Symbolfoto (Foto/Archiv: BadmintonPhoto)

National

Ausschreibung: A/B/C-Trainerfortbildung

Als Trainer lernen wir die Bewegungsmuster unserer Athleten mit den uns bekannten Technikleitbildern abzugleichen. Im Techniktraining reagieren Athleten sehr unterschiedlich auf diesen Lernprozess, einige lernen schnell, reagieren positiv auf unsere Vermittlung und wir nennen sie gerne Talente.

Von Redaktion

 

Diejenigen, die eher langsam lernen, geben wir gerne an andere Trainer ab. Im Wettkampf – also dort, wo wir überprüfen, ob unsere Trainingsprozesse effizient waren – können wir dann beobachten, dass unsere Athleten oft mit Mustern und Strategien erfolgreich sind, die wir ihnen gar nicht beigebracht haben. Und immer fällt auf, dass Athleten gleiche Anforderungssituationen individuell unterschiedlich lösen.

Der ActionTypes-Ansatz hat das Ziel die individuelle natürliche Bewegung jedes Athleten auf der Basis der individuellen Bedürfnisse verständlich zu machen und damit Raum für individuelle Lernprozesse zu geben.

ActionTypes: Individualität als Steuerungsinstrument für Badmintonlernen

Deshalb schreibt der Lehrausschuss des Sächsischen Badminton-Verbands e.V. in Kooperation mit dem Deutschen Badminton-Verband e.V. eine hochwertige Fortbildung zur Thematik aus. Die Teilnehmer sollen die eigenen natürlichen Bewegungsbedürfnisse ihres Motorikprofils kennenlernen und die Konsequenzen für ihr Badmintonhandeln in der Halle erfahren.

Die Fortbildung findet am 02./03. Mai 2020 in Leipzig statt. Referent ist Rainer Diehl (zertifizierter ActionTypes Experte). Voraussetzung für die Teilnahme ist eine gültige DOSB A-/ B-/ C-Trainerlizenz Badminton. Teilnehmen können Trainer/-innen aus allen Landesverbänden des DBV.

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 22.04.2020.

Downloads

Weitere Neuigkeiten