Top-News

03.03.2015

Isabel Herttrich & Birgit Michels

Quali.: - Jenny Moore & Victoria Williams (ENG) 21:19 21:13

Quali: - Jongkonphan Kittiharakul & Rawinda Prajongjai (THA) 21:16 14:21 21:16 (= Hauptturnier geschafft)

Fabian Holzer & Mark Lamsfuß

Quali: - CHAN Alan Yun Lung & LEE Chun Hei Reginald (HKG) 21:18 21:10

Quali: - Raphael Beck & Andreas Heinz (GER) (= ein deutsches Paar schafft es ins Hauptturnier)

Dieter Domke

Quali: - Petr Koukal (CZE) 20:22 21:17 21:17

Quali: - XUE Song (CHN) (= Sieger im Hauptturnier)

[mehr...]

Die letzten Neuigkeiten - News


03.03.2015

Es ist das erste der zwölf Superseries-Turniere des Jahres 2015. Gespielt wird um insgesamt 500 000 US-Dollar Preisgeld. Die Austragungsstätte "The NIA" wurde generalüberholt und heißt nun Barclaycard Arena. Heute wird ab 13 Uhr das Qualifikationsturnier gespielt.


02.03.2015

21. Februar 2015 - 16. Spieltag: PTSV Rosenheim - 1. BV Mülheim 3:3.


02.03.2015

20. Februar 2015 - 15. Spieltag: TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BV Mülheim 1:5.


02.03.2015

Die German Open waren auch in diesem Jahr wieder ein Publikumserfolg. Rund 10000 Zuschauer kamen an den sechs Turniertagen in die RWE-Halle nach Mülheim.


01.03.2015

Bei den Mädels gewannen Julia Meyer & Elina Sonnenschein (1. BV Mülheim/RW Wesel), bei den Jungs Jarne Schlevoigt & Karl Sufryd (1. BV Mülheim NRW).


01.03.2015

Dort unterlag er dem Malaysier CHEAM June Wei 17:21 20:22.

Auch Bjarne Geiss & Daniel Seifert waren am Schlusstag in Haarlem noch dabei. Im Halbfinale mussten sie sich jedoch den späteren Turniersiegern Kenya Mitsuhashi & Yuta Watanabe (JPN) mit 14:21 10:21 geschlagen geben.


01.03.2015

Dabei waren Kamilla Juhl und Mads Kolding jeweils zweimal erfolgreich.

MX: Mads Pieler Kolding & Kamilla Rytter Juhl (DEN*6) - Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN*1) 21:18 21:17

DE: SUNG Ji Hyun (KOR*1) - Carolina Marin (ESP*2) 21:15 14:21 21:6

HE: Jan O Jörgensen (DEN*1) - Dionysius Hayom Rumbaka (INA) 21:12 21:13

DD: Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN*2) - Della Destiara Haris & Rosyita Eka Putri Sari (INA) 21:18 17:21 21:9

HD: Mads Conrad-Petersen & Mads Pieler Kolding (DEN*4) - Vladimir Ivanov & Ivan Sozonov (RUS*6) 22:20 21:19.

News zum Turnier gibt es auch bei Facebook.


28.02.2015

Jungeneinzel: Niklas Marczinczyk (PSV Gelsenkirchen-Buer NRW) - Jannik Schlüter (BW Wittorf SLH) 21:4 21:14;

Mädcheneinzel: Lia Mosenhauer (TSV Vellmar HES) - Michelle Kanschik (BC Potsdam BBB) 21:9 21:9.


28.02.2015

Max schaltete im Viertelfinale den an zwei gesetzten Koreaner SEO Seung Jae mit 21:19 im dritten Satz aus, Bjarne & Daniel gewannen 24:22 21:18 gegen die Engländer Ben Lane & Sean Vendy (*3/4).

Max Weißkirchen (GER*5/8) - Satheishtharan R. (MAS*3/4)

Bjarne Geiss & Daniel Seifert (GER*5/8) - Kenya Mitsuhashi & Yuta Watanabe (JPN).


