badminton.de Newshttps://www.badminton.de/de-DEbadminton.deWed, 17 Jul 2019 19:31:33 +0200Wed, 17 Jul 2019 19:31:33 +0200TYPO3 EXT:newsnews-1528Wed, 17 Jul 2019 15:12:00 +0200Indonesia Open: Starker Auftakt für Lamsfuß/Herttrichhttps://www.badminton.de/news/badminton/indonesia-open-starker-auftakt-fuer-lamsfussherttrich/Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich boten im indonesischen Jakarta eine starke Leistung: Das DBV-Duo bezwang die an Nummer sieben gesetzten Lokalmatadoren Praveen Jordan/Melati Daeva Oktavianti in zwei Sätzen und fordern nun die englischen Weltranglistenachten heraus.Lamsfuß und Herttrich besiegten die Weltranglistensechsten aus Indonesien nach 34 Minuten mit 22-20, 21-14. Es war im insgesamt zweiten Duell gegen die Asiaten der erste Triumph für das deutsche Mixed. Bei den YONEX All-England Open im März dieses Jahres mussten sich die DBV-Athleten den späteren Halbfinalisten noch klar in zwei Sätzen geschlagen geben.

In der Runde der besten 16 treffen Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich, die aktuell Rang 21 der BWF-Weltrangliste belegen, auf die Briten Marcus Ellis und Lauren Smith. Die European Games 2019-Sieger bezwangen in Runde eins Marvin Seidel und Linda Efler souverän in zwei Sätzen (21-8, 21-10).

Seidel/Lamsfuß mit spektakulärem Sieg

Marvin Seidel und Mark Lamsfuß besiegen am Mittwoch Bodin Isara/Maneepong Jongjit aus Thailand nach 52 Minuten mit 10-21, 21-13 und 27-25. Im Achtelfinale warten die mehrfachen Weltmeister Mohammad Ahsan/ Hendra Setiawan [4] aus Indonesien.

Linda Efler und Isabel Herttrich unterlagen zum Auftakt den an Nummer drei geführten Japanerinnen Misaki Matsutomo/Ayaka Takahashi 17-21, 8-21.

In Indonesien wird um ein Gesamtpreisgeld von 1,250.000 Dollar gespielt. sportdeutschland.tv überträgt bereits ab dem Achtelfinale.

Die Achtelfinals mit DBV-Beteiligung:

HD: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel - Mohammad Ahsan/ Hendra Setiawan (INA/4)
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Marcus Ellis/Lauren Smith (ENG)

]]>
International
news-1529Wed, 17 Jul 2019 11:40:08 +0200DBV-Weiterbildung: „Weltklassekultur“https://www.badminton.de/news/badminton/dbv-weiterbildung-weltklassekultur/„How to win an Olympic medal?“ - Diese „einfache“ Frage können wir in Badminton-Deutschland noch nicht beantworten – aber Jakob Høi kann es! Der Däne kommt im Dezember für eine Fortbildung nach Deutschland.


Der ehemalige DBV Chef-Bundestrainer (2009 – 2012) gewann im Jahr 2016 durch seine Athleten aus England Bronze im Herrendoppel in Rio. Aktuell ist er als dänischer Nationaltrainer verantwortlich für die Doppeldisziplinen. Er wird uns im Rahmen einer hochwertigen Bildungsmaßnahme an seiner alten Wirkungsstätte am Bundesstützpunkt Saarbrücken besuchen und viel Motivation und Begeisterung für den Badmintonsport im Gepäck haben.

Thema: Weltklassekultur Badminton – mit Umsetzung

  • Trainings-und Trainerphilosophie
  • Trainerpersönlichkeit
  • Führung von Spielern, Trainingsgruppen, Trainern
  • Kreative Inspirationen für Trainingsinhalte -abgeleitet aus der Weltklasse
  • und vieles mehr...

Austragungsort und Termin

Online-Austausch: 

ab ca. vier Wochen vor der Veranstaltung inkl. Webinar (live/re-live) 30-45min in der Vorwoche zur Erwartungshaltung & Vorbereitung

Fortbildungstage: 

Samstag, 07.12.2019 12:00 Uhr Start (Mittagessen)
Sonntag, 08.12.2019 15:30 Uhr Ende

Ort: Hermann Neuberger Sportschule, 66123 Saarbrücken

Ein genauer Zeitplan wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben.

Zielgruppe:

•  Landestrainer/Nachwuchstrainer (auch aus Vereinen), die schwerpunktmäßig mit Bundes- und oder Landeskaderathleten arbeiten
• leistungsorientierte (Nachwuchs-) Trainer aller Lizenzstufen

Anmeldung: bitte bis spätestens 15.10.2019 online hier.

Die Fortbildung dient zur Verlängerung aller Lizenzstufen. Über die Zulassung wird nach Anmeldeschluss durch das RfLA entschieden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

]]>
National
news-1527Tue, 16 Jul 2019 13:05:43 +0200Stellenausschreibung: BVRP sucht Trainerhttps://www.badminton.de/news/badminton/stellenausschreibung-bvrp-sucht-trainer/Der Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz (BVRP) besetzt zum 1. Oktober 2019 (optional auch zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt) die Stelle eines Badminton Trainers (w/m/d), zunächst befristet bis zum 31.12.2020) neu. Gegebenenfalls ist im Verlauf auch eine Erhöhung des Stundendeputats möglich.


Ausschreibung 
einer Stelle als Badminton Trainer (w/m/d) in Teilzeit (50%) beim Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz e.V.

Anforderungsprofil:

  • eine gültige DBV-B-/A-Trainerlizenz oder DOSB-Diplomtrainerlizenz (oder vergleichbare ausländische Lizenz) wäre wünschenswert
  • Berufserfahrung im Nachwuchsbereich
  • Bereitschaft den Lebensmittelpunkt nach Rheinland-Pfalz (Raum Kaiserslautern) zu legen
  • Bereitschaft im Team zu arbeiten und auch selbständig Aufgaben und Projekte durchzuführen
  • Nach Möglichkeit Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für PKW

Aufgabengebiete:

  • Trainingsdurchführung und ggf. auch Trainingsplanung (in Absprache mit dem Landestrainer bzw. des Leiters des LLZ) am Nachwuchsstützpunktes Badminton des Deutschen Badminton Verbandes am Staatlichen Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern (Eliteschule des Sports) sowie am Landesleistungszentrum Badminton Kaiserslautern
  • Mitarbeit in der Talentsichtung- und Förderung im Landesverband
  • Aufgabenbezogene Zusammenarbeit mit Schule, Internat sowie mit den Eltern der Sportler und ihren Heimatvereinen/Heimtrainern
  • Betreuung von Athleten insbesondere bei regionalen, nationalen und internationalen Maßnahmen
  • Sparringspartner für „High Potentials“

Was bieten wir:

  • Weiterbildung durch unsere Landes- und Projekttrainer
  • Arbeit in einem großen hauptamtlichen Trainerteam (3 Vollzeittrainer, mehrere ehrenamtliche Trainer)
  • Bestes Trainingsumfeld an der Eliteschule des Sports Kaiserslautern

Bewerbungsunterlagen (auch elektronisch) mit der Angabe einer Gehaltsvorstellung erbitten wir bis spätestens 31. Augst 2019 an die Geschäftsstelle des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz, Im Brühl 5, 55234 Offenheim, E-Mail: gst@b-v-r-p.de.

]]>
National
news-1526Sat, 13 Jul 2019 21:40:42 +0200YONEX US Open: Taiwanesen zu starkhttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-us-open-taiwanesen-zu-stark/Marvin Seidel und Linda Efler mussten sich im Viertelfinale der YONEX US Open gegen Yang Po-Hsuan/Hu Ling Fang nach 52 Minuten 21-19, 10-21 und 15-21 geschlagen geben.Das DBV-Duo, das eine Runde zuvor Lee Yang/Yang Ching Tun aus Taiwan in drei Sätzen besiegt hatte, holte sich den ersten Durchgang knapp mit 21-19. Im zweiten Satz zogen die Asiaten ab dem Spielstand 7-5 jedoch davon und die Weltranglisten-33. aus Deutschland blieben fortan ohne realistische Chance auf einen Satzgewinn.

Nach 52 Minuten verwandelten Yang Po-Hsuan/Hu Ling Fang, Nummer 97 der BWF-Weltrangliste, ihren insgesamt vierten Matchball und treffen im Halbfinale des Super 300-Turniers auf die Franzosen Thom Gicquel/ Delphine Delrue [4]. Das zweite Semifinale bestreiten Lee Jhe-Huei/Hsu Ya Ching [Q] aus Taiwan und Ben Lane/Jessica Pugh [3] aus England.

sportdeutschland.tv überträgt die YONEX US Open ab dem Halbfinale am Samstag (ab 22.00 Uhr deutscher Zeit). In Fullerton wird um ein Gesamtpreisgeld von 150.000 Dollar gespielt.

]]>
International
news-1525Sat, 13 Jul 2019 21:06:55 +0200"Habe es ihr zu einfach gemacht"https://www.badminton.de/news/badminton/habe-es-ihr-zu-einfach-gemacht/Yvonne Li ist im Halbfinale des Challenge-Turniers in Gatchina ausgeschieden. Die deutsche Weltranglisten-39. unterlag Yukino Nakai aus Japan in zwei Sätzen.Nach 28 Spielminuten verwandelte die Japanerin ihren zweiten Matchball zum 21-10 und 21-10 und trifft im Finale der White Nights 2019 am Sonntag auf die an Nummer eins gesetzte Evgeniya Kosetskaya. Die Russin hatte sich im anderen Halbfinale gegen Ashmita Chaliha aus Indien in zwei Sätzen durchgesetzt. 

"Es war nicht das Spiel, das ich mir erhofft hatte. Der Anfang war noch ganz okay, aber nach dem ersten Intervall gelang mir nicht mehr viel. Irgendwann war leider auch die Frustration dann sehr groß und ich konnte mich einfach nicht mehr ins Spiel zurückkämpfen", erklärte Yvonne Li gegenüber badminton.de.

"So ein Spiel enttäuscht einen natürlich sehr, ich konnte einfach überhaupt nicht meine Leistung abrufen und habe es meiner Gegnerin leider viel zu einfach gemacht."

In Gatchina wird um ein Gesamtpreisgeld von 25.000 Dollar gespielt. Im vergangenen Jahr holten Bjarne Geiss und Jan Colin Völker den Turniersieg im Herrendoppel.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Siddharth Pratap Singh (IND) - Iskandar Zulkarnain (MAS)
DE: Evgeniya Kosetskaya (RUS) - Yukino Nakai (JPN)
HD: Vitalij Durkin/Nikolai Ukk (RUS) - Nikita Khakimov/Alexandr Zinchenko (RUS)
DD: Yukino Nakai/Nao Ono (JPN) - Minami Kawashima/Natsu Saito (JPN)
MX: Rodion Alimov/Alina Davletova (RUS) - Sam Magee/Chloe Magee (IRL)

]]>
International
news-1523Sat, 13 Jul 2019 13:16:00 +0200YONEX US Open: Seidel/Efler im Viertelfinalehttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-us-open-seidelefler-im-viertelfinale/Marvin Seidel (23) und Linda Efler (24) sind beim Super 300-Turnier YONEX US Open ins Viertelfinale eingezogen. Alle weiteren DBV-Teilnehmer sind in Fullerton ausgeschieden.Im Mixed sind Marvin Seidel (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) und Linda Efler (SC Union Lüdinghausen) in das Viertelfinale eingezogen. Das DBV-Duo besiegte das taiwanesische Duo Lee Yang/Yang Ching Tun, Nummer 65 der BWF-Weltrangliste, nach 55 Minuten mit 19-21, 21-16 und 21-17. 

Im Spiel um den Einzug ins Halbfinale geht es für die letztjährigen Finalisten aus Deutschland am späten Freitagabend gegen eine weitere Paarung aus Taiwan. Yanh Po-Hsuan/Hu Ling Fang rangieren auf Platz 97 der Weltrangliste.

Marvin Seidel: "Wir fühlen uns in der Halle sehr wohl"

"Das Achtelfinale selbst war vor allem für den Kopf sehr anstrengend. Es war ein Spiel, in dem es sehr viel um die ersten vier Schläge gegangen ist und das hat extrem viel Konzentration abverlangt", erklärt Marvin Seidel gegenüber badminton.de.

"Wir sind froh, dass wir jetzt die Chance bekommen, um das Halbfinale zu spielen und hoffen, unsere Leistung noch etwas steigern zu können. Wir fühlen uns in dieser Halle auf jeden Fall sehr wohl und glauben daran, ein ähnliches Ergebnis wie letztes Jahr erzielen zu können."

Mark Lamfuß und Isabel Herttrich mussten sich im Achtelfinale den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Ko Sung Hyun/Eom Hye Won aus Korea mit 13-21, 15-21 geschlagen geben. Fabienne Deprez konnte ihren Erfolg von vor wenigen Tagen bei den YONEX Canada Open nicht wiederholen. Gegen die an Position drei gesetzte Koreanerin Kim Ga Eun musste sich Deprez diesmal deutlich geschlagen geben.

sportdeutschland.tv überträgt die YONEX US Open ab dem Halbfinale am Samstag (ab 22.00 Uhr deutscher Zeit). In Fullerton wird um ein Gesamtpreisgeld von 150.000 Dollar gespielt.

]]>
International
news-1524Fri, 12 Jul 2019 21:38:27 +0200White Nights: Yvonne Li im Viertelfinalehttps://www.badminton.de/news/badminton/white-nights-yvonne-li-im-viertelfinale/Mit zwei klaren Siegen ist die amtierende Deutsche Meisterin Yvonne Li im russischen Gatchina ins Viertelfinale eingezogen. Bei dem International Challenge-Turnier setzte sich die 21-Jährige aus Hamburg im Achtelfinale gegen die Ukrainerin Natalya Voytsekh mit 21-9, 21-16 durch. Die Weltranglisten-39. Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) hatte in ihrem Auftaktmatch die Tschechin Katerina Tomalova in zwei Sätzen bezwungen. Im Viertelfinale am Samstag trifft die DBV-Athletin auf die für Frankreich startende Chinesin Qi Xuefei [6].

"Ich habe hier bislang zwei solide Spiele absolviert. Im zweiten Match habe ich mich besser gefühlt als im ersten Spiel. Morgen im Viertelfinale muss ich gegen eine starke Gegnerin antreten, gegen die ich bisher noch nicht gewonnen habe. Aber ich bin heiß auf den Sieg und werde alles geben", spricht Li gegenüber badminton.de.

Ich habe mich gegen die Amerika-Tour entschieden, weil es sehr hektisch geworden wäre direkt nach den European Games

Yvonne Li

Max Weißkirchen (1. BC Beuel) unterlag im Achtelfinale dem Thailänder Korakrit Laotrakul mit 18-21, 21-11 und 15-21.

In Gatchina wird um ein Gesamtpreisgeld von 25.000 Dollar gespielt. Im vergangenen Jahr holten Bjarne Geiss und Jan Colin Völker den Turniersieg im Herrendoppel.

]]>
International
news-1521Thu, 11 Jul 2019 15:20:00 +0200YONEX US Open: Aktuelle Ergebnissehttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-us-open-aktuelle-ergebnisse/Die beiden Mixed-Paarungen Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich und Marvin Seidel/Linda Efler sind bei den YONEX US Open 2019 in das Achtelfinale eingezogen.Für ihr Weiterkommen beim Super 300-Turnier in Fullerton mussten die letztjährigen Finalisten Marvin Seidel (23) und Linda Efler (24) über die volle Distanz gehen. Die an Nummer zwei gereihte DBV-Paarung kämpfte die US-Amerikaner Sattawat Pongnairat/Jenna Gozali nach 51 Minuten mit 21-10, 18-21 und 21-16 nieder. Im Achtelfinale geht es gegen die Taiwanesen Lee Yang und Yang Ching Tun.

Leichtes Spiel in Runde eins hatten dagegen Mark Lamsfuß (25) und Isabel Herttrich (27), aktuell Nummer 20 der BWF-Weltrangliste. Sie besiegten das amerikanische Duo Mathew Fogarty/Isabel Zhong nach 25 Minuten 21-9, 21-7. Im Spiel um den Einzug ins Viertelfinale geht es am Donnerstag gegen die ehemaligen Weltranglisten-Ersten Ko Sung Hyun/Eom Hye Won aus Korea. Lamsfuß/Herttrich sind bei den YONEX US Open an Position eins gesetzt.

Ausgeschieden sind in der ersten Hauptrunde Jones Jansen/Kilasu Ostermeyer und in der Qualifikation Jan Colin Völker/Eva Janssens.

Am heutigen Mittwoch geht es mit den Erstrundenspielen im Herreneinzel, Dameneinzel, Damendoppel und Herrendoppel weiter. Mark Lamsfuß und Marvin Seidel sind an Nummer fünf gesetzt.

sportdeutschland.tv überträgt die YONEX US Open ab dem Halbfinale am Samstag (ab 22.00 Uhr deutscher Zeit). In Fullerton wird um ein Gesamtpreisgeld von 150.000 Dollar gespielt.

]]>
International
news-1522Thu, 11 Jul 2019 13:07:00 +0200Nominierungsrichtlinien: U15-EMhttps://www.badminton.de/news/badminton/nominierungsrichtlinien-u15-em/Für die U15-EM (14.-16. Februar 2020 in Liévin/Frankreich veröffentlichte Matthias Hütten, Referatsleiter Leistungssport U19, bereits die Nominierungsrichtlinien (siehe unten) sowie einen Verhaltenscodex ("Deutsche Tugenden 2.0").


Nominierte Spieler für das oben genannte Turnier verpflichten sich...

