Ann-Kathrin Spöri vom TV Refrath (Foto: Andre Jahnke)

Bundesliga

1. BL: Refrath holt zwei knappe Siege gegen die Verfolger

Während die nominell starken Teams aus Lüdinghausen, Mülheim und Beuel mehr und mehr ins Straucheln geraten, entwickeln sich zwei Teams zu ernsten Playoff-Kandidaten, die in der kommenden Saison bis zuletzt gegen den Abstieg spielten. Dass BW Wittorf und der 1. BC Wipperfeld in dieser Saison sogar bei der Vergabe der Final-Four-Plätze ein Wörtchen mitreden könnten, bewiesen beide Teams am Wochenende gegen den TV Refrath.

Von Heinz Kelzenberg

 

Ohne Lars Schänzler reiste der TVR bereits am Freitag Richtung Neumünster, um dort am Samstag das schwere Auswärtsspiel zu bestreiten. Beide Teammanager wären nach eigener Aussage bereits im Vorfeld der Begegnung mit einem 4:3 für Refrath zufrieden gewesen. Dass genau dieses Ergebnis auch eintraf, entsprach letztlich trotz einzelner überraschender Ergebnisse also durchaus den Erwartungen.

Im hohen Norden legten das Refrather Damendoppel Magee/Ostermeyer und das zweite Doppel mit Nguyen/Völker los wie die Feuerwehr und sorgten für einen 2:0-Vorsprung des Gastes. Schwenger/Magee waren im ersten Doppel nicht ganz auf der Höhe und auch Ann-Kathrin Spöri konnte keinen Satz im Dameneinzel verbuchen, so dass der Gastgeber umgehend ausgleichen konnte.

Zwei wahre Krimis sahen die Zuschauer in den beiden Herreneinzeln, die beide über die volle Distanz gingen und letztlich durch Christopher Klauer und den Wittorfer Malaysier Chong Jee Han gewonnen werden. Im über Sieg und Niederlage entscheidenden Mixed zeigten Sam und Chloe Magee ihre Klasse und holten den Punkt zum 4:3 für den TV Refrath.

Das Heimspiel am Sonntag gegen den 1.BC Wipperfeld fand vor sehr guter Kulisse in der Halle Steinbreche statt und war von Beginn an die erwartet spannende Partie. In einem hochklassigen Damendoppel gewannen Chloe Magee und Carle Nyenhuis in fünf Sätzen, nachdem die beiden Herrendoppel Nguyen/Völker gewonnen bzw. Magee/Schwenger verloren hatten. Nhat Nguyen wies den Wipperfelder Mendrek eindeutig in seine Schranken und holte den Punkt zum 3:1 Zwischenstand.

In zwei wahren Krimis zeigten anschließend die Refrather Youngster Ann-Kathrin Spöri (18) und Christopher Klauer (20) den Zuschauern begeisternde Wettkämpfe. Spöri bog gegen die ehemalige Top-10-Spielerin Yao Jie nach verlorenem erstem Satz einen 0:8-Rückstand um und holte unter tosendem Applaus den Sieg für sich und ihr Team. Leider konnte Klauer seine starke Leistung am Ende nicht belohnen und unterlag Samuel Hsiao hauchdünn im fünften Satz. Nachdem auch das Mixed an Wipperfeld ging, hieß das Endergebnis 4:3 für Refrath.

Nun stehen sechs Wochen Pause an, bevor die Rückrunde mit den beiden Begegnungen in Beuel und gegen Bischmisheim beginnt. Fünf beruhigende Punkte Vorsprung hat der TVR vor Wipperfeld und sogar acht vor allen weiteren Verfolgern. 

Pl.VereinSpielePunkteGUV
11.BC Sbr.-Bischmisheim 1.BC Sbr.-Bischmisheim 921801
2TV RefrathTV Refrath919801
31.BC Wipperfeld1.BC Wipperfeld914504
41.BC Beuel1.BC Beuel911504
5SC Union LüdinghausenSC Union Lüdinghausen911405
6Blau-Weiss Wittorf-NMSBlau-Weiss Wittorf-NMS911405
71.BV Mülheim1.BV Mülheim910405
8TSV TrittauTSV Trittau98306
9TSV 1906 FreystadtTSV 1906 Freystadt98306
10TSV Neuhausen-Nymphenburg TSV Neuhausen-Nymphenburg 93108
VereinSP
1 1.BC Sbr.-Bischmisheim 921
2 TV Refrath 919
3 1.BC Wipperfeld 914
4 1.BC Beuel 911
5 SC Union Lüdinghausen 911
6 Blau-Weiss Wittorf-NMS 911
7 1.BV Mülheim 910
8 TSV Trittau 98
9 TSV 1906 Freystadt 98
10 TSV Neuhausen-Nymphenburg 93

Weitere Neuigkeiten