badminton.de Newshttps://www.badminton.de/de-DEbadminton.deMon, 06 Apr 2020 16:42:13 +0200Mon, 06 Apr 2020 16:42:13 +0200TYPO3 EXT:newsnews-1957Mon, 06 Apr 2020 16:38:00 +0200DBV-WEBminton: Heute 17:00 Uhrhttps://www.badminton.de/news/badminton/dbv-webminton-heute-1700-uhr/Der Deutsche Badminton-Verband (DBV) startet das Projekt „DBV-WEBminton". Über Racketmind und verschiedene Live-Sessions werden u.a. Bundestrainer, aktuelle Nationalspieler und Experten bis zu dreimal in der Woche zu verschiedenen Themen aus dem Badminton-Leistungssport Stellung beziehen und Tipps und Hinweise für jeden Begeisterten des Badmintonsports geben. 

DBV-WEBminton wird via Racketmind über ein DBV-Konferenztool abgehalten. Es erfolgt eine Aufzeichnung jeder Session, damit die Beiträge im Nachgang für jedermann zugänglich sind.

Sämtliche DBV-WEBminton-Sessions können on-demand auf YouTube angesehen werden:

Session 1: #DBVconnect - Was können wir tun?
Session 2: #TrainingZuHause - Athletiktraining mit dem Nationalteam
Session 3:  What's next? - Talkrunde mit Marc Zwiebler, Fabian Roth & Kai Schäfer
Session 4: #TrainingZuHause - Tobias Wadenka zeigt Übungen

Session 5: #VereineStärken - Mit Rainer Diehl und Daniel Pacheco (folgt)

Für eine korrekte Darstellung des Konferenz-Tools empfehlen wir die Browser Chrome oder Firefox zu verwenden.

Die kommende Session (Montag, ab 17:00 Uhr) mit Dirk Nötzel (Bundestrainer Jugend) wird via Racketmind übertragen. 

Die Themen und Gäste der kommenden Sessions sind:

  • Montag, 06.04.2020; 17:00 - 17:45 Uhr: #TrainingZuHause. Beispiele mit Schläger und Ball; "Corona-Kommunikation" mit Athleten. Dirk Nötzel, Bundestrainer Jugend, gibt praktische Einblicke in Badminton-Möglichkeiten zu Hause.

  • Donnerstag, 09.04.2020; 19:00 - 19:45 Uhr:#LearnToWin. Der Weg an die Spitze als Nachwuchsleistungssportler. Danny Schwarz (Assistenz-BT Jugend) und Lukas Resch (3 x Bronze Jugend-EM 2018) geben Einblicke. 

Unter diesem Link erhält man einen direkten Zugang zum Portal inkl. den Live-Sessions.

"Uns alle bewegt die aktuelle Situation mit all ihren Auswirkungen derzeit sehr. Wir haben deshalb gemeinsam eine kleine Idee schnell wachsen lassen und wollen allen Badmintonbegeisterten, insbesondere Spielern & Trainern, ein Angebot machen, die Zeit zu Hause mit Themen und Inhalten rund um den Badmintonsport zu nutzen. Die Planungen laufen auf Hochtouren und wir möchten zu allen Themen Experten aus allen Bereichen mit einbeziehen. Ein großer Dank geht dabei an alle Mitwirkenden bis hierher, im Besonderen Diemo Ruhnow, Lukas Dieckhoff, Dominik Meyer und Tobias Wadenka", spricht Hannes Käsbauer, Referatsleiter Lehre & Ausbildung im DBV.

Uns alle bewegt die aktuelle Situation mit all ihren Auswirkungen derzeit sehr. Wir haben deshalb gemeinsam diese kleine Idee schnell wachsen lassen

Hannes Käsbauer

Start von DBV-WEBminton ist am Mittwoch, 25. März 2020. Sobald die Planungen final abgeschlossen sind, werden zu den Live-Sessions (Zeit, Referenten/Gäste, Themen) hier auf badminton.de und auf Racketmind konkrete Informationen folgen und laufend aktualisiert.

#DBVconnect #StayAtHome

]]>
National
news-1966Mon, 06 Apr 2020 15:16:42 +0200BWF streicht Turniere im Juni und Julihttps://www.badminton.de/news/badminton/bwf-streicht-turniere-im-juni-und-juli/Der Badminton-Weltverband (BWF) sah sich aufgrund der Corona-Pandemie gezwungen, zahlreiche weitere Turniere der HSBC BWF-World Tour (darunter auch das Super 1000-Turnier BLIBLI Indonesia Open 2020), der BWF-Tour and einige BWF-sanktionierte Turniere im Mai, Juni und Juli abzusagen. Hier sind die Turniere im Überblick.

BWF Grade 2-Turniere:

CROWN GROUP Australian Open 2020 (2.- 7. Juni)
TOYOTA Thailand Open 2020 (9.- 14. Juni)
BLIBLI Indonesia Open 2020 (16.- 21. Juni)
Russian Open 2020 (7.- 12. Juli)

BWF Grade 3, Jugend- und Para-Badminton-Turniere:

LI-NING Denmark Challenge 2020 (7.- 10. Mai)
FZ FORZA Slovenia International 2020 (13. -16. Mai)
YONEX Latvia International 2020 (28.- 31. Mai)
CIPUTRA HANOI – YONEX SUNRISE Vietnam International Challenge 2020 (2.- 7. Juni)
RSL Lithuanian International 2020 (4.- 7. Juni)
Canada Para Badminton International 2020 (9.- 14. Juni)
Russian International Junior White Nights 2020 (25.- 28. Juni)
White Nights 2020 (1.- 5. Juli)
All England Junior Badminton Championships 2020 (16.- 19. Juli)

]]>
International
news-1965Mon, 06 Apr 2020 10:09:21 +0200Spendenaktion des BVG Goldbach/Laufachhttps://www.badminton.de/news/badminton/spendenaktion-des-bvg-goldbachlaufach/Die BVG Goldbach/Laufach ist es ja gewohnt, dass im bayerisch-hessischen Grenzbetrieb unterschiedliche Regelungen in den beiden Bundesländern gelten. Das betrifft u. a. unterschiedliche Verwaltungsregelungen, aber auch differenzierte Regelungen im Sportbetrieb. So galten im HBV und BBV lange Zeit auch unterschiedliche Aufstellungsregelungen im Badminton-Mannschaftsbetrieb.

Nun darf man auch mit unterschiedlichen Verordnungen in der Corona-Zeit umgehen. Während in Hessen Bau-und Gartenmärkte wie auch Blumenläden weiter noch offen sind, sind diese in Bayern durch die kommunizierte vorläufige Ausgangsbeschränkung schon geschlossen. Ministerpräsident Markus Söder spricht von einer „Historischen Bewährungsprobe für Bayern“ und ruft den Katastrophenfall aus. In Hessen sind die Abiturprüfungen schon fast durch, Bayern hat die Abiturprüfungen vorerst verschoben. 

Dem Virus sind diese unterschiedlichen Regelungen im „Grenzgebiet“ egal und so sorgt es für die Einstellung des Spielbetriebes in Hessen und Bayern (wie auch deutschlandweit) sowie für die Einschränkung sozialer (Vereins-)Kontakte.

BVG-Mitglied Laurent Dorier fand eine Lösung, um dieses Problem „zu umgehen“. Er rief seine Vereinskolleg*innen zu einer Videoaktion auf. Erfreulicherweise nahmen fast 50 Mitglieder*innen an dieser Aktion teil. Neben den Kindern des DBV-Talentnestes, schickten BVG’ler*innen von 1 – 67 Jahren ihr „Heim“-Video, welche Laurent zu einem „Trainingsvideo“ zusammenfasste.

Aus der BVG-Vorstandschaft wurde diese Idee zusätzlich noch mit einer Spendenaktion verbunden. Gemeinsam mit einem weiteren Mitglied spendet Dorier 5 € pro Videoteilnehmer. Dazu kommen noch einige Übungsleiterpauschalen für den Monat März. Weiterhin stockte die Badminton Vereinsgemeinschaft (BVG) den Spendenbetrag noch auf, in dem alle geplanten Wettkampfausgaben für den Monat März zusätzlich zur Verfügung gestellt werden. 

Die insgesamt 2.000 € werden dem „Café Grenzenlos“ in Aschaffenburg gespendet, einer Organisation, die sich um Bedürftige in Aschaffenburg kümmert. Organisationschef Harry Kimmich berichtete erst kürzlich in der regionalen Zeitung, dass das Café seine Nahrungsmittel bisher immer aus Lebensmittelmärkten bekam, die „überschüssige“ Nahrungsmittel spendeten. Diese Möglichkeit gibt es nun nicht mehr, da Deutschland mit dem „Hamstern“ ein neues Lieblingshobby entdeckt hat und die Märkte keine überschüssige Ware mehr haben, bzw. nur noch in begrenztem Umfang (was auch die ganzen Klopapier-Challenges hinterfragen lässt). Die Grenzenlos-Organisation muss nun die Nahrungsmittel einkaufen. Dazu möchte die BVG mit ihrer nun ihren Beitrag mit der Spende leisten.

Da auch im Monat April der Spielbetrieb in Hessen ruhen wird – die BVG Goldbach/Laufach gehört seit der Saison 2015/16 dem Hessischen Badmintonverband an – plant die BVG eine weitere Spende zum Ende des Monats.

Wir würden uns freuen, wenn wir mit dieser Aktion weitere Badmintonvereine zu ähnlichen Aktionen animieren können. In vielen Städten haben die Tafeln für Obdachlose/Bedürftige ähnliche Probleme.

]]>
National
news-1964Fri, 03 Apr 2020 10:20:55 +0200Trainiere mit den Stars: Fabienne Deprezhttps://www.badminton.de/news/badminton/trainiere-mit-den-stars-fabienne-deprez/Trainiere mit den Stars: Körperbeherrschung und Geschmeidigkeit mit DBV-Kaderathletin Fabienne Deprez (28). Sportdeutschland.TV lässt deutsche Sportstars ihre Fitnessübungen demonstrieren. Der Streaming-Kanal Sportdeutschland.TV zeigt euch das Körperbeherrschungs- und Geschmeidigkeitsworkout von DBV-Kaderathletin Fabienne Deprez on demand.

]]>
National
news-1963Wed, 01 Apr 2020 10:54:51 +0200BWF "friert" Weltranglisten einhttps://www.badminton.de/news/badminton/bwf-friert-weltranglisten-ein/Der Badminton-Weltverband (BWF) hat in einer Pressemeldung am Dienstag bekanntgegeben, dass aufgrund der COVID-19-Pandemie die Weltranglisten auf unbestimmte Zeit eingefroren werden.Die BWF-Weltranglisten werden bis zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs auf dem aktuellen Stand vom 17. März 2020 eingefroren. Punkte für ausfallende Turniere werden nicht abgezogen. So sollen faire Voraussetzungen für die nächsten stattfindenden Events geschaffen werden. Das letzte Turnier, das für die Berechnung des Rankings herangezogen wurde, ist das Super 1000-Turnier YONEX All-England Open. Das World Junior-Ranking der BWF wird ebenfalls eingefroren.

Auch die BWF-Athleten-Kommission, der Marc Zwiebler als Vorsitzender vorsteht, unterstützt die Vorgehensweise des Weltverbandes. 

In der Pressemeldung kündigt die BWF zudem an, dass wohl auch Turniere im Juni gestrichen werden müssen. Zunächst wurden alle BWF-sanktionierten Events bis zum 31. Mai abgesagt.

]]>
International
news-1962Wed, 01 Apr 2020 07:20:00 +0200Sporthilfe-geförderte Athleten danken „Helden des Monats“https://www.badminton.de/news/badminton/sporthilfe-gefoerderte-athleten-danken-helden-des-monats/Wahl zum „Sportler des Monats“ pausiert / Sporthilfe-geförderte Athleten danken stattdessen den zahlreichen „Alltags-Helden“ in Zeiten der Corona-Krise

Die rund 4.000 von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten setzen in Zeiten der Corona-Krise ein Zeichen: Anstatt wie gewöhnlich ihren „Sportler des Monats“ zu wählen, danken sie den zahlreichen Ärztinnen und Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern, Kassiererinnen und Kassierern und allen anderen Menschen, die momentan das alltägliche Leben am Laufen halten, als ihren „Helden des Monats“. Die Wahl zum „Sportler des Monats“ pausiert bis auf Weiteres. 

„In diesen Wochen rückt der Spitzensport in den Hintergrund. Wir wollen in diesen Zeiten allen Menschen, die sich in der aktuellen Corona-Krise jeden Tag in so vorbildlicher Weise für uns einsetzen, ein herzliches Dankeschön sagen für ihren großartigen Einsatz“, so der frühere Badmintonspieler Marc Zwiebler, der als Vertreter der DOSB-Athletenkommission stimmberechtigt ist bei der regelmäßigen Nominierung der „Sportler des Monats“-Kandidaten. „Bei der Abstimmung, wer für die Wahl des Monats März nominiert werden soll, war allen Beteiligten sofort klar, dass wir als Sportler an dieser Stelle zurücktreten, um den wahren Helden dieser Tage Platz zu machen.“

SPORT1 als weiterer regelmäßiger Unterstützer der Wahl und Allianz als Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe schlossen sich der Aktion der Athleten vorbehaltlos an.

]]>
Sportpolitik
news-1844Tue, 31 Mar 2020 09:18:00 +0200Verlängerte Bewerbungsfrist „Das Grüne Band“ bis 31. Mai 2020https://www.badminton.de/news/badminton/verlaengerte-bewerbungsfrist-das-gruene-band-bis-31-mai-2020/Das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ist der bedeutendste Förderpreis im deutschen Nachwuchsleistungssport, den die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 34 Jahren gemeinsam vergeben.

Aus aktuellem Anlass hat sich der DOSB gemeinsam mit der Commerzbank dazu entschieden, die Bewerbungsfrist für „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ vom 31. März auf den 31. Mai 2020 zu verschieben. Damit möchten wir in Zeiten der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen für die Vereine noch mehr Sportvereinen die Chance geben, sich um den Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro zu bewerben.

Die Bewerbungen der Vereine müssen an den DBV erfolgen. Der DOSB und die Deutsche Sport Marketing nehmen keine direkten Bewerbungen an.

Alle Informationen zur Bewerbung, den Bewerbungsbogen sowie eine Adressliste der Spitzenverbände finden Bewerber weiterhin hier: https://www.dasgrueneband.com/bewerbung.

****

Auch 2020 werden insgesamt 50 Vereine für ihre exzellente Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. Vereine oder Vereinsabteilungen können sich bis zum 31. März 2020 über ihren Spitzenverband bewerben. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt die 50 Gewinnervereine aus, die jeweils den Pokal „Das Grüne Band“ und eine Förderprämie in Höhe von 5.000 Euro erhalten.

Nachhaltige Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

Die Auszeichnung belohnt Vereine, die sich für konsequente Nachwuchsarbeit einsetzen und diese fördern. „Ihre Wurzeln haben erfolgreiche Leistungssportler*innen in den Vereinen, in denen Talente erkannt und gefördert und Sportlerpersönlichkeiten geprägt werden. Diesen Einsatz von Trainer*innen, Betreuer*innen und Eltern zu würdigen, damit talentierte Athlet*innen ihre optimale Leistungsfähigkeit entfalten können, ist uns als DOSB ein echtes Anliegen. Wir sind stolz, gemeinsam mit einem starken Partner wie der Commerzbank das ´Grüne Band` zu einem wichtigen Baustein im deutschen Nachwuchsleistungssport etabliert zu haben und dies permanent gemeinsam weiterzuentwickeln“, sagt die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker.

Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jurymitglied: „Es ist außerordentlich wichtig, die Sportvereine bei ihren Engagements für den Nachwuchs im Leistungs- und Breitensport in Deutschland zu unterstützen. Dahinter stecken unzählige ehrenamtliche Stunden, sportliche Ausdauer aber auch Mut, neue Konzepte der Talentförderung auszuprobieren. Diesen Einsatz möchten wir wertschätzen und die Vereine weiter motivieren. Daher vergeben wir von der Commerzbank gemeinsam mit dem DOSB 2020 zum 34. Mal das `Grüne Band´ und die Förderprämie von 5.000 Euro.“

Bewerbungen bis 31. März 2020 möglich

Die 50 Sieger-Vereine erhalten im Herbst 2020 entweder bei einer individuellen Verleihung in ihrer Stadt oder auf der Deutschlandtour des Grünen Bandes ihren Preis. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. März 2020. Alle Vereine, die sich in der Nachwuchsarbeit engagieren, sind aufgerufen, das Online-Bewerbungsformular auszufüllen und sich zu bewerben.

Alle Vereine, die sich in der Nachwuchsarbeit engagieren, sind aufgerufen, das Online-Bewerbungsformular auszufüllen und sich zu bewerben. Die Formulare bitte an den Deutschen Badminton-Verband schicken:

Deutscher Badminton-Verband
Südstraße 25
45470 Mülheim an der Ruhr 

Die Bewerbungsunterlagen stehen, zusammen mit den für die Ausschreibung 2020 relevanten Informationen, hier zum Download bereit.

Das „Grüne Band“ im Internet: www.dasgrueneband.com und www.facebook.com/dasgrueneband.

]]>
Sportpolitik
news-1961Mon, 30 Mar 2020 14:18:20 +0200Linda Efler: Zirkeltraining im Gartenhttps://www.badminton.de/news/badminton/linda-efler-zirkeltraining-im-garten/Jetzt ist es amtlich: Die Olympischen Sommerspiele werden auf 2021 verschoben. DBV-Kaderathletin Linda Efler (25) aus Emsdetten hat die Diskussionen in den vergangenen Wochen mit Spannung verfolgt – und findet die Entscheidung richtig. Erstmals in der 124-jährigen Geschichte werden die Olympischen Spiele verschoben. Wegen der Coronavirus-Pandemie wird das weltgrößte Sportereignis nun erst im kommenden Jahr in Japan stattfinden. Das gab Ministerpräsident Shinzo Abe am Dienstag nach einer Telekonferenz bekannt, an der auch der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), der Deutsche Thomas Bach, teilnahm.

Linda Efler aus Emsdetten hat die wochenlangen Diskussionen um eine mögliche Absage oder Verlegung gespannt verfolgt. Die Deutsche Meisterin im Damendoppel hat sich bis vor Kurzem noch Hoffnungen gemacht, in den Flieger ins Land der aufgehenden Sonne einsteigen zu können. Die Emsdettener Volkszeitung hat mit ihr gesprochen.

Linda, wie geht es Ihnen? Sind Sie gesund?
Efler: Ja, zum Glück ist bei mir alles in Ordnung.

Wie groß waren denn Ihre Chancen, an den Olympischen Spielen in Tokio teilzunehmen?
Efler: Bis Ende April hätte es noch Qualifikations-Wettkämpfe geben sollen, bis zum 1. Mai sollten dann die Olympia-Meldungen abgegeben werden. Meine Chancen waren allerdings sehr gering. Im Mixed haben wir schon Anfang Januar aufgegeben, weil mein Partner, Marvin Seidel, Hüftprobleme hat. Im Damendoppel haben wir alles versucht. Sechs Turniere haben noch ausgestanden, bei denen Isabel Herttrich und ich uns eine Qualifikation für die Olympischen Spiele hätten sichern können.

Jetzt werden die Spiele um ein Jahr verschoben.
Efler: Mir war bewusst, dass die Spiele nicht wie geplant im Sommer stattfinden können.
Es gab zuletzt eine Diskussion der Athletenkommission. Was ist dabei herausgekommen?
Efler: Es ist deutlich geworden, dass die meisten Athleten für eine Verschiebung der Spiele um ein Jahr sind. Aber da ist uns auch erklärt worden, was das für Konsequenzen hätte.

Welche?
Efler: Eine Absage oder eben Verschiebung der Spiele hätte unfassbare finanzielle Konsequenzen für Tokio - aber auch für die einzelnen Sportverbände. Die Ausmaße wären gravierend. Derzeit weiß man nicht 100-prozentig wie sich die Situation rund um die Corona-Pandemie weiter entwickeln wird. Japan versucht jedenfalls alles, um die Infektionen zu begrenzen. Als Athleten kommt uns eine Verlegung entgegen. Aber das ist nicht so leicht, wie wir es uns vorstellen. In allen Sportarten gibt es zum Beispiel ja auch Weltmeisterschaften. Die sind terminiert und die Termine würden bei einer Verschiebung der Spiele vielfach miteinander kollidieren. Die Olympischen Spiele zu verschieben, ist nicht so einfach, wie es beispielsweise bei einer Fußball-Europameisterschaft ist, wo es ja nur um eine Sportart geht.

Wo sind Sie eigentlich zurzeit? An Ihrem Studienort Saarbrücken, bei Ihrem Verein in Lüdinghausen oder im heimischen Emsdetten?
Efler: Ich bin im Moment zu Hause in Münster. Also bin ich glücklicherweise noch nicht von der allgemeinen Ausgangssperre wie in Saarbrücken betroffen. Ich habe Saarbrücken schon am Dienstag verlassen, als dort das Training eingestellt werden musste.

Und wie halten Sie sich ohne reguläres Training fit?

Efler: Ich mache ein „Home-Workout“. Man kann ja draußen laufen und konditionell an sich arbeiten. Im Garten mache ich Zirkeltraining. Schade nur, dass wir kein Badmintonfeld im Garten haben. Allerdings ist es draußen wegen des Windes ja schwer bis unmöglich, Badminton zu spielen.

Der Artikel ist im Original in der Emsdettener Volkszeitung erschienen.

]]>
National
news-1621Fri, 27 Mar 2020 10:22:00 +01004000 Fans auf Facebookhttps://www.badminton.de/news/badminton/4000-fans-auf-facebook/Die Facebook-Seite des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) hat während der Weltmeisterschaften in Basel die 4.000-Grenze geknackt.Die Facebook-Seite des DBV weist mittlerweile insgesamt 4.100 Fans und mehr als 4.200 Abonnenten auf, auf Twitter folgen rund 450 Follower dem Account des DBV. Die Videos auf dem DBV-YouTube-Kanal, der bislang hauptsächlich für den Bereich Lehre, Ausbildung und Wissenschaft genutzt wird, haben bislang rund 45.000 Aufrufe.

Dass auch ein kleiner Kanal eine sehr große Reichweite haben kann, beweist der Twitter-Post des DBV während der Finalspiele der WM in der Schweiz. Das Foto von Badminton-Weltmeister Kento Momota und der ehemaligen Tennisspielerin Martina Hingis erreichte bislang fast 80.000 Personen und wurde insgesamt rund 9.000 interagiert.

Alle DBV-Kanäle im Überblick:

Facebook
Twitter
YouTube

]]>
National
news-1960Wed, 25 Mar 2020 18:31:00 +0100BADMINTON SPORT 4/2020 erschienenhttps://www.badminton.de/news/badminton/badminton-sport-42020-erschienen/In der April-Ausgabe von BADMINTON SPORT findet sich ein umfangreiches Interview mit Yvonne Li, in welchem die zweimalige Deutsche Meisterin im Dameneinzel u. a. über olympische Ambitionen, „Reiseunlust“ und Spiele gegen Weltklassegegnerinnen spricht.Im Rahmen eines Interviews lernen die Leserinnen und Leser zudem Nachwuchsspielerin Miranda Wilson näher kennen, die bei der Team-EM im Februar in Frankreich ihr erstes Länderspiel im Erwachsenenbereich bestritt. Darüber hinaus stehen in der BS 4/2020 z. B. „Lernen im Badminton“, die Rückzüge zweier Vereine aus der Bundesliga sowie die YONEX German Junior in Berlin im Fokus. 

"Badminton Sport" ist das offizielle Organ des DBV. Ausführliche Artikel über die großen Turniere, Trainingstipps, Porträts, Interviews und Veranstaltungsausschreibungen informieren zehn Mal im Jahr über diese faszinierende Indoorsportart.

Die aktuelle Ausgabe und frühere Hefte der BADMINTON SPORT kann man über den Shop des Meyer & Meyer Verlages beziehen.

]]>
National
news-1959Tue, 24 Mar 2020 11:48:48 +01003. DBV-A-RLT U11/U13 in Herrenberghttps://www.badminton.de/news/badminton/3-dbv-a-rlt-u11u13-in-herrenberg/In der Herrenberger Längenholz– und Kreissporthalle waren Anfang März nach vielen Jahren wieder einmal Deutschlands Spitzenjugendliche der Altersklasse U11 und U13 am Start. Insgesamt 112 Jugendliche von München bis Bremen, von Refrath bis Gittersee, also quer durch Deutschland konnten sich messen.Das zahlenmässig stärkste Teilnehmerfeld mit 42 Teilnehmern war das Jungeneinzel U13 gefolgt von 34 Mädcheneinzeln in U13. In der Altersklasse U13 wurde neben den Disziplinen Einzel und Doppel zusätzlich noch das Mixed ausgespielt.

Unter den Teilnehmern waren 26 aus zwölf Vereinen vom Ausrichter-Landesverband Baden-Württemberg (BWBV) vertreten.

Bei diesem Turnier gab es viel Lob für den Ausrichter und nach insgesamt 17 Turnierstunden an zwei Tagen traten Eltern und Spieler ihre zum Teil sehr weite Heimreise an.

Erfolgreichste Baden-Württembergerin war mit zwei Podiumsplätzen Lorraine Rusli vom Ausrichterverein VfL Herrenberg e.V. Herrenberg. Ebenfalls auf Treppchen schafften es die Lokalmatadoren Sarah Storz, sowie Helene Stumpf und Luisa Rusli.

Alle Gewinner im Überblick.

]]>
National
news-1958Mon, 23 Mar 2020 10:30:53 +0100Ausschreibung: Bewerbung um die Ausrichtung Deutsche Meisterschaften Jugend 2021/2022https://www.badminton.de/news/badminton/ausschreibung-bewerbung-um-die-ausrichtung-deutsche-meisterschaften-jugend-20212022/Hiermit schreibt das Präsidium des Deutschen Badminton-Verbandes folgende DBV-Veranstaltungen der Spielsaison 2021/2022 zur Bewerbung um die Ausrichtung aus.

1.) 4. Internationale Deutsche Meisterschaften U17
Donnerstag bis Sonntag, 10. bis 13. Juni 2021

2.) 10. Deutsche Meisterschaften U13
Samstag/Sonntag, 4./5. Dezember 2021

3.) 50. Deutsche Meisterschaften U15
43. Deutsche Meisterschaften U17
70. Deutsche Meisterschaften U19
Freitag bis Sonntag, 26. bis 28. November 2021

4.) 39. Internationale Deutsche Meisterschaften U19
Donnerstag bis Sonntag, 9. bis 13. März 2022

5). 57. Deutsche Mannschaftsmeisterschaften U19
48. Deutsche Mannschaftsmeisterschaften U15

Freitag bis Sonntag, 29. April bis 1. Mai 2022

Für die Bewerbung gelten folgende Voraussetzungen:

1. Die jeweilige Ballmarke und -sorte bestimmt der DBV. Der Ausrichter hat ein Vorschlagsrecht. Dieses Vorschlagsrecht ist auf diejenigen Naturfederballmarken/-sorten beschränkt, die vom DBV-Präsidium für die jeweilige Spielsaison zur Benutzung bestimmt werden.

2. Die Werbung für die jeweilige Veranstaltung obliegt dem Ausrichter. Die Werbung mit der Veranstaltung, insbesondere die Nutzung der Werberechte und Werbemöglichkeiten, ist dem Veranstalter vorbehalten. Die Übertragung der Werberechte und Werbemöglichkeiten wird im Ausrichtervertrag geregelt.

3. Der jeweiligen Bewerbung sind beizufügen:

a) befürwortende Stellungnahme des betreffenden Badminton-Landesverbandes;

b) Bestätigung des Hallenbetreibers über die Reservierung des Termins in der vorgesehenen Austragungshalle.

4. Es ist vorab sicherzustellen, dass eine ausreichende Hotelkapazität nicht durch evtl. stattfindende Großveranstaltungen (z.B. Messen) eingeschränkt wird.

5. Die Musterverträge zu den o.g. Veranstaltungen werden überarbeitet und stehen in Kürze zusammen mit dem aktuellen Bewerbungsformular auf der DBV-Website zum Download bereit.

Bewerbungen zur Ausrichtung der vorstehenden DBV-Veranstaltungen sind schriftlich, unter Verwendung des Bewerbungsformulars, bis zum 31. Mai 2020 (Posteingang) an die Geschäftsstelle des DBV zu richten inkl. der unter 3a) und b) genannten Nachweise. Anderweitig eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Die DBV-Geschäftsstelle wird die eingehenden Bewerbungen dem Ausschuss für Wettkampfsport zur Stellungnahme zuleiten. Die Vergabe der Ausrichtung erfolgt durch den 56. Ordentlichen Verbandstag 2020 bzw. das Präsidium.

]]>
Amtliche Nachrichten
news-1956Fri, 20 Mar 2020 13:16:31 +0100Informationen zur Rückabwicklung von Ticketkäufen für die YGO 2020https://www.badminton.de/news/badminton/informationen-zur-rueckabwicklung-von-ticketkaeufen-fuer-die-ygo-2020/Unmittelbar, nachdem die YONEX German Open (3. bis 8. März 2020) seitens der Stadt Mülheim an der Ruhr abgesagt worden waren, leitete das Organisationskomitee die Rückabwicklung aller Ticketkäufe in die Wege. Inzwischen ist die Rückabwicklung in vollem Gange. Bis alle Fans eine Rückerstattung erhalten haben, kann es allerdings bis zu vier Wochen dauern.

So erhalten Sie Ihre Rückerstattung:

a) Tickets, die in einer Vorverkaufsstelle erworben wurden (das gilt auch für den Erwerb in der Geschäftsstelle des Deutschen Badminton-Verbandes):

Die Rückerstattung kann nur in der Vorverkaufsstelle erfolgen, in der das Ticket erworben wurde. Bitte geben Sie Ihr Ticket dort zurück.

b) Tickets, die online erworben wurden:

Die Erstattung erfolgt direkt auf das für die Zahlung verwendete Bankkonto. Sie brauchen somit nichts weiter zu unternehmen. In diesem Fall bittet das Organisationsteam allerdings um etwas Geduld: Die Rückabwicklung aller Ticketkäufe wird bis zu vier Wochen in Anspruch nehmen. Darauf hat das Organisationskomitee keinen Einfluss.

c) Tickets, die an der Tickethotline erworben wurden:

Auch hier erfolgt die Rückerstattung automatisch (wie bei b) und kann ebenfalls bis zu vier Wochen dauern.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Organisationsteam hofft, Sie bei den nächsten YONEX German Open in Mülheim an der Ruhr begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie bis dahin gesund!

]]>
National
news-1955Fri, 20 Mar 2020 12:19:23 +0100Individual-EM abgesagthttps://www.badminton.de/news/badminton/individual-em-abgesagt/Die Individual-EM ("2020 European Championships") ist wegen der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt worden. Das gab Veranstalter Badminton Europe (BEC) heute bekannt.In Absprache mit dem Badminton-Weltverband (BWF) und dem Ausrichter, Badminton Ukraine, hat sich der europäische Kontinentalverband BEC dazu entschlossen, die 2020 European Championships (21.-26. April) in Kiew abzusagen.

Man bemühe sich um eine Verlegung der Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt.

"Die Gesundheit der Spieler, Zuschauer, Helfer, Technischen Offiziellen und von allen anderen Personen, die an so einem Event beteiligt sind, ist wichtiger als der Sport. Ich habe aber die Hoffnung, dass die EM an einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr stattfinden kann", erklärt Brian Agerbak, Generalsekretär von Badminton Europe.

„Alle Beteiligten hoffen, die Individual-EM so schnell wie möglich nachholen zu können. Es ist allerdings aufgrund des extrem engen internationalen Turnierkalenders eine große Herausforderung, die EM – und weitere ausgefallene Veranstaltungen – zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Denn es haben ja die meisten Veranstalter ein Interesse daran, ihr Event in diesem Jahr doch noch stattfinden zu lassen“, sagt DBV-Sportdirektor Martin Kranitz.

Die BWF hat zugleich auch die Badminton Asia Championships 2020 XXIV und die Pan Am Individual Championships 2020 abgesagt. Zuvor wurden bereits sämtliche von der BWF sanktionierten Events bis zum 12. April gestrichen.

Der Badminton-Weltverband BWF gab am Freitag bekannt, dass auch die für Mitte Mai vorgesehene Weltmeisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften in Aarhus/Dänemark (16. bis 24. Mai 2020) verschoben wird. Diesbezüglich existiert allerdings schon ein neuer Termin: Die TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals 2020 sollen jetzt vom 15. bis zum 23. August in der zweitgrößten Stadt Dänemarks ausgetragen werden. Deutschland gehört sowohl bei den Spielern als auch bei den Spielerinnen zu den jeweils 16 teilnehmenden Teams.

]]>
International
news-1954Fri, 20 Mar 2020 09:24:36 +0100Zur aktuellen Lage der Bundesligen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemiehttps://www.badminton.de/news/badminton/zur-aktuellen-lage-der-bundesligen-im-zusammenhang-mit-der-corona-pandemie/In einer Telefonkonferenz am letzten Montag befassten sich die Vorstände von AfBL und DBLV mit der aktuellen Lage der Bundesligen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Alle Teilnehmer sind auch im Nachgang der Meinung, dass die Absage der Spiele angebracht war und damit ein erheblicher Schaden für den Badmintonsport im DBV vermieden wurde.

Ein Nachholen der ausgefallenen Spiele erscheint derzeit fast unmöglich, da auch vom Präsidium des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) eine Spieleaussetzung bis zum 31. Mai 2020 angeordnet wurde. Auch von behördlicher Seite wurden die Vorgaben für Veranstaltungen immer restriktiver. Insbesondere in der 1. Liga wird es nicht möglich sein, zusätzlich noch das Viertelfinale und das ursprünglich am 9./10. Mai 2020 angesetzte Final-Four auszutragen.

Ungeachtet dessen wurde jedoch auch schon für die Saison 2020/2021 geplant. Erfreulich ist, dass nach den Rückzügen von Freystadt und Mülheim aus der 1. Liga Zusagen von SG Schorndorf und SV GutsMuths Jena vorliegen, womit die 1. Bundesliga mit zehn Mannschaften in der kommenden Saison komplett besetzt sein wird.

Schwieriger ist die Situation in den 2. Bundesligen. Obwohl die Tabellensituation im Hinblick auf den Abstieg aus den 2. BL relativ eindeutig erscheint, ist schon aus formalen Gründen die Festlegung der Absteiger ohne die letzten Spieltage nicht möglich, da ja bei theoretisch denkbarer kampfloser Spielabgabe an diesen letzten noch offenen Spieltagen auch Mannschaften noch zu Absteigern werden könnten, die gemäß Punktstand den Klassenerhalt eigentlich sicher hätten. Hinzu kommt, dass die Plätze 8 bis 10 in der 2. Bundesliga Nord noch offen sind und in der 2. Bundesliga Süd die Plätze 9 und 10.

Hier wird mit allen Beteiligten und Betroffenen (Vereine, Verbände, Gruppen, Bundesliga) in nächster Zeit nach einer Lösung gesucht. AfBL und DBLV-Vorstand fassen in dieser Ausnahmesituation eine Aufstockung der 2. Bundesliga ins Auge. 

Eine Pressemitteilung des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten (AfBL) und Deutscher Badminton Liga Verband (DBLV),

]]>
Bundesliga
news-1953Wed, 18 Mar 2020 14:11:17 +0100Kranitz: "Für alle eine außergewöhnliche Situation"https://www.badminton.de/news/badminton/kranitz-fuer-alle-eine-aussergewoehnliche-situation/Die "Coronakrise" hat das Land fest im Griff - und damit auch den nationalen Badmintonsport: So sind die beiden O19-DBV-Bundesstützpunkte in Mülheim und Saarbrücken, der Bundesstützpunkt U19 in Hamburg sowie alle Nachwuchsstützpunkte bis auf Weiteres geschlossen. Wir sprachen mit DBV-Sportdirektor Martin Kranitz über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Trainingsbetrieb an den DBV-Stützpunkten.

badminton.de: Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den täglichen Trainingsbetrieb an den  O19-Bundesstützpunkten des DBV? 

Martin Kranitz: Der Trainingsbetrieb ist in Mülheim und Saarbrücken eingestellt. Sowohl die Stadt Mülheim als auch der Landessportverband in Saarbrücken haben die Sportstätten geschlossen. Dies gilt nach meinem Kenntnisstand auch für die anderen Sporthallen, in denen Badminton-Nachwuchsleistungssport in Deutschland betrieben wird.

badminton.de: Wie halten sich die DBV-Athleten in Mülheim und Saarbrücken fit? 

Kranitz: Wir haben uns verschiedene Alternativen ausgedacht. So gab es z.B. gestern und heute über ein Video-Konferenztool angeleitete physische Trainingseinheiten. Ebenso erhalten die AthletInnen Aufgaben, die sie zu erfüllen haben. Auch Videoanalysen per Skype und Online-Spielerentwicklungsgespräche mit den Leitern der Bundesstützpunkte und Laufbahnberatern stehen in den nächsten Tagen auf dem Programm.

Zudem hat uns das Bundesinnenministerium sehr kurzfristig und unbürokratisch die Möglichkeit geschaffen, Spinning-Bikes, Kurzhanteln usw. für das Training der AthletInnen zu Hause (Homework) anzuschaffen.

Das Gesamtprogramm umfasst von Montag bis Freitag täglich vier Stunden physisches Training mit den Schwerpunkten allg. Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und ein bis zwei Stunden Video, mental u.ä., samstags eine Stunde Ausdauer, sonntags ist frei. 

badminton.de: Wie sieht die Situation der DBV-Trainer an den Stützpunkten aus? 

Kranitz: Wir skypen sehr viel mit den Trainern – auch die Trainer untereinander, um das Optimale für die AthletInnen anbieten zu können. Mehr können wir zur Zeit nicht tun. Die Trainer sind weiterhin top motiviert, die Zeit wird genutzt für Detailanalysen, Videoauswertungen, konzeptionelle Tätigkeiten und Planungen, dazu individuelle Online-Kommunikation mit den Spielern. Da bin ich sehr zufrieden.

badminton.de: Gibt es in der Mannschaft oder bei DBV-Trainern bislang Fälle des Coronavirus?

Kranitz: Nein – bisher sind keine Fälle bekannt.

Wir versuchen, das Beste aus der Situation zu machen und uns verantwortungsvoll zu verhalten.

Martin Kranitz

badminton.de: Wie ist die Stimmung innerhalb der DBV-Kaderathleten?

Kranitz: Es ist für alle natürlich eine außergewöhnliche Situation. Ich gehe davon aus, dass unsere AthletInnen gut damit umgehen. So ist jedenfalls der Eindruck aus den Gesprächen und Planungen mit den Spielern. Allen ist klar, dass sie sich als Nationalspieler in Bezug auf die Vorgaben von Bund und Ländern besonders vorbildlich zu verhalten haben und sich bestmöglich fit halten. 

badminton.de: Laufen Stornierungen (Hotels, Flüge) für die abgesagten BWF- und BEC-Events problemlos?

Kranitz: Wir hatten - soweit ich weiß - keine Probleme bei den Stornierungen für Flüge und Hotelbuchungen.

badminton.de: Gibt es Verständnis für das doch ziemlich laute Klagen der Deutschen Fußball-Liga?

Kranitz: Es gibt sehr viele, die laut geklagt haben, nicht nur der Fußball. Es ist nur aufgrund des medialen Interesses besonders aufgefallen. Die Situation ist für alle außergewöhnlich und kann in der Tat für viele – insbesondere im finanziellen Bereich - herausfordernd werden. Die teilweisen Einschränkungen der persönlichen Freiheiten sind aus unserer Sicht in dieser Ausnahmesituation zu akzeptieren. Wir versuchen, das Beste aus der Situation zu machen und uns verantwortungsvoll zu verhalten. 

]]>
National
news-1952Tue, 17 Mar 2020 12:28:54 +0100Ausschreibung: Bewerbung um die Ausrichtung A-RLT U15 und A-RLT U17/U19https://www.badminton.de/news/badminton/ausschreibung-bewerbung-um-die-ausrichtung-a-rlt-u15-und-a-rlt-u17u19/Der Deutsche Badminton-Verband e.V. schreibt folgende DBV-Veranstaltungen in der Spielsaison 2021 zur Bewerbung um die Ausrichtung aus.
  • sechs DBV-A-Ranglistenturniere 2021 der Altersklasse U15
  • vier DBV-A-Ranglistenturniere 2021 der Altersklassen U17 und U19
  • Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung siehe unten (im Download-Bereich). Die Musterausrichterverträge und die Bewerbungsvordrucke werden nachgereicht.

    Bewerbungen zur Ausrichtung der vorstehenden DBV-Veranstaltungen sind schriftlich, ausschließlich unter Verwendung des aktuellen Bewerbungsformulars, bis zum 31. Mai 2020 (Posteingang) an die Geschäftsstelle des DBV zu richten, inkl. der unter 3a) und 3b) genannten Nachweise. Anderweitig eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

    Nach § 23 Absatz 3 der DBV-Satzung in der zurzeit gültigen Fassung erfolgt die Vergabe dieser DBV-Veranstaltungen auf Vorschlag des Verbandsausschusses für Wettkampfsport durch das DBV-Präsidium.

    ]]>
    Amtliche Nachrichten
    news-1951Mon, 16 Mar 2020 09:53:19 +0100BLV Sachsen-Anhalt sucht Geschäftsführer & Landestrainerhttps://www.badminton.de/news/badminton/blv-sachsen-anhalt-sucht-geschaeftsfuehrer-landestrainer/Der Badminton-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. beabsichtigt ab dem 01.06.2020 die Einstellung eines/einer Geschäftsführers und Landestrainers/Geschäftsführerin und Landestrainerin.

    Aufgaben Geschäftsführung:

    • Unterstützung bei der Erarbeitung, Ergänzung oder Korrektur von Grundsatzmaterialien des LV
    • Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung von Präsidiums- bzw. Ausschusssitzungen - Wahrnehmung von Beratungsterminen des LSB, DBV und anderer Institutionen
    • Analysetätigkeiten
    • Einflussnahme auf Sportstättenentwicklungsplanung
    • Sicherung der Organisation der Arbeit im LV
    • Abwicklung des Geschäfts- und Postverkehrs
    • Finanztechnische Maßnahmen unter Einhaltung der Finanzordnungen sowie gründliche und
    • umfassende Kenntnisse über entsprechende Rechtsvorschriften
    • Leitung der Passstelle, Ständige Aktualisierung der Spielermeldelisten - Mitarbeit in Ausschüssen/Gremien des LV/LSB/DBV
    • Selbständige Verhandlungen mit Behörden, Ämtern u.a. sowie zum LSB, KSB, DBV u. a. Landesverbänden
    • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Sportveranstaltungen, insbesondere Meisterschaften und Sichtungsveranstaltungen
    • Anleitung der Vereine und Kreisfachverbände
    • Gewährleistung einer zielgerichteten Öffentlichkeitsarbeit und enge Zusammenarbeit mit
    • den Medien in Zusammenarbeit mit dem Pressewart
    • inhaltliche Gestaltung bzw. Mitarbeit bei Verbandsschriften bzw. der Homepage - Informationstätigkeit für alle Vereine/KFV/DBV
    • Verwaltung und Ausgabe entsprechender Lizenzen (Arbeit im LSB-IVY und DOSB-LiMS) - Statistikmeldungen an den LSB sowie an den DBV

    Aufgaben Landestrainer/Landestrainerin:

    • Erarbeitung und Aktualisierung von Nachwuchsleistungssportkonzeptionen
    • Erarbeitung und Fortschreibung von Rahmentrainingsplänen im D-Kaderbereich entsprechend der Vorgaben durch den DBV
    • Planung und Umsetzung von Schulungs-, Trainings und Wettkampfprogrammen des
    • LV
    • Zentrale Verantwortung für Talentsichtung,-findung und –förderung im LV
    • Zusammenarbeit mit den Schulen, Eltern und Vereinen
    • Entwicklung/Ausbildung von Kadern mit dem Ziel der Teilnahme an überregionalen Ranglisten und Meisterschaften
    • Planung/Organisation und sportliche Betreuung von Kaderathleten bei nationalen Ranglisten und Meisterschaften
    • Persönliche Leitung eines Landesstützpunktes und Anleitung und Kontrolle der Arbeit in Nachwuchsleistungsstützpunkten
    • Mitarbeit in der Aus- und Fortbildung von Trainern
    • Mitarbeit in den Ausschüssen und Gremien des Landesverbandes, LSB, Gruppe Nord, DBV

    Voraussetzungen:

    • Hochschulstudium im Bereich der Sport- oder Wirtschaftswissenschaften oder eine gleichwertige Qualifikation
    • A-Lizenz des DBV
    • Erfahrungen und Kenntnisse in den Bereichen ehrenamtliche Führung, Sportverwaltung, Jugendleistungssport, Vereinsrecht, Finanzen, Steuern und Marketing
    • sicherer Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnik
    • selbständige und analytische und zielstrebige Arbeitsweise
    • Bereitschaft zur Übernahme von aufgabenbezogener Verantwortung
    • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des privaten PKW gegen Kostenerstattung

    Leistungen:

    • Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in Vollzeit
    • Leistungsgerechte Bezahlung
    • Flexible Arbeitszeiten

    Die Geschäftsstelle des Verbandes hat ihren Sitz in Staßfurt. Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung erbitten wir bis zum 17.04.2020 per e- mail an die Präsidentin des Badminton-Landesverbandes Sachsen-Anhalt unter praesidentin(at)blsa.de.

    ]]>
    National
    news-1950Sun, 15 Mar 2020 19:09:18 +0100Dänischer Triumph nach 21 Jahrenhttps://www.badminton.de/news/badminton/daenischer-triumph-nach-21-jahren/Mit seinem Triumph bei den YONEX All-England Open 2020 reiht sich Viktor Axelsen in eine Reihe mit den legendären dänischen Badmintonspielern Erland Kops, Morten Frost, Poul-Erik Høyer und Peter Gade ein. 21 Jahre mussten die Dänen auf einen Herreneinzel-Titel bei den YONEX All-England Open warten. Zuletzt gewann Peter Gade im Jahr 1999 mit 22 Jahren das wohl prestigeträchtigste Turnier der Badminton-Welt. Am heutigen Sonntag erfüllte sich der 26-jährige Viktor Axelsen einen Kindheitstraum.

    Mit 21-13 und 21-14 nach 46 Minuten deklassierte der Weltrangliste-7. aus Odense den an Position eins gesetzten Chou Tien Chen aus Taiwan deutlich. Für Axelsen war es bereits der zehnte Sieg im 12. Duell gegen den mehrfachen Sieger der YONEX German Open.

    "Ich bin so stolz und froh. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen", so Viktor Axelsen nach dem Sieg.

    Dritter All-England-Titel für Tai Tzu Ying

    Das Finale im Dameneinzel entschied Tai Tzu Ying für sich. Die Taiwanesin stand zum vierten Mal in Folge im Endspiel des Super 1000-Events. In einer Neuauflage des Finals vom vergangenen Jahr, setzte sich diesmal die Weltranglistenzweite Tai Tzu Ying gegen die Titelverteidigerin Chen Yufei aus China in zwei Sätzen durch. Für die Taiwanesin ist es bereits der dritte Erfolg bei den All-England.

    Im Damendoppel gewannen die Japanerinnen Yuki Fukushima/Sayaka Hirota, im Herrendoppel ihre Landsleute Hiroyuki Endo/Yuta Watanabe. Das Gemischte Doppel entschieden die Indonesier Praveen Jordan/Melati Oktavianti für sich.

    Erstmals seit dem Jahr 1995 blieb das einstige Badminton-Powerhouse China bei den YONEX All-England ohne einen Titel.

    Bei Sportdeutschland.TV können zahlreiche Spiele on-demand gesehen werden.

    Die Finalspiele im Überblick:


    HE: Viktor Axelsen (DEN) - Chou Tien Chen (TPE) 21-13, 21-14
    DE: Tai Tzu Ying (TPE) - Chen Yu Fei (CHN) 21-19, 21-15
    HD: Hiroyuki Endo/Yuta Watanabe (JPN) - Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo (INA) 21-18, 12-21, 21-19
    DD: Yuki Fukushima/Sayaka Hirota (JPN) - Du Yue/Li Yin Hui (CHN) 21-13, 21-15
    MX: Praveen Jordan/Melati Oktavianti (INA) - Dechapol Puavaranukroh/Sapsiree Taerattanachai (THA) 21-15, 17-21, 21-8

    ]]>
    International
    news-1946Sun, 15 Mar 2020 15:37:00 +0100DBV-Spielbetrieb vorerst ausgesetzthttps://www.badminton.de/news/badminton/dbv-spielbetrieb-vorerst-ausgesetzt/Der Spielbetrieb des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) wird bis zum 31. Mai 2020 (einschließlich) ausgesetzt.Diese Entscheidung traf das DBV-Präsidium am Freitag (13. März 2020) angesichts der prekären Situation im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2.

    Die Unterbrechung betrifft alle Wettbewerbe im genannten Zeitraum, bei denen der Deutsche Badminton-Verband als Veranstalter fungiert - d. h., Deutsche Meisterschaften (Deutsche Meisterschaften U22, Deutsche Mannschaftsmeisterschaften U19 und U15, Deutsche Meisterschaften O35 bis O75), die 1. und 2. Bundesliga, DBV-A-Ranglistenturniere U19 bis U11 und Länderspiele.

    Ob die betroffenen Veranstaltungen zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt werden, wird seitens der jeweils verantwortlichen Gremien geprüft.

    ]]>
    National
    news-1949Sun, 15 Mar 2020 14:41:30 +0100TSV Heimaterde Mülheim schreibt Vollzeit-Trainerstelle aushttps://www.badminton.de/news/badminton/tsv-heimaterde-muelheim-schreibt-vollzeit-trainerstelle-aus/Das Ende 2009 gestartete Projekt „Heimaterde auf der Überholspur“ der Badmintonabteilung hat sich prächtig entwickelt. Heute spielen allein 140 Kinder und Jugendliche bei uns Badminton. Diesen stetigen Aufwärtstrend wollen wir mit Dir fortführen!Der TSV Heimaterde 1925 Mülheim a. d. Ruhr e.V. sucht Dich als hauptamtlichen Trainer (m/w/d).

    Das sind wir:

    Als „Talentnest und Talentstützpunkt des Deutschen Badmintonverbandes“ bieten wir Kindern ab dem Vorschulalter (und Eltern) alle Unterstützung, die sie brauchen, um den Weg zum gesunden, freudvollen und kindgerechten Wettkampfsport einzuschlagen.

    Bei unseren Jüngsten, den „Badminton-Flöhen“ ist uns neben dem speziellen Badmintontraining eine breite allgemeinmotorische Ausbildung durch entsprechend qualifizierte Trainer besonders wichtig. So sind bei uns viele verschiedene Wege gleichermaßen möglich, vom Hobbysportler bis zum Deutschen Meister und Nationalspieler.

    Unser System ist dabei in beide Richtungen durchlässig, und jeder kann den Weg wählen, der für ihn passt. Wir kümmern uns dabei um jedes Kind individuell und versuchen gemeinsam, das jeweilige Ziel herauszufinden und zu verfolgen.

    Unsere Werte Wertschätzung, Offenheit und Transparenz leben wir von innen heraus - deswegen sind wir erfolgreich.

    Damit möchtest du dich und unsere Mitglieder in Zukunft glücklich machen:

    • Übergeordnete Organisation des gesamten Trainingsbetriebes in Absprache mit dem Orga-Team
    • Leitung des Trainerteams einschließlich Förderung und Weiterbildung ambitionierter Nachwuchstrainer
    • Tägliches Vereinstraining für alle Altersklassen, besonders im Wettkampf- und Leistungssport
    • Turnierbetreuung sowie Coaching an Mannschaftsspieltagen
    • Terminplanung für Mannschaftsspiele, Turniere und Trainings
    • Badmintontraining im Rahmen der Offenen Ganztagsschule
    • Bewegungs- und Koordinationstraining in Kindergärten
    • Durchführung der jährlichen Talentsichtung an verschiedenen Mülheimer Grundschulen
    • Selbständige Organisation verschiedener Veranstaltungen
    • Verantwortliche Schnittstelle zwischen Trainern, Eltern, Athleten und Verein mit hoher
    •  Fähigkeit zu transparenter Kommunikation

    Das bringst du mit:

    • B-Trainerlizenz oder höher
    • ausreichend PC-Kenntnisse, um eigenständig mit Office zu arbeiten
    • hohe Teamfähigkeit und ein besonderes Maß an Organisationsfähigkeit
    • Spaß und Erfahrung an Organisation mit externen Partnern und eigenverantwortlichem Arbeiten
    • Spaß und Erfahrung im Umgang mit Kindern und Eltern
    • Interesse am Austausch mit allen Ansprechpartnern über verschiedenste Kommunikationswege

    Das bieten wir:

    • Vorzugsweise Vollzeittätigkeit mit 40 Stunden pro Woche und 30 Tagen Urlaub
    • Eigenverantwortliches Handeln und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
    • Offenes Klima, flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
    • Eine Macherkultur, die durch Offenheit und Innovation geprägt ist
    • Ein sympathisches 20-köpfiges Team mit guter Arbeitsatmosphäre
    • Interne Fort,- und Weiterbildung

    Wir freuen uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung mit deiner Gehaltsvorstellung per Mail an Benny Kölsch: badminton(at)tsv-heimaterde.de.

    ]]>
    National
    news-1948Sat, 14 Mar 2020 22:25:02 +0100YONEX All-England: Axelsen im Finalehttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-all-england-axelsen-im-finale/Als einziger Europäer hat Viktor Axelsen das Finale der YONEX All-England Open 2020 erreicht. Der 26-jährige Däne spielt am Sonntag gegen den mehrfachen YONEX German Open-Sieger Chou Tien Chen um einen der wichtigsten Titel der Badminton-Welt.Axelsen setzte sich in einem dramatischen Halbfinale gegen Lee Zii Jia aus Malaysia mit 17-21, 21-13, 21-19 durch und steht zum zweiten Mal im Finale des Super 1000-Turniers. Im vergangenen Jahr unterlag der Däne dem aktuellen Weltmeister Kento Momota.

    Axelsens Landsmann Anders Antonsen (22) knickte im ersten Satz um und musste im Halbfinale gegen Chou Tien Chen beim Spielstand von 14-17 aufgeben.

    Das Endspiel wird das 12. Duell zwischen Axelsen und Tien Chen. In den bisherigen Spielen ging der Europäer bislang neun Mal als Sieger vom Court. Das letzte Duell der beiden Einzelspezialisten entschied allerdings Chou Tien Chen in drei Sätzen für sich.

    Das Endspiel der Damen bestreiten die Weltranglisten-Erste Chen Yu Fei aus China und Tai Tzu Ying aus Taiwan. Letztere besiegte Olympiasiegerin Carolina Marin im Halbfinale.

    Lamsfuß/Herttrich unterliegen im Achtelfinale

    Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich unterlagen  - nach einem Auftaktsieg über die Chinesen Guo Xin Wa/Zhang Shu Xian - im Achtelfinale gegen das koreanische Paar Seo Seung Jae/Chae Yujung mit 18-21, 15-21.

    Sportdeutschland.TV überträgt die Finals aus Birmingham ab 13:00 Uhr.

    Die Finalspiele im Überblick:

    HE: Chou Tien Chen (TPE) - Viktor Axelsen (DEN)
    DE: Chen Yu Fei (CHN) - Tai Tzu Ying (TPE)
    HD: Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo (INA) - Hiroyuki Endo/Yuta Watanabe (JPN)
    DD: Yuki Fukushima/Sayaka Hirota (JPN) - Du Yue/Li Yin Hui (CHN)
    MX: Dechapol Puavaranukroh/Sapsiree Taerattanachai (THA) - Praveen Jordan/Melati Oktavianti (INA)

    ]]>
    International
    news-1947Fri, 13 Mar 2020 15:05:00 +0100BWF streicht Turniere bis 12. Aprilhttps://www.badminton.de/news/badminton/bwf-streicht-turniere-bis-12-april/Der Badminton-Weltverband (BWF) wird den internationalen Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie ab dem 16. März einstellen. Dies teilte die BWF am Freitagabend mit. Der globale Ausbruch des COVID-19 hat die BWF in Absprache mit den Mitgliedsverbänden und den Turnierausrichtern veranlasst, sämtliche Turniere der HSBC BWF World Tour und sämtliche von der BWF sanktionierten Events ab Montag, 16. März bis Sonntag, 12. April 2020 abzusagen.

    Die gerade laufenden YONEX All England Open 2020 in Birmingham werden laut BWF zu Ende gespielt.

    Welche Auswirkungen die Streichung der Turniere auf die noch laufende Olympia-Qualifikation hat, wird der Badminton-Weltverband zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

    Folgende Turniere sind betroffen:

    YONEX Swiss Open 2020
    XXI Giraldilla 2020
    YONEX North Harbour International 2020
    CIPUTA HANOI YONEX SUNRISE Vietnam International Challenge 2020
    YONEX SUNRISE India Open 2020
    Orléans Masters 2020
    YONEX Waikato International Challenge 2020
    Polish Open 2020
    CELCOM Axiata Malaysia Open 2020
    YONEX Canadian International Challenge 2020
    YONEX Osaka International Challenge 2020
    Finnish Open 2020
    Singapore Open 2020
    ADIDAS Dutch International 2020

    ]]>
    International
    news-1945Fri, 13 Mar 2020 11:05:50 +0100Länderspiele gegen Schottland werden verschobenhttps://www.badminton.de/news/badminton/laenderspiele-gegen-schottland-werden-verschoben/Angesichts der prekären Situation im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 hat der DBV als Veranstalter der für den 6. und 7. April 2020 in Frankenthal (Rheinland-Pfalz) und Bad Hersfeld (Hessen) geplanten Freundschaftsländerspiele der deutschen Badminton-Nationalmannschaft gegen Schottland in Absprache mit den jeweiligen Ausrichterteams und dem schottischen Badminton-Verband die Verlegung der Begegnungen in den Herbst dieses Jahres beschlossen.

    „Die Verantwortlichen beim schottischen Badminton-Verband haben bereits zugesagt, dass sie nach einem geeigneten Termin im September suchen“, erläutert DBV-Geschäftsführer Roland Herres. Da die Freundschaftsländerspiele auch dann in Frankenthal und Bad Hersfeld stattfinden sollen, behalten schon gekaufte Eintrittskarten ihre Gültigkeit. Tickets können aber auch an den entsprechenden Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. 

    Die Ausrichtung der Freundschaftsländerspiele gegen Schottland liegt in den Händen von Heinz Bußmann von Advantage Event Projekte (AEP) aus Delmenhorst, der bereits mehr als 100 Länderspiele für den DBV organisiert hat. Dabei kooperiert er in Frankenthal mit dem TSV Eppstein und in Bad Hersfeld mit dem TV Hersfeld.

    Sobald die neuen Termine für die Begegnungen mit Schottland feststehen, werden diese u. a. auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de bekannt gegeben.

    ]]>
    National
    news-1941Thu, 12 Mar 2020 14:38:00 +0100Information: Zusammensetzung 1. Bundesliga & Auswirkungen des Coronavirushttps://www.badminton.de/news/badminton/information-zusammensetzung-1-bundesliga-auswirkungen-des-coronavirus/Die Auswirkungen auf die Besetzung der 1. und 2. Bundesliga für die Saison 2020/2021 sind aktuell nicht absehbar, zumal am Wochenende noch entscheidende Spiele stattfinden.Nach dem Rückzug des 1. BV Mülheim aus der 1. Bundesliga für die nächste Saison, bleibt die Frage nach Auf-und Abstieg weiter offen. Da Freystadt schon vor längerer Zeit seinen Rückzug aus der 1. Liga bekanntgegeben hatte, entfällt die für den 18./19. April 2020 vorgesehene Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga.

    Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga entfällt

    Der Vorstand des Aussschusses für Bundesligaangelegenheit und des Deutschen Badminton Ligaverbandes Verbandes (AfBL/DBLV) wird nach dem Wochenende über die Gesamtsituation beraten. Wir befinden uns derzeit angesichts "Corona" in schwierigen Zeiten, wo jeder Informationen, Klarheit und Entscheidungen wünscht.

    Bundesliga-Spiele am Wochenende finden statt

    Von einer Absage von Bundesligaspielen am kommenden Wochenende ist derzeit nichts bekannt. Die Spiele finden also statt, wobei die Verantwortung letztlich bei den örtlichen Behörden liegt.

    Zur gestrigen Meldung des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten (AfBL) gibt es folgende Ergänzung:

    Vermerkt war, dass seitens des AfBL eine Absage der Bundesliga-Spieltage an diesem Wochenende derzeit nicht erfolgt. An dieser grundsätzlichen Aussage hat sich seit gestern nichts geändert.

    Dem AfBL ist auch kein Fall bekannt, wo eine zuständige Kommune eine Absage eines Badminton-Bundesligaspiels veranlasst hätte (es werden - leider - die Anzahl von 1000 Zuschauern in der Sportart Badminton noch nicht annähernd erreicht).

    Ergänzung:

    Aufgrund der aktuellen Allgemeinverfügung der Stadt Jena vom 12.03.2020 wird es beim Punktspiel der 2. Bundesliga Süd am Samstag einige Änderungen geben.

    • Der Auftritt der Cucumbers muss leider entfallen
    • Wir können nur 60 Zuschauer in die Halle lassen
    • Personen, die ein erhöhtes Risiko durch das Corona-Virus haben und Personen, denen es gesundheitlich nicht gut geht, bitten wir zu Hause zu bleiben
    • Wir bitten alle, die kommen möchten, sich unter der eMail-Adresse m.jauk(at)badminton-jena.de einen Platz zu reservieren. NUR mit einer schriftlichen Reservierungsbestätigung ist der Zutritt zu Halle garantiert.
    • Der Livestream des MDR-Fernsehens wird wie geplant stattfinden und ist sicher eine gute Möglichkeit das Spiel zu verfolgen, auch wenn die Stimmung in der Halle fehlt.

    Um die Problematik etwas abzumildern hat der AfBL aber folgendes beschlossen:

    Für die Zulassung zu den Play-off-Spielen werden die jetzt anstehenden beiden letzten Bundesligaspiele (Spieltage 17 und 18) nicht mitgerechnet. Zugelassen sind also alle Spielerinnen und Spieler, welche an mindestens 8 der ersten 16 Spieltage teilgenommen haben (§ 9, Absatz 7 der Durchführungsbestimmungen (BLO-DB)

    Jede Spielerin und jeder Spieler kann somit bezüglich der Zulassung zu den Play-off-Spielen ohne zusätzlichen Druck frei entscheiden, ob er an den Spielen am Wochenende teilnimmt oder nicht.

    ]]>
    Bundesliga
    news-1944Thu, 12 Mar 2020 12:37:03 +0100Ausschreibung: Bewerbung um die Ausrichtung DM U22 und DM O35-O75 Spielsaison 2021/2022https://www.badminton.de/news/badminton/ausschreibung-bewerbung-um-die-ausrichtung-dm-u22-und-dm-o35-o75-spielsaison-20212022/Hiermit schreibt das DBV-Präsidium folgende DBV-Veranstaltungen zur Bewerbung um die Ausrichtung aus.

    1. 53. Deutsche Meisterschaften U22

    Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. April 2022

    2. 35. Deutsche Meisterschaften O35 bis O75

    Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Mai 2022

    Für die Bewerbung gelten folgende Voraussetzungen:

    1. Die jeweilige Ballmarke und -sorte bestimmt der DBV. Der Ausrichter hat ein Vorschlagsrecht. Dieses Vorschlagsrecht ist auf diejenigen Naturfederballmarken/-sorten beschränkt, die vom DBV-Präsidium im Mai 2021 zur Benutzung in der Saison 2021/2022 bestimmt werden.

    2. Die Werbung für die jeweilige Veranstaltung obliegt dem Ausrichter. Die Werbung mit der Veranstaltung, insbesondere die Nutzung der Werberechte und Werbemöglichkeiten, ist dem Veranstalter vorbehalten. Die Übertragung der Werberechte und Werbemöglichkeiten wird im Ausrichtervertrag geregelt.

    3. Der jeweiligen Bewerbung sind beizufügen:

    a) befürwortende Stellungnahme des betreffenden Badminton-Landesverbandes;
    b) Bestätigung des Hallenbetreibers über die Reservierung des Termins in der vorgesehenen Austragungshalle.

    4. Es ist vorab sicherzustellen, dass eine ausreichende Hotelkapazität nicht durch evtl. stattfindende Großveranstaltungen (z.B. Messen) eingeschränkt wird.

    5. Die Musterverträge sowie das Bewerbungsformular zu den o.g. Veranstaltungen stehen auf der DBV- Website zum Download bereit (siehe unten).

    Bewerbungen zur Ausrichtung der vorstehenden DBV-Veranstaltungen sind schriftlich, unter Verwendung des Bewerbungsformulars, bis zum 31. Mai 2020 (Posteingang) an die Geschäftsstelle des DBV zu richten inkl. der unter 3a) und b) genannten Nachweise. Anderweitig eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

    Die DBV-Geschäftsstelle wird die eingehenden Bewerbungen dem Ausschuss für Wettkampfsport zur Stellungnahme zuleiten. Die Vergabe der Ausrichtung erfolgt durch den 56. Ordentlichen Verbandstag 2020 bzw. das Präsidium.

    ]]>
    Amtliche Nachrichten
    news-1943Thu, 12 Mar 2020 11:25:41 +0100Bundesliga: MDR überträgt komplettes Matchhttps://www.badminton.de/news/badminton/bundesliga-mdr-uebertraegt-komplettes-match/So etwas gab es wohl noch nie: Der MDR (Mitteldeutscher Rundfunk) wird am kommenden Samstag (14. März 2020) auf seiner Internetseite einen Livestream vom kompletten Match des SV GutsMuths Jena gegen die SG Schorndorf in der 2. Bundesliga zeigen.

    Eventuell wird es sogar eine kurze Liveschaltung zur der Sendung "Sport im Osten" kurz vor 18:00 Uhr geben, wo auf den Livestream hingewiesen wird.

    Erfreulich zudem die Information, dass der MDR am Montag im Rahmen des "Thüringen-Journal" ab 19:00 Uhr einen Bericht vom Sonntagsspiel der Jenaer gegen den TSV Neubiberg/Ottobrunn zeigt.

    ]]>
    Bundesliga
    news-1942Wed, 11 Mar 2020 23:17:56 +0100YONEX All-England: Lamsfuß/Herttrich im Achtelfinalehttps://www.badminton.de/news/badminton/yonex-all-england-lamsfussherttrich-im-achtelfinale/Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich haben beim Super 1000-Turnier YONEX All-England Open 2020 das Achtelfinale erreicht. Die weiteren DBV-Athleten sind in Birmingham in der Auftaktrunde ausgeschieden. Das DBV-Duo Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich ist in Birmingham souverän in die zweite Runde eingezogen. Die Weltranglisten-18. gewannen zum Auftakt des ältesten und zugleich bedeutendsten Turniers der BWF World Tour gegen die Chinesen Guo Xin Wa/Zhang Shu Xian nach 32 Minuten 21-7, 21-16. Lamsfuß/Herttrich treffen im Spiel um den Einzug ins Viertelfinale am Donnerstag auf die an Nummer sechs gesetzten Seo Seung Jae/Chae Yujung (Korea).

    In der Auftaktrunde ausgeschieden sind hingegen Marvin Seidel/Mark Lamsfuß und Linda Efler/Isabel Herttrich. Letztere mussten sich Chloe Birch und Lauren Smith (21. im BWF-Ranking) in zwei Sätzen geschlagen geben. Es war die vierte Niederlage im vierten Duell mit den beiden Engländerinnen. Lamsfuß/Seidel blieben gegen die Taiwanesen Lee Yang/Wang Chi-Lin [7] bei der 16-21, 13-21-Niederlage ohne realistische Siegchance.

    In Birmingham wird bei der insgesamt 110. Austragung des Traditionsturniers um ein Gesamtpreisgeld von 1,1 Mio. Dollar gespielt. Sportdeutschland.TV überträgt ab Mittwoch einen Livestream.

    ]]>
    International
    news-1811Wed, 11 Mar 2020 19:33:00 +0100ABGESAGT: DBV-Weiter-/Fortbildung "Siegermentalität entwickeln"https://www.badminton.de/news/badminton/abgesagt-dbv-weiter-fortbildung-siegermentalitaet-entwickeln/Die Fortbildung am 04./05.04.2020 muss abgesagt werden! Eine Verlegung bzw. ein Nachholen der Maßnahme ist in jedem Fall geplant, allerdings aktuell noch nicht planbar. Hierzu informieren wir zu gegebener Zeit. Da noch keine Rechnungsstellung für die Maßnahme erfolgt ist, entstehen auch keine Kosten. Die Anmeldung ist somit hinfällig und eine Abmeldung nicht notwendig.+++ Fortbildung abgesagt +++

    Wir prüfen nach Austausch mit dem Referenten, Ingo Kindervater, auch eine Online-Begleitung, die in den nächsten Wochen bzw. gemäß Zeitplan Ende März/Anfang April auch stattfinden könnte. Dabei gibt es auch Gedankenspiele wie die theoretische Einführung, Herleitung und Diskussion zum Thema ggf. mit einer später stattfindende Fortbildung (z. B. nur 1 Tag) in Kombination. Dazu werden wir über Racketmind (alle Teilnehmer/-innen sollten dort bereits für die Fortbildung registriert sein - ansonsten bitten wir um Rückmeldung) in nächster Zeit und rechtzeitig informieren.

    Wir wissen, dass für alle Seiten wie hochmotivierte Trainer eine solche Absage eine schwere Entscheidung darstellt - sie ist aber unter den aktuellen Umständen wichtig und für uns notwendig/richtig. Bei Fragen stehen Hannes Käsbauer und  Lukas Dieckhoff gerne zur Verfügung.

    +++

    Dafür konnte der ehemalige Bundestrainer Doppel/Mixed, DBV-Spitzenathlet und jetzige Head of Performance im schottischen Badmintonverband Ingo Kindervater gewonnen werden. Ingo Kindervater ist seit September 2019 Diplomtrainer Badminton im DOSB. Das Thema seiner Diplomtrainer-Arbeit soll in Form einer Weiterbildung in der Praxis ankommen und weitergeführt werden.

    Thema: Das Entwickeln einer Siegermentalität im Badminton am Beispiel Willensstärke

    • Kurze theoretische Einführung mit folgenden praktischen Umsetzungsmöglichkeiten
    • "Krafttraining des Willens"
    • Kompetenztraining für den Einsatz der Willensstärke
    • Beeinflussung von Rahmenbedingungen
    • und vieles mehr...

    Austragungsort und Termin:

    Akademie des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg, 30169 Hannover

    Fortbildungstage:

    Samstag, 04.04.2020 10:30 Uhr Start
    Sonntag, 05.04.2020 14:30 Uhr Ende

    Online-Begleitung über RACKETMIND, Webinar im Vorfeld (wird noch terminiert).
    Ein genauer Zeitplan wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben.

    Zielgruppe:

    • Landestrainer/Nachwuchstrainer (auch aus Vereinen), die schwerpunktmäßig mit Bundes- und oder Landeskaderathleten arbeiten
    • leistungsorientierte (Nachwuchs-) Trainer aller Lizenzstufen

    Anmeldung: wenige Restplätze bis 22.03.2020 online: DBV-Veranstaltungen.

    Die Fortbildung dient zur Verlängerung aller Lizenzstufen. Es entscheidet der Anmeldezeitpunkt (A- und B-Lizenzinhaber werden bevorzugt zugelassen) Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Organisation:

    Lukas Dieckhoff (DBV-Referent Bildung), NN
    bildung(at)badminton.de 

    Kosten:

    200,00 € inkl. Mittagessen Samstag & Sonntag, Abendessen Samstag

    Bei Übernachtungsbedarf bitte bei Lukas Dieckhoff direkt anfragen.

    ]]>
    National
    news-1940Wed, 11 Mar 2020 12:00:24 +0100Individual-EM: Nominierungenhttps://www.badminton.de/news/badminton/individual-em-nominierungen/Nachfolgend die Nominierungen des DBV für die Individual-Europameisterschaften ("2020 European Championships") vom 21. bis 26. April 2020 in Kiew, Ukraine.

    Herreneinzel:

    Kai Schäfer (SC Union Lüdinghausen)
    Max Weißkirchen (1. BC Beuel)

    Dameneinzel:

    Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen)
    Fabienne Deprez (CBAB Aulnay, Frankreich)

    Herrendoppel:

    Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld/1. BC Sbr.-Bischmisheim)
    Peter Käsbauer/Jones Jansen (1. BC Sbr.-Bischmisheim/1. BC Wipperfeld)
    Bjarne Geiss/Jan Colin Völker (Blau-Weiss Wittorf-NMS/TV Refrath)

    Damendoppel:

    Isabel Herttrich/Linda Efler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)
    Kilasu Ostermeyer/Eva Janssens (TV Refrath/SC Union Lüdinghausen)
    Stine Küspert/Annabella Jäger (1. BC Sbr.-Bischmisheim/TSV 1906 Freystadt)

    Mixed:

    Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (1. BC Wipperfeld/1. BC Sbr.-Bischmisheim)
    Jones Jansen/Kilasu Ostermeyer (1. BC Wipperfeld/TV Refrath)
    Jan Colin Völker/Eva Janssens (TV Refrath/SC Union Lüdinghausen)

    Ausschlaggebend für die EM-Qualifikation war die BWF-Weltrangliste vom 18. Februar 2020. Am 3. April werden die Setzlisten von Badminton Europe veröffentlicht. Die Auslosungen erfolgen am 07. April in Kopenhagen.

    ]]>
    International