badminton.de Newshttps://www.badminton.de/de-DEbadminton.deFri, 18 Oct 2019 00:17:05 +0200Fri, 18 Oct 2019 00:17:05 +0200TYPO3 EXT:newsnews-1688Thu, 17 Oct 2019 20:43:57 +0200Denmark Open: Knappes Aus im Achtelfinalehttps://www.badminton.de/news/badminton/denmark-open-knappes-aus-im-achtelfinale/Das Herrendoppel Mark Lamsfuß/Marvin Seidel ist im Achtelfinale der DANISA Denmark Open 2019 ausgeschieden. Die DBV-Athleten unterlagen den Weltranglisten-6. Hiroyuki Endo/Yuta Watanbe [5] in drei Sätzen.Mit einem guten Gefühl gingen die beiden Deutschen in ihr Achtelfinalspiel gegen das japanische Weltklasse-Duo Hiroyuki Endo/Yuta Watanbe. Hatten Mark Lamsfuß und Marvin Seidel, Nummer 21 der BWF-Weltrangliste, die aktuellen YONEX German Open-Sieger doch bei der WM in Basel in Runde zwei aus dem Turnier befördert. Diesmal reichte es nicht zum Triumph: Lamsfuß/Seidel unterlagen nach 62 Minuten Spielzeit mit 21-19, 20-22 und 11-21.

"Wir waren im dritten Satz etwas müde und konnten dadurch nicht mehr unser Level halten. Sie (Hiroyuki Endo/Yuta Watanbe, Anm.d.Red) sind einfach zu sicher und machen keine Fehler", erklärte Mark Lamsfuß.

Das japanische Duo bekommt es im morgigen Viertelfinale mit den amtierenden Weltmeistern Hendra Setiawan und Mohammad Ahsan aus Indonesien zu tun.

Die weiteren DBV-Teilnehmer beim mit 775.000 Dollar dotierten Super 750-Turnier in Odense mussten sich in der Auftaktrunde geschlagen geben.

Sportdeutschland.tv
überträgt einen Livestream aus Odense.

]]>
International
news-1687Thu, 17 Oct 2019 11:22:27 +02001. BL: Refrath reist in Bestbesetzung nach Freystadthttps://www.badminton.de/news/badminton/1-bl-refrath-reist-in-bestbesetzung-nach-freystadt/Nach den jüngsten vier Siegen in Folge möchte das Bundesligateam des TV Refrath am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel in Freystadt den nächsten Erfolg hinzufügen, um sich nach und nach hinter dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim auf dem zweiten Rang in der 1. Bundesliga zu positionieren.Noch liegt der 1. BC Beuel punktgleich vor dem TV Refrath, muss jedoch noch gegen den amtierenden Deutschen Meister 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim spielen. Der TV Refrath möchte jedenfalls mindestens zwei Punkte aus Bayern mit nach Hause bringen und reist deshalb mit Ausnahme von Carla Nyenhuis in Bestbesetzung an.

Da man davon ausgeht, dass bei Freystadt der ein oder andere Leistungsträger wegen der Teilnahme an internationalen Turnieren fehlen wird, ist man auch recht optimistisch. Wieder im Team stehen wird Doppelspezialist Raphael Beck, der zuletzt gegen Mülheim und Trittau pausierte.
###bl1###

]]>
Bundesliga
news-1686Wed, 16 Oct 2019 10:48:08 +0200Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Mitarbeiter (w/m/d)https://www.badminton.de/news/badminton/stellenausschreibung-wissenschaftliche-mitarbeiter-wmd/Der DBV-Kooperationspartner, das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig hat eine Stellenausschreibung zu fünf Projektstellen im Nachwuchsleistungssport (NWLS) veröffentlicht.

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) sucht zum 01.01.2020 im Fachbereich Nachwuchsleistungssport fünf Wissenschaftliche Mitarbeiter (w/m/d) mit Kenntnissen und Erfahrungen in der wissenschaftlichen Unterstützung des Nachwuchsleistungssports. Der Arbeitsort ist Leipzig. Die Stellen sind Vollzeitstellen (Teilzeit möglich) und auf zwei Jahre befristet.

Alle Informationen zu der Stellenausschreibung finden Sie weiter unten auf dieser Seite als "Download".

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig ist das zentrale Forschungsinstitut des deutschen Spitzen- und Nachwuchsleistungssports. Im Mittelpunkt steht die athleten- nahe, sportartspezifische und prozessbegleitende Trainings- und Wettkampfforschung. Mit unserer Arbeit im Fachbereich Nachwuchsleistungssport unterstützen wir mit wissenschaftlichen Methoden praxiswirksam und nachhaltig den Deutschen Olympischen Sportbund, die Spitzenverbände und Landessportbünde im Bereich der Talentidentifikation und -entwicklung.

]]>
National
news-1685Wed, 16 Oct 2019 10:34:01 +02002. BL: Jena selbstbewusst vor heimischer Kulissehttps://www.badminton.de/news/badminton/2-bl-jena-selbstbewusst-vor-heimischer-kulisse/Nach einer gelungenen Auswärtsfahrt am vergangenen Doppelspieltag, gekrönt durch einen 6:1-Erfolg beim SV Fischbach in Kaiserslautern, gilt es nun die ansteigende Form und das gewonnene Selbstvertrauen des SV GutsMuths auch vor heimischer Kulisse unter Beweis zu stellen.

Der Gegner, der TV Marktheidenfeld, spielt ebenfalls seine dritte Zweitligasaison, ist im Moment punktgleich mit den Jenaern und liegt nur dank einer besseren Satzstatistik einen Tabellenrang weiter oben - auf Platz fünf. In den vergangenen Spielzeiten konnten sich die Nordbayern, angeführt von den Leistungsträgern Brid Stepper und Tim Specht, in der Endabrechnung immer knapp vor dem SV GutsMuths in der Tabelle platzieren.

Im letzten Herbst markierte eine 2:5-Heimniederlage gewissermaßen den emotionalen Tiefpunkt einer Sieglosserie, aus der sich die Saalstädter jedoch wieder herauskämpften und unter anderem das Rückspiel in Marktheidenfeld, unterstützt durch zahlreiche Jenaer Zuschauer, die an einer Fanbusfahrt teilnahmen und das Team zum Sieg peitschten, mit 4:3 gewannen. ###bl2sued_innen###

Nach dem letzten erfolgreichen Auswärtspunktspielwochenende mutet die Tabellensituation auf den ersten Blick komfortabel an – doch dies ist sie mitnichten. Sollte sich der bisherige Trend in Liga eins fortsetzen, könnte durch die Aufteilung der 2. Bundesliga in Staffel Nord und Süd auch der achtplatzierte unserer Staffel absteigen. Auf diesen ominösen Tabellenrang hat der SV GutsMuths Jena lediglich einen Vorsprung von einem Punkt.

]]>
Bundesliga
news-1684Tue, 15 Oct 2019 13:26:13 +0200Heidi Menacher verstorbenhttps://www.badminton.de/news/badminton/heidi-menacher-verstorben/Im Alter von 78 Jahren verstarb am 14.10.2019 die ehemalige Nationalspielerin Heidi Menacher (geb. Reuss). In den 60er Jahren war sie eine der besten Spielerinnen in Deutschland1964 wurde die Münchnerin Deutsche Meisterin im Damendoppel. Besonders erfolgreich war sie auf internationalem Parkett: Sie gewann 1965 die offenen Meisterschaften in Österreich in allen drei Disziplinen. In der deutschen Nationalmannschaft spielte sie im Uber-Cup und gewann mit dem Team 1964 und 1965 jeweils die Europameisterschaft der Gruppe B (Helvetia-Cup).

1966 wurde sie deutsche Mannschaftsmeisterin mit dem MTV München 1879.

Als Altersklassen-Spielerin gewann sie von 1990 - 2007 insgesamt siebzehn Titel und wurde im Jahr 1999 Europameisterin im Damendoppel O55 sowie 2001 und 2002 jeweils Titelträgerin im Dameneinzel der Altersklasse O60. Ein weiterer Höhepunkt war der Gewinn der Senioren-Weltmeisterschaft im Damendoppel 2003.

Die Badminton-Freunde werden Heidi Menacher ein ehrendes Andenken bewahren.

]]>
National
news-1683Tue, 15 Oct 2019 12:24:50 +0200Denmark Open: Start am Mittwochhttps://www.badminton.de/news/badminton/denmark-open-start-am-mittwoch/Ab dem morgigen Mittwoch sind die DBV-Athleten bei den DANISA Denmark Open 2019 in Odense im Einsatz. Das Super 750-Turnier ist eines der größten und wichtigsten Events auf der BWF World-Tour. Insgesamt wird um ein Preisgeld von 775.000 Dollar gespielt.Yvonne Li beginnt das Turnier in Dänemark gegen Michelle Li aus Kanada. Die DBV-Athletin geht gegen die Weltranglisten-Neunte als Außenseiterin in das Match. Li sorgte vor wenigen Wochen für Schlagzeilen, als sie bei den YONEX Chinese Taipei Open 2019 ins Endspiel stürmte.

Beim bislang einzigen Aufeinandertreffen der beiden Einzelspezialistinnen - im Rahmen des Sudirman Cup in diesem Jahr - gelang der Deutschen ein Satzgewinn.

Mark Lamsfuß und Marvin Seidel treffen auf Takuto Inoue/Yuki Kaneko aus Japan, das Damendoppel Isabel Herttrich/Linda Efler auf die an Nummer acht geführten Kim So Yeong/Kong Hee Yong aus Korea. Im Gemischten Doppel beginnen Marvin Seidel/Linda Efler gegen die indische Kombination Pranaav Jerry Chopra/Reddy N. Sikki; Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich gegen Nipitphon Phuangphuapet/ Savitree Amitrapai aus Thailand.

Sportdeutschland.tv überträgt ab Donnerstag (17. Oktober) aus Odense.

]]>
International
news-1682Mon, 14 Oct 2019 22:32:11 +0200Para: Wichtige Punkte auf dem Weg nach Tokiohttps://www.badminton.de/news/badminton/para-wichtige-punkte-auf-dem-weg-nach-tokio/Am Dienstag startet im dänischen Odense das vorletzte paralympische Qualifikationsturnier des Jahres. Das deutsche Team von Bundestrainer Christopher Skrzeba ist mit fünf Rollstuhlsportlern und vier Fußgängern am Start. Noch einmal gilt es wichtige Punkte auf dem Weg nach Tokio 2020 zu sammeln.Zum deutschen Aufgebot in der Højby Hallerne gehören Elke Rongen, Valeska Knoblauch, Katrin Seibert, Rick Hellmann, Thomas Wandschneider, Young-Chin Mi, Jan-Niklas Pott, Tim Haller, Nils Böning, Christopher Skrzeba (Bundestrainer) und Jens Janisch (Co-Trainer).

]]>
International
news-1681Mon, 14 Oct 2019 11:08:59 +0200YONEX Dutch Open: Lamsfuß/Seidel unterliegen im Finalehttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-dutch-open-lamsfussseidel-unterliegen-im-finale/Mit zwei Podestplätzen kehrten die Spielerinnen und Spieler des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) von den YONEX Dutch Open im niederländischen Almere zurück.

Das Damendoppel Linda Efler/Isabel Herttrich (SC Union Lüdinghausen/1. BC Saarbrücken- Bischmisheim) schaffte es bei dem mit 75.000,- US-Dollar dotierten Turnier der Kategorie „BWF Tour Super 100“ bis ins Halbfinale und belegte somit den geteilten dritten Rang. Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) spielten sich im Herrendoppel sogar ins Finale und wurden letztlich Zweite.

Die Weltranglisten-23. mussten sich in Almere einzig den amtierenden EM-Dritten Vladimir Ivanov/Ivan Sozonov aus Russland (Weltranglistenplatz 25) geschlagen geben (19-21, 16-21).

In der Vorschlussrunde hatten sich Mark Lamsfuß/Marvin Seidel mit 21-23, 21-12 und 21.18 gegen den zweimaligen Olympiasieger Zhang Nan (2012 im Mixed, 2016 im Herrendoppel) aus China durchgesetzt, der bei den YONEX Dutch Open mit seinem Landsmann Ou Xuan Yi an den Start ging. Das Duo wird in der Weltrangliste aktuell auf Position 37 geführt.

Die Weltranglisten-42. Linda Efler und Isabel Herttrich unterlagen im Halbfinale den Japanerinnen Rin Iwanaga/Kie Nakanishi (Weltranglistenplatz 100) mit 11-21, 13-21.

Die Finalspiele im Überblick:

HE:  Lakshya Sen (IND) - Yusuke Onodera (JPN) 15-21 21-14 21-15
DE: Wang Zhi Yi (CHN) - Evgeniya Kosetskaya (RUS) 21-14, 21-18
HD: Ivan Sozonov/Vladimir Ivanov (RUS) - Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (GER) 21-19, 21-16
DD: Stefani Stoeva/Gabriela Stoeva (BUL) - Rin Iwanaga/Kie Nakanishi (JPN) 21-10, 22-20
MX: Robin Tabeling/Selena Piek (NED) - Chris Adcock/Gabby Adcock (ENG) 21-17, 21-13

]]>
International
news-1677Mon, 14 Oct 2019 10:13:00 +0200Mit Racketmind zum Erfolghttps://www.badminton.de/news/badminton/mit-racketmind-zum-erfolg/Smash, Satz und Sieg für olympisches Gold? Durch das Projekt Racketmind soll dies für deutsche Teilnehmer irgendwann Realität werden. Mit der Online-Plattform Racketmind vom Deutschen Badminton-Verband (DBV) und dem Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen sollen Trainer schnell und einfach die Möglichkeit haben, an Expertenwissen zu gelangen, um die Badminton-Talente des Landes bestmöglich zu fördern.

Wie in allen zivilgesellschaftlichen Bereichen – das zeigen die zwölf Teilnehmer von digital.engagiert, einer Förderinitiative von Amazon und Stifterverband – profitiert auch die sportliche Bildung von der Digitalisierung. Das machen sich auch der Deutsche Badminton-Verband und der Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen zunutze und treiben seit 2017 digitale Sportbildungsprojekte voran. Darunter auch Racketmind. Um bei der Umsetzung noch schneller voranzukommen, haben sich die Verbände bei digital.engagiert beworben – und kommen seit Mai 2019 professionelle Unterstützung.

Racketmind Badminton ermöglicht angehenden Trainern in Vereinen und Lehrkräften in Schulen, die Anwesenheitszeiten bei Präsenzlehrgängen zu reduzieren und sich noch mehr auf den Sport zu konzentrieren. Zusammen mit digital.engagiert ist das Projekt auf dem bestem Weg, im Blended-Learning-Format einen thematischen Austausch durch Videofeedback oder verschiedene Prüfungsformen zu schaffen. Der Anspruch: Wissen und Lehrinhalte über Badminton online immer und überall zugänglich machen.

Zusammen mit digital.engagiert ist diese Vision auf einem guten Weg, realisiert zu werden. Die Förderinitiative unterstützt das Projekt Racketmind durch ein umfangreiches individuelles Trainingsprogramm und finanziell. Johannes Müller von dem gemeinnützigen Verein CorellAid steht dem Projekt mit seiner Expertise für Datenanalyseverfahren als Coach zur Seite. Und wer weiß, vielleicht kommt dann das nächste olympische Gold in der schnellsten Rückschlagsportart der Welt vielleicht bald aus Deutschland.

]]>
National
news-1680Sat, 12 Oct 2019 20:08:19 +0200YONEX Dutch Open: Lamsfuß/Seidel im Endspielhttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-dutch-open-lamsfussseidel-im-endspiel/Mark Lamsfuß und Marvin Seidel stehen bei den YONEX Dutch Open (Super 100) im Finale. Gegen die ehemaligen Europameister und Sieger der YONEX All-England, Vladimir Ivanov und Ivan Sozonov aus Russland, geht es am Sonntag in Almere um den Titel.Im Halbfinale setzte sich die DBV-Paarung gegen die Chinesen Ou Xuan Yi/Zhan Nan nach genau einer Stunde Spielzeit mit 21-23, 21-12 und 21-18 durch. Der 29-jährige Zhan Nan gilt mit seinen vier Weltmeister-Titeln und zwei Olympischen Goldmedaillen als einer der erfolgreichsten Doppelspieler der letzten Jahre.

Im morgigen Endspiel treffen Lamsfuß/Seidel auf die russische Paarung Vladimir Ivanov/Ivan Sozonov, Nummer fünf der Setzliste. Im direkten Duell steht es 1-1, das letzte Duell bei den 2019 European Mixed Team Championships ging mit 21-14, 21-19 an die beiden Deutschen.

Isabel Herttrich/Linda Efler unterlagen im Halbfinale Rin Iwanaga/Kie Nakanishi aus Japan mit 11-21, 13-21.

Die Finals am Sonntag beginnen mit dem Herreneinzel ab 12.30 Uhr. Das Herrendoppel-Endspiel ist als letztes Spiel des Tages angesetzt.