28.02.2015

Die diesjährigen German-Open-Halbfinalisten kamen aus zehn Nationen - Dänemark war mit sechs Startplätzen am erfolgreichsten. Vier davon schafften auch den Sprung in die morgigen Endspiele. Dabei kommt es im Mixed zu einem rein-dänischen Finale zwischen Joachim Fischer & Christinna Pedersen und Mads Pieler Kolding & Kamilla Juhl.

Einen Überraschungsfinalisten gibt es im Endspiel des Herreneinzels. Was im Vorjahr dem Inder Arvind Bhat gelang, schaffte diesmal der Indonesier Rumbaka. Als Ungesetzter zog er ins Finale ein.


28.02.2015

Am Samstag werden die 16 besten U11-Spieler Deutschlands ab 9 Uhr im Einzel antreten. Am Sonntag treten dann ab 9 Uhr die acht besten Doppel gegeneinander an. Vorausgegangen waren vier Ranglistenwertungsturniere in Neustadt am Rübenberge, Neustadt an der Orla, Hamburg-Bergedorf und Berlin.


28.02.2015

In den Achtelfinals im Herreneinzel, Dameneinzel, Herrendoppel und Damendoppel sind überall noch Deutsche dabei.


27.02.2015

Unser deutsches Spitzenmixed unterlag dem irischen Geschwisterpaar Magee nach 59 Minuten Spielzeit.

Michael Fuchs & Birgit Michels (*4) - Sam Magee & Chloe Magee (IRL) 21:15 14:21 16:21. Damit sind in Mülheim die letzten deutschen Teilnehmer ausgeschieden. Lesen Sie den Tagesbericht von Claudia Pauli: "Halbfinaltag ohne Michael Fuchs und Birgit Michels".


27.02.2015

Ausgetragen wird er am 11./12. April in Maintal. Ausrichter ist der 1. BV Maintal. Meldungen erfolgen ausschließlich über die Gruppen-Jugendwarte.


27.02.2015

Birgit Michels hat die Gedanken, ihre internationale Karriere während der laufenden Saison zu beenden, zurückgestellt. Die 30-Jährige macht weiter und versucht, sich für Rio - was ihre dritten Olympischen Spiele wären - zu qualifizieren. Dies hat Chefbundestrainer Holger Hasse am Rande der YONEX German Open in einem Interview mit DBV-Pressesprecherin Claudia Pauli offiziell bestätigt. Lesen Sie: "Birgit Michels strebt dritte Olympiateilnahme an" bei german-open-badminton.de.


26.02.2015

Fünfmal waren Deutsche noch dabei. Michael Fuchs & Birgit Michels schafften den Sprung ins Viertelfinale.

Peter Käsbauer & Isabel Herttrich - Mads Pieler Kolding & Kamilla Rytter Juhl (DEN*6) 14:21 16:21

Michael Fuchs & Birgit Michels (*4) - CHOI Sol Kyu & CHAE Yoo Jung (KOR) 21:15 14:21 21:18

Karin Schnaase - Sayaka Takahashi (JPN*5) 13:21 5:21

Birgit Michels & Isabel Herttrich - Jongkonphan Kittiharakul & Rawinda Prajongjai (THA) 16:21 16:21

Max Schwenger & Josche Zurwonne - Mads Conrad-Petersen & Mads Pieler Kolding (DEN*4) 22:20 17:21 18:21.

Claudia Pauli hat einen Tagesbericht verfasst. Lesen Sie: "Michael Fuchs & Birgit Michels kämpften sich nervenstark in die Runde der letzten acht".


26.02.2015

Es folgt in dieser Saison jetzt noch das letzte O19-Ranglistenturnier vom 10. bis 12. April 2015 in Solingen.


26.02.2015

Ausrichter BV Wesel RW bietet alle Turnierinfos des internationalen Nachwuchsturniers, das vom 23. bis 26. April 2015 am Niederhein ausgetragen wird, unter www.6-nations-u17.de an.


26.02.2015

Im Zusammenhang mit den in Mülheim statffindenden Yonex German Open erschien dort am 25. Februar der Beitrag "Der lange Weg nach Rio" von Gerd Böttner.


26.02.2015

Am Halbfinal- und Finaltag der Yonex German Open findet in der Mülheimer Sporthalle Von-Bock-Straße 81 das Finalturnier der "Babolat German U11 Masters Serie" statt. Am Samstag werden die 16 besten U11-Spieler Deutschlands ab 9 Uhr im Einzel antreten. Gespielt wird in 4er-Gruppen mit einem anschließenden erweiterten K.-o.-System. Am Sonntag treten dann ab 9 Uhr die acht besten Doppel, ebenfalls in 4er-Gruppen, gegeneinander an. Vorausgegangen waren vier Ranglistenwertungsturniere in Neustadt am Rübenberge, Neustadt an der Orla, Hamburg-Bergedorf und Berlin.


25.02.2015

Von 9 bis 20.30 Uhr wurden heute auf fünf Feldern gemischt die 1. Runden im Mixed, Damendoppel, Herrendoppel und Dameneinzel gespielt. Ab 14.30 Uhr kam zudem die 2. Runde im Herreneinzel hinzu. Fünfmal erreichten Deutsche das Achtelfinale: Karin Schnaase, Max Schwenger & Josche Zurwonne, Birgit Michels & Isabel Herttrich, Michael Fuchs & Birgit Michels, Peter Käsbauer & Isabel Herttrich.

Claudia Pauli hat einen Tagesbericht verfasst. Lesen Sie: "Birgit Michels und Isabel Herttrich schafften in jeweils zwei Disziplinen den Einzug ins Achtelfinale".


25.02.2015

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat am Montag nach einem Treffen mit DOSB und DFB in Berlin klargestellt, dass Amateur-Vertragsspieler und andere ehrenamtlich Engagierte nicht unter die Mindestlohnregelung fallen. Lesen Sie den entsprechenden Bericht bei www.ehrenamt-im-sport.de.


25.02.2015

Horst Rosenstock berichtet über das 4:4 des STC Blau-Weiß Solingen gegen den TSV Trittau und den 5:3-Erfolg - ebenfalls in eigener Halle - gegen Spitzenreiter Blau-Weiss Wittorf im Rahmen des 11. und des 12. Spieltags. Das Team aus dem Bergischen Land schaffte damit den Klassenerhalt.


25.02.2015

Gespielt wird in neun Altersklassen von O32 bis O75. Termin: 2. bis 3. Mai 2015. Meldeschluss: 20. April 2015.


25.02.2015

Marcus Köster berichtet über den 6:2-Erfolg der SG EBT Berlin gegen den TV Emsdetten und das 4:4 - ebenfalls auswärts - gegen den BV Wesel Rot-Weiss im Rahmen des 11. und des 12. Spieltags.


25.02.2015

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit Standort im Raum Nürnberg. Da die Ausschreibung durch ein Versehen nicht wie beabsichtigt auch auf der Website von Badminton Europe veröffentlicht worden ist, wurde der Bewerbungsschluss auf den 15. März 2015 verlängert.


25.02.2015

Unsere Jugendnationalspieler und etliche andere Deutsche sind am Start. Gespielt werden am ersten Wettkampftag Mixed und Herreneinzel.


24.02.2015

Sowohl Fabian Roth (TV Refrath) und Patrick Kämnitz (Horner TV Hamburg) im Herreneinzel, als auch Carola Bott & Jennifer Karnott (1. BC Wipperfeld/TV Refrath) und Linda Efler & Lara Käpplein (TV Emsdetten/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) im Damendoppel sowie Raphael Beck & Kira Kattenbeck (TV Refrath/RW Wesel) im Mixed erkämpften sich heute einen Platz im Hauptturnier.

In der ersten Runde des Herreneinzels, die am Abend ausgetragen wurde, gelang sowohl Fabian Roth als auch Patrick Kämnitz ein weiterer Sieg.


24.02.2015

Unter dem Titel "Lena Fischers größtes Badminton-Erlebnis“ beschreibt Niklas Preuten die Eindrücke von Mannschaftsmitglied Lena Fischer von RW Wesel. In dem Bericht ist auch über den Besuch der deutschen Mannschaft in dem zerstörten alten Oradour-sur-Glane zu lesen, in dem die Waffen-SS 1944 ein Massaker vollführte, bei dem 642 Menschen starben.


24.02.2015

Dazu eine Einschätzung von Benny Tzschoppe, dem Leiter des DBV-Talentteams U15/14, über das deutsche Abschneiden.


24.02.2015

Heinz Kelzenberg berichtet über die 3:5-Niederlage des TV Refrath gegen Tabellenführer Blau-Weiss Wittorf und das 4:4 - ebenfalls in eigener Halle - gegen Schlusslicht TSV Trittau im Rahmen des 11. und des 12. Spieltags. "Die 1. Liga könnte ein neues Gesicht durchaus gebrauchen“, meint der TVR-Chef und spielt damit auf die derzeit noch unklare Situation an, ob aus der Nord-Staffel zur Saison 2015/2016 ein Team in die Eliteklasse hochrückt.


24.02.2015

Stephan Robertz berichtet über den 6:0-Heimsieg des 1. BC Düren gegen den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen und die 2:4-Auswärtsniederlage gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim im Rahmen des 15. und des 16. Spieltags.


24.02.2015

Georg Komma berichtet über die 3:5-Niederlage gegen den TSV Freystadt und den 8:0-Erfolg - ebenfalls auswärts - gegen die SG Robur Zittau im Rahmen des 11. und des 12. Spieltags. Die Hessen können noch aus eigener Kraft den Aufstieg schaffen.


24.02.2015

Unsere deutschen Starter erhielten gute Setzplätze. An eins: Yvonne Li und Max Weißkirchen & Eva Janssens; an 5/8: Max Weißkirchen und Bjarne Geiss & Daniel Seifert; an 9/16 David Peng. Gespielt wird in Berlin vom 5. bis 8. März.


24.02.2015

Stephan Pistorius hat einen Nachbericht zu den Heimspielen des TSV Freystadt gegen die SG Anspach und gegen den 1. BV Maintal im Rahmen des 11. und des 12. Spieltags verfasst. Beide Aufeinandertreffen gewannen die Gastgeber. Der Regionalsender intv berichtet ausführlich über die Begegnung mit Anspach.


24.02.2015

Ab 9 Uhr wird in allen Disziplinen das Qualifikationsturnier gespielt.

Ab 17 Uhr folgt dann die 1. Runde im Herreneinzel.

Etliche deutsche Sportlerinnen und Sportler versuchen heute noch, einen Platz für das Hauptturnier zu erkämpfen.

MX: Marvin Seidel & Linda Efler, Mark Lamsfuss & Franziska Volkmann, Fabian Holzer & Barbara Bellenberg, Raphael Beck & Kira Kattenbeck, Andreas Heinz & Jennifer Karnott;

DE: Fabienne Deprez;

HD: Lennart Konder & Tobias Mund, Johannes Pistorius & Marvin Seidel;

DD: Barbara Bellenberg & Ramona Hacks, Lisa Kaminski & Hannah Pohl, Carola Bott & Jennifer Karnott, Linda Efler & Lara Käpplein, Kira Kattenbeck & Franziska Volkmann, Annika Horbach & Daniella Gonda (HUN);

HE: Philip Discher, Tobias Wadenka, Patrick Kämnitz, Fabian Roth.

Die Spiele können im LiveScore verfolgt werden. News zum Turnier gibt es auch bei Facebook.

Es sind noch Eintrittskarten für alle Tage verfügbar, für Samