badminton.de Newshttp://www.badminton.de/de-DEbadminton.deFri, 24 Feb 2017 13:02:19 +0100Fri, 24 Feb 2017 13:02:19 +0100TYPO3 EXT:newsnews-97Fri, 24 Feb 2017 11:05:40 +0100Refrath am Karnevalssonntag gegen Mülheimhttp://www.badminton.de/news/badminton/refrath-am-karnevalssonntag-gegen-muelheim/Nach dem starken 4-3-Erfolg gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim geht es bereits am Sonntag um 17.00 Uhr (innogy-Sporthalle) für den TV Refrath weiter in der 1. Bundesliga.Erneut hat es der Spielplan gut mit den Bergischen gemeint, denn der Gegner heißt am Karnevalssonntag 1.BV Mülheim. Dies gefällt den Spielern, weil sich dadurch für sie eine Gelegenheit bietet, im kompletten Ambiente der Yonex German Open zu spielen.

Der Gegner aus dem Ruhrgebiet muss dringend gegen den TVR punkten, denn die Chancen auf einen Playoffplatz sind nach den letzten Niederlagen nicht sehr aussichtsreich. Heinz Kelzenberg: "Ich denke, man braucht 20 Punkte um sicher dabei zu sein und Mülheim hat 13, spielt aber noch gegen Freystadt und Neuhausen".

Doch der TVR reist nicht dorthin um Punkte zu verschenken, sondern um selbst die noch notwenigen Zähler mitzunehmen.In der Tabelle kann Refrath an diesem Spieltag den Abstand auf Düren vergrößern, weil der Konkurrent spielfrei ist. Bei einem Sieg in Mülheim wäre die Final-Four-Qualifikation wohl unter "Dach und Fach" zumal Düren noch nach Bischmisheim muss.

Doppelass Sam Magee wieder dabei

Deshalb ist man auf TVR-Seite auch froh, das bestmögliche Team aufbieten zu können, was bedeutet, dass auch Sam Magee wieder an Bord ist. Nach mehreren Tagen intensiver physiotherapeutischer Behandlung ist er endlich schmerzfrei und wird im Doppel und Mixed an den Start gehen können. Dennoch hat man in Refrath großen Respekt vor dem BVM, sofern dieser in Bestbesetzung antreten kann.

Heinz Kelzenberg: "Wir freuen uns auf die drei spannenden Begegnungen, die uns noch bevorstehen, zunächst in Mülheim und Trittau und dann gegen Beuel".

]]>
Bundesliga
news-96Thu, 23 Feb 2017 14:02:14 +0100Vienna callinghttp://www.badminton.de/news/badminton/vienna-calling/Seit heute laufen in Wien die Hauptrunden der Austrian Open 2017. Beim International Challenge-Turnier ($20,000 Preisgeld) in der österreichischen Hauptstadt sind einige DBV-Nationalspieler im Einsatz.Vor allem im Dameneinzel ist der DBV mit einem starken Aufgebot vertreten. Unter anderem treten hier heute Luise Heim, Fabienne Deprez und Yvonne Li in der Hauptrunde an. Im Herrendoppel greift Nationalspieler Josche Zurwonne mit seinem Partner Jones Ralfy Jansen heute ebenfalls ins Geschehen ein. Die Finals werden bei den Austrian Open traditionell schon am Samstag (ab 17.00 Uhr) gespielt, zuvor finden am Vormittag ab 10.00 Uhr die Halbfinals statt.

Juliane Schenk war im Jahr 2009 als letzte Deutsche bei den Austrian Open erfolgreich.

Die Ergebnisse:

Herreneinzel
Dameneinzel
Herrendoppel
Damendoppel
Mixed

Eine Übersicht mit allen Ergebnissen der deutschen Teilnehmer

Das Turnier kann via YouTube-Livestreaming verfolgt werden.

]]>
International
news-95Thu, 23 Feb 2017 12:22:40 +0100Länderrekord bei Yonex German Juniorhttp://www.badminton.de/news/badminton/laenderrekord-bei-yonex-german-junior/Vom 9. - 12. März 2017 finden im Sportforum Berlin die internationalen Deutschen Meisterschaften der Jugend im Badminton statt. Die YONEX German Junior 2017 werden in diesem Jahr so international wie noch nie sein, denn der Ausrichter, die SG EBT Berlin, verbucht einen neuen Melderekord hinsichtlich der teilnehmenden Länder. Bis Meldeschluss haben fast 200 SpielerInnen aus 31 Ländern Europas, Asiens und Amerikas ihre Teilnahme angekündigt."Wir sind mit dem Meldeergebnis mehr als zufrieden. Das diesjährige Turnier wird eines der größten German Junior-Turniere sein, das jemals in Berlin ausgerichtet wurde. Nach einem verhältnismäßig kleinen Teilnehmerfeld 2016 freut uns das natürlich umso mehr und zeigt einmal mehr den Stellenwert der German Junior in der Welt. Die Vorfreude beim Orga-Team auf die diesjährigen Wettkämpfe ist jetzt natürlich nochmal gestiegen", freut sich EBT-Präsident und Orga-Teamleiter Manfred Kehrberg.

Folgende Nationen haben gemeldet: Belgien, Bulgarien, Chinesisch Taipeh (Taiwan), Dänemark, England, Frankreich, Hong Kong China, Indien, Indonesien, Irland, Italien, Japan, Korea, Malaysia, Moldawien, Niederlande, Polen, Portugal, Russland, Singapur, Slowakei, Schweden, Schweiz, Thailand, Türkei, Tschechien, Ungarn, Ukraine, USA, Weißrussland und Deutschland.Die YONEX German Junior versprechen auch 2017 wieder eine enorm hohe Qualität und Internationalität im Teilnehmerfeld, was dieses Turnier seit jeher auszeichnet.

Die Meldelisten der Yonex German Junior 2017: Alle Disziplinen (bitte oben die Disziplin auswählen)

Die Wettkämpfe starten ab Donnerstag, 09. März täglich um 10:00 Uhr. Bis Freitag werden die Vorrundenspiele absolviert, bevor am Samstag die Viertel- und Halbfinalspiele ausgetragen werden. Die Finalspiele mit anschließender Siegerehrung finden wie jedes Jahr am Sonntag ebenfalls ab 10.00 Uhr statt.

Für mehr Informationen rund um die YONEX German Junior 2017 steht vor, während und nach dem Turnier ein umfangreiches mediales Angebot zur Verfügung - neben der Website german-junior.de und der Facebook-Seite facebook.com/GermanJunior.Badminton, wird auch German Junior-TV wieder auf german-junior.tv und auf dem YouTube-Channel der SG EBT Berlin youtube.com/ebtberlin auf Sendung gehen.

]]>
International
news-94Wed, 22 Feb 2017 21:53:12 +0100Ausrichter für Länderspiel U19 GER - SUI gesuchthttp://www.badminton.de/news/badminton/ausrichter-fuer-laenderspiel-u19-ger-sui-gesucht/DBV-Vizepräsident Gerd Pigola gibt die Ausschreibung für ein Länderspiel U19 Deutschland gegen Schweiz zur Bewerbung um die Ausrichtung bekannt. Im Vorfeld des Internationalen Langenfeld-Cups, der vom 1. bis 3. September 2017 traditionell als Standortbestimmung zu Saisonbeginn ausgetragen wird, wird sich das Team von Bundesjugendtrainer Matthias Hütten mit dem Nachbarn aus der Schweiz messen. Aus organisatorischen Gründen sollten Bewerbungen nur für Spielorte eingereicht werden, die maximal 120 km von Langenfeld (Rheinland) entfernt liegen.

Bewerbungsverfahren:

Bewerbungen zur Ausrichtung der vorstehenden DBV-Veranstaltung sind schriftlich, unter Verwendung des Bewerbungsformulars (siehe Download), bis zum 20. März 2017 (Posteingang) per E-Mail (office @ badminton.de) an die Geschäftsstelle des DBV zu richten.

Ebenfalls innerhalb der o.g. Bewerbungsfrist sind die befürwortende Stellungnahme des betreffenden Badminton-Landesverbandes sowie die Hallennutzungsvereinbarung/-genehmigung einzureichen. Anderweitig eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Die DBV-Geschäftsstelle wird die eingehenden Bewerbungen dem DBV-Präsidium zur Beschlussfassung zuleiten. Die Vergabe erfolgt durch das Präsidium bis spätestens Ende März 2017.

]]>
Amtliche Nachrichten
news-93Wed, 22 Feb 2017 11:47:21 +0100BWF Coaching Conference in Glasgowhttp://www.badminton.de/news/badminton/bwf-coaching-conference-in-glasgow/Die Badminton World Federation (BWF) bietet in regelmäßigen Abständen Fortbildungen im Rahmen von „BWF Coaching Conferences“ an. In diesem Jahr wird die Veranstaltung im Rahmen der Individual-Weltmeisterschaften in Glasgow/Schottland stattfinden. Alle Infos finden Sie hier.Die Fortbildung ("The Journey to Elite Performance") findet vom Freitag 25.08.2017 17:00 MESZ bis Samstag, 26.08.2017 18:00 MESZ statt. Sie bietet eine Fortbildungsmöglichkeit für leistungssportorientierte Trainer in Deutschland. Zudem ist bei einer erfolgreichen Teilnehme eine Verlängerung der Trainer A-Lizenz im Bereich des DBV möglich. Gastredner sind unter anderem die ehemalige Weltklassespielerin Tine Baun aus Dänemark, der ehemalige Weltmeister im Herrendoppel Jonas Rasmussen und Kenneth Larsen, langjähriger Nationaltrainer in Dänemark.

Weitere Informationen finden Sie hier. (Bitte nicht über das vergünstigte Anmeldedatum 31.01.2017 wundern). Wer sich bis zum bis 28.02.2017 anmeldet, bekommt einen Rabatt auf die Anmeldegebühr.

