Nach den Denmark Open holte sich Kidambi Srikanth nun auch in Paris in Titel @BadmintonPhoto (LIVE)

International

Yonex French Open: Die Sieger

Kidambi Srikanth konnte in Paris seine überragende Form bestätigen. Der Inder gewann das Finale im Stade Pierre de Coubertin gegen Kenta Nishimoto mit 21-14, 21-13 und holte damit - nach dem Triumph bei den Denmark Open vor wenigen Tagen - auch den Titel bei den Yonex French Open.

Von Redaktion

 

Im Dameneinzel gewann die aktuelle Weltranglisten-Erste Tai Tzu Ying aus Taiwan überlegen gegen die Japanerin Akane Yamaguchi (21-4, 21-16). Auch der Titel im Herrendoppel ging an zwei Spieler aus Taiwan: Lee Jhe-Huei/Lee Yang besiegten mit Mathias Boe/Carsten Mogensen die einzigen Vertreter Europas in den heutigen Finals des mit 325.000 Dollar dotierten Superseries-Turniers.

Die Titel im Damendoppel und Mixed ging an Indonesien. China ging leer aus.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Kidambi Srikanth (IND) - Kenta Nishimoto (JPN) 21-14, 21-13
DE: Tai Tzu Ying (TPE) - Akane Yamaguchi (JPN) 21-4, 21-16
HD: Lee Jhe-Huei/Lee Yang (TPE) - Mathias Boe/Carsten Mogensen (DEN) 21-19, 23-21
DD: Greysia Polii/Apriyani Rajayu (INA) - Lee So Hee/Shin Seung Chan (KOR) 21-17, 21-15
MX: Tontowi Ahmad/Liliyana Natsir (INA) - Zheng Siwei/Chen Qingchen (CHN) 22-20, 21-15

Lesen Sie auch: "DBV-Akteure bei Yonex French Open ausgeschieden"

 

Weiterführende Links

Play Of The Day | Badminton F - Yonex French Open 2017

Weitere Neuigkeiten