In den Niederlanden wird um ein Gesamtpreisgeld von 75.000 Dollar gespielt. Badminton Europe überträgt sämtliche Spiele als Livestream via YouTube.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Yusuke Onodera (JPN) - Lakshya Sen (IND)
DE: Wang Zhi Yi (CHN) - Evgeniya Kosetskaya (RUS)
HD: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (GER) - Ivan Sozonov/Vladimir Ivanov (RUS)
DD: Stefani Stoeva/Gabriela Stoeva (BUL) - Rin Iwanaga/Kie Nakanishi (JPN)
MX: Chris Adcock/Gabby Adcock (ENG) - Robin Tabeling/Selena Piek (NED)

]]>
International
news-1529Sat, 12 Oct 2019 08:40:00 +0200DBV-Weiterbildung: „Weltklassekultur“https://www.badminton.de/news/badminton/dbv-weiterbildung-weltklassekultur/„How to win an Olympic medal?“ - Diese „einfache“ Frage können wir in Badminton-Deutschland noch nicht beantworten – aber Jakob Høi kann es! Der Däne kommt im Dezember für eine Fortbildung nach Deutschland.

Der ehemalige DBV Chef-Bundestrainer (2009 – 2012) gewann im Jahr 2016 durch seine Athleten aus England Bronze im Herrendoppel in Rio. Aktuell ist er als dänischer Nationaltrainer verantwortlich für die Doppeldisziplinen. Er wird uns im Rahmen einer hochwertigen Bildungsmaßnahme an seiner alten Wirkungsstätte am Bundesstützpunkt Saarbrücken besuchen und viel Motivation und Begeisterung für den Badmintonsport im Gepäck haben.

Thema: Weltklassekultur Badminton – mit Umsetzung

  • Trainings-und Trainerphilosophie
  • Trainerpersönlichkeit
  • Führung von Spielern, Trainingsgruppen, Trainern
  • Kreative Inspirationen für Trainingsinhalte -abgeleitet aus der Weltklasse
  • und vieles mehr...

Austragungsort und Termin

Online-Austausch: 

ab ca. vier Wochen vor der Veranstaltung inkl. Webinar (live/re-live) 30-45min in der Vorwoche zur Erwartungshaltung & Vorbereitung

Fortbildungstage: 

Samstag, 07.12.2019 12:00 Uhr Start (Mittagessen)
Sonntag, 08.12.2019 15:30 Uhr Ende

Ort: Hermann Neuberger Sportschule, 66123 Saarbrücken

Ein genauer Zeitplan wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben.

Zielgruppe:

•  Landestrainer/Nachwuchstrainer (auch aus Vereinen), die schwerpunktmäßig mit Bundes- und oder Landeskaderathleten arbeiten
• leistungsorientierte (Nachwuchs-) Trainer aller Lizenzstufen

Anmeldung: bitte bis spätestens 15.10.2019 online hier.

Die Fortbildung dient zur Verlängerung aller Lizenzstufen. Über die Zulassung wird nach Anmeldeschluss durch das RfLA entschieden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

]]>
National
news-1535Fri, 11 Oct 2019 18:50:00 +0200German Ruhr Internationals in Mülheimhttps://www.badminton.de/news/badminton/german-ruhr-internationals-in-muelheim/Vom 10. bis 13. Oktober 2019 finden in Mülheim an der Ruhr zum ersten Mal die German Ruhr Internationals - ein internationales Nachwuchsturnier der Jahrgänge U13 bis U19 - statt. Ausrichten wird es der Deutsche Badminton-Verband in Kooperation mit dem VfB Grün-Weiß Mülheim. In den Alterklassen U17 und U19 sind für die jungen Teilnehmer auch internationale Ranglistenpunkte zu vergeben. Neben dem Bestreiten von sportlich fairen Wettkämpfen geht es auch um das Zusammenbringen von Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen verschiedener Kulturen und Nationalitäten durch den Sport.

Die Rahmenbedingungen für ein solches Vorhaben sprachen für Mülheim an der Ruhr: Neben einer regionalen Infrastruktur mit Hotels und guten Verkehrsanbindungen, ist auch die Hallensituation günstig. Mit der innogy-Sporthalle (unter anderem Austragungsort der YONEX German Open) steht eine moderne, repräsentative Haupthalle zur Verfügung, die die beiden von Badminton Europe (BEC) sanktionierten Turniere für U17 und U19 beherbergen soll.

Im ersten Jahr wird mit einem viertägigen Event geplant. In den ersten drei Tagen wird in einer Hallenhälfte auf sechs von den Regularien vorgegebenen professionellen Badminton-Courts der U19-Wettbewerb und in der anderen Hallenhälfte auf sechs Standardfeldern der U17-Wettbewerb stattfinden.

Die ersten Meldungen sind bereits eingegangen und die Ausrichter freuen sich über Meldungen aus Peru, Schottland, den USA und natürlich aus Deutschland. Meldeschluss für das U17- und U19-Turnier ist Dienstag, 10. September 2019.

Alle weiteren Informationen unter: https://www.german-ruhr-internationals.de

]]>
International
news-1679Fri, 11 Oct 2019 15:14:26 +0200U19-WM: Beste Turnierleistung reichte nichthttps://www.badminton.de/news/badminton/u19-wm-beste-turnierleistung-reichte-nicht/Leona Michalski/Emma Moszczynski und Aaron Sonnenschein/Leona Michalski unterlagen am Donnerstag in ihren Achtelfinalspielen bei den BWF World Junior Championship 2019 in Russland. Das Damendoppel schrammte nur knapp an einer Überraschung vorbei.

Nach fast einer Stunde Spielzeit mussten sich Leona Michalski und Emma Moszczynski in der Runde der besten 16 Paarungen den an Position sechs gesetzten Christine Busch/Amalie Schulz aus Dänemark mit 22-20, 20-22 und 13-21 geschlagen geben.

"Emma und Leona haben gestern ihre beste Turnierleistung gebracht. Schade, dass es am Ende knapp nicht gereicht hat. Der Viertelfinaleinzug wäre ein großer Erfolg gewesen. Insbesondere, wenn man bedenkt, dass überhaupt nur drei Nicht-Asiaten den Einzug ins Viertelfinale geschafft haben",
erklärt Matthias Hütten gegenüber badminton.de.

Das Gemischte Doppel Aaron Sonnenschein/Leona Michalski blieb gegen die Top-Chinesen Feng Yan Zhe/Lin Fang Ling (CHN/2) bei der 7-21, 17-21-Niederlage ohne realistische Siegchance.

"Abstand zu den Top-Nationen noch groß"

"Die Jugend-WM war für uns wieder einmal ein sehr gutes Erfahrungsturnier. Die Leistungen sind sehr individuell zu bewerten. Wir konnten einige gute Siege erringen, müssen aber anerkennen, dass der Abstand zu den Top-Nationen immer noch groß ist. Immer mehr U19-Spieler sind bereits im O19-Circuit aktiv, auch aus Europa. Einerseits fehlt es unseren Spielern an Erfahrung, andererseits müssen wir einen Fokus auf die technische Entwicklung legen, um langfristig erfolgreich sein zu können. Dieser Spagat wird auch in den kommenden Jahren eine unserer Haupt-Herausforderungen sein."

Sportdeutschland.tv überträgt die Halbfinalspiele der Jugend-WM als Livestream.

Die Achtelfinals mit DBV-Beteiligung:

DD: Leona Michalski/Emma Moszczynski - Christine Busch/Amalie Schulz (DEN/6) 22-20, 20-22, 13-21
MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski - Feng Yan Zhe/Lin Fang Ling (CHN/2) 7-21, 17-21

]]>
International
news-1678Fri, 11 Oct 2019 10:15:45 +0200YONEX Dutch Open: Zweimal Halbfinalehttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-dutch-open-zweimal-halbfinale/Die Doppelpaarungen Isabel Herttrich/Linda Efler und Mark Lamsfuß/Marvin Seidel ziehen beim Super 100-Turnier YONEX Dutch Open 2019 ins Halbfinale ein. +++ Aktuell: Zwei DBV-Paarungen im Halbfinale +++

Viertelfinale:
Mark Lamsfuß/Marvin Seidel - Jelle Maas/Robin Tabeling (NED) 21-11, 21-7
Isabel Herttrich/Linda Efler - Sayaka Hobara/Natsuki Sone 21-18, 14-21, 21-19

Die an Nummer drei gesetzten Mark Lamsfuß/Marvin Seidel setzten sich in ihrem Achtelfinalspiel gegen die dänische Kombination Mathias Bay-Smidt/Lasse Mølhede mit 21-11, 21-17 durch. Gegner im Viertelfinale (Freitag, ca. 19.30 Uhr) sind die Niederländer Jelle Maas und Robin Tabeling [8]. Im direkten Duell führen zwar die DBV-Athleten mit 2-1, das letzte Match - im Viertelfinale der European Games 2019 - ging allerdings in drei Sätzen verloren.

"Wir freuen uns sehr auf das Spiel heute. Bei den European Games haben wir zuletzt gegen die beiden verloren, jedoch haben wir dort weit unter unserer Bestleistung gespielt", erklärt Mark Lamsfuß.

Das Damendoppel Isabel Herttrich/Linda Efler erreichte in Almere ebenfalls die Runde der letzten acht Paarungen. Das DBV-Duo profitierte im Achtelfinale vom verletzungsbedingten Rückzug der Däninnen Maiken Fruergaard/Sara Thygesen [2]. Jetzt (ab 18.30 Uhr) warten die Weltranglisten-51. Sayaka Hobara/Natsuki Sone aus Japan. 

In den Niederlanden wird um ein Gesamtpreisgeld von 75.000 Dollar gespielt. Badminton Europe überträgt sämtliche Spiele als Livestream via YouTube.

]]>
International
news-1676Wed, 09 Oct 2019 22:43:24 +0200U19-WM: Zweimal Achtelfinalehttps://www.badminton.de/news/badminton/u19-wm-zweimal-achtelfinale/Mit dem Damendoppel Leona Michalski/Emma Moszczynski und dem Mixed Aaron Sonnenschein/Leona Michalski ziehen bei den BWF World Junior Championship 2019 in Russland zwei DBV-Paarungen ins Achtelfinale ein.In der dritten Runde setzten sich Aaron Sonnenschein/Leona Michalski gegen das tschechische Duo Jan Janostik/Katerina Mikelova mit 21-15, 21-11 durch. Nach nur 19 Minuten zogen Leona Michalski/Emma Moszczynski ebenfalls in die vierte Runde der U19-WM in Kazan ein. Sie setzten sich gegen Gulassar Bokieva und Sevinch Sodikova aus Usbekistan mit 21-9, 21-5 durch.

„Wie immer sind die Ergebnisse bei einer Jugend-WM auch abhängig von der Auslosung. Aaron Sonnenschein und Leona Michalski konnten in der ersten Runde mit einer sehr konzentrierten Leistung ein dänisches Mixed schlagen und haben danach ihre gute Auslosung genutzt. Auch Emma Moszczynski und Leona Michalski konnten ihre ersten beiden Partien souverän gewinnen", spricht Matthias Hütten im Gespräch mit badminton.de.

DBV-Athleten in den Achtelfinals Außenseiter

Im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale kommt es am morgigen Donnerstag zu Duellen mit jeweils gesetzten Paarungen. Aaron Sonnenschein/Leona Michalski müssen gegen die an Nummer zwei gesetzten Feng Yan Zhe/Lin Fang Ling aus China antreten, Leona Michalski/Emma Moszczynski bekommen es mit den Däninnen Christine Busch/Amalie Schulz zu tun.

"In den Achtelfinalpartien morgen sind wir sicherlich nicht Favorit. Insbesondere das chinesische Mixed macht bisher einen extrem starken Eindruck. Wir wollen uns in erster Linie in beiden Spielen auf uns selber konzentrieren und die Chance nutzen, falls sich diese ergibt."

Die Achtelfinals mit DBV-Beteiligung:

DD: Leona Michalski/Emma Moszczynski - Christine Busch/Amalie Schulz (DEN/6) 22-20, 20-22, 13-21
MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski - Feng Yan Zhe/Lin Fang Ling (CHN/2) 7-21, 17-21

]]>
International
news-1675Wed, 09 Oct 2019 12:25:25 +0200Yvonne Li in Almere weiterhttps://www.badminton.de/news/badminton/yvonne-li-in-almere-weiter/Yvonne Li (21) zieht mühelos ins Achtelfinale der YONEX Dutch Open 2019 in Almere ein. Die Weltranglisten-42. ist in den Niederlanden an Position sieben gesetzt.Die in der 1. Bundesliga für den SC Union Lüdinghausen aktive Li setzte sich zum Auftakt des Super 100-Turniers gegen Linda Zetchiri aus Bulgarien nach 31 Minuten mit 21-12, 21-17 durch. 

In der Runde der besten 16 wartet Julie Dawall Jakobsen aus Dänemark. Die Nummer 57 des BWF-Rankings hatte in Almere zum Auftakt Airi Mikkela aus Finnland mit 21-8, 21-15 aus dem Turnier geworfen. Das letzte Duell gegen die Jugend-Europameisterin von 2017 entschied die DBV-Athletin bei den Thailand Open 2019 souverän für sich.

Ausgeschieden ist hingegen Fabienne Deprez. Die 27-Jährige unterlag in der Auftaktrunde Supanida  Katethong aus Thailand mit 11-21, 18-21.

Herreneinzel: Schäfer und Schänzler in Runde zwei

Kai Schäfer setzte sich gegen Pablo Abian (Spanien) deutlich mit 21-12, 21-12 durch. Auch Lars Schänzler erreichte die zweite Runde. Schänzler - aus der Qualifikation kommend - besiegte den Finnen Iikka Heino 21-13 und 21-13 und bekommt es nun mit Yusuke Onodera [Q] aus Japan zu tun.

In den Niederlanden wird um ein Gesamtpreisgeld von 75.000 Dollar gespielt. Badminton Europe überträgt sämtliche Spiele als Livestream via YouTube.

]]>
International
news-1674Tue, 08 Oct 2019 11:04:56 +0200U19-WM: Individualturnier gestartethttps://www.badminton.de/news/badminton/u19-wm-individualturnier-gestartet-1/Kian-Yu Oei und Leona Michalski schafften am Eröffnungstag der BWF World Junior Championship 2019 in Russland den Einzug in die zweite Runde. Matthias Kicklitz unterlag dem an Nummer gesetzten Chinesen Liu Liang nach 27 Minuten mit 20-22 und 12-21. Aaron Sonnenschein musste Nicolas Rudolf aus Österreich mit 19-21, 21-17 und 10-21 geschlagen geben. Auch für Ann-Kathrin Spöri kam das Aus in der ersten Runde. Sie unterlag Rachel Chan aus Kanada mit 21-23, 12-21. 

In die zweite Runde der U19-WM schafften es Leona Michalski mit einem Sieg (24-22, 21-17) über die gesetzte Belgierin Clara Lassaux [15]. Kian-Yu Oei besiegte in Runde eins Joao Chang aus Portugal sicher mit 21-11, 21-15. Beide unterlagen anschließend in ihren Zweitrundenspielen.

Sonnenschein/Michalski und Michalski/Moszczynski weiter

Am Dienstag erreichten Aaron Sonnenschein und Leona Michalski [13] im Gemischten Doppel nach einem Sieg (21-18, 21-10) über William Kryger Boe und Amalie Cecilie Kudsk aus Dänemark die zweite Runde. Auch das Damendoppel Leona Michalski/Emma Moszczynski [10] schaffte den Sprung in die dritte Runde.

Die Spiele mit DBV-Beteiligung:

MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski - Vladislav Chernikov/Daria Moiseenko (KAZ) 21-9, 21-9
DD: Leona Michalski/Emma Moszczynski - Gulassar Bokieva/Sevinch Sodikova (UZB)

3. Runde:
MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski - Jan Janostik/Katerina Mikelova (CZE) 21-15, 21-11

Achtelfinale:
MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski - Feng Yan Zhe/Lin Fang Ling (CHN/2)

]]>
International
news-1673Tue, 08 Oct 2019 10:08:46 +02002. BL: Beuel nimmt drei Punkte aus Berlin mithttps://www.badminton.de/news/badminton/2-bl-beuel-nimmt-drei-punkte-aus-berlin-mit/Die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel hat beim Auswärtsspiel in Berlin den ersten Sieg der Bundesliga-Saison erzielt. Insgesamt drei Punkte brachte das Zweitligateam mit nach Bonn zurück und ist dem Ziel des Klassenerhalts damit ein Stück näher gekommen.Die Beueler Truppe reiste bereits am Donnerstag an und verbrachte die Zeit vor dem Doppelspieltag mit einer kleinen Sightseeing-Tour und Trainingseinheiten.Voller Vorfreude ging es dann am Samstag um 14 Uhr in die Partie gegen die SG EBT Berlin.

Das 1. Beueler Herrendoppel Fischer/Russ startete mit einer sehr soliden Performance in den Abstiegskampf und sicherte sich in vier Sätzen den ersten Punkt für Bonn. Parallel musste sich das Damendoppel Seele/Holenz gegen Frost/Baumgärtner geschlagen geben. Moritz Rappen punktete anschließend bei seinem ersten Bundesliga-Einsatz der Saison mit seinem Doppelpartner Srayas im 2. Herrendoppel.

Zwischenstand: 2:1 für den Gast. Nun liefen das 1. Herreneinzel und das Dameneinzel, vertreten auf Seiten der Beueler durch Lennart Konder und Vanessa Seele, auf Seiten der Berliner von den Iren Adam McAllister und Kate Frost. Trotz spannender Ballwechsel und vollem Einsatz verloren beide Beueler ihre Einzel leider in vier Sätzen.Der erst 17-jährige Srayas ging im 2. Herreneinzel an den Start und konnte sich gegen den Berliner Francis Karge mit 9:11, 11:8, 9:11 und 8:11 durchsetzen.

Damit stand es 3:3. Das Mixed sollte also entscheiden, welches der Teams mit einem und welches mit zwei Punkten aus diesem Spieltag geht. Das entscheidende Match ging dann auch über die volle Distanz. Im fünften Satz unterlag die Beueler Paarung Russ/Holenz schließlich 8:11.Trotz kämpferischer Leistung mussten sich die Beueler der SG EBT Berlin schließlich mit 4:3 geschlagen geben. Immerhin einen Punkt nahmen aber auch sie mit in die Partie am Sonntag. Um 12 Uhr ging es gegen die Mannschaft des SV Berliner Brauereien.Das Spiel startete mit dem 1. Herrendoppel Fischer/Russ gegen Kaminski/Köhler. Das Beueler Duo ließ nichts anbrennen und gewann deutlich in drei Sätzen. Holenz/Seele verloren unglücklich das Damendoppel gegen Reder/Wolf, und auch das 2. Herrendoppel musste sich in vier Sätzen geschlagen geben. ###bl2nord_innen###

Mit sehr starken Leistungen ging es nun in den Einzeln weiter: Lennart Konder gewann gegen Saruul Shafiq in drei Sätzen. Vanessa Seele glänzte im Dameneinzel und setzte sich in einem Vier-Satz-Krimi gegen Lena Reder mit lautstarker Unterstützung der gelb-schwarzen Wand durch.

Parallel unterlag das Mixed Russ/Holenz in vier Sätzen.Damit lautete der Spielstand wie schon am Tag zuvor 3:3. Diesmal war das 2. Herreneinzel das entscheidende Spiel. Das gewann Srayas in vier Sätzen und bescherte der 2. Mannschaft des 1. BC Beuel den ersten Sieg der Saison.

Mit Euphorie und neu gewonnener Erfahrung geht es für die Mannschaft in zwei Wochen mit einem Heimspieltag gegen die 1. Mannschaft des STC BW Solingen weiter. Die Partie am Sonntag, 20. Oktober, beginnt um 14 Uhr in der Erwin-Kranz-Halle.

]]>
Bundesliga
news-1671Mon, 07 Oct 2019 12:43:27 +0200BADMINTON SPORT 10/2019 erschienenhttps://www.badminton.de/news/badminton/badminton-sport-102019-erschienen/In der Ausgabe 10/2019 finden sich Nachberichte zu gleich drei Weltmeisterschaften: Im Fokus stehen die Individual-WM, die WM im Para-Badminton und die Altersklassen-WM. Außerdem nimmt die Bundesliga großen Raum ein.Neben einer Zusammenfassung der ersten beiden Spieltage der neuen Saison sind die Kaderlisten 2019/2020 aller Erst- und Zweitligavereine im Oktober-Heft veröffentlicht. Darüber hinaus beinhaltet das aktuelle Magazin u. a. ein Interview mit Peter Kreutzer, dem (auch) für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) zuständigen Verbandsberater beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

"Badminton Sport" ist das offizielle Organ des DBV. Ausführliche Artikel über die großen Turniere, Trainingstipps, Porträts, Interviews und Veranstaltungsausschreibungen informieren zehn Mal im Jahr über diese faszinierende Indoorsportart.

Die aktuelle Ausgabe und frühere Hefte der BADMINTON SPORT kann man über den Shop des Meyer & Meyer Verlages beziehen.

]]>
National
news-1672Mon, 07 Oct 2019 09:15:00 +02001. BL: BCB bleibt nach Bayern-Doppel an der Spitzehttps://www.badminton.de/news/badminton/1-bl-bcb-bleibt-nach-bayern-doppel-an-der-spitze/Bundesliga-Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim ist gegen Neuling Neuhausen-Nymphenburg (6:1) und Freystadt (5:2) nahe dran am Optimum.

Der bayerische Doppelpack vor Heimkulisse bescherte Badminton-Bundesligist 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim fast die Optimal-Ausbeute: Fünf von sechs möglichen Punkten verbuchte der amtierende Deutsche Meister aus den Partien gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg und den TSV Freystadt. Die Saarländer bleiben damit das Maß der Dinge, nach fünf Spieltagen führen sie die Bundesliga-Tabelle mit zwölf Punkten und je zwei Zählern Vorsprung auf die schärfsten Verfolger 1. BC Beuel und TV Refrath weiterhin an.

Am Samstag gelang dem BCB mit einem 6:1-Erfolg über Aufsteiger Neuhausen-Nymphenburg ein nahezu perfekter Start ins Wochenende – und zudem der erste Heimsieg der laufenden Runde, nachdem es im ersten Spiel in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle eine 3:4-Niederlage gegen Refrath gesetzt hatte. Dem souveränen Auftritt gegen den Bundesliga-Rückkehrer aus dem Münchner Stadtbezirk ließ der BCB am Folgetag, an dem zufällig auch das Oktoberfest in München zu Ende ging, den nächsten Heimsieg gegen ein bayerisches Team folgen: Freystadt, das bis dahin in allen vier Partien zumindest gepunktet hatte, war für den Titelverteidiger keine wirkliche Gefahr und wurde mit einem 2:5 im Gepäck wieder auf die Heimreise geschickt. „Ich denke, das waren zwei solide Auftritte von uns. Es ist mehr oder weniger so gelaufen, wie wir es erwartet haben“, sagte Bischmisheims Nationalspieler Marvin Seidel, der in allen vier Spielen mit seiner Beteiligung siegreich blieb. 

Dass es gegen Freystadt nicht zu vollen drei Punkten reichte, lag an den insgesamt knappen Niederlagen des zweiten Herrendoppels und von Stine Küspert im Dameneinzel. Der 20-jährige Bischmisheimer Neuzugang musste sich ihrer estnischen Gegnerin Kristin Kuuba, die in der Vorsaison eine besten Bundesliga-Bilanzen überhaupt aufwies (stolze 22 Siege in 26 Partien mit ihrer Beteiligung), trotz harter Gegenwehr 9:11, 14:12, 7:11 und 4:11 beugen. Ähnlich umkämpft lief es im Duell von Daniel Nikolov und Ruben Jille gegen Freystadts Paarung Hannes Gerberich und Florian Waffler: Das BCB-Duo verlor die ersten beiden Sätze jeweils unglücklich erst in der Verlängerung mit 13:15 und 10:12. Danach gewannen beide Satz drei mit 11:8, ehe die Gäste mit 11:7 final die Nase vorne hatten.

Die weiteren Partien gegen die Bayern waren dafür mehr oder minder klare Angelegenheiten: Der Österreicher Luka Wraber machte im ersten Herreneinzel mit Gerberich kurzen Prozess (11:4, 11:5, 11:7), das zweite Duell Mann gegen Mann ging gar vorzeitig an Nikolov, weil Gegner Waffler nach dem 3:11 im ersten Durchgang die Waffen streckte. Keinerlei Mühe hatten auch Isabel Herttrich und Marvin Seidel im Mixed (11:8, 11:5, 11:5 gegen Fee Teng Liew/Max Flynn), wohingegen sie in ihren gleichgeschlechtlichen Doppelpartien jeweils einen Satz abgeben mussten. Letztlich kamen aber sowohl Herttrich und Olga Roj beim 9:11, 11:4, 11:7 und 11:2 über Kuuba/Teng Liew als auch Seidel an der Seite von Peter Käsbauer mit dem 12:10, 11:6, 12:14 und 11:4 gegen Flynn und Johannes Pistorius zu insgesamt souveränen Siegen. 

Am Vortag hatte der 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim Aufsteiger Neuhausen-Nymphenburg im Duell des Tabellenersten gegen den -letzten erwartet klar in die Schranken verwiesen. Beim 6:1 musste lediglich Luka Wraber im Herreneinzel beim 11:7, 9:11, 4:11, 11:5 und 7:11 gegen den starken Israeli Misha Zilberman eine knappe Niederlage quittieren. Die übrigen Duelle mit den Münchnern gingen dagegen klar an die Gastgeber: Beide Herrendoppel sowie die Damenpaarung Herttrich und Küspert gewannen ihre Partien glatt in drei Durchgängen. Ebenso Daniel Nikolov, der im zweiten Herreneinzel mit seinem bulgarischen Landsmann und internationalen Doppelpartner Ivan Rusev Atanasov nur im ersten Satz Probleme hatte – das Wiedersehen der beiden endete mit 13:11, 11:5, 11:8 letztlich klar zugunsten des BCB-Neuzugangs. Einen kleinen Durchhänger leisteten sich Olga Roj und Seidel im Mixed gegen Tobias Wadenka und Annabella Jäger – am Ende lagen sie mit 11:8, 13:11, 6:11, 5:11 und 11:4 nach fünf Sätzen aber vorne. Der sechste Punkt ging auf das Konto von Küspert, die ihre ukrainische Gegnerin Natalya Voytsekh mit 15:13, 11:7, 4:11 und 11:8 bezwang. 

„Gegen Freystadt hätten wir natürlich auch gerne die vollen drei Punkte mitgenommen – aber alles in allem können wir schon zufrieden sein“, sah Seidel ein insgesamt gelungenes Wochenende. Nach den ersten Heimsiegen der Saison möchte der BCB in zwei Wochen gleich nochmal zu Hause nachlegen, wenn am Sonntag, den 20. Oktober um 15 Uhr der SC Union Lüdinghausen in Saarbrücken vorstellig wird. Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen belegen nach ihren jüngsten 5:2-Erfolgen bei Blau-Weiß Wittorf und zu Hause gegen 1.BV Mülheim mit acht Punkten aktuell Rang vier – und haben bislang in allen Partien gepunktet. Der amtierende Meister und Tabellenführer aus Bischmisheim sollte also gewarnt sein.

]]>
Bundesliga
news-1670Sun, 06 Oct 2019 18:14:20 +0200Indonesien erstmals U19-Weltmeisterhttps://www.badminton.de/news/badminton/indonesien-erstmals-u19-weltmeister/Titelverteidiger entthront: Indonesien besiegt China im Finale der Jugend-WM im russischen Kazan mit 3-1 und sichert sich erstmals den Suhandinata Cup.Seit dem Jahr 2000 werden bei Jugend-Weltmeisterschaften auch die besten Mannschaften ermittelt und bislang konnten sich neben Rekordsieger China (13 Titel) lediglich Korea und Malaysia in die Siegerlisten eintragen. Nun entthronten die Indonesier im Endspiel in Kazan am Samstag den chinesischen Badminton-Nachwuchs mit einem 3:1-Erfolg. Sämtliche Spiele wurden erst im dritten Satz entschieden. Den entscheidenden dritten Punkt zum Premieren-Sieg für das Badminton-Powerhouse holte das Damendoppel Febriana Dwipuji Kusuma/Putri Syaikah.

Die deutsche Mannschaft belegte Rang 15. Das Individual-Turnier der U19-WM beginnt am Montag.

Finale | U19-WM:

Indonesien - China 3-1

MX: Daniel Marthin/Indah Cahya Sari Jamil - Feng Yan Zhe/Lin Fang Ling 21-18, 18-21, 21-11
DE: Putri Kusuma Wardani - Zhou Meng 21-18, 20-22, 21-14
HE: Bobby Setiabudi- Liu Liang 17-21, 21-17, 20-22
DD: Febriana Dwipuji Kusuma/Putri Syaikah - Li Yi Jing/Tan Ning 16-21, 25-23, 21-13

Lesen Sie auch: "Historic first for Indonesia" (bwfbadminton.com)

Alle Jugend-Weltmeister im Überblick:

2000: China
2002: China
2004: China
2006: Korea
2007: China
2008: China
2009: China
2010: China
2011: Malaysia
2012: China
2013: Korea
2014: China
2015: China
2016: China
2017: China
2018: China
2019: Indonesien

]]>
International
news-1669Fri, 04 Oct 2019 17:43:44 +02001. Bundesliga: 4./5. Spieltaghttps://www.badminton.de/news/badminton/1-bundesliga-45-spieltag-1/Am Wochenende findet in Deutschlands höchster Badminton-Spielklasse die Spieltag 4 und 5 statt. badminton.de liefert einen Überblick über alle Begegnungen sowie die wichtigsten Links zur 1. Bundesliga.

1. Bundesliga | 4. Spieltag:

Sa 05.10.2019 14:00: Blau-Weiss Wittorf-NMS - SC Union Lüdinghausen 2-5
Sa 05.10.2019 15:00: TSV Trittau - 1. BC Wipperfeld 1-6
Sa 05.10.2019 16:00: 1. BV Mülheim - TV Refrath 1-6
Sa 05.10.2019 18:00: 1. BC Sbr.-Bischmisheim [M] - TSV Neuhausen-Nymphenburg [N] 6-1
Sa 05.10.2019 18:00: 1. BC Beuel - TSV 1906 Freystadt 4-3

1. Bundesliga | 5. Spieltag:

So 06.10.2019 14:00: 1. BC Beuel - TSV Neuhausen-Nymphenburg [N] 4-3
So 06.10.2019 14:00: Blau-Weiss Wittorf-NMS - 1. BC Wipperfeld 3-4
So 06.10.2019 15:00: 1. BC Sbr.-Bischmisheim [M] - TSV 1906 Freystadt 5-2
So 06.10.2019 15:00: TSV Trittau - TV Refrath 1-6
So 06.10.2019 15:00: SC Union Lüdinghausen - 1. BV Mülheim 5-2 ###bl1###
Zum Liveticker auf badminton.de.

Sportdeutschland.tv überträgt einige Spiele der 1. Bundesliga als Livestream.

Aktuelle Medienberichte zum Doppelspieltag:

WAZ: "1. BV Mülheim bestreitet ein Heimspiel auf fremden Terrain"
shz.de: "Wittorf muss wieder einmal improvisieren"

]]>
Bundesliga
news-1668Fri, 04 Oct 2019 14:46:16 +0200U19-WM: DBV-Team auf Rang 15https://www.badminton.de/news/badminton/u19-wm-dbv-team-auf-rang-15/Mindestziel erreicht: Die DBV-Auswahl gewann bei den BWF World Junior Mixed Team Championships 2019 in Kazan (Russland) das abschließende Spiel gegen die Schweiz und belegt damit Rang 15.

Deutschland - Schweiz 3-0 | Spiel um Platz 15

HE: Matthias Kicklitz - Yann Orteu 21-10, 21-12
DE: Ann-Kathrin Spöri - Dounia Pelupessy 21-18, 17-21, 21-19
MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski - Minh Quang Pham/Milena Schnider 21-13, 21-15

„Gegen die Schweiz gibt es eine gesunde sportliche Rivalität. Von daher war keine große Motivation notwendig. Wir sind sehr zufrieden, dass wir das Spiel souverän gewinnen konnten und mit einem Sieg das Teamturnier beendet haben. Im Spiel gegen Singapur war sogar eine sportliche Überraschung drin. Neben dem Sieg im Mixed haben wir auch das abschließende Damendoppel gewonnen, welches in der Gesamtwertung aber auf Grund des vorzeitigen Sieges nicht mehr gezählt worden ist. In den beiden Einzeln hätten wir gerne zumindest einen Satz gewonnen. Auch wenn wir erst einmal enttäuscht waren, dass wir diese Chancen nicht genutzt haben, ist es trotzdem erfreulich gewesen, dass wir auf dem Niveau mithalten konnten",
spricht Matthias Hütten gegenüber badminton.de.

Minimalziel erreicht

"Mit dem 15. Platz im Teamturnier haben wir unser Minimalziel erreicht. Leider hatten wir wenige Spiele, die auf Augenhöhe in einem offenen Wettkampf entschieden worden sind. Gegen Litauen, Island und die Schweiz wurden wir unserer Favoriten-Rolle am Ende jeweils klar gerecht. Gegen China und Chinese Taipei müssen wir anerkennen, dass diese Nationen aktuell deutlich vor uns sind. Gegen Singapur gab es einige offene Sätze und Spiele. Diese Erfahrung hilft uns für die Zukunft auf jeden Fall weiter.“

Gegen China und Chinese Taipei müssen wir anerkennen, dass diese Nationen aktuell deutlich vor uns sind

Matthias Hütten

Dänemark belegt als bestes europäisches Team den sechsten Platz. Das Individual-Turnier der BWF World Junior Championship beginnt am Montag, 07. Oktober.

Die Viertelfinalspiele:

Indonesien - Hongkong 3-0
Thailand - Frankreich 3-0
Japan - Korea 3-0
China - Dänemark 3-0

Die Halbfinals:

Indonesien - Thailand (Freitag, 17.00 Uhr Ortszeit)
China - Japan (Freitag, 17.00 Uhr Ortszeit)

]]>
International
news-1667Fri, 04 Oct 2019 11:40:11 +02001. BL: Wittorf fiebert Heimspielen entgegenhttps://www.badminton.de/news/badminton/1-bl-wittorf-fiebert-heimspielen-entgegen/Die Badmintoncracks von Blau-Weiß Wittorf Neumünster fiebern nach zuletzt drei Auswärtspartien nun dem Saisonstart vor heimischem Publikum am kommenden Wochenende entgegen.

Erwartet werden jeweils in der Sporthalle der Immanuel-Kant-Schule um 14.00 Uhr am Sonnabend der SC Union Lüdinghausen und am Sonntag der 1. BC Wipperfeld. Wittorf (3 Spiele, 2 Siege, 1 Niederlage) rangiert derzeit auf Tabellenplatz 4. Lüdinghausen (3/1/2) steht auf Platz acht und Wipperfeld (3/0/3) reist als Tabellenneunter an.

Die blau-weißen Nordlichter aus Wittorf freuen sich beim ersten Heimspiel besonders auf das Debüt des ehemaligen malaysischen Nationalspielers Chong Jee Han im Dress der Wittorfer als neue Nr. 1. Ebenfalls zur Verfügung steht Sebastian Schöttler, der nach einer Verletzung wieder einsetzbar ist. Dieses Mal nicht im Einsatz für Wittorf ist Lucas Bednorsch, der aus privaten Gründen fehlt. Auf der Damenseite können Vivien Sandorhazi und Anastasia Shapovalova bedingt durch die Teilnahme an der parallel in Kazan stattfindenden U19-Weltmeisterschaft nicht teilnehmen. Bei Lüdinghausen werden u.a. die Nationalspielerinnen Yvonne Li, Linda Efler und Eva Janssens sowie Nationalspieler Kai Schäfer erwartet. Wipperfeld hat u.a. die Nationalspieler Mark Lamsfuß und Jones Jansen im Kader und verfügt mit Samuel Hsiao über den aktuellen Deutschen Vizemeister im Herreneinzel. ###bl1###

„Wir freuen uns auf unser erstes Heimspielwochenende in der neuen Saison in der 1. Bundesliga. Am Samstag können wir uns damit endlich wieder vor heimischem Publikum zeigen und bauen wie auch in der zurückliegenden Spielzeit wieder auf unsere tolle Fan- und Zuschauerunterstützung. Wir erwarten zwei schwere Aufgaben gegen Lüdinghausen und Wipperfeld mit starken Aufstellungen. Besonders Lüdinghausen ist mit zahlreichen deutschen Nationalspielerinnen und deutschen Olympiakandidatinnen gespickt. Da sollte man sich auch nicht vom aktuellen Tabellenstand blenden lassen“, sagte Wittorfs-Spartenleiter Ralf Treptau.

Am Samstag startet damit auch der Ticketverkauf für die Heimspiele in der Saison 2019-2020: Das Saisonticket (alle neun Heimspiele) ist für 30 Euro zu haben, Einzeltickets kosten jeweils am Spieltag 5 Euro.

]]>
Bundesliga
news-1666Fri, 04 Oct 2019 10:23:10 +02002. BL: Beuel 2 auf Punktejagd in Berlinhttps://www.badminton.de/news/badminton/2-bl-beuel-2-auf-punktejagd-in-berlin/Bisher konnte die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel in dieser Saison noch kein Spiel für sich entscheiden. Deshalb ist die Hoffnung auf einen Sieg am kommenden Wochenende umso größer: Dann geht es auf Auswärtsfahrt nach Berlin.

Zurzeit ist der 1. BC Beuel 2 mit einem Punkt Tabellenletzter in der 2. Bundesliga Nord. Das soll sich jedoch nach den beiden Begegnungen mit der SG EBT Berlin und den SV Berliner Brauereien ändern.

Bereits am Donnerstag haben sich die Beueler auf den Weg nach Berlin gemacht. Dort hat das Team genug Zeit, sich körperlich und mental vorzubereiten und dann mit voller Energie und Zuversicht in den Doppelspieltag zu starten.

Am Samstagmittag sind die Beueler zu Gast bei der SG EBT Berlin. In der vergangenen Saison kam es bereits zu spannenden Begegnungen mit einer recht ausgeglichenen Bilanz. Die Spieler hoffen, dass sie diesmal ihr komplettes Leistungspotential ausschöpfen und auch bei knappen Spielständen Nervenstärke beweisen können. ###bl2nord_innen###

Um 12.00 Uhr am Sonntag kommt es zur Begegnung 1. BC Beuel 2 und SV Berliner Brauereien. Es bleibt abzuwarten, wie die Beueler sich gegen das Aufsteigerteam aus Berlin schlagen werden.

Mit ihrem Kampf- und Teamgeist konnten die Beueler an den vergangenen Spieltagen bereits überzeugen. Nun gilt es, auch in den entscheidenden Situationen die Oberhand zu gewinnen und Punkte nach Hause zu holen.

]]>
Bundesliga
news-1665Wed, 02 Oct 2019 21:59:38 +0200U19-WM: Niederlage gegen Rekordsiegerhttps://www.badminton.de/news/badminton/u19-wm-niederlage-gegen-rekordsieger/Im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Viertelfinale der BWF World Junior Mixed Team Championships 2019 unterlag Deutschlands U19-Auswahl dem Titelverteidiger und Rekordsieger China mit 0-5. Anschließend folgte eine Niederlage gegen Taiwan. Hier konnte Ann-Kathrin Spöri einen Satzgewinn verbuchen.Deutschland - China 0-5 | Play Off

HE: Matthias Kicklitz - Liu Liang 12-21, 6-21
DE: Ann-Kathrin Spöri - Zhou Meng 10-21, 11-21
MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski - Feng Yan Zhe/Lin Fang Ling 9-21, 8-21
DD: Leona Michalski/Emma Moszczynski - Li Yi Jing/Tan Ning 17-21, 21-13, 17-21
HD: Marvin Datko/Aaron Sonnenschein - Di Zi Jian/Wang Chang 17-21, 12-21

Deutschland - Taiwan 0-3 | Plätze 9-16

HE: Matthias Kicklitz - Lin Kuan-Ting 11-21, 9-21
DE: Ann-Kathrin Spöri - Tung Ciou-Tong 13-21, 21-17, 14-21
DD: Leona Michalski/Emma Moszczynski - Chiang Yi-Hsuan/Sun Wen Pe 14-21, 11-21

„Im Gemischten Doppel ist es uns extrem schwer gefallen in die Ballwechsel zu kommen. Die chinesischen Gegner hatten eine extrem gute Aufschlagsituation. Matthias Kicklitz hat in seinem Herreneinzel kein schlechtes Spiel gemacht, aber die Qualität in seinem Grundspiel hat nicht ausgereicht, um den Chinesen unter Druck zu bringen. Das Dameneinzel und Damendoppel waren aus unserer Sicht sehr gut. Der Spielverlauf der einzelnen Ballwechsel im Dameneinzel waren enger, als es das Ergebnis aussagt. Auch das Herrendoppel hat gezeigt, dass sie das Tempo der Chinesen mitspielen können. Gegen Chinese Taipei konnten wir die Leistung nicht ganz wiederholen. Wir waren gedanklich etwas langsamer in unsere Aktionen, was gegen eine Top-Nation direkt bestraft wird",
spricht Matthias Hütten.

Am Donnerstag (17.00 Uhr Ortszeit) traf die DBV-Auswahl auf Singapur. Deutschland unterlag 2-3. Für den Punktgewinn sorgten Matthias Kicklitz und Emma Moszczynski im Gemischten Doppel. Am Freitag geht es gegen die Schweiz um Platz 15.

Die Viertelfinalspiele:

Indonesien - Hongkong 3-0
Thailand - Frankreich 3-0
Japan - Korea 3-0
China - Dänemark 3-0

Die Halbfinals:

Indonesien- Thailand (Freitag, 17.00 Uhr Ortszeit)
China - Japan (Freitag, 17.00 Uhr Ortszeit)

]]>
International
news-1664Wed, 02 Oct 2019 14:40:24 +02001. BL: Union 08 erstmals in Bestbesetzunghttps://www.badminton.de/news/badminton/1-bl-union-08-erstmals-in-bestbesetzung/Bei den ersten drei Saisonspielen fehlten sie noch größtenteils. Die vier Olympiaaspiranten im Trikot des SC Union 08 Lüdinghausen waren auf internationalen Turnieren unterwegs, um wertvolle Weltranglistenpunkte für Tokio 2020 zu sammeln. Doch da an diesem Wochenende keine Turniere anstehen, sind Yvonne Li, Linda Efler, Kai Schäfer und Jelle Maas alle an Bord, wenn es zunächst am Samstag in den hohen Norden zu BW Wittorf geht. Am Sonntag steigt dann um 15.00 Uhr in heimischer Halle des St. Antonius-Gymnasiums der "Evergreen" gegen den deutschen Rekordmeister 1. BV Mülheim.

Angesichts des starken Kaders strebt Teammamnager Michael Schnaase für das Wochenende mindestens drei Punkte an, um sich zunächst einmal im Mittelfeld fest zu etablieren. Denn angesichts der zu erwartenden weiteren Turnierteilnahmen sei jeder Punkt wichtig, um sich zunächst einmal vom Tabellenende fernzuhalten.

###bl1###

]]>
Bundesliga
news-1663Wed, 02 Oct 2019 10:50:06 +02001. BL: Beuel will am Wochenende punktenhttps://www.badminton.de/news/badminton/1-bl-beuel-will-am-wochenende-punkten/Weitere Punkte sammeln und den aktuellen, zweiten Tabellenplatz festigen: Das ist das Ziel, mit dem die Badmintonspieler des 1. BC Beuel in die beiden Heimspiele am kommenden Wochenende gehen. Am Samstag ist das Team des TSV Freystadt in der Beueler Erwin-Kranz-Halle zu Gast, tags darauf die Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg. Personell gesehen hat das Beueler Team einige Ausfälle zu verkraften. Nach wie vor fallen die Schweizerin Ronja Stern und Doppelspezialist Daniel Hess verletzungsbedingt aus. Auch der schottische Neuzugang Adam Pringle wird fehlen, da er bei der Weltmeisterschaft der Altersklasse U19 in Russland antritt. Ebenfalls noch fraglich ist der Einsatz des Inders Gurusaidutt, der leicht angeschlagen ist.

Freuen können sich die Beueler Zuschauer aber auf jeden Fall auf das Damendoppel mit Lisa Kaminski und Hannah Pohl. Die beiden gewannen am vergangenen Sonntag in Brno die Czech Open 2019. Dazu sagte der Beueler Vereinschef Roland Maywald: "Ich freue mich sehr für Hannah und Lisa. Ihre Leistungskurve ging schon in den vergangenen Wochen permanent nach oben. Der Turniersieg in Tschechien ist jetzt die Belohnung für ihr hartes und konsequentes Training." ###bl1_innen###

Aufgrund der personellen Situation ist zu erwarten, dass beide Partien am Wochenende jeweils knappe Angelegenheiten werden. Der Tabellendritte TSV Freystadt hat mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage einen starken Saisonauftakt hingelegt und wird mit entsprechendem Selbstbewusstsein im Gepäck nach Bonn anreisen.

Dessen ist sich auch Teammanager Max Schneider bewusst: "Freystadt wird für uns ein harter Brocken werden. Ich erwarte eine sehr knappe Partie mit ungewissem Ausgang. Auf jeden Fall bin ich davon überzeugt, dass wir viele spannende und sehr knappe Spiele zu sehen bekommen. Auch gegen Neuhausen-Nymphenburg kann es sehr eng werden. Obwohl die Bayern im Tabellenkeller stehen, dürfen wir keinesfalls den Fehler begehen, sie zu unterschätzen."

Die Beueler Spieler freuen sich also auf ein abwechslungsreiches Bundesligawochenende und die tatkräftige Unterstützung von zahlreichen Zuschauern. Die Partie gegen Freystadt beginnt am Samstag, 5. Oktober, um 18.00 Uhr, das Spiel gegen Neuhausen-Nymphenburg am Sonntag, 6. Oktober, um 14.00 Uhr.

]]>
Bundesliga
news-1662Wed, 02 Oct 2019 10:10:22 +02001. BL: Refrath auf Auswärtstourhttps://www.badminton.de/news/badminton/1-bl-refrath-auf-auswaertstour/Mit zwei Siegen und nur einer Niederlage kann der Saisonstart des TV Refrath in der 1. Bundesliga als durchaus gelungen bezeichnet werden. Bedenkt man, dass immer mindestens vier Leistungsträger fehlten, sind die vier Punkte auf dem Habenkonto bislang eine sehr gute Ausbeute.

Am kommenden Wochenende geht es für die Refrather nun auf Auswärtstour und diesmal mit nahezu vollständigem Kader. Lediglich Ann-Kathrin Spöri wird fehlen, da sie zeitgleich an den Jugend-Weltmeisterschaften in Kazan teilnimmt. Für Raphael Beck rückt Max Schwenger in den Kader und auch das Geschwisterpaar Chloe und Sam Magee ist - wie auch deren Landsmann Nhat Nguyen - an beiden Spieltagen verfügbar. ###bl1_innen###

Dies ermöglicht es den Teamverantwortlichen, sehr optimistisch zu sein. Zwei Siege sollen eingefahren werden, auch wenn beide Gegner über starke Mannschaftsteile verfügen, gegen die es schwer werden wird. Auf Refrather Seite wird das Damentrio Chloe Magee, Carla Nyenhuis und Kilasu Ostermeyer auflaufen, bei den Herren vertraut man der Besetzung aus dem diesjährigen Endspiel um die Deutsche Meisterschaft, bestehend aus Nhat Nguyen, Sam Magee, Lars Schänzler, Jan Colin Völker und Max Schwenger.

Betreut wird das Team von Denis Nyenhuis, der am Samstag nicht nach Mülheim, sondern nach Meerbusch fahren muss, da Mülheim sein Heimspiel (Beginn 16.00 Uhr) in den Großraum Düsseldorf vergeben hat. Anschließend geht es dann direkt weiter Richtung Norden, wo beide Teams am Sonntag ab 14.00 Uhr aufschlagen werden.

]]>
Bundesliga
news-1661Tue, 01 Oct 2019 21:39:19 +0200U19-WM: 5:0-Erfolg gegen Islandhttps://www.badminton.de/news/badminton/u19-wm-50-erfolg-gegen-island/Auch das zweite Gruppenspiel konnten die DBV-Athleten bei den BWF World Junior Mixed Team Championships 2019 in Russland gewinnen. Gegen Island setzte sich die junge DBV-Auswahl ohne Satzverlust mit 5-0 durch.

Deutschland - Island 5-0 | Gruppenspiel:

HE: Aaron Sonnenschein - Andri Broddason 21-8, 21-9
DE: Leona Michalski - Juliana Karitas Johannsdottir 21-8 21-8
HD: Matthias Kicklitz/Kian-Yu Oei - Brynjar Mar Ellertsson/Gustav Nilsson 21-9 21-7
DD: Ann-Kathrin Spörii/Emma Moszczynski - Lilja Bu/Karolina Prus 21-9 21-6
MX: Marvin Datko/Emma Moszczynski  - Gustav Nilsson/Juliana Karitas Johannsdottir 21-9, 21-7

Um den Einzug in die Finalrunde der besten acht Teams trifft Deutschland am Mittwoch (12.00 Uhr Ortszeit) auf das an Nummer zwei gesetzte China.

„Heute ging es viel darum, dass wir unsere Spannung für das Turnier halten. Wir haben neben dem Island-Spiel eine sehr gute Trainingseinheit absolviert, um den Rhythmus für die nächsten Spiele zu finden. Dabei haben wir das Spiel gegen Island sehr konzentriert und souverän gespielt. Morgen werden wir mit zwei sehr guten Matches dafür belohnt. Den Anfang macht das Gruppenendspiel gegen China. Wir haben dabei seit gestern viel über eine Erfolgsorientierung mit den Spielern gesprochen. Wir wollen aktiv das Heft in die Hand nehmen. Wir wollen uns selber für Punkte feiern und genauso die Verantwortung nach Fehlern übernehmen. Es ist wichtig, dass wir keine Gründe im Äußeren suchen. Nur dann können wir selber Dinge ändern und beeinflussen. Mit diesen Gedanken werden wir morgen in das Spiel gehen", spricht Matthias Hütten.

]]>
International