Isabel Herttrich kann es kaum glauben - Mark Lamsfuß schon (Foto/LIVE: BadmintonPhoto).

International

Big in Japan: Lamsfuß/Herttrich im Viertelfinale

Nervenaufreibend. So kann man das spannende Achtelfinale zwischen Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich und dem niederländischen Mixed Robin Tabeling/Selena Piek bei den DAIHATSU YONEX Japan Open 2019 wohl zusammenfassen.

Von Redaktion

 

Nach über einer Stunde Spielzeit und jeder Menge Drama erreichen die DBV-Athleten Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich mit einem 26-24, 27-29 und 21-16-Triumph die Runde der letzten Acht beim Super 750-Turnier in der japanischen Metropole.

"Es war eine sehr gute Gesamtleistung und natürlich ein wichtiger Sieg gegen die europäische Konkurrenz", spricht Bundestrainer Diemo Ruhnow gegenüber badminton.de. "Und es war ein kleiner Baustein im Tokio-2020-Rennen. Nach einem 2:8 Rückstand im ersten Satz boten Mark und Isabel eine Topleistung, dann haben wir leider in einem engen zweiten Durchgang jede Menge Matchbälle nicht nutzen können und verlieren 27:29. Von daher eine starke mentale Leistung der beiden, dies abzuhaken und dann im dritten Satz wieder das Ruder umzureißen und sich den Sieg hier in einer vollbesetzten Arena in Tokio zu holen."

"Es war ein sehr hart umkämpftes Spiel! Wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung. Besonders mental war es eine schwierige Aufgabe, da Tabeling/Piek unsere direkten Konkurrenten im Kampf um Olympia sind", spricht Mark Lamsfuß.

Im Viertelfinale treffen Lamsfuß/Herttrich auf die an Position zwei geführten Chinesen Wang Yi Lyu/Huang Dong Ping.

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten