeit. Für Japan ist es erst der zweite WM-Titel in der Geschichte. 

Liliyana Natsir sicherte sich ihren insgesamt vierten WM-Titel. Mit Partner Tontowi Ahmad besiegte sie das chinesische Duo Siwei/Qingchen. Die Titel im Herrendoppel und Damendoppel ging an China. Im Damendoppel haben die Spielerinnen aus dem Reich der Mitte seit dem Jahr 1997 immer die Goldmedaille gewonnen.

Die Finalspiele:

HE: Viktor Axelsen (DEN) - Lin Dan (CHN) 22-20, 21-16
DE: Nozomi Okuhara (JPN) - PV Sindhu (IND) 21-19, 20-22, 22-20
HD: Liu Cheng/Zhang Nan (CHN)- Mohammad Ahsan/Rian Agung Saputro (INA) 21-10, 21-17
DD: Chen Qingchen/Jia Yifan (CHN) - Yuki Fukushima/Sayaka Hirota (JPN) 21-18, 17-21, 21-15
MX: Tontowi Ahmad/Liliyana Natsir (INA) - Zheng Siwei/Chen Qingchen (CHN) 15-21, 21-16, 21-15

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten