Erster Sieg im Spitzeneinzel für Lars Schänzler @BadmintonPhoto (Archiv)

Bundesliga

1. BL: Mülheim zu stark für geschwächte Refrather

Nach einem zweieinhalbstündigen sehr kampfbetonten Spiel hat der deutsche Meister TV Refrath am Dienstagabend erneut keinen Sieg einfahren können. Mit 2:5 unterlag man dem 1. BV Mülheim, wie zuvor schon den Gegnern aus Lüdinghausen und Bischmisheim.

Von TV Refrath | Pressemeldung

 

TVR-Chef Heinz Kelzenberg: "Irgendwie fühlt sich das komisch an, wir bemühen uns nach Kräften, aber immer kommt uns ein personelles Problem dazwischen". Diesmal waren es Carla Nelte, die wegen eines Magen-Darm-Infekts passen musste und Nhat Nguyen, der wegen seiner schulischen Verpflichtungen fehlte. Dafür war Raphael Beck erstmals seit seiner Rückkehr vom 1.BC Beuel nach Refrath wieder aktiv dabei.

"Das war einer der Lichtblicke heute und auch die beiden Mädels im Damendoppel, beide 18 Jahre alt, haben ihre Sache sehr gut gemacht". Dennoch merkte man Beck den großen Trainingsrückstand an und Runa Plützer/Paula Kick konnten die beiden Nationalspielerinnen Goliszewski/Käpplein nicht wirklich in Verlegenheit bringen.

Durch die Siege der Brüder Sam und Joshua Magee im zweiten Doppel und von Lars Schänzler im ersten Einzel lautete der Zwischenstand 2:2. Es folgte ein glattes 0:3 von Joshua Magee im zweiten Herreneinzel sowie ein hart umkämpftes 1:3 von Choe Magee bei den Damen. Somit war die Niederlage besiegelt und auch Schwenger/Magee konnten den einen noch möglichen Zähler nicht mehr holen und verpassten einen Endstand von 3:4.

Kelzenberg: "Wir können hoffentlich am Samstag unseren ersten Sieg einfahren und ehrlich gesagt, hoffe ich in Freystadt auf einen klaren Erfolg. Auch wenn das mit nur einen Zähler bisher schwer über die Lippen geht".

 

Weitere Neuigkeiten