Bei Fragen zur Teilnahme an der Fortbildung steht Hannes Käsbauer, Bundestrainer Wissenschaft/Lehre, zur Verfügung.

]]>
National
news-92Mon, 20 Feb 2017 22:42:57 +01001. Bundesliga: 15. Spieltag (Ergebnisse)http://www.badminton.de/news/badminton/1-bundesliga-15-spieltag-ergebnisse/Am Dienstag stand der 15. Spieltag in der 1. Bundesliga auf dem Programm. Im Topspiel am Dienstagabend unterlag der Titelverteidiger 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim gegen den TV Refrath mit 3-4. Das Match, das die Entscheidung brachte, wurde erst in der Verlängerung des fünften Satzes entschieden.1. Bundesliga: 15. Spieltag in der Übersicht

1. BC Düren - 1. BC Beuel 4-3 (13-12) -> Detailergebnisse
SC Union Lüdinghausen - 1. BV Mülheim 4-3 -> Detailergebnisse
TV Refrath - 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 4-3 (13-13) -> Detailergebnisse
TSV 1906 Freystadt - TSV Neuhausen-Nymphenburg 6-1 -> Detailergebnisse

Zum Vorbericht:

Der spannende Kampf um die sechs Play-Off-Plätze in der 1.Bundesliga geht auf die Zielgerade zu. Ein direktes Duell um einen der letzten Plätze steigt am Dienstagabend in Lüdinghausen. Im Nachbarschaftsduell trifft Union 08 daheim auf den 13-fachen Champion 1. BV Mülheim - eine Neuauflage des Meisterschaftsfinales 2014, das die Lüdinghauser seinerzeit gewinnen konnten.

Einsatz von Lüdinghausen-Star Eefje Muskens unsicher

Jetzt sind die Vorzeichen andere: Union 08 rangiert derzeit auf dem sechsten Platz, der noch zur Teilnahme an den Play-Offs berechtigt, der Gast aus Mülheim steht auf Rang sieben - und wäre damit raus. Entsprechend umkämpft dürfte das Duell am Dienstag ab 19 Uhr in der Sporthalle des St. Antonius-Gymnasium werden, wo die Lüdinghauser einmal mehr auf den Heimvorteil setzen. Denn in der engen Halle sind die euphorischen Zuschauer stets nah dran am Geschehen. Unsicher ist auf Lüdinghauser Seite noch der Einsatz von der Niederländerin Eefje Muskens, die an Schulterproblemen laboriert.

Bischmisheim ohne Marc Zwiebler in Refrath

Mit 5:2 konnte der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim am 29. November im Hinspiel gegen den damaligen Tabellenführer TV Refrath siegen. Ein solches Ergebnis wäre für die Saarländer bei dem erneuten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften am Dienstagabend, 21. Februar, um 19 Uhr in Refrath wohl mehr als zufriedenstellend. Denn beim klaren Erfolg des BCB im vergangenen November fehlten den Gästen aus Bergisch Gladbach mit den irischen Geschwistern Sam, Joshua und Chloe Magee sowie dem deutschen Nationalspieler Fabian Roth eine ganze Reihe von Stammspielern. 

Ein rein bayerisches Duell bestreiten Aufsteiger TSV 1906 Freystadt und der aktuelle Tabellenletzte TSV Neuhausen-Nymphenburg in der Turnhalle der Volksschule Freystadt.

Die Stimmen vor den Spielen:

Maximilian Schneider, Team-Manager 1. BC Beuel:

"Sollte der verletzte Kai Schäfer weiterhin nicht spielen können, werden wir bestimmt Favorit im zweiten Herrendoppel sein, mehr ändert sich aber auch nicht. Wenn wir weiter um einen der sechs Play-off-Plätze mitspielen wollen, ist ein Punktgewinn für uns von enormer Bedeutung."

Marcel Reuter, Team-Manager 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim:

"Refrath wird am Dienstag mit einer deutlich besseren Mannschaft antreten als im Hinspiel. Außerdem müssen wir auf den Einsatz von Marc Zwiebler verzichten. Das wird eine sehr schwere Aufgabe für uns, eine wahre Standortbestimmung im Titelrennen. Isabel Herttrich und Peter Käsbauer werden die anstrengende Woche bei den Mannschafts-Europameisterschaften am Dienstag wohl noch in den Beinen spüren. Auf Refrather Seite waren mit Fabian Roth und Carla Nelte aber auch zwei Leistungsträger in Lubin am Start. Das ist für uns in dieser Hinsicht also kein Nachteil. Marvin fehlt uns, keine Frage. Aber mit Michael Fuchs, Peter Käsbauer und Johannes Schöttler haben wir drei weitere Doppelspezialisten im Kader. Und dass Dieter Domke auch im Doppel einsetzbar ist, ist ja kein Geheimnis."

Heinz Kelzenberg, Manager TV Refrath:

"Es ist deshalb ein besonderes Spiel, weil die aktuell besten Mannschaften der Bundesliga aufeinandertreffen. Für uns ist es eine interessante Standortbestimmung, denn wir wollen im Mai Deutscher Meister werden. Der Weggang von Fabi (Fabian Roth, Anm.d. Red.) ist längst verarbeitet, denn wir alle wissen, dass er nicht den TVR verlässt, weil er eine neue Herausforderung sucht, sondern weil es dumm gewesen wäre, das wohl sehr lukrative Angebot aus dem Saarland auszuschlagen. Wir alle genießen seitdem jeden Sieg mit ihm und von ihm auf ganz besondere Weise".

Alles zur 1. Bundesliga auf badminton.de.

]]>
Bundesliga
news-91Mon, 20 Feb 2017 21:56:16 +0100German U11 Masters Finalehttp://www.badminton.de/news/badminton/german-u11-masters-finale/Am 4./5. März 2017 findet das Babolat German U11 Masters Finale in Mülheim an der Ruhr statt. Ausrichter ist die Abteilung Badminton des TSV Heimaterde 1925 Mülheim an der Ruhr e.V. Hier sind alle qualifizierten Spieler und Spielerinnen inklusive der Nachrückerplätze einsehbar. Das German U11 Masters Finale ist samt Starter- und Nachrückerliste auf turnier.de online. Hier geht zu den Teilnehmern in den einzelnen Disziplinen:

Jungeneinzel
Mädcheneinzel
Jungendoppel
Mädchendoppel

Auf der Website des TSV Heimaterde 1925 Mülheim an der Ruhr e.V findet Ihr alle weiteren Infos zum Turnier wie Ausschreibung, Zeitplan, Turnierplakat etc. Den aktuellen Stand (17.02.2017) der Rangliste und die Qualifikationslisten zum Ausdrucken findet Ihr im Download-Bereich weiter unten auf dieser Seite. 

]]>
National
news-90Mon, 20 Feb 2017 15:42:47 +0100Ralf Michaelis Präsidiumsbeauftragter für Organisation, Verwaltung und Rechthttp://www.badminton.de/news/badminton/ralf-michaelis-praesidiumsbeauftragter-fuer-organisation-verwaltung-und-recht/Das Präsidium des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) hat im schriftlichen Verfahren am 10.02.2017 beschlossen, dass mit Beschlussdatum Ralf Michaelis zum Präsidiumsbeauftragten für Organisation, Verwaltung und Recht berufen wird. Herr Michaelis unterstützt das Präsidium besonders bei der Organisationsentwicklung in Anlehnung an den DBV-Strategieplan 2017-2020 Punkt 2.6. Die Amtszeit endet mit dem 54. OV 2018.

Ebenfalls im schriftlichen Verfahren hat das Präsidium beschlossen mit Beschlussdatum 16.02.2017 Günter Wagner als "Schiedsrichtereinsatzleiter für die Bundesligen" zu berufen. Die Tätigkeit gemäß Bundesligaordnung, § 5 (2), 6. Absatz wird außerhalb des Referates für Schiedsrichterwesen geleistet. Die Berufung ist befristet bis zum Ende der Saison 2016/2017.

]]>
Amtliche Nachrichten
news-89Sun, 19 Feb 2017 19:39:52 +0100Dänemark wird Europameisterhttp://www.badminton.de/news/badminton/daenemark-wird-europameister/Mit einem deutlichen 3-0 im heutigen Endspiel der 2017 European Mixed Team Championships gegen Russland sicherte sich Dänemark seinen insgesamt 16. Titel dieser Art. Der Sieg der Skandinavier stand bereits nach 2:10 Stunden fest. Anstelle von Europameister Viktor Axelsen traten die Dänen mit dem aktuellen nationalen Meister im Herreneinzel, Anders Antonsen, an. Dieser macht mit seinem russischen Gegner Anatoliy Yartsev beim 21-7, 21-8 kurzen Prozess. Zuvor sorgten Joachim Fischer und Christinna Pedersen für die 1-0-Führung. Den dritten Punkt zum Turniersieg sicherte Line Kjaersfeldt mit ihrem Zweisatz-Erfolg gegen Evgeniya Kosetskaya.

Die beiden Bronzemedaillen gehen an Deutschland und England.

Dänemark - Russland 3-0

MX: Joachim Fischer/Christinna Pedersen - Ivan Sozonov/Ekaterina Bolotova 24-22, 21-10
HE: Anders Antonsen - Anatoliy Yartsev 21-7, 21-8
DE: Line Kjaersfeldt - Evgeniya Kosetskaya 21-15, 21-15
HD: Mathias Boe/Carsten Mogensen - Evgenij Dremin/Ivan Sozonov (nicht mehr gespielt)
DD: Christinna Pedersen/Kamilla Rytter Juhl - Anastasia Chervyakova/Olga Morozova (nicht mehr gespielt)

]]>
International
news-88Sun, 19 Feb 2017 17:17:59 +0100Ergebnisse der DM U15, U17 und U19http://www.badminton.de/news/badminton/ergebnisse-der-dm-u15-u17-und-u19/Im hessischen Bad Vilbel fanden am Wochenende die Deutschen Meisterschaften in den Altersklassen U15, U17 und U19 in der Sporthalle der Europäischen Schule RheinMain statt. Ausrichter war der SV Fun-Ball Dortelweil. Hier gibt es alle Ergebnisse. Altersklasse U15

Drei Titel Leona Michalski - je zwei für Matthias Kicklitz und Aaron Sonnenschein

JE: Matthias Kicklitz (Horner TV) - Aaron Sonnenschein (BV Wesel RW) 21-16, 21-19
ME: Leona Michalski (PSV Gelsenkirchen-Buer) - Caroline Huang (Fun-Ball Dortelweil) 21-19, 21-17
JD: Matthias Kicklitz/Aaron Sonnenschein (Horner TV/BV Wesel RW) - Thies Huth/Marvin Schmidt (SG Pennigsehl/Liebenau) 21-13, 21-14
MD: Sarah-Katrin Bergedick/Leona Michalski (Gladbecker FC/ PSV Gelsenkirchen-Buer) - Mareike Bittner/Julia Bothe (TV Hofheim) 21-15, 21-15
MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski (BV Wesel RW/PSV Gelsenkirchen-Buer) - Kian-Yu Oei/Thuc Phuong Nguyen (SV Berliner Brauereien/Horner TV) 21-16, 21-17

Alle Ergebnisse der Altersklasse U15 finden Sie hier.

Altersklasse U17

U15-Spieler Matthias Kicklitz siegt im Mixed - Lukas Resch und Emma Moszczynski mit je zwei Titeln

JE: Lukas Resch (1. BC Beuel) - Brian Holtschke (SG Empor Brandenburger Tor) 21-15, 21-13
ME: Ann-Kathrin Spöri (TuS Geretsried) - Miranda Wilson (SG Schorndorf) 21-19, 21-18
JD: Marvin Datko/Lukas Resch (1. BC Beuel) - Brian Holtschke/Malte Wagner (SG Empor Brandenburger Tor) 21-18, 21-18
MD: Maria Kuse/Emma Moszczynski (SV Lok Staßfurt/Horner TV) - Lena Fischer/Jule Petrikowski (BV Wesel RW/BC Phönix Hövelhof) 21-12, 21-18
MX: Matthias Kicklitz/Emma Moszczynski (Horner TV) - Marvin Datko/Jule Petrikowski (1. BC Beuel/BC Phönix Hövelhof) 21-18, 21-16

Alle Ergebnisse der Altersklasse U17 finden Sie hier.

Altersklasse U19

Nationalspielerin Yvonne Li dominiert nach Belieben

HE: Samuel Hsiao (FC Langenfeld) - Felix Hammes (SV Fischbach) 21-19, 21-17
DE: Yvonne Li (SCU Lüdinghausen 08) - Stine Küspert (Blau-Weiß Wittorf) 21-1, 21-7
HD: Hauke Graalmann/Jan Colin Völker (Horner TV/Blau-Weiß Wittorf) - Daniel Hess/Julian Voigt (1. BC Beuel/BC Hohenlimburg) 21-12, 14-21, 21-16
DD: Yvonne Li/Judith Petrikowski (SCU Lüdinghausen 08/BV RW Wesel) - Annika Schreiber/Miranda Wilson (BC Stollberg-Niederdorf/SG Schorndorf) 21-18, 21-12
MX: Daniel Hess/Yvonne Li (1. BC Beuel/SCU Lüdinghausen 08) - Julian Voigt/ Judith Petrikowski (BC Hohenlimburg/ BV RW Wesel) 29-30, 21-14, 21-18

Alle Ergebnisse der Altersklasse U19 finden Sie hier.

]]>
National
news-87Sat, 18 Feb 2017 23:51:41 +0100Deutschland gewinnt erneut EM-Bronzehttp://www.badminton.de/news/badminton/deutschland-gewinnt-erneut-em-bronze/Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat bei der Mixed-Team-Europameisterschaft 2017 die Bronzemedaille gewonnen. In einer Neuauflage der Vorschlussrundenpartie von 2015 unterlag die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes am Samstag im Halbfinale Titelverteidiger Dänemark mit 1-3. Der Rekordchampion aus Nordeuropa könnte sich damit am Sonntag zum insgesamt 16. Mal in der Geschichte der im Jahr 1972 eingeführten Titelkämpfe EM-Gold sichern. Gegner der Dänen im Finale (Beginn: 15.00 Uhr) ist Russland, das seine Halbfinalbegegnung mit England mit 3-1 für sich entschied.

Aber auch die Mannschaft des DBV darf mit ihrem Abschneiden in Lubin sehr zufrieden sein: Nachdem sich nach den Olympischen Spielen 2016 in Rio gleich mehrere langjährige Leistungsträger aus dem internationalen Geschehen zurückgezogen hatten, vertrat ein sehr junges Team Deutschland bei den kontinentalen Titelkämpfen - und knüpfte nahtlos an die Erfolge der "Vorgänger-Generation" an: Nach Silber 2011, dem historischen Triumph 2013 und Bronze 2015 holte der DBV 2017 zum insgesamt vierten Mal in Folge bei der Mixed-Team-EM Edelmetall.

"Nesthäkchen" in der Auswahl von Chef-Bundestrainer Detlef Poste ist die Deutsche Meisterin im Dameneinzel, Luise Heim (1. BC Beuel), die im März erst 21 Jahre alt wird. Der Altersdurchschnitt in der gesamten Mannschaft beträgt 24,8 Jahre. 

Fabian Roth mit sensationeller Leistung


"Für uns war es wichtig, dass wir hier wie geplant die jungen Leute aufs Feld bekommen haben. Sie haben von der Weltklasse sehr viel gelernt und wir nehmen viele Erkenntnisse für das Training mit", zog Detlef Poste nach der Halbfinalpartie ein erstes Fazit.

Eine geradezu sensationelle Leistung bot im Aufeinandertreffen mit Dänemark Fabian Roth (TV Refrath): Der 21 Jahre alte Deutsche Meister im Herreneinzel bezwangden Olympiadritten von Rio und amtierenden Europameister Viktor Axelsen mit 21:18, 10:21, 21:18. "Das war ein absolut starkes Spiel von Fabian und zeigt, welches Potenzial in ihm steckt. Ich freue mich sehr über seine Entwicklung! Den Weltranglistendritten in einem EM-Halbfinale, in einem richtig wichtigen Spiel, zu schlagen, ist eine bärenstarke Leistung", meinte DBV-Sportdirektor Martin Kranitz unmittelbar nach Fabian Roths Sieg angetan. Chef-Bundestrainer Detlef Poste ergänzte: "Der Sieg von Fabi sollte der ganzen Mannschaft Mut machen."

Fabian Roth und Viktor Axelsen standen sich anlässlich der Mixed-Team-EM in Lubin erstmals in einem Wettkampf gegenüber. "Ich konnte ohne jeglichen Druck spielen und habe im Spiel viel Spaß gehabt", so der U19-Europameister von 2013.

Sehr ansprechend präsentierten sich in der Begegnung mit dem Top-Favoriten auf den Titelgewinn auch Mark Lamsfuß und Josche Zurwonne (1. BC Wipperfeld/SC Union Lüdinghausen): Das Herrendoppel, das normalerweise nicht in dieser Kombination antritt, hielt beim 17:21, 13:21 gegen Mathias Boe/Carsten Mogensen insbesondere im ersten Satz durchaus mit den Weltranglistenzweiten mit.

Zahlreiche Fotos vom Spiel gegen Dänemark wurden auf unserer offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht.

Deutschland - Dänemark 1-3 

MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Joachim Fischer/Christinna Pedersen 12-21, 17-21
HE: Fabian Roth - Viktor Axelsen 21-18, 10-21, 21-18
DE: Fabienne Deprez - Line Kjaersfeldt 21-14, 11-21, 7-21
HD: Mark Lamsfuß/Josche Zurwonne - Mathias Boe/Carsten Mogensen 17-21, 13-21
DD: Carla Nelte/Isabel Herttrich - Kamilla Rytter Juhl/Christinna Pedersen (nicht mehr gespielt)

Die größten Erfolge einer DBV-Auswahl in der Geschichte der Mixed-Team-EM:

2017: Gewinn der Bronzemedaille
2015: Gewinn der Bronzemedaille
2013: Gewinn der Goldmedaille
2011: Gewinn der Silbermedaille
2004: Gewinn der Bronzemedaille
1972: Gewinn der Bronzemedaille

]]>
International
news-86Sat, 18 Feb 2017 15:53:52 +0100EMTC17-Halbfinale: GER vs DEN 1-3http://www.badminton.de/news/badminton/emtc17-halbfinale-ger-vs-den-1-3/Deutschland unterliegt im Halbfinale der 2017 European Mixed Team Championships Rekordsieger und Titelverteidiger Dänemark nach heftiger Gegenwehr mit 1-3. Fabian Roth sorgte mit seinem überragenden Sieg über Viktor Axelsen für eine Überraschung. Hier sind die Ergebnisse im Detail.Deutschland - Dänemark 1-3 

MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Joachim Fischer/Christinna Pedersen 12-21, 17-21
HE: Fabian Roth - Viktor Axelsen 21-18, 10-21, 21-18
DE: Fabienne Deprez - Line Kjaersfeldt 21-14, 11-21, 7-21
HD: Mark Lamsfuß/Josche Zurwonne - Mathias Boe/Carsten Mogensen 17-21, 13-21
DD: Carla Nelte/Isabel Herttrich - Kamilla Rytter Juhl/Christinna Pedersen (nicht mehr gespielt)

Die Stimmen zum Spiel:

Fabian Roth meinte nach seinem Sieg über den Olympiadritten von Rio und aktuellen Weltranglistendritten, er habe nicht wirklich damit gerechnet, dass er Viktor Axelsen schlagen würde, aber immer daran geglaubt, dass es klappen kann: "Ich konnte ohne jeglichen Druck spielen und habe im Spiel viel Spaß gehabt."

Martin Kranitz, DBV-Sportdirektor: "Das war ein absolut starkes Spiel von Fabian und zeigt, welches Potenzial in ihm steckt. Ich freue mich sehr über seine Entwicklung! Den Olympiadritten von Rio und aktuellen Weltranglistendritten in einem EM-Halbfinale, in einem richtig wichtigen Spiel, zu schlagen, ist eine bärenstarke Leistung."

Johanna Goliszewski: "Eine Medaille war natürlich unser Wunsch, unser Ziel. Wir sind alle froh, dass es geklappt hat. Ich bin zudem froh, dass ich einige Einsätze bekommen habe. Mit Fabis Sieg im Herreneinzel hatten wir ein Highlight heute."

Fabienne Deprez: "Ich bin sehr, sehr gut ins Spiel gekommen, habe selbst keine Fehler gemacht und sie zu Fehlern gezwungen. Im zweiten und dritten Satz war es dann genau umgekehrt: Sie hat gar keine Fehler gemacht und mich zu Fehlern gezwungen. Angesichts meines Trainingszustandes bin ich aber positiv überrascht, dass ich überhaupt drei Sätze durchgestanden habe. Ich war kurz vor den Deutschen Meisterschaften krank und trainiere somit noch gar nicht wieder so lange."


Der heutige Samstag wurde überschattet von der Nachricht des Todes der dänischen Badminton-Legende Erland Kops (80). Vor dem Halbfinale wurde eine Schweigeminute abgehalten.

Linda Efler war - wie der ebenfalls ursprünglich nominierte Marvin Seidel - nicht mit in Lubin. Sie wurde kurz vor der Abreise krank. Marvin Seidel muss ja bekanntlich derzeit wegen einer Fußverletzung pausieren.

Marc Zwiebler machte sich am Samstagmorgen (18.02.2017) auf den Weg nach Indonesien, wo er in den nächsten Tagen Ligaspiele bestreitet. Zu den YONEX German Open (28. Februar bis 5. März in Mülheim an der Ruhr) wird er wieder zurück sein. Fabian Roth hätte auch im Halbfinale gegen Viktor Axelsen gespielt, wenn Marc Zwiebler noch vor Ort gewesen wäre. Denn: Die Jüngeren sollen jetzt verstärkt ihre Chancen erhalten.

Zahlreiche Fotos vom Spiel gegen Dänemark werden LIVE auf unserer offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht.

Die Halbfinals:

Russland - England 3-1
Deutschland - Dänemark 1-3

Das Finale:

Dänemark - Russland (So, 15.00 Uhr)

]]>
International
news-84Fri, 17 Feb 2017 23:22:03 +0100EMTC17: Deutschland erreicht Halbfinalehttp://www.badminton.de/news/badminton/emtc17-deutschland-erreicht-halbfinale/Die heimischen Zuschauer in der RCS Arena gaben ihr Bestes, um ihre Mannschaft anlässlich der Mixed-Team-Europameisterschaft 2017 akustisch zum Sieg zu pushen. Doch die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) war am Freitag zu stark für die Gastgeber.Mit 3-1 setzte sich die Mannschaft von Chef-Bundestrainer Detlef Poste in ihrem Viertelfinalspiel gegen Polen durch, womit sie eine Medaille sicher hat: Ein "kleines Finale" gibt es bei der Mixed-Team-EM nicht, die unterlegenen Halbfinalisten erhalten beide Bronze.

In der K.-o.-Runde wird eine Begegnung beendet, sofern ein Team drei Matches für sich entschieden hat. Durch den Einzug ins Halbfinale holt Deutschland zum vierten Mal in Folge bei einer Veranstaltung dieser Art Edelmetall: 2011 durften sich die Badmintonasse des DBV über den Gewinn der Silbermedaille freuen, 2013 krönten sie sich erstmals in der Geschichte der im Jahr 1972 eingeführten Titelkämpfe zum Europameister und 2015 gab es für Deutschland bei der Mixed-Team-EM Bronze.

In Lubin trifft die deutsche Mannschaft in der Vorschlussrunde auf Dänemark (Samstag, 18. Februar 2017, 19.00 Uhr). Der Titelverteidiger und Rekordchampion gewann seine Viertelfinalbegegnung mit Schweden mit 3-0. Die andere Halbfinalpartie bestreiten England und Russland.

Die Stimmen zum Spiel:

Marc Zwiebler: "Ich habe okay gespielt. Es ist schön, dass wir gegen den Gastgeber spielen dürfen. Man sieht, dass die Polen heiß sind, dass sie wollen. Michal Rogalski ist kein schlechter Spieler. Ich bin froh, dass ich den wichtigen ersten Punkt holen konnte."

Fabienne Deprez: "Dadurch, dass meine Gegnerin so klein ist, musste ich selbst Tempo machen. Das klappte teilweise gut, aber da die Bälle so unterschiedlich sind, hat sie im zweiten Satz deutlich mehr Punkte gemacht: Ich habe die Bälle zum Teil nicht mehr so gut ins Feld gebracht. Wenn man so viel Tempo macht, passieren einem leicht auch mal leichte Fehler. Aber es ist ja letztlich gut gegangen."

Martin Kranitz, DBV-Sportdirektor: "Wir sind sehr froh, dass wir jetzt auch schon eine Medaille haben, dass wir gewonnen haben. Es war gar nicht so leicht, gegen Polen zu spielen. Die Mannschaft ist natürlich mit sehr viel Herz an die Sache herangegangen und hat wirklich alles versucht - mit dem Publikum im Rücken. Aber insgesamt bin ich sehr zufrieden, haben wir das gut gelöst."

Zahlreiche Fotos vom Spiel gegen Polen haben wir auf unserer offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht.

Deutschland vs Polen 3-1 

HE: Marc Zwiebler - Michal Rogalski 21-19, 21-14
DE: Fabienne Deprez - Wiktoria Dabczynska 21-12, 21-18
HD: Josche Zurwonne/Peter Käsbauer - Robert Mateusiak/Adam Cwalina 23-25, 17-21
DD: Carla Nelte/Johanna Goliszewski - Agnieszka Wojtkowska/Aneta Wojtkowska 22-20, 21-9
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Robert Mateusiak/Nadiezda Zieba (nicht mehr gespielt)

Die Viertelfinals im Überblick:

Frankreich - Russland 1-3
Niederlande - England 2-3
Deutschland - Polen 3-1
Dänemark - Schweden 3-0

Die Halbfinals:

Russland - England (Sa, 14.00 Uhr)
Deutschland - Dänemark (Sa, 19.00 Uhr)

]]>
International
news-83Fri, 17 Feb 2017 13:10:14 +0100EMTC17: GER vs POL 3-1http://www.badminton.de/news/badminton/emtc17-ger-vs-pol-3-1/Deutschland besiegt Gastgeber Polen im Viertelfinale der 2017 European Mixed Team Championships mit 3-1 und erreicht die Runde der letzten Vier. Im Halbfinale wartet Rekordsieger und Titelverteidiger Dänemark. Hier gibt es die Ergebnisse. Deutschland vs Polen 3-1 

HE: Marc Zwiebler - Michal Rogalski 21-19, 21-14
DE: Fabienne Deprez - Wiktoria Dabczynska 21-12, 21-18
HD: Josche Zurwonne/Peter Käsbauer - Robert Mateusiak/Adam Cwalina 23-25, 17-21
DD: Carla Nelte/Johanna Goliszewski - Agnieszka Wojtkowska/Aneta Wojtkowska 22-20, 21-9
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Robert Mateusiak/Nadiezda Zieba (nicht mehr gespielt)

Das Match kann live auf LAOLA1.tv verfolgt werden.

Die Viertelfinals im Überblick:

Frankreich - Russland 1-3
Niederlande - England 2-3
Deutschland - Polen 3-1
Dänemark - Schweden 3-0

Die Halbfinals:

Russland - England (Sa, 14.00 Uhr)
Deutschland - Dänemark (Sa, 19.00 Uhr)

]]>
International
news-79Fri, 17 Feb 2017 10:49:00 +0100Ab heute: DM U15/17/19http://www.badminton.de/news/badminton/ab-heute-dm-u151719/Der SV Fun-Ball Dortelweil ist Gastgeber der Deutschen Badminton-Jugendmeisterschaften U15-U19 am 17. bis 19. Februar 2017 in Bad Vilbel (Hessen). Nun sind es nur noch zwei Tage bis zur Deutschen Meisterschaft der Altersklassen U15- U19, die der SV Fun-Ball Dortelweil am 17.-19. Februar in der Sporthalle der Europäischen Schule ausrichtet. In den Altersklassen U 15, U17 und U19 werden die besten Spieler/innen Deutschlands in der Brunnenstadt aufschlagen und ihren Deutschen Meister in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed ermitteln.

Es werden ca. 250 Aktive und Trainer und Betreuer aus der gesamten Republik erwartet. Besonders erfreulich ist, dass der Hessische Badminton-Verband sich mit der Rekordzahl von 25 Spieler/ innen für diesen Saisonhöhepunkt qualifizieren konnte. Dass davon wiederum 14 Spieler/innen vom SV Fun-Ball Dortelweil stammen, macht den ausrichtenden Verein natürlich besonders stolz. Das Turnier wird am Freitag den 17. Februar um kurz vor 12.00 Uhr durch Vertreter des Verbandes, den Vorsitzenden des SV Fun-Ball Dortelweil, Herrn Kött, wie auch den Bürgermeister Herrn Dr. Stöhr eröffnet und endet mit den Finalspielen am Sonntag ab ca. 12.00 Uhr.

"Wir freuen uns erstmals eine Deutsche Einzelmeisterschaft bei uns ausrichten zu können und wollen gemeinsam mit dem Hessischen Badminton-Verband dazu einen würdigen Rahmen bieten. Wenn Sie also sehen wollen, wer die Meister und Hoffnungsträger im Badminton in der Zukunft werden, kommen Sie vorbei und schauen Sie sich die spannenden Spiele an. Der Eintritt ist natürlich frei", erklärte Abteilungseiter Klaus Rotter.

Infos mit den Auslosungen und ein ungefährer Zeitplan: DM U15-19 2017

]]>
National
news-82Thu, 16 Feb 2017 22:41:12 +0100Deutschland im EM-Viertelfinalehttp://www.badminton.de/news/badminton/deutschland-im-em-viertelfinale/Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft steht bei der Mixed-Team-Europameisterschaft 2017 im Viertelfinale. Einen Tag nach ihrem 4-1-Auftakterfolg über die Schweiz gewann die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) auch ihr zweites und damit abschließendes Vorrundenspiel in der Gruppe 3, sodass sie als Gruppensieger in die K.-o.-Runde einzog.Gegenüber der Mannschaft aus den Niederlanden behielt das Team von Chef-Bundestrainer Detlef Poste am Donnerstag ebenfalls mit 4-1 die Oberhand.

Gastgeber Polen ist der Gegner im Viertelfinale

Die Punkte für das deutsche Team holten Fabienne Deprez, Carla Nelte/Isabel Herttrich, Peter Käsbauer/Josche Zurwonne sowie das Mixed Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich. Einzig Fabian Roth musste sich im Herreneinzel Mark Caljouw knapp in zwei Sätzen (20-22, 20-22) geschlagen geben. Im morgigen Viertelfinale wartet nun der Gastgeber Polen (Freitag ab 19.00 Uhr).

Deutschand vs Niederlande (Gruppe 3): 4-1

DE: Fabienne Deprez - Gayle Mahulette 21-13, 21-18
HE: Fabian Roth - Mark Caljouw 20-22, 20-22
DD: Carla Nelte/Isabel Herttrich - Cheryl Seinen/Iris Tabeling 21-14, 21-11
HD: Josche Zurwonne/Peter Käsbauer - Jacco Arends/Ruben Jille 19-21, 21-13, 21-8
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Robin Tabeling/Cheryl Seinen 21-12, 21-12

Kommentare zum Spiel: 

Fabian Roth: "Ich habe Schwierigkeiten gehabt, den richtigen Touch in der Halle zu finden. Mein Spiel war auch insgesamt etwas überhastet."

Isabel Herttrich: "Es war heute eine Spitzen-Teamleistung. Ich bin sehr zufrieden mit unserer - und mit meiner eigenen - Leistung."

Bundestrainer Detlef Poste: "Eine super Leistung der Mannschaft von Anfang an. Es war verdient und deutlich höher als erwartet."

Die insgesamt vier Viertelfinalpartien werden am Freitag (17. Februar 2017) in zwei Sessions ausgetragen: Während die erste Session um 14.00 Uhr beginnt, startet die zweite um 19.00 Uhr. Wer das Halbfinale erreicht, hat Edelmetall sicher: Da es bei der Mixed-Team-EM kein "kleines Finale" gibt, erhalten beide Mannschaften, die in der Vorschlussrunde unterliegen, eine Bronzemedaille.

Die Viertelfinals im Überblick:

Frankreich - Russland (Fr, 14.00 Uhr)
Niederlande - England (Fr, 14.00 Uhr)
Deutschland - Polen (Fr, 19.00 Uhr)
Dänemark - Schweden (Fr, 19.00 Uhr)

]]>
International
news-81Thu, 16 Feb 2017 16:29:20 +0100EMTC17: GER vs NED 4-1http://www.badminton.de/news/badminton/emtc17-ger-vs-ned-4-1/Deutschland besiegte im zweiten und letzten Gruppenspiel der 2017 European Mixed Team Championships die Niederlande mit 4-1 und steht damit im Viertelfinale. Hier gibt es die Ergebnisse.Deutschand vs Niederlande (Gruppe 3): 4-1

DE: Fabienne Deprez - Gayle Mahulette 21-13, 21-18
HE: Fabian Roth - Mark Caljouw 20-22, 20-22
DD: Carla Nelte/Isabel Herttrich - Cheryl Seinen/Iris Tabeling 21-14, 21-11
HD: Josche Zurwonne/Peter Käsbauer - Jacco Arends/Ruben Jille 19-21, 21-13, 21-8
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Robin Tabeling/Cheryl Seinen 21-12, 21-12

Kommentar von Fabian Roth zum Spiel: "Ich habe Schwierigkeiten gehabt, den richtigen Touch in der Halle zu finden. Mein Spiel war auch insgesamt etwas überhastet."

Kommentar von Isabel Herttrich: "Es war heute eine Spitzen-Teamleistung. Ich bin sehr zufrieden mit unserer - und mit meiner eigenen - Leistung."

Bundestrainer Detlef Poste: "Eine super Leistung der Mannschaft von Anfang an. Es war verdient und deutlich höher als erwartet."

Die Niederlande gewann ihr erstes Gruppenspiel gegen die Schweiz - ebenso wie das DBV-Team - mit 4-1.

Das Match kann live auf LAOLA1.tv verfolgt werden.

]]>
International
news-80Wed, 15 Feb 2017 22:09:13 +0100EMTC17: Souveräner Auftaktsieg http://www.badminton.de/news/badminton/emtc17-souveraener-auftaktsieg/Das erste Spiel im Rahmen der Mixed-Team-Europameisterschaft 2017 – gegen die Schweiz – stand für die deutsche Badminton-Nationalmannschaft unter ganz besonderen Vorzeichen: Über viele Jahre zählte Michael Fuchs (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) zu den Leistungsträgern des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) – nun vertrat der 97-malige Nationalspieler die „Gegenseite“: Seit dem Herbst 2016 fungiert der 34-Jährige beim Schweizer Badminton-Verband Swiss Badminton als Sportdirektor, sodass er bei den diesjährigen kontinentalen Titelkämpfen als Teammanager der Eidgenossen im Einsatz ist. Die Mannschaft von DBV-Chef-Bundestrainer Detlef Poste wurde im Aufeinandertreffen mit der Schweiz ihrer Favoritenrolle gerecht: Sie gewann am Mittwoch ihr Auftaktmatch mit 4:1. Die einzige Niederlage im Team des DBV musste die Deutsche Meisterin im Dameneinzel, Luise Heim (1. BC Beuel), hinnehmen. Die 20-Jährige unterlag der neun Jahre älteren Sabrina Jaquet, ihres Zeichens Olympiateilnehmerin von Rio, mit 22:24, 13:21. "Sabrina ist eine starke und erfahrene Spielerin. Ich bin aber zufrieden mit meiner Leistung. Darauf kann ich aufbauen", so das "Nesthäkchen" in der DBV-Auswahl anschließend.

In seiner zweiten und damit bereits abschließenden Vorrundenpartie in der Gruppe 3 trifft das deutsche Team am Donnerstag (16. Februar 2017, 19.00 Uhr) auf die Niederlande. Die mit dem Viertelfinale beginnende K.-o.-Runde erreichen die beiden Mannschaften, die nach Abschluss der Gruppenphase Tabellenrang eins bzw. zwei in ihrer Gruppe belegen. Die Schweiz und die Niederlande stehen sich am Donnerstag um 10.00 Uhr gegenüber.

Nicht mit nach Polen reisen konnte seitens des DBV Marvin Seidel (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim). Der 21 Jahre alte Deutsche Vizemeister im Herrendoppel (mit Mark Lamsfuß vom 1. BC Wipperfeld) erlitt bei den Deutschen Einzelmeisterschaften 2017 (2. bis 5. Februar in Bielefeld) im Herrendoppelfinale Verletzungen an mehreren Bändern im Fuß und muss daher derzeit pausieren.

Zahlreiche Fotos von der Partie gegen die Schweiz haben wir auf unserer offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht.

Deutschland - Schweiz (Gruppe 3) 4-1

MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Celine Burkart/Oliver Schaller 21-14, 21-19
HE: Marc Zwiebler - Mathias Bonny 21-12, 21-16
DE: Luise Heim - Sabrina Jaquet 22-2413-21
HD: Raphael Beck/Josche Zurwonne - Mathias Bonny/Oliver Schaller 21-15, 20-22, 21-11
DD: Johanna Goliszewski/Carla Nelte - Celine Burkart/Sabrina Jaquet 21-13, 21-10

]]>
International
news-78Wed, 15 Feb 2017 11:48:10 +0100EMTC17: GER vs SUI 4-1http://www.badminton.de/news/badminton/emtc17-ger-vs-sui-4-1/Deutschland besiegte zum Auftakt der 2017 European Mixed Team Championships im ersten Gruppenspiel die Schweiz mit 4-1. Hier findet Ihr die Ergebnisse.Deutschland - Schweiz (Gruppe 3) 4-1

MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Celine Burkart/Oliver Schaller 21-14, 21-19
HE: Marc Zwiebler - Mathias Bonny 21-12, 21-16
DE: Luise Heim - Sabrina Jaquet 22-24, 13-21
HD: Raphael Beck/Josche Zurwonne - Mathias Bonny/Oliver Schaller 21-15, 20-22, 21-11
DD: Johanna Goliszewski/Carla Nelte - Celine Burkart/Sabrina Jaquet 21-13, 21-10

Kommentar Luise Heim: "Sabrina ist eine starke und erfahrene Spielerin. Ich bin aber zufrieden mit meiner Leistung. Darauf kann man aufbauen."

Das Match kann live auf LAOLA1.tv verfolgt werden.

]]>
International
news-77Wed, 15 Feb 2017 10:32:00 +0100EMTC17: Auftakt gegen die Schweizhttp://www.badminton.de/news/badminton/emtc17-auftakt-gegen-die-schweiz/Heute wird es ernst: Deutschland trifft zum Auftakt der 2017 European Mixed Team Championships (EMTC17) in Gruppe 3 auf die Schweiz. Die Begegnung gegen das südliche Nachbarland übt in diesem Jahr einen ganz besonderen Reiz aus. Schließlich fungiert seit dem Herbst 2016 der 97-malige deutsche Nationalspieler Michael Fuchs als Sportdirektor des Schweizer Badminton-Verbandes Swiss Badminton."Das Spiel gegen die Schweiz hat natürlich diesmal eine besondere Note - mit Michael Fuchs als Team-Manager der gegnerischen Mannschaft", erklärt DBV-Sportdirektor Martin Kranitz.

Deutschland muss sich in der Gruppe 3 neben der Schweiz (Mittwoch, 15. Februar 2017, 14.30 Uhr) am darauffolgenden Tag mit den Niederlanden (Donnerstag, 16. Februar 2017, 19.00 Uhr) auseinandersetzen. 

"Wir hoffen, dass wir unsere Gruppe gewinnen. Dann stehen wir im Viertelfinale und müssen sehen, was darin möglich ist", meint Detlef Poste, der seit dem 1. Januar 2017 (wieder) als Chef-Bundestrainer des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) tätig ist. "Wir gehen mit einer sehr jungen Mannschaft an den Start und hoffen, dass es uns gelingt, eine perfekte Leistung abzurufen", so der 18-malige Nationalspieler, der bereits von 2005 bis 2008 als Chef-Bundestrainer des DBV fungierte, weiter. Der Altersdurchschnitt im deutschen Team beträgt 24,8 Jahre.

Martin Kranitz: "Wir sind favorisiert"

"Die Zielstellung gegen die Schweiz ist klar", erklärt Kranitz im Gespräch mit badminton.de. "Wir sind favorisiert und wollen mit einem Sieg ins Turnier starten."

"Wir hatten am Dienstagabend ein Training in der Haupthalle. Alle haben sehr konzentriert trainiert. Die Bedingungen hier in Lubin scheinen auch sehr gut zu sein."

Die Aufstellungen gegen die Schweiz werden heute 11.30 Uhr abgegeben und sollten danach im Internet (auf tournamentsoftware.com) veröffentlicht werden. 

Insgesamt nehmen zwölf Mannschaften an den Titelkämpfen teil. Wie üblich, kommt es bei der EM zunächst zur Austragung einer Gruppenphase. Eingeteilt in vier Dreiergruppen, erreichen die jeweiligen Tabellenersten und -zweiten das Viertelfinale, ab welchem es im K.-o.-System weitergeht. Wer in der Runde der besten Acht auf wen trifft, wird nach Abschluss der Vorrunde vor Ort ausgelost. Die Teams, die das Halbfinale erreichen, haben Edelmetall sicher: Da es bei der Mixed-Team-EM kein "kleines Finale" gibt, erhalten beide Mannschaften, die in der Vorschlussrunde unterliegen, eine Bronzemedaille.

Als Top-Favorit auf den Gewinn der Goldmedaille geht in Lubin Titelverteidiger und Rekordchampion Dänemark an den Start.

EM live im Internet:

Der Internetsender LAOLA1.tv wird die Spiele der EM mit sechs Kameras pro Court live im Internet übertragen. Auf der Plattform werden alle Spiele der Courts 1 & 2 live und kostenlos gezeigt. Zudem werden die Spiele danach auch als Video on Demand zur Verfügung gestellt. Auf Facebook und Twitter wird LAOLA1.tv zusätzlich die direkten Links zu den Courts, Special Clips und vieles mehr teilen.

]]>
International
news-76Tue, 14 Feb 2017 22:43:09 +0100"Wir wollen Gruppensieger werden"http://www.badminton.de/news/badminton/wir-wollen-gruppensieger-werden/Wir sprachen mit Luise Heim, frisch gebackene Deutsche Meisterin vom 1. BC Beuel, über ihre unspektakuläre Taktik im DM-Finale, die bevorstehende 2017 European Mixed Team Championships in Polen und darüber, was es wohl bedeutet, die Jüngste im Team zu sein. badminton.de: Luise, Deine schwerste Partie bei der 65. DM war wohl das Halbfinale gegen Titelverteidigerin Olga Konon?

Luise Heim: Ja, ich denke, diese Partie war für den Kopf enorm schwierig, weil ich einige Wochen vorher gegen sie verloren hatte. Ich wusste, dass alles sehr gut laufen muss, damit ich gewinnen kann.

badminton.de: Im Finale gegen Fabienne Deprez konntest Du einen souveränen Sieg einfahren. Was war dein Rezept?

Heim: Fabienne ist eine unglaublich talentierte Spielerin mit einem sehr guten Ballgefühl. Ich wusste, dass ich hart arbeiten muss; und dass ich nicht aufgeben darf. Meine Taktik war nicht sehr spektakulär: alle Bälle erkämpfen und sicher rein spielen.

badminton.de: Wie würdest Du dich als Spielerin charakterisieren?

Heim: Oh, das ist eine sehr schwierige Frage. Ich möchte gerne schnell und sozusagen aggressiv spielen, aber manchmal fühle ich mich auch wohl, wenn ich aus der Abwehr spiele.

badminton.de: Morgen startet für Euch die 2017 European Mixed Team Championships. Was ist das Besondere an Mannschaftsturnieren?

Heim: Für mich sind Mannschaftsturniere immer etwas ganz Besonderes. Man spielt für das Team und kann somit das Team wirklich voranbringen. Aber auch wenn es mal nicht so gut läuft, können die anderen aushelfen. Ich finde die Stimmung im Team ist immer enorm wichtig.

badminton.de: Es geht für Euch in Lubin gegen zunächst die Schweiz (Mittwoch, 14.30 Uhr) und dann gegen die Niederlande (Donnerstag, 19.00 Uhr). Wie stellt Ihr Euch auf die Gegner ein?

Heim: Ich denke, wir wollen Gruppensieger werden, und wissen auch, dass wir das schaffen können, aber dafür müssen wir viel arbeiten und kämpfen.

badminton.de: Du bist bei der EM in Polen die Jüngste im Team... hat das irgendwelche Auswirkungen für Dich?

Heim: Manchmal gibt es einen Brauch, bei dem die "Neulinge" sozusagen Wasserträger sind und kleine Gefälligkeiten für die anderen Spieler erledigen müssen. Ich bin also gespannt, was auf mich zukommt.

]]>
Interview
news-75Tue, 14 Feb 2017 13:58:49 +0100All-England: Schweres Los für Zwieblerhttp://www.badminton.de/news/badminton/all-england-schweres-los-fuer-zwiebler/Leichte Gegner gibt es beim wohl prestigeträchtigsten Badmintonturnier der Welt ohnehin nicht, dennoch sieht Losglück anders aus: Marc Zwiebler erwischte bei den Yonex All-England Superseries bereits in Runde eins mit Olympiasieger Chen Long ein echtes Schwergewicht.In den bisherigen acht Duellen gegen den Chinesen konnte Zwiebler, aktuell die Nummer zwölf der Weltrangliste, zweimal gewinnen. Zuletzt bei den China Open im Jahr 2014. 

Marc Zwiebler ist der einzige Starter des DBV, der es direkt in die Hauptrunde des mit 600.000 Dollar dotierten BWF World Superseries Premier-Event geschafft hat. Die neue Deutsche Meisterin Luise Heim trifft in der ersten Qualifikationsrunde auf die Dänin Natalia Koch Rhode, Fabienne Deprez muss sich mit Jordan Hart aus Wales auseinandersetzen. Yvonne Li bekommt es mit der Schweizerin Sabrina Jaquet zu tun. 

Alle Spiele der deutschen Starter:

Hauptrunde: 

HE: Marc Zwiebler - Chen Long (CHN)

Qualifikation:

DE: Luise Heim - Natalia Koch Rhode (DEN)
DE: Fabienne Deprez - Jordan Hart (WAL)
DE: Yvonne Li - Sabrina Jaquet (SUI)
HD: Raphael Beck/Peter Käsbauer - Ben Lane/Sean Vendy (ENG)
DD: Linda Efler/Eva Janssens - Iris Tabeling/Cheryl Seinen (NED)
DD: Isabel Herttrich/Carla Nelte - Payee Lim/Peiy Zhean Lim (MAS)
DD: Lisa Kaminski/Hannah Pohl - Bao Yixin/Yu Xiaohan (CHN)
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Robin Tabeling/Cheryl Seinen (NED)
MX: Raphael Beck/Carla Nelte - Yang Li/Hsu Ya Ching (TPE)

]]>
International
news-74Mon, 13 Feb 2017 21:07:05 +0100Yonex German Junior: Meldelisten onlinehttp://www.badminton.de/news/badminton/yonex-german-junior-meldelisten-online/Für die Yonex German Junior 2017, ein Turnier der höchsten Kategorie des World Junior Ranking der Badminton World Federation (BWF) und des Europe Junior Circuit 2014/2015 von Badminton Europe (BEC), haben Spielerinnen und Spieler aus drei Kontinenten gemeldet.Für das Turnier, das vom 9. bis 12. März 2017 in Berlin stattfindet (Große Halle des Sportforums Berlin, Weißenseer Weg, Berlin Hohenschönhausen) hat die Badminton World Federation (BWF) nun die offiziellen Meldelisten ("Acceptance list") bekanntgegeben. Die Reihung erfolgte nach den World Junior Rankings der BWF vom 10. Februar 2017.

Die asiatischen Top-Nationen - allen voran Indien, Korea und Indonesien - werden starke Teams in die deutsche Metropole schicken. Auch Japan, Taiwan, Singapore, Hongkong und Malaysia haben Spieler gemeldet. Doch neben der starken asiatischen Beteiligung können sich Interessierte und Fans auch auf die europäischen Topspieler aus Dänemark, Frankreich, England und natürlich aus Deutschland freuen.

Die Meldelisten der Yonex German Junior 2017: Alle Disziplinen (bitte oben die Disziplin auswählen)

Die Yonex German Junior sind eines der größten und traditionsreichsten Jugendturniere der Welt. Frühere Sieger des seit dem Jahr 1984 ausgetragenen Turniers lassen jeden Badmintonfan auf der ganzen Welt mit der Zunge schnalzen. Lin Dan, Peter Gade, Ardy Wiranata, Taufik Hidayat, Viktor Axelsen oder auch Tine Baun, Mia Audina und Lee Yong-dae trugen sich hier schon in die Siegerlisten ein. 

]]>
International
news-73Mon, 13 Feb 2017 10:38:42 +0100Braach und Dreesen gewinnen U11-Mastershttp://www.badminton.de/news/badminton/braach-und-dreesen-gewinnen-u11-masters/Rafe Kenji Braach (STC Blau-Weiss Solingen) und Lara Dreesen (Horner TV) haben beim U11 Babolat Berlin Cup 2017, dem letzten Turnier der diesjährigen German U11 Masters Serie des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) in Berlin, die Einzeldisziplinen für sich entschieden.Braach, der sich im Viertelfinale in fünf Sätzen hauchdünn gegen seinen Vereinskollegen Luis Pongratz mit 15-14, 11-4, 7-11, 7-11, und 13-11 durchsetzte, bezwang im Endspiel Konrad Rötzer (SG Gittersee) mit 11-1, 11-9, 7-11 und 11-8. Im Mädcheneinzel schnappte sich Lara Dreesen - wie schon beim U11-Masters in Neumünster Anfang dieses Jahres - den Titel. Im Endspiel besiegte die junge Hamburgerin die topgesetzte Natalia Soukopova (Rychnow nad Kneznou CZE) 9-11, 7-11, 11-9, 11-5, 11-4.

Die Titel im Jungendoppel und Mädchendoppel sicherten sich Anton Blühdorn/Matteo Schinzel (Hamburger SV/SV Lok Staßfurt) bzw. Natalia Soukopova/Satine Tobien (Rychnow nad Kneznou CZE/VSG 70 Bad Frankenhausen).

Die Finals im Überblick:

JE: Rafe Kenji Braach (STC Blau-Weiss Solingen) - Konrad Rötzer (SG Gittersee) 11-1, 11-9, 7-11, 11-8
ME: Lara Dreesen (Horner TV) - Natalia Soukopova (Rychnow nad Kneznou CZE) 9-11, 7-11, 11-9, 11-5, 11-4
JD: Anton Blühdorn/Matteo Schinzel (Hamburger SV/SV Lok Staßfurt) - Nils Hahn/Konrad Rötzer (SG Gittersee) 11-5, 8-11, 8-11, 11-7, 12-10
MD: Natalia Soukopova/Satine Tobien (Rychnow nad Kneznou CZE/VSG 70 Bad Frankenhausen) - Lara Dreesen/Eva Stommel (Horner TV/SV Berliner Brauereien) 6-11, 11-9, 3-11, 11-5, 11-8

In der Harald-Mellerowicz-Sporthalle in Berlin-Wilmersdorf wurde an zwei Tagen gespielt. Ausrichter war Pro Sport 24 Berlin/ TSV Zehlendorf 88. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen und dem Vorsatz, allen Spielern möglichst viele Spiele gegen verschiedene Gegner zu ermöglichen, hatten sich die Ausrichter für folgenden Spielmodus entschieden: In der Gruppenphase und in der Trostrundenphase wird grundsätzlich nach dem Prinzip zwei Gewinnsätze bis 11 (ggf. Verlängerung bis max 15) und in der Einfach-K.-o.-Phase (Hauptrunde) nach dem Prinzip drei Gewinnsätze bis 11 (ggf. Verlängerung bis max 15) gespielt.

Das German Masters U11 Finale findet am 4. und 5. März in Mülheim an der Ruhr statt (Ausschreibung siehe unten).

Ins Leben gerufen wurden die Turnierserie für die Jahrgangsstufen U11 und jünger von interessierten Trainern und Funktionären der Landesverbände mit dem Ziel, Kindern einen früheren Start in Wettkämpfe zu ermöglichen. Zur Serie gehören deutschlandweit aktuell zehn Turniere. Vier davon gehen in eine Ranglistenwertung ein. Die besten 14 Einzel- (2 Wildcards) und die besten 7 Doppel (1 Wildcard) qualifizieren sich für ein "German-U11-Masters Finale". Dies ist neben dem Gruppenpokal eine offizielle Sichtungsmaßnahme des Bundestrainers und findet parallel zu den Yonex German Open in Mülheim statt.

]]>
National
news-71Sun, 12 Feb 2017 13:35:14 +01001. BL: Leichter als erwartet für Refrathhttp://www.badminton.de/news/badminton/1-bl-leichter-als-erwartet-fuer-refrath/Zum ersten Mal präsentierte sich Aufsteiger TSV 1906 Freystadt am vergangenen Samstag in der Halle Steinbreche in Refrath. Obwohl auf Refrather Seite die beiden Geschwister Magee fehlten, wurde es zu einer deutlichen Angelegenheit aus Sicht der Refrather. Zum ersten Mal präsentierte sich Aufsteiger TSV 1906 Freystadt am vergangenen Samstag in der Halle Steinbreche in Refrath. Obwohl auf Refrather Seite die beiden Geschwister Magee fehlten, wurde es zu einer deutlichen Angelegenheit aus Sicht der Refrather.

Mit 6-1 gewannen die Bergischen nach zwei Stunden Spielzeit und holten damit ihren neunten Dreipunktesieg im 14. Spiel. "Das war leichter als ich gedacht habe", resümierte TVR-Manager Heinz Kelzenberg das Match. Er hatte insgeheim mit einem 5-2-Erfolg gerechnet und die Freystädter Doppel stärker eingeschätzt. Doch ohne Mühen und mit insgesamt nur einem verlorenen Satz blieben Richard Domke/Fabian Roth im ersten und Lars Schänzler/Fabian Holzer im zweiten Herrendoppel genauso siegreich wie Carla Nelte und Ya Lan Chang.

Anschließend erwischte Chang einen klassischen Fehlstart im Dameneinzel, kämpfte sich jedoch zum Satzausgleich (2-2) heran, bevor letztlich die bessere Fitness der finnischen Olympiateilnehmerin Nanna Vainio über den Sieg entschied. Das in der Reihenfolge vorgezogene Mixed Fabian Holzer/Carla Nelte machte kurzen Prozess mit ihren Gegnern und auch Lars Schänzler hatte gegen Hannes Gerberich wenig Mühe. Den Abschluss bildete das wohl beste Spiel des Tages: Lukas Schmidt, Deutscher Meister 2014, traf auf den amtierenden Champion Fabian Roth, der eine turbulente Woche hinter sich hatte.

Roth: "Das war schon etwas ganz Anderes, als wenn man ein internationales Turnier gewinnt. Der Rummel nach dem Sieg bei den 65. Deutschen Meisterschaften war schon recht groß". Roth begann das Match konzentriert, gab jedoch den zweiten Durchgang ab, bevor er die Sätze drei und vier dominierte und deutlich gewann.

Die Freude über den erneuten "Dreier" war sehr groß und die knapp 150 gekommenen Zuschauern zeigten sich motiviert, auch für das folgende Heimspiel am 21. Februar eine Eintrittskarte zu kaufen. Dann nämlich trifft der TV Refrath auf seinen aktuellen Tabellennachbarn aus Saarbrücken, den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim. Im Duell mit dem - mit deutschen Nationalspielern gespickten - Titelverteidiger wird es vielleicht eine Vorentscheidung darüber geben, wer am Ende der Punkterunde die Tabelle anführt. "Wir wollen und können dieses Spiel gewinnen und möchten ein Ausrufezeichen für das Final Four im Mai setzen", erklärte Kelzenberg. Das "Final Four" findet am 13./14. Mai in Bad Hersfeld statt.

Alles zur 1. Bundesliga auf badminton.de.

]]>
Bundesliga
news-72Sat, 11 Feb 2017 14:23:00 +0100Bundesliga: Informationen zum Final Fourhttp://www.badminton.de/news/badminton/bundesliga-informationen-zum-final-four/Erstmals wird der Deutsche Mannschaftsmeister der Bundesliga in dieser Saison in einem Abschlussturnier ermittelt. Es findet am 13./14. Mai 2017 in Bad Hersfeld (Hessen) statt. Mit dem FINAL FOUR-Turnier kommt im Jahr 2017 eine weitere absolut hochkarätige Veranstaltung zum nationalen Badminton-Veranstaltungskalender hinzu. Nach Abschluss der Bundesliga-Punktspielrunde ermitteln zukünftig die besten vier Mannschaften der 1. Bundesliga in einem zweitägigen Turnier den deutschen Mannschaftsmeister.

Das Premierenturnier wird am 13. und 14. Mai 2017 im hessischen Bad Hersfeld ausgetragen. Fest dafür sind entsprechend der Bundesliga-Abschlusstabelle (letzter Spieltag am 26. März 2017) dieser Saison der Erst- und Zweitplatzierte qualifiziert. Ein vorgeschaltetes Play-off-Viertelfinale (am 8. und 9. April) zwischen dem Tabellendritten und dem Tabellensechsten sowie dem Tabellenvierten und dem Fünften wird die beiden noch fehlenden Teams ermitteln.

Die Spielgemeinschaft (SG) Bad Hersfeld mit den Veranwortlichen Robert Simla und Walter Schimmel sowie Heinz Bußmann von Advantage Event Projekte (AEP) aus Delmenhorst richten das Event aus. Die Ausrichtungspartner richteten im November 2015 bereits erfolgreich ein Länderspiel gegen England aus.

Weitere Informationen zum FINAL FOUR:

Austragungsort: Waldhessenhalle, Am Obersberg 25, 36252 Bad Hersfeld
Zugelassene Kapazität: bis 1500 Personen

Zum FINAL FOUR geplant: 600 Plätze Tribüne sowie im Innenraum ca. 300 Sitzplätze unmittelbar an den Spielfeldern.

Je nach Bedarf kann kurzfristig die Kapazität um ca. 200 Plätze im Innenraum erweitert werden. Messebereich: Präsentationsstände mit führenden Ausrüstern geplant

Programm: Eine Fanreise mit Hotel, Restaurantbesuch und Dauereintrittskarte sowie ein Unterhaltungsprogramm in den Pausen der einzelnen Spiele sind geplant.

]]>
Bundesliga
news-70Fri, 10 Feb 2017 22:49:35 +01002. Bundesliga: Spieltag 11 und 12http://www.badminton.de/news/badminton/2-bundesliga-spieltag-11-und-12/Am Wochenende stand sowohl in der 2. Bundesliga Nord als auch in der 2. Bundesliga Süd ein Doppelspieltag auf dem Programm. Hier gibt es alle Spiele und die Ergebnisse in der Übersicht.2. Bundesliga Nord / Aktuelle Ergebnisse:

Spieltag 11

SG EBT Berlin - TV Refrath 2 4-3 (Das Spiel im Detail)
BV Gifhorn - 1. BC Wipperfeld 0-7 (Details)
TSV Trittau 2 - STC BW Solingen 4-3 (Details)
Blau-Weiss Wittorf-NMS - TV Emsdetten 2-5 (Details)

Spieltag 12

BV Gifhorn - TV Refrath 2 2-5 (Das Spiel im Detail)
SG EBT Berlin - 1. BC Wipperfeld 1-6 (Details)
Blau-Weiss Wittorf-NMS - STC BW Solingen 7-0 (Details)
TSV Trittau 2 - TV Emsdetten 1-6 (Details)

2. Bundesliga Süd / Aktuelle Ergebnisse:

Spieltag 11

SG 1862 Anspach - TSV Neubiberg Ottobrunn 1920 5-2 (Das Spiel im Detail)
1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 2 - VfB Friedrichshafen 6-1 (Details)
SV Fun-Ball Dortelweil - TV Dillingen 7-0 (Details
TuS Wiebelskirchen - SG Schorndorf 3-4 (Details)

Spieltag 12

SG 1862 Anspach - TV Dillingen 5-2 (Das Spiel im Detail)
TuS Wiebelskirchen - VfB Friedrichshafen 6-1 (Details)
1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 2 - SG Schorndorf 3-4 (Details)
SV Fun-Ball Dortelweil - TSV Neubiberg Ottobrunn 1920 6-1 (Details)

Alles zur 2. Bundesliga Nord auf badminton.de.
Alles zur 2. Bundesliga Süd auf badminton.de.

]]>
Bundesliga
news-69Fri, 10 Feb 2017 13:11:40 +0100Ausschreibung Diplom-Trainer-Studiengang 24http://www.badminton.de/news/badminton/ausschreibung-diplom-trainer-studiengang-24/Die Trainerakademie Köln des DOSB führt in der Zeit vom 01.10.2017 bis zum 30.09.2020 den 24. Ausbildungskurs des Diplom-Trainer-Studiums (DTS 24) zum/zur staatlich geprüften Trainer/in bzw. Diplom-Trainer/in des Deutschen Olympischen Sportbundes durch. Zugelassen werden nach den Richtlinien der Trainerakademie Köln des DOSB e.V. Bewerber/innen aus den Mitgliedsorganisationen. Die Ausbildung findet an der Trainerakademie Köln des DOSB statt und schließt mit der Qualifikation zum/zur "staatlich geprüften Trainer/in des Landes NRW" ab. Die Absolventen erhalten vom DOSB den Titel "Diplom-Trainer/in des DOSB". Mit dem Diplom-Trainer-Abschluss sind Zugänge zum weiterführenden Erwerb von Hochschulabschlüssen verbunden.

Interessierte Kandidaten setzen sich bitte mit Holger Hasse (Kontakt: hasse @ smash-sport.de), Koordinator für die Diplom-Trainer-Ausbildung im Deutschen Badminton-Verband, in Verbindung. Der Studiengang beginnt im Oktober 2017 (Dauer: drei Jahre).

Der DBV-interne Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017 (Einreichung aller Unterlagen in digitalisierter Form).

Alle Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Trainerakademie Köln.

]]>
Amtliche Nachrichten
news-68Fri, 10 Feb 2017 11:23:59 +0100Der BLV NRW trauert um Klaus Bauerhttp://www.badminton.de/news/badminton/der-blv-nrw-trauert-um-klaus-bauer/Am 31. Januar 2017 verstarb im Alter von 74 Jahren Klaus Bauer. Der Monheimer war über viele Jahre als Funktionär im Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen (BLV-NRW) aktiv.Seit 1975 gehörte er 31 Jahre lang als Beisitzer dem Bezirksausschuss Süd 1 an. 1984 und 1985 fungierte er im BLV-NRW als Ersatzbeisitzer im Verbandsgericht, ehe er 1985 als Beisitzer in den damaligen Spielausschuss gewählt wurde. Bis zum Jahr 2007 blieb Klaus Bauer ein besonders aktives Mitglied im Spielausschuss des Landesverbandes.

Viele Jahre betreute er die Westdeutschen Meisterschaften der Altersklassen und begleitete auch stets das NRW-Team zu den Deutschen Altersklassen Meisterschaften. Die Senioren-Sportler in NRW lagen ihm besonders am Herzen. Viele Jahre gehörte Klaus Bauer einer Kommission an, die die Setzliste für die Deutschen Altersklassen Meisterschaften erstellte.

Für seine hervorragenden Verdienste um den Badmintonsport ehrte der Deutsche Badminton-Verband (DBV) ihn 2008 mit der Ehrennadel, der Landesverband NRW verlieh ihm 1981 die Verdienstnadel in Silber und 1991 die Verdienstnadel in Gold. Im Jahr 2005 erhielt er die Ehrenplakette des BLV-NRW.

Mit seiner lieben Ehefrau Elli trauern die Badmintonfreunde in NRW und werden Klaus Bauer ein ehrendes Andenken bewahren.

]]>
National
news-67Fri, 10 Feb 2017 10:42:54 +01001. Bundesliga: 14. Spieltaghttp://www.badminton.de/news/badminton/1-bundesliga-14-spieltag/Das Ende der Hauptrunde in der 1. Bundesliga rückt näher. Und damit sind auch die Play-offs in Sichtweite. Am morgigen Samstag wird der 14. Spieltag ausgespielt. Durch den Rückzug des FC Langenfeld wurden alle gegen Langenfeld erspielten Ergebnisse aus der Wertung genommen. Anstatt 18 fließen nun lediglich 16 Spieltage in die Endabrechnung nach der Hauptrunde ein. 

Davon profitierte unter anderem der 1. BC Beuel, dem in der Hinrunde „nur“ zwei Zähler gegen Langenfeld gelangen. Die Beueler empfangen in der Erwin-Kranz-Halle den TSV Trittau. Der Sieger der Partie kann sich hervorragende Chancen auf einen Platz in den Play-offs ausrechnen.

Der 1. BV Mülheim empfängt den amtierenden Meister 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim (ab 18.00 Uhr). Der TV Refrath, unter anderem mit den frischgebackenen Deutschen Meistern Fabian Roth und Carla Nelte, muss gegen Aufsteiger TSV 1906 Freystadt antreten. Der TSV Neuhausen-Nymphenburg bekommt es daheim in München mit dem aktuellen Tabellendritten, 1. BC Düren, zu tun.

Der 14. Spieltag im Überlick:

TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BC Düren 3-4 (Das Spiel im Detail)
1. BC Beuel – TSV Trittau 2-5 (Details)
TV Refrath – TSV 1906 Freystadt 6-1 (Details)
1. BV Mülheim – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 1-6 (Details)


Die Stimmen vor den Spielen:

Heinz Kelzenberg, Manager TV Refrath:

„Wir sind nicht vermessen und freuen uns über zwei Punkte, bevor es dann zehn Tage später dienstags gegen den 1.BC Bischmisheim geht. Dann wird wohl eine Vorentscheidung über die Teilnahme an den Playoffs fallen."

Maximilian Schneider, Team-Manager 1. BC Beuel:

„Wir haben momentan alles selbst in der Hand. Mit einem Erfolg gegen Trittau wird die Teilnahme an den Play-offs sehr wahrscheinlich. Für unser Publikum wollen wir aber mehr: ein Heimspiel im Play-off-Viertelfinale. Am Ende kann jedes Spiel, jeder Satz und jeder Punkt den Unterschied machen.“

Marcel Reuter, Team-Manager 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim:

„Im Hinspiel hat einfach alles gepasst. Dieses Ergebnis zu wiederholen, wäre natürlich ideal aber alle Spieler sind sich bewusst, dass wir uns das hart erarbeiten müssen. Die Verletzung von Marvin Seidel ist natürlich eine Hiobsbotschaft gewesen. Marvin ist ein wichtiger Spieler für unsere Mannschaft und wir wünschen ihm alles Gute für einen schnellen Genesungsprozess. Wir werden ihm die nötige Zeit geben und freuen uns schon auf sein Comeback im BCB-Trikot.“

Alles zur 1. Bundesliga auf badminton.de.

 

]]>
Bundesliga