• ... zum Verhaltenscodex „Deutsche Werte 2.0“.
• ... an allen Vorbereitungsmaßnahmen des Deutschen Badminton-Verbandes teilzunehmen.

Der DBV behält sich vor Spieler von der oben genannten Maßnahme auszuschließen, falls den genannten Verpflichtungen nicht nachgekommen wird.

Auswahlziele:

1. Nominierung von Spielern, deren mentale, technisch/taktische und physische Fähigkeiten & Fertigkeiten eine Perspektive für einen Medaillen-Gewinn bei einer späteren U19 Europameisterschaft haben.
2. Nominierung von Spielern, die eine Medaillenchance im Individualturnier haben.

Leistungsziele:

1. Erreichen der persönlichen Bestleistung.
2. Gewinn von Medaillen im Individualturnier.

Nominierungskriterien:

Für die Nominierung werden folgende Maßnahmen seit dem 01.03.2019 (in Priorität) betrachtet:

1. BEC benannte Setzplatzturniere für die U15 EM 2. Deutschen Meisterschaften 2019 (U15)
3. TTD-Lehrgänge (U13/U15)
4. Dänische Elite Ranglisten U13/U15
5. Deutsche Ranglisten U13/U15

Auf allen Maßnahmen werden die Ergebnisse und Leistungen in Bezug gesetzt ...

1. ... zum Niveau der Maßnahme.
2. ... zur Qualität der Gegner.
3. ... zur Qualität der Partner (Doppel/Mixed).

Bei der Beurteilung kann folgendes beachtet werden:

• Falls ein Altersunterschied bei zwei Spielern oder zwei Paarungen mit gleicher Leistungsstärke und Ergebnisebene vorliegt, kann dieser bei einer Nominierung zu Gunsten des/ der jüngeren Spieler berücksichtigt werden.

• Bei gleicher Ergebnisebene werden die neueren Ergebnisse stärker berücksichtigt. Alle Resultate und Leistungen werden gemessen an dem Niveau der europäischen Spitze.

Sonstiges:

• Verletzungen und Krankheiten müssen unverzüglich den Verantwortlichen gemeldet werden. Über Teilnahme entscheidet ein Expertengremium. Bei Nicht-Bekanntgabe muss der Spieler die daraus entstehenden Kosten in gesamter Höhe übernehmen.

• Nominierungen erfolgen per Mail und werden zudem auf www.badminton.de veröffentlicht.

Nominierungsgremium:

Die Nominierungen werden von einem Nominierungsgremium vorgenommen.

Gremiumsmitglieder:

• Bundestrainer Jugend
• Assistenz-Bundestrainer Jugend
• Co-Trainer TTD U13/U15
• Referatsleiter Leistungssport U19

Für die U15-EM in Frankreich wird das DBV-Team aus mindestens drei Jungen & drei Mädchen, maximal fünf Jungen & fünf Mädchen bestehen. Die Nominierung wird am 10. Dezember 2019 veröffentlicht.

]]>
National
news-21Wed, 10 Jul 2019 13:28:00 +0200Der DBV auf Facebook und Twitterhttps://www.badminton.de/news/badminton/der-dbv-auf-facebook-und-twitter/Der Deutsche Badminton-Verband präsentiert sich mit eigenen Kanälen auf den beiden größten sozialen Netzwerken der Welt. Aktuelle News des DBV gibt es sowohl auf Facebook als auch auf Twitter.Alle Inhalte von badminton.de werden via Facebook und Twitter verbreitet. Mit unserem Fotopartner BadmintonPhoto werden wir - vor allem von internationalen Events - eine Live-Berichterstattung ermöglichen. Zum Navigieren benutzen Sie bitte die Logos von Facebook und Twitter auf der badminton.de-Startseite oder im Footer ganz unten auf badminton.de. Als besonderes Highlight haben wir die letzten vier Tweets unseres Kanals als Twitter-Newsfeed auf die Startseite übertragen.

Zudem gibt es einen offiziellen YouTube-Kanal des DBV. Hier werden vor allem Videos aus dem Bereich "Bildung" online gestellt.

Facebook und Twitter sind die beiden größten sozialen Netzwerke der Welt, allein Facebook hat über 1,5 Milliarden Nutzer.

]]>
National
news-1519Wed, 10 Jul 2019 13:24:00 +0200Paralympics: Technische Offizielle nominierthttps://www.badminton.de/news/badminton/paralympics-technische-offizielle-nominiert/Günter Klützke (Technical Delegate), Cornelia Schröder und Andrea Vlach (Umpire) wurden für die kommenden Paralympics 2020 in Tokio als Technische Offizielle berufen.Der Badminton-Weltverband (BWF) hat die Technischen Offiziellen für die Paralympics 2020 in Tokio bekanntgegeben. Günter Klützke wird bei dem Event im Yoyogi National Stadium als Technischer Delegierter fungieren. Aus deutscher Sicht schafften mit Cornelia Schröder und Andrea Vlach zwei von lediglich acht Schiedsrichtern aus Europa den Sprung nach Tokio. 

Das RfSR gratuliert den drei Offiziellen ganz herzlich zur Berufung.

Insgesamt berief die BWF 24 Schiedsrichter für die Paralympics im Badminton. Als Referee wird die Schweizerin Barbara Fryer das Event leiten.

Die XVI. Paralympischen Sommerspiele werden vom 25. August bis zum 6. September 2020 in Tokio ausgetragen. In Japan werden erstmals auch Wettkämpfe im Para-Badminton durchgeführt.

]]>
International
news-1446Tue, 09 Jul 2019 18:51:00 +0200Ausschreibung: A-Trainerausbildung 2019/2020https://www.badminton.de/news/badminton/ausschreibung-a-trainerausbildung-20192020/Du hast Lust auf eine Weiterentwicklung als Trainer (und Spieler)? Du willst Dich mit den Besten austauschen und Dich immer weiterbilden? Du hast Lust auf Top-Badminton und die entsprechenden Hintergründe? Dann bist Du in der kommenden A-Trainerausbildung genau richtig!Der Deutsche Badminton-Verband e. V. veranstaltet in den Jahren 2019/2020 einen Ausbildungslehrgang zum Erwerb der Trainerlizenz A.

Lehrgangsorte: Hamburg, Hannover, Mülheim a.d. Ruhr, Saarbrücken, NN

Lehrgangsleitung:

Hannes Käsbauer (Referatsleiter Lehre & Ausbildung)
Tobias Wadenka (DBV-Referent Bildung)

Vorgesehene Referenten:

  • gesamtes DBV-Bundestrainerteam
  • Hannes Käsbauer, Tobias Wadenka
  • Moritz Anderten (leitender DBV-Verbandspsychologe) mit Kollegen
  • Holger Hasse (ehemaliger Chef-Bundestrainer) 
  • u.a.

Ausbildungsumfang: ca. 300 LE (vgl. DBV-TrO Teil A §§3-5, Teil C §9 Abs. 8)
Ausbildungsstart: Mittwoch, 28.08.2019 Webinar 15:30-17:00 Uhr

Anmeldungen:

Anmeldungen sind schriftlich über die DBV-Veranstaltungsseite an die Ausbildungsleitung zu richten.

Dabei werden u.a. folgende Informationen abgefragt:

  • kurzes Motivationsschreiben
  • vollständige Personal- und Kommunikationsdaten
  • Erwerbsdatum (Jahr) und Gültigkeitszeitraum der B-Lizenz
  • derzeitige Trainertätigkeit(en), ggf. Mitarbeit im Landesverband

Melde-/Bewerbungsschluss: Mittwoch, 10. Juli 2019

In der Ausschreibung (siehe unten) sind alle weiteren Informationen zur Ausbildung aufgelistet.

]]>
National
news-1520Mon, 08 Jul 2019 16:46:00 +0200SaarLorLux Open: Training mit den Bestenhttps://www.badminton.de/news/badminton/saarlorlux-open-training-mit-den-besten/Im Rahmen der SaarLorLux Badminton Open sind Nachwuchsspieler zum gemeinsamen Training mit den Profis eingeladen.Nicht nur zuschauen, sondern selbst etwas lernen. Bei den diesjährigen SaarLorLux Badminton Open haben badmintonbegeisterte Kinder und Jugendliche erneut die Möglichkeit, zusammen mit deutschen Nationalspielern zu trainieren. Am Turniersamstag und -Sonntag, 2. und 3. November, geben die Profis ihre Trainingstipps an die jungen Teilnehmer weiter. Auch die Vereinsbetreuer und Trainer können dabei oft noch etwas lernen.

Das Training mit den Besten an der Hermann-Neuberger-Sportschule ist seit Jahren fester Bestandteil des internationalen Traditionsturniers und lockt regelmäßig Nachwuchsspieler von nah und fern in die saarländische Landeshauptstadt. "Im vergangenen Jahr hatten wir über 100 Anmeldungen. Knapp 70 Kinder konnten wir einladen. In diesem Jahr wollen wir die Teilnehmerzahl sogar noch etwas erhöhen", verrät Turnierdirektor Frank Liedke.

Kleine Gruppen, großer Spaß

Und auch die Kinder sind begeistert: "Eine schöne Erfahrung", "wir haben viele neue Dinge gelernt", "einfach sehr cool" - das Training mit den Besten sorgt bei allen Beteiligten für gute Laune. In kleinen Trainingsgruppen können die Profis individuell auf ihre Schützlinge eingehen und die Übungen an das Leistungsniveau anpassen. Die Trainingsbälle werden dabei vom Veranstalter gestellt. Alles was die Kinder mitbringen müssen, sind Hallenschuhe, Sportbekleidung und einen eigenen Schläger.

Und noch ein Schmankerl gibt es für die Kinder und ihre Betreuer. Nach der eigenen Trainingseinheit geht es für sie direkt in die Saarlandhalle, denn die Veranstalter laden alle Teilnehmer noch am selben Tag zu den Halbfinal- bzw. Finalspielen des BWF Tour 100 Turniers ein.

Einfache Anmeldung per E-Mail

Anmeldungen für das Training mit den Besten sind für Vereine und Verbände bis zum 18. Oktober 2019 beim Koordinationsbüro der SaarLorLux Open möglich. Dazu genügt eine E-Mail mit der Teilnehmerzahl an info(at)saarlorlux-open.de. Unter allen Bewerbern werden anschließend die Teilnehmer ausgelost. Die Veranstalter setzten sich mit den angemeldeten Vereinen in Verbindung, um alle weiteren Details zu klären.

Rabattaktion für Frühbucher läuft

Bereits seit mehreren Wochen läuft der Ticketvorverkauf für die SaarLorLux Badminton Open 2019. Wer seine Karten schon bis zum 31. Juli bestellt, spart ganze 20 Prozent auf den regulären Preis. Bis Ende August gibt es noch 15 Prozent und bis Ende September immerhin noch 10 Prozent Rabatt.

Den Ticketshop und weitere Informationen zu den SaarLorLux Open finden Sie auf unserer Website unter www.saarlorlux-open.de.

]]>
International
news-1518Mon, 08 Jul 2019 13:15:36 +0200BADMINTON SPORT 7-8/2019 erschienenhttps://www.badminton.de/news/badminton/badminton-sport-7-82019-erschienen/In der neuesten Ausgabe (7-8/2019) des DBV-Verbandsmagazins BADMINTON SPORT stehen gleich mehrere Deutsche Meisterschaften im Fokus.Der Nachwuchs ermittelte Anfang Mai in Mülheim an der Ruhr die nationalen Champions unter den Mannschaften (U19 und U15), die Para-Badminton-Asse spielten Ende Mai in Dortmund um die DM-Medaillen und die "Oldies" trugen ihre Titelkämpfe Ende Mai/Anfang Juni in Langenfeld aus.

Zudem fand Anfang Mai in Berlin das Bundesfinale des weltgrößten Schulsportwettbewerbs, JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA, statt. Darüber hinaus beinhaltet die Sommer-Doppel-Ausgabe des DBV-Verbandsmagazins u. a. Trainingstipps, einen Hintergrundartikel über die neue Sportart "AirBadminton" und Informationen über die Zusammensetzung der Bundesligen in der Saison 2019/2020.

"Badminton Sport" ist das offizielle Organ des DBV. Ausführliche Artikel über die großen Turniere, Trainingstipps, Porträts, Interviews und Veranstaltungsausschreibungen informieren zehn Mal im Jahr über diese faszinierende Indoorsportart.

Die aktuelle Ausgabe und frühere Hefte der BADMINTON SPORT kann man über den Shop des Meyer & Meyer Verlages beziehen.

]]>
National
news-1517Mon, 08 Jul 2019 06:20:41 +0200YONEX Canada Open: Die Siegerhttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-canada-open-die-sieger/Das dänische Duo Mathias Boe/Mads Conrad hat sich den Titel bei den YONEX Canada Open 2019 in Calgary gesichert. Im Dameneinzel triumphierte die Bezwingerin von Fabienne Deprez. Alle weiteren Ergebnisse und Nachrichten aus Kanada im Überblick.Der Chinese Li Shi Feng gewann beim Super 100-Turnier in Calgary seinen ersten Titel auf der BWF World Tour. Im Endspiel am Sonntag besiegte der 19-Jährige den routinierten Inder Parupalli Kashyap in drei Sätzen.  Und auch im Finale des Dameneinzel dominierte "Teen Power": Die erst 17-jährige An Se Young schnappte sich nach einem Finalsieg über Wang Zhi Yi aus China ihren zweiten großen Titel. Im Mai dieses Jahres siege die Koreanerin beim Super 300-Turnier New Zealand Open. Im Halbfinale besiegte An Se Young DBV-Kaderathletin Fabienne Deprez.

Während in den Einzeldisziplinen die Youngsters dominierten, glänzten im Herrendoppel die Veteranen. Mathias Boe, wird am Donnerst 39 Jahre alt, und Mads Conrad, 31, besiegten im Endspiel des 75.000 Dollar-Turniers die jungen Japaner Hiroki Okamura/Masayuki Onodera in zwei Sätzen und gewannen ihren zweiten Titel in diesem Jahr. Im Juni triumphierten die Dänen bei den Spanish International.

Den Titel im Damendoppel sicherten sich etwas überraschend Setyana Mapasa/Gronya Somerville aus Australien, im Mixed siegten Ko Sung Hyun/Eom Hye Won aus Korea.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Li Shi Feng (CHN) - Parupalli Kashyap (IND) 20-22, 21-14, 21-17
DE: An Se Young (KOR) - Wang Zhi Yi (CHN) 22-20, 21-15
HD: Mathias Boe/Mads Conrad (DEN) - Hiroki Okamura/Masayuki Onodera (JPN) 21-12, 21-18
DD: Setyana Mapasa/Gronya Somerville (AUS) - Chang Ye Na/Kim Hye Rin (KOR) 21-16, 21-14
MX: Ko Sung Hyun/Eom Hye Won (KOR) - Guo Xin Wa/Zhang Shu Xian (CHN) 21-19, 21-19

]]>
International
news-1516Sun, 07 Jul 2019 13:55:00 +0200Deprez erreicht Halbfinale in Kanadahttps://www.badminton.de/news/badminton/deprez-erreicht-halbfinale-in-kanada/Fabienne Deprez (27) hat ihre starke Form erneut unter Beweis gestellt. Die Langenfelderin erreicht bei ben YONEX Canada Open in Calgary nach einem 21-16, 21-18 gegen die frühere Weltranglisten-Achte Porntip Buranaprasertsuk (Thailand) das Halbfinale.Die ehemalige Deutsche Meisterin hat beim Super 100-Turnier in Kanada souverän das Halbfinale erreicht. Die ungesetzte DBV-Athletin setzte sich am Freitag (Ortszeit) nach 38 Minuten gegen die Thailänderin Porntip Buranaprasertsuk (Nr. 8) mit 21-16, 21-18 durch. Buranaprasertsuk gewann im Jahr 2011 die India Open und stand 2013 bei den YONEX French Open und China Masters im Finale.

Im Duell um den Einzug ins Endspiel tritt Deprez gegen die an Position fünf eingestufte Koreanerin An Se Young an. Im zweiten Halbfinale duellieren sich Kim Hyo Min [6] aus Korea und die Chinesin Wang Zhi Yi.

In Calgary wird um insgesamt 75.000 Dollar gespielt.

Zuletzt war mit dem Mixed Max Schwenger/Carla Nelte im Jahr 2014 eine deutsche Paarung bei den YONEX Canada Open erfolgreich. Marc Zwiebler und Michael Fuchs/Birgit Overzier gewannen das Turnier im Jahr 2011. Petra Overzier stand 2002 als erste Deutsche ganz oben in Kanada auf dem Podium.

]]>
International
news-1504Fri, 05 Jul 2019 17:29:00 +0200DBV-Ausbildungsphilosophie "Unser Weg"https://www.badminton.de/news/badminton/dbv-ausbildungsphilosophie-unser-weg/Der Deutsche Badminton-Verband will seine entwickelte Ausbildungsphilosophie in die Breite tragen und damit neue Impulse für die Zukunft setzen. Dafür wurde die Konzeption "Unser Weg" visuell in Szene gesetzt.Beim DBV-Leistungssportworkshop an diesem Wochenende in der Landessportschule Ruit bei Stuttgart wird die Ausbildungsphilosophie präsentiert. Ziel des DBV-Projektes ist es, dass alle Verantwortlichen auf ein klares, sportliches Orientierungsraster zurückgreifen können.

"Wir haben in den letzten Jahren viel Wissen angesammelt, welches wir in einzelnen Lehrgängen und Fortbildungen weitergegeben haben. Wir haben uns mit dem Erstellen der Ausbildungsphilosphie die Aufgabe gegeben, das Wissen der Trainer zu sammeln, neu zu strukturieren und für die Verwendung optisch aufzubereiten. Es ist uns ein großes Anliegen, dass wir unsere Ideen verbreitet bekommen. Mit den veröffentlichten Postern und Leitsätzen wollen wir dieses Großprojekt nun starten", erklärt Matthias Hütten, Bundestrainer Jugend.

Die QR-Codes auf den Postern und Roll-ups führen direkt zu den jeweiligen Philosophien auf der Website. Alle Poster können zudem von badminton.de zum Ausdrucken heruntergeladen werden.

Die DBV-Ausbildungsphilosophie "Unser Weg" findet man ab sofort im Menü "Nationalmannschaft" unter "Ausbildungsphilosophie".

]]>
National
news-1515Fri, 05 Jul 2019 15:02:17 +0200"Ich fühle mich einfach gut im Moment"https://www.badminton.de/news/badminton/ich-fuehle-mich-einfach-gut-im-moment/DBV-Athletin Fabienne Deprez (27) ist beim Super 100-Turnier im kanadischen Calgary ins Viertelfinale eingezogen. Sie gewann gegen Hsuan-Yu Wendy Chan aus Australien und kämpft in der Nacht zu Samstag um den Einzug ins Halbfinale.Die Langenfelderin gewann ihr Achtelfinalmatch mit 21-13, 15-21, 21-13 und steht zum ersten Mal in diesem Jahr in der Runde der besten Acht bei einem Turnier der BWF World Tour. Dort trifft die Weltranglisten-79. auf die an Nummer acht gesetzte Thailänderin Porntip Buranaprasertsuk, die sich im Match gegen Crystal Pan (USA) mit 21-18, 21-15 durchsetzte.

"Ich komme sehr gut in der Halle klar. Es ist nicht einfach, dort zu spielen. Die Bälle sind sehr langsam, aber anscheinend scheint mir das gut zu liegen", spricht Deprez gegenüber badminton.de.

"Ich hatte das Achtelfinalspiel eigentlich immer unter Kontrolle, bis ich im zweiten Satz kurz mal den Fokus verloren habe. Dafür war ich mir aber im dritten Satz immer sicher, dass ich gewinnen werde. Ich fühle mich einfach gut im Moment und das bringt mir das Selbstbewusstsein, das ich für mein Spiel brauche. Ich hoffe, dass mich die beiden Spiele nicht zu viel Kraft gekostet haben und ich heute gegen die starke Thailänderin noch mal einen raushauen kann."

Das Damendoppel Eva Janssens/Kilasu Ostermeyer sowie das Mixed Jones Jansen/Kilasu Ostermeyer unterlagen in ihren Achtelfinalspielen. In Calgary wird um insgesamt 75.000 Dollar gespielt.

]]>
International
news-1514Fri, 05 Jul 2019 11:36:48 +0200Bundeskader | 2. Halbjahr 2019https://www.badminton.de/news/badminton/bundeskader-2-halbjahr-2019/Das Kadergremium des Deutschen Badminton-Verbandes e. V. (DBV) hat kürzlich die Bundeskader für das 2. Halbjahr 2019 festgelegt.


Demnach gehören nun 59 Badmintonasse den Bundeskadern an. Neu im Perspektivkader (PK) ist Thuc Phuong Nguyen (Hamburg-Horner TV). Luise Heim (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) schied aus dem Bundeskader aus.

Es ist der Wunsch von Luise Heim, sich in den nächsten rund anderthalb Jahren auf ihr Masterstudium zu konzentrieren. Durch die damit einhergehende, deutliche Reduzierung des Trainingspensums erfüllt sie die Kaderkriterien nicht mehr.

Die neuen Bundeskader sind gültig vom 01.07.2019 – 31.12.2019. Die komplette Liste wird wegen einer Änderung aus aktuellem Anlass später veröffentlicht.

]]>
National
news-1512Fri, 05 Jul 2019 07:37:00 +0200Deprez in Calgary im Viertelfinalehttps://www.badminton.de/news/badminton/deprez-in-calgary-im-viertelfinale/Fabienne Deprez (27) zieht nach einem Dreisatzsieg ins Viertelfinale bei den YONEX Canada Open ein. Die Langenfelderin besiegte Hsuan-Yu Wendy Chan aus Australien. Eine Runde zuvor schlug die DBV-Athletin die an Nummer drei gesetzte Kim Ga Eun aus Korea.YONEX Canada Open | Aktuelle Nachrichten:

Fabienne Deprez zieht nach einem 21-13, 15-21, 21-13-Erfolg über die Australierin Hsuan-Yu Wendy Chen ins Viertelfinale des Super 100-Turniers in Calgary ein. Gegnerin im Spiel um den Einzug ins Halbfinale ist am Samstag Porntip Buranaprasertsuk [8] aus Thailand. 

Eva Janssens/Kilasu Ostermeyer sowie das Mixed Jones Jansen/Kilasu Ostermeyer unterlagen in ihren Achtelfinalspielen.

Ältere Nachrichten:
61 Minuten musste Deprez kämpfen, ehe sie sich zum Auftakt der mit 75.000 Dollar dotierten YONEX Canada Open gegen die favorisierte Koreanerin Kim Ga Eun, Nummer 34 der BWF-Weltrangliste, mit 19-21, 21-19 und 22-20 durchsetzte.

"Das war ein großer Fight. Es war hart, aber ich bin bereit für das heutige Match", schrieb die DBV-Athletin via Instagram. 

Am Donnerstag trifft Deprez auf Hsuan-Yu Wendy Chen aus Australien. Die bisherigen zwei Begegnungen konnte die Deutsche klar für sich entscheiden - zuletzt im Jahre 2016 beim TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finale.

Ebenfalls ins Achtelfinale zogen Eva Janssens/Kilasu Ostermeyer im Damendoppel sowie das Mixed Jones Jansen/Kilasu Ostermeyer ein. Ostermeyer/Janssens bekommen es in der Runde der letzten 16 mit den Topfavoritinnen Nami Matsuyama/Chiharu Shida [1] aus Japan zu tun.

Schäfer unterliegt Claerbout

Kai Schäfer musste sich zum Auftakt des Super 100-Turniers dem Franzosen Lucas Claerbout mit 15-21, 13-21 geschlagen geben. Peter Käsbauer/Jones Jansen unterlagen den Japanern Keiichiro Matsui/Yoshinori Takeuchi (18-21, 22-24), Bjarne Geiss/Jan Colin Völker den an Nummer fünf gereihten Ko Sung Hyun/Shin Baek Cheol aus Korea mit 20-22, 16-21.

]]>
International
news-1513Wed, 03 Jul 2019 21:19:00 +0200Heißer Tanz mit Favoritensiegenhttps://www.badminton.de/news/badminton/heisser-tanz-mit-favoritensiegen/Am letzten Juni-Wochenende trug die Spvgg Mössingen das 8. DBV A-Ranglistenturnier, 5. Yonex Cup Mössingen, der Altersklassen U11 und U13 aus. Die “Blumenstadt“ Mössingen am Fuß der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg war für zwei Tage der Nabel des U11/U13-Badmintonsports in Deutschland.


Mit Akteuren aus den Niederlanden und Frankreich war das Turnier sogar international besetzt. Die ausrichtende Spvgg Mössingen, Talentnest und Talentstützpunkt des DBV, schickte selbst fünf junge "Schmetterlinge" ins Rennen. Aufgrund der hohen Meldezahl von insgesamt 128 Teilnehmern wurde in der Steinlachhalle (zwölf Felder) und zeitweise in der daneben liegenden Jahnhalle (neun Felder) parallel gespielt.. 

Die hochsommerliche Wetterlage mit 35 Grad Außentemperatur machte das Turnier zur Hitzeschlacht. Der Schweiß - selbst der Zuschauer und Betreuer - floss in Strömen, den jungen Sportlern wurde bei zahlreichen Saunagängen (Spielrunden) einiges abverlangt. Kühle Getränke und Eis fanden reißenden Absatz.

Am Samstag wurde mit dem Mixed U13 im KO-System begonnen, die Einzelkategorien U11 und U13 wurden im Gruppenmodus ausgetragen. In Anbetracht der großen Hitze und der fortgeschrittenen Stunde wurden am Samstagabend um 19.30 Uhr die verbleibenden Einzelspiele auf Sonntag vertagt.

Sarah Nickel und Felix Ma erfolgreichste Spieler

Am Sonntagmorgen hatte die "Sauna" Steinlachhalle wenigstens ein klein wenig abgekühlt. Neben den  Einzel-Halfinals und -Finalspielen starteten die Doppelwettbewerbe im KO-Modus. Zumeist spielten sich in den einzelnen Kategorien die Favoriten aufs Podium, ganz große Überraschungen blieben aus. Erfolgreichste Spieler waren Sarah Nickel und Felix Ma, beide siegten sowohl im Einzel wie auch im Doppel mit ihren jeweiligen Partnern. Gegen 15.00 Uhr endeten am Sonntagnachmittag mit den letzten Siegerehrungen zwei anstrengende heiße Turniertage und die Teilnehmer nebst Anhang machten sich auf den teils langen Heimweg. 

Die Spvgg Mössingen bedankt sich bei allen Spielern und Betreuern für Fairplay und zwei schöne Turniertage in angenehmer Atmosphäre. Als besonderen Service gibt es auf der Vereins-Homepage ein Fotoalbum mit über 400 Aufnahmen vom Turnier zum freien Download.

Die Finalergebnisse im Überblick: 

Altersklasse U11:

HE: Lovis Deters – Aarav Bhatia 21-8, 21-6
DE: Sarah Nickel – Juna Bartsch 21-11, 21-6
HD: Nils Barion/Tim Daniel Garus – Lovis Deters/Tien Ngiah Phong 18-21, 21-15, 21-10
DD: Juna Bartsch/Sarah Nickel – Joanna Jin/Silke Mader 21-8, 21-11 

Altersklasse U13:

HE: Felix Ma – Benjamin Klein 21-11, 21-9
DE: Isabel Kleban – Mara Hafner 21-19, 21-6
HD: Felix Ma/Alexander Philipp Zhang - Konstantin Kaprov/Fynn Ohliger 21-8, 21-15
DD: Mara Hafner/Lorraine Rusli – Isabel Kleban/Shreya Sarkar 21-19, 21-19
MX: Mika Dörschel/Nina Steffes – Mannavan Sembian/Victoria Senger 19-21, 21-12, 21-17

Zu den aktuellen DBV-Ranglisten.

]]>
National
news-1511Wed, 03 Jul 2019 04:42:39 +0200Bundesverdienstkreuz für Wolfgang Schuchhttps://www.badminton.de/news/badminton/bundesverdienstkreuz-fuer-wolfgang-schuch/Am Montag wurde Wolfgang Schuch im alten Stadthaus Berlin das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.


Schuch bekam die Auszeichnung aus den Händen des Staatssekretärs Aleksander Dzembritzki (Staatssekretärs für den Geschäftsbereich Sport in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin) überreicht. Neben seiner Frau Margot und Familie sowie Sportfreunden aus dem Badminton-Verband Berlin-Brandenburg e.V., wohnten auch Thomas Born (Präsident des DBV), Thomas Lohwieser (Vorsitzender des DBV-Ausschusses für Jugend) und Volkmar Kuhlig (ehemaliger Präsident des BVBB) der Ehrung bei.

Schuch war in seiner über 50-jährigen Laufbahn als Funktionär unter anderem Kassenprüfer im Deutschen Badminton-Verband (1988 bis 2004) sowie von 1994 bis 2006 Staffelleiter der Gruppe Nord. Von 1982 bis 2017 war Schuch Kassenwart im Badminton-Verband Berlin-Brandenburg. Seit 2006 ist der Berliner Obmann der Gruppe Nord. 

Der Verdienstorden wird an in- und ausländische Bürgerinnen und Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Er ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. 

Auszeichnungen von Wolfgang Schuch:

1992 Goldene Ehrennadel des BVB
1993 Ehrenurkunde des LSB Berlin
2002 Ehrennadel des DBV
2006 Ehrennadel in Gold des LSB Berlin
2008 Ehrenplakette des Senats von Berlin
2013 Ehrenplakette des DBV
2018 Ehrenplakette des BVBB
2019 Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

]]>
National
news-1510Mon, 01 Jul 2019 14:52:43 +0200Erfolgreicher DBV-Leistungssportworkshop in Ruithttps://www.badminton.de/news/badminton/erfolgreicher-dbv-leistungssportworkshop-in-ruit/Die Landessportschule Ruit bot für den diesjährigen DBV-Leistungssportworkshop optimale Rahmenbedingungen. Die heißen Temperaturen sorgten für gute Stimmung und spannende Themen, die auch während des gemeinsamen Grillabends vertieft werden konnten.Der Start am Freitag war geprägt von der Vorstellung der DBV-Ausbildungsphilosophie, die ab sofort online über badminton.de zugänglich ist. Es folgten zwei Parallelworkshops zu Themen aus Wissenschaft & Bildung (Hannes Käsbauer) und Best Practices zur Talentsichtung und -förderung in Vereinen (für den BVRP Julian Degiuli). Den Abschluss bildete ein Vortrag zu aktuellen Themen im DBV von Chef-Bundestrainer Detlef Poste.

Der Samstag startete mit einem intensiven Austausch zu den Anforderungen O19/U19 sowie zum Jugendwettkampfsystem. Nach dem Mittagessen wurde Thorsten Ribbecke von der Trainerakademie Köln des DOSB in einer Talkrunde zum "Berufs-/Gesellschaftsbild Trainer/-in" im Plenum begrüßt. Im Zuge dessen wurde auch das Angebot der Trainerakademie, das auch für Landes- und leistungsorientierte Vereinstrainer wahrnehmbar ist, vorgestellt.

Es folgten zwei interessante und hochwertige Vorträge gespickt mit vielen Informationen zum Regenerationsmanagement und zur Agilität, insb. bei Sprüngen. Den Abschluss bildete eine Praxiseinheit mit dem Schwerpunkt "Lauf- und Schlagtechnik - Bewegungssehen und Verständnis" mit dem ehemaligen Schweizer und österreichischen Nationaltrainer John Dinesen. In einer sehr spannenden, interaktiven und kurzweiligen Session konnten alle Teilnehmer/-innen wertvolle Eindrücke mit nach Hause nehmen.

"Der diesjährige DBV-Leistungssportworkshop mit zwei externen Referenten und einem breiten Programm war ein voller Erfolg. Für uns im gesamten DBV geht es immer darum, die aktuellen Themen und Schwerpunkte umsetzbar zu machen oder zu halten. Daran wollen wir gemeinsam z. B. mit der DBV-Ausbildungsphilosophie aber auch vielen weiteren Themen vom Wochenende anknüpfen",  zog Hannes Käsbauer, Bundesstützpunktleiter Saarbrücken, ein positives Fazit.

]]>
National
news-1509Mon, 01 Jul 2019 11:50:17 +0200European Games: Die Siegerhttps://www.badminton.de/news/badminton/european-games-die-sieger/Marcus Ellis konnte bei den European Games 2019 in Minsk zwei Goldmedaillen gewinnen. Der Brite triumphierte sowohl im Mixed mit Lauren Smith als auch im Herrendoppel mit seinem Partner Chris Langridge. In den Einzel-Kategorien dominierte Europas Top-Nation Dänemark.Die Dänen Anders Antonsen und Mia Blichfeldt sicherten sich bei den zweiten Europaspielen die Goldemedaille im Herren- bzw. Dameneinzel. Antonsen besiegte den Franzosen Brice Leverdez nach 70 Minuten in drei Sätzen, Blichfeldt schlug Kirsty Gilmour aus Schottland in zwei Sätzen.

Überraschungen gab es im Herrendoppel und im Mixed: Die favorisierte Paarung Chris Adcock/Gabby Adcock. Nummer zehn der Weltrangliste, musste sich ihren Trainingskollegen Marcus Ellis/Lauren Smith klar geschlagen geben. Ellis/Smith besiegten im Viertelfinale die DBV-Paarung Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich.

Im Finale des Herrendoppels siegten Marcus Ellis und Chris Langridge souverän über die topgesetzten Dänen Kim Astrup/Anders Skaarup Rasmussen. Die Niederländerinnen Selena Piek und Cheryl Seinen holten die Goldmedaille im Damendoppel.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Anders Antonsen (DEN) - Brice Leverdez (FRA) 21-19, 14-21, 21-10
DE: Mia Blichfeldt (DEN) - Kirsty Gilmour (SCO) 21-16, 21-17
HD: Marcus Ellis/Chris Langridge (ENG) - Kim Astrup/Anders Skaarup (DEN) 21-17, 21-10
DD: Selena Piek/Cheryl Seinen (NED) - Chloe Birch/Lauren Smith (ENG) 14-21, 21-13, 21-15
MX: Marcus Ellis/Lauren Smith (ENG) - Chris Adcock/Gabby Adcock (ENG) 21-14, 21-9

]]>
International
news-1508Sat, 29 Jun 2019 21:54:54 +0200Ausrichter für drei DBV A-RLT U15 gesuchthttps://www.badminton.de/news/badminton/ausrichter-fuer-drei-dbv-a-rlt-u15-gesucht/Der DBV hatte im Mai 2019 insgesamt acht DBV-A-RLT U15 sowie U17/U19 in der Spielsaison 2020 zur Bewerbung um die Ausrichtung durch die Vereine ausgeschrieben. Für drei Turniere der Altersklasse U15 werden noch Ausrichter gesucht. Die Bewerbungsfrist für die drei DBV-A-RLT U15 wurde bis 31. Juli 2019 verlängert.Es handelt sich um folgende Turniere:

1. DBV A-RLT U15 - 22./23. Februar 2020 (JE, ME, JD, MD)
2. DBV A-RLT U15 - 4./5. April 2020 (JE, ME, MX)
4. DBV A-RLT U15 - 22./23. August 2020 (JE, ME, MX)

Für das 3. DBV A-RLT U15 läuft bereits das notwendige Vergabeverfahren.

Der DBV verlängert die Bewerbungsfrist für die drei DBV-A-RLT U15 bis 31. Juli 2019. Ansonsten gelten die Angaben in der Ausschreibung unverändert.

Bewerbungen zur Ausrichtung der vorstehenden DBV-Veranstaltungen sind schriftlich, ausschließlich unter Verwendung des aktuellen Bewerbungsformulars an die Geschäftsstelle des DBV zu richten, inkl. der unter 3a) und 3b) genannten Nachweise. Anderweitig eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

]]>
Amtliche Nachrichten
news-1507Sat, 29 Jun 2019 18:14:38 +0200European Games: Unter den Erwartungenhttps://www.badminton.de/news/badminton/european-games-unter-den-erwartungen/Die DBV-Athleten blieben bei den European Games 2019 in Minsk hinter den Erwartungen zurück. Das angestrebte Ziel, mindestens eine Medaille zu gewinnen, konnte nicht erreicht werden.Während Alexander Roovers im Herreneinzel und das Damendoppel Johanna Goliszewski/Lara Käpplein - krankheitsbedingt - in der Gruppenphase ausschieden, gelangten Yvonne Li im Dameneinzel sowie Mark Lamsfuß/Marvin Seidel und das Mixed Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich ins Viertelfinale des Multisportevents.

Mark Lamsfuß und Marvin Seidel gewannen ihre Gruppe souverän ohne Satzverlust. Im Viertelfinale unterlagen beide nach hartem Kampf gegen Robin Tabeling/Jelle Maas aus den Niederlanden mit 21-16, 17-21, 18-21. Yvonne Li gewann ihre Gruppe und anschließend das Match im Achtelfinale gegen Kristin Kuuba. Dann unterlag die Hamburgerin im Viertelfinale der Russin Evgeniya Kostetskaya 10-21, 13-21. Lamsfuß/Herttrich erreichten als Gruppenzweite das Viertelfinale, wo sie sich den an Nummer zwei gesetzten Briten Marcus Ellis/Lauren Smith nach 36 Minuten mit 22-24, 11-21 geschlagen geben mussten.

"Unser Ziel war es, mindestens eine Medaille in Minsk zu gewinnen. Das haben wir nicht erreicht. Wir sind somit unter unseren Erwartungen geblieben und haben es nicht geschafft, in unseren potentiell stärksten Disziplinen, dem Herrendoppel und Mixed, die Top-Leistung abzurufen", erklärt DBV-Sportdirektor Martin Kranitz im Gespräch mit badminton.de.

"Das Viertelfinale von Yvonne Li ist ein prima Ergebnis. Sie konnte die Erwartungen erfüllen", ergänzte Kranitz.

Unser Ziel in Minsk war es, mindestens eine Medaille zu gewinnen. Das haben wir nicht erreicht

Martin Kranitz

Alexander Roovers unterlag in der Gruppe zunächst dem Ungarn Gergely Krausz in drei Sätzen. Im zweiten Gruppenspiel verdrehte sich der Mülheimer das Knie und musste im Entscheidungssatz gegen den Türken Emre Lale aufgeben. Johanna Goliszewski laborierte an einem viralen Infekt. Zusammen mit dem medizinischen Personal von „Team Deutschland“ wurde erst kurzfristig entschieden, dass die 33-Jährige überhaupt an den Start geht.

"Sehr unglücklich war leider die Verletzung von Alexander Roovers im Herreneinzel und die krankheitsbedingte Schwächung von Johanna Goliszewski im Damendoppel. Es hätte für uns besser laufen können."

Die nächsten Europaspiele finden in vier Jahren im polnischen Krakau statt. Ob Badminton wieder im Programm vertreten sein wird, steht noch nicht fest. 

]]>
International
news-1501Fri, 28 Jun 2019 12:09:00 +0200European Games: Aktuelle Ergebnissehttps://www.badminton.de/news/badminton/european-games-aktuelle-ergebnisse/Aktuelle Ergebnisse und Informationen der DBV-Athleten bei den 2. European Games in Minsk finden Sie hier.Aktuelle Informationen aus Minsk:

DBV-Athleten im Viertelfinale ausgeschieden

(Freitag, 27. Juni) Sowohl Yvonne Li als auch das Mixed-Duo Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich sind im Viertelfinale der European Games ausgeschieden. Li unterlag der Russin Evgeniya Kostetskaya 10-21, 13-21. Lamsfuß/Herttrich mussten sich den an Nummer zwei gesetzten Briten Marcus Ellis/Lauren Smith nach 36 Minuten mit 22-24, 11-21 geschlagen geben.

++++

Yvonne Li erreicht Viertelfinale - Lamsfuß/Seidel unterliegen

(Donnerstag, 27. Juni) Yvonne Li schlägt die Estin Kristin Kuuba in drei Sätzen und zieht in Minsk ins Viertelfinale ein. "Es war ein nervöses Spiel. Ich musste das Tempo hoch halten. Das habe ich insbesondere im dritten Satz geschafft," sagte Li gegenüber badminton.de. Gegnerin im Viertelfinale ist die Russin Evgeniya Kostetskaya.

Mark Lamsfuß/Marvin Seidel unterlagen im Viertelfinale nach hartem Kampf gegen Robin Tabeling/Jelle Maas aus den Niederlanden mit 21-16, 17-21, 18-21.

++++

Lamsfuß/Seidel Gruppensieger 

Das DBV-Herrendoppel Mark Lamsfuß/Marvin Seidel erreicht nach drei souveränen Siegen in der Gruppe D das Viertelfinale. Am Mittwoch besiegten die aktuellen Weltranglisten-28. die bulgarische Paarung Alex Vlaar/Dimitar Yanakiev mit 21-10, 21-10.

Yvonne Li holt dritten Sieg

Die amtierende Deutsche Meisterin im Dameneinzel, Yvonne Li, blieb auch im dritten Spiel der Gruppe E siegreich. Gegen Agnes Korosi aus Ungarn siegte die gebürtige Hamburgerin mit 21-16, 21-13 und zieht damit als Gruppensiegerin ins Achtelfinale ein.

Lamsfuß/Herttrich siegen ohne Kampf

Das Mixed Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich profitiert von der Aufgabe des israelischen Mixed Misha Zilberman/Svetlana Zilberman. Die Gegner im Viertelfinale werden für die an Nummer drei gesetzten Deutschen am morgigen Donnerstag ermittelt.

Roovers verletzt

Leider verdrehte sich Alexander Roovers im zweiten Gruppenspiel gegen Emre Lala (Türkei) beim Spielstand von 20-20 im zweiten Satz das Knie und war fortan nicht mehr in der Lage, es zu belasten. Der Mülheimer musste den dritten Durchgang aufgeben und ist somit ausgeschieden.

Dazu DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Jetzt haben wir zwei Disziplinen wegen Krankheit oder Verletzung 'verloren'. Das ist schon unglücklich." 

Goliszewski/Käpplein mit Sieg zum Abschluss

Johanna Goliszewski und Lara Käpplein holten im letzten Gruppenspiel gegen Alzbeta Basova und Michaela Fuchsova aus Tschechien einen souveränen Sieg. Das DBV-Duo siegte nach 25 Minuten 21-13, 21-13. Aufgrund der zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen der Gruppe D ist das Mülheimer Duo aber bereits ausgeschieden.

SPORT1 sendet aus Minsk

SPORT1 berichtet an jedem Wettkampftag der European Games 2019 live im Free-TV und teilweise auch parallel auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+. Auf den digitalen SPORT1 Plattformen wird das Turnier zudem mit Highlight-Videos, News und ausführlichen Berichten begleitet.

]]>
International
news-1505Thu, 27 Jun 2019 21:26:23 +0200European Games: Yvonne Li im Viertelfinalehttps://www.badminton.de/news/badminton/european-games-yvonne-li-im-viertelfinale/Yvonne Li (21) steht bei den European Games 2019 in Minsk im Viertelfinale. Das Herrendoppel Mark Lamsfuß/Marvin Seidel ist hingegen in der Runde der letzten Acht ausgeschieden.


In ihrem Achtelfinalduell setzte sich die Hamburgerin mit 21-13, 14-21 und 21-11 gegen Kristin Kuuba aus Estland durch. Die Weltranglisten-41. Li verwandelte in Minsk nach 51 Minuten den entscheidenden Matchball.

"Es war ein nervöses Spiel. Ich musste das Tempo hoch halten. Das habe ich insbesondere im dritten Satz geschafft", sagte Li gegenüber badminton.de.

Nächste Gegnerin ist die Russin Evgeniya Kostetskaya, Nummer 37 der BWF-Weltrangliste. Li und Kostetskaya stehen sich zum insgesamt vierten Mal gegenüber. Zwei Mal behielt die Russin die Oberhand, einmal verließ Li den Court als Siegerin. Das letzte Duell fand bei den 2019 European Mixed Team Championships in Kopenhagen statt. Hier gewann die DBV-Athletin knapp mit 17-21, 21-16 und 21-17.

"Die European Games sind eines der wichtigsten Turniere in diesem Jahr. Es ist eine Ehre für mich, Deutschland vertreten zu können. Hier eine Medaille zu gewinnen ist harte Arbeit", spricht Li.

Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) ist bei den Europaspielen an Nummer fünf gesetzt.

Während sich die dänische Topfavoritin im Dameneinzel, Line Højmark Kjaersfeldt, bislang souverän durch das Turnier spielt, zitterte sich ihre Landsfrau und an Position zwei notierte Mia Blichfeldt ins Viertelfinale. Blichfeldt setzte sich gegen Ksenia Polikarpova aus Israel knapp in drei Sätzen durch.

Lamsfuß/Seidel unterliegen im Viertelfinale

Mark Lamsfuß/Marvin Seidel unterlagen im Viertelfinale nach hartem Kampf und über einer Stunde Spielzeit gegen Robin Tabeling/Jelle Maas aus den Niederlanden mit 21-16, 17-21 und 18-21.

Lamsfuß/Herttrich im Viertelfinale gegen Ellis/Smith

Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich bekommen es im Spiel um den Einzug ins Halbfinale am Freitag mit den Briten Marcus Ellis und Lauren Smith zu tun. Ellis/Smith rangieren in der Weltrangliste auf Platz elf und sind in der weißrussischen Hauptstadt an Nummer zwei gesetzt. Im direkten Duell zwischen den beiden Weltklasse-Mixedpaarungen steht es 1-1.

Fernsehsender SPORT1 plant heute ab 10.40 Uhr im Free-TV die Live-Übertragung des Mixed-Viertelfinals mit Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich aus Minsk. Kommentieren wird Steffen Bohleber und Matthias Becker als Co-Kommentator.

]]>
International
news-1506Thu, 27 Jun 2019 13:38:00 +0200Para-Badminton: Viermal Bronze in Irlandhttps://www.badminton.de/news/badminton/para-badminton-viermal-bronze-in-irland/Bei den FZ Forza Irish Para-Badminton International in Dublin erreichten gleich viermal deutsche Sportler einen Podestplatz.


Auch wenn es diesmal nach zum Teil sehr knappen Niederlagen in den Halbfinalen zu keiner Endspielteilnahme reichte, zeigte sich Cheftrainer Christopher Skrzeba nicht unzufrieden mit dem Abschneiden des deutschen Teams in der Breite.

Im Herreneinzel der Rollstuhlklasse WH1 erreichte Young-Chin Mi in Abwesenheit des verletzten Thomas Wandschneider (beide VfL Grasdorf) als einziger Europäer das Halbfinale. Dabei besiegte Young-Chin im Viertelfinale den Japaner Shin Ohama mit 21-12 17-21 21-17. Im Halbfinale unterlag er dann dem späteren Sieger Sam Seop Lee (KOR) mit 14-21 16-21.

Valeska Knoblauch (SCU Lüdinghausen) konnte ihren Einzelerfolg aus Kanada in der Rollstuhlklasse DE WH1 nicht wiederholen. Diesmal unterlag sie im Halbfinale knapp der Japanerin Sarina Satomi mit 18-21 19-21, die sie vor sechs Wochen in Ottawa ebenfalls im Halbfinale noch in drei Sätzen schlagen konnte.

Gleich zweimal den dritten Platz belegte Jan-Niklas Pott (VfL Grasdorf). Im Mixed der Fußgängerklasse SL3-SU5 gelangte er mit Katrin Seibert (1.BC Dortmund) nach einem Sieg gegen die höher gesetzte indische Paarung Raj Kumar/Parul Parmar (21-8, 18-21, 21-11) ins Halbfinale. Bei der Halbfinalniederlage gegen das französische Spitzenmixed Lucas Mazur/Faustine Noel konnten Jan-Niklas und Katrin lange gut mithalten (24-22, 16-21, 11-21). Am Ende blieb es auch hier beim dritten Platz.

Ähnlich verlief für Jan-Niklas der Doppelwettbewerb MD SL3-SL4 mit Pascal Wolter (OSC Düsseldorf). Nach sicheren Siegen in der Gruppenphase und im Viertelfinale unterlagen die beiden in drei engen Sätzen der indischen Paarung Kumar Nitesh/Tarun Tarun mit 19-21, 21-19, 13-21.

Nach dem bereits fünften internationalem Turnier in diesem Jahr gilt es nun für die Weltmeisterschaften (20. - 25.08.2019) in Basel (SUI) Kraft zu tanken und gut vorbereitet für den Saisonhöhepunkt zu sein. Erstmals finden dabei die Weltmeisterschaften der behinderten und nicht-behinderten Sportler gleichzeitig an einem Ort statt.

]]>
International
news-1503Thu, 27 Jun 2019 13:34:02 +02002. DBV A-RLT U17/19: Setzliste durcheinandergewirbelthttps://www.badminton.de/news/badminton/2-dbv-a-rlt-u1719-setzliste-durcheinandergewirbelt/Bei einer rundum gelungenen Veranstaltung gab es fast nur zufriedene Gesichter in der Hofheimer Brühlwiesenhalle.


Die Veranstaltung wurde am frühen Samstagmorgen von Hofheims Bürgermeisterin in einer festlich hergerichteten Halle eröffnet. Mit einem kleinen Präsent und lobenden Worten begrüßte sie stolz die besten deutschen JugendspielerInnen in Hofheim, wozu auch neun Athleten des ausrichtenden Vereins zählen.

Bei sommerlichen Temperaturen kämpften dann 140 Jugendliche in den Altersklassen U17 und U19 um gute Platzierungen in der deutschen Rangliste. 

In der Mixedkonkurrenz, mit der das Turnier am Samstagvormittag eröffnet wurde, entwickelten sich in beiden Altersklassen viele spannende Partien mit oft unerwartetem Ausgang, so dass die Setzliste gehörig durcheinander gewirbelt wurde.

In der Altersklasse U19 spielten sich die Hofheimer Paarung Lars Rügheimer/Mareike Bittner mit Setzplatz sechs locker ins Finale, wo sie auch im ersten Satz gegen Bourakkadi/Tirschmann auch noch wie die sicheren Sieger aussahen. Doch die Internatsspieler aus Mülheim (Setzplatz vier) kamen danach immer besser ins Spiel und siegten schließlich in drei Sätzen.

Im U17-Mixed gab es ebenfalls einen Überraschungssieg. Nikolaj Stupplich und Antonia Kunz (Refrath) besiegten gleich in der ersten Runde die an zwei gesetzte Hofheimer Paarung Nils Schmidt/Sara Niemann klar und gewannen die Konkurrenz ohne Satzverlust. 

Nur im Dameneinzel der Altersklasse U19 setzte sich mit Mareike Bittner die an Position eins gesetzte Spielerin klar durch. Das Endspielergebnis gegen Sara Bergedick (21-6, 21-9) unterstreicht die Sonderstellung der Perspektivteam U17-U19-Athletin in diesem Teilnehmerfeld.

Im Herreneinzel U19 siegte Marvin Schmidt (Setzplatz vier), im Herreneinzel der Altersklasse U17 Karim Krehemeier (ungesetzt) und im Dameneinzel U17 gewann Ramona Zimmermann (Setzplatz sieben).

Am Sonntag standen dann die Doppelkonkurrenzen auf dem Programm, und auch hier konnte sich kein toppgesetztes Doppel durchsetzen. Im U19-Doppel spielte sich der Hofheimer Lars Rügheimer mit Christian Dumler (Dortelweil) eindrucksvoll ins Halbfinale, unterlag dort aber den späteren Siegern in einer bis zuletzt spannenden Begegnung äußerst knapp. 

Die Finalergebnisse im Überblick:

Altersklasse U17
HE: Karim Krehemeier - Justus Graumann 21-19, 21-14
DE: Ramona Zimmermann - Lia Mosenhauer 21-15, 21-10
HD: Nikolas Klauer/Nikolaj Stupplich - Kevin Dang/Tilo Gatzsche 21-12, 21-17
DD: Leonie Schindler/Elina Sonnenschein - Selin Hübsch/Anna Mejikovskiy 17-21, 21-19, 21-19
MX: Nikolaj Stupplich/Antonia Kuntz - Til Gatzsche/Anna Mejikovskiy 21-19, 21-19

Altersklasse U19
HE: Marvin Schmidt - Justin Seibel 21-13, 21-13
DE: Mareike Bittner - Sarah Bergedick 21-6, 21-9
HD: Marvin Datko/Leander Adam - Thies Huth/Marvin Schmidt 21-16, 21-16
DD: Sarah Bergedick/Xenia Kölmel - Sarah Molodet/Lucie Wagner 21-11, 21-12
MX: Malik Bourakkadi/Tabea Tirschmann - Lars Rügheimer/Mareike Bittner 15-21, 21-17, 21-17

Zu den aktuellen DBV-Ranglisten (Stand: 26. Juni 2019).

]]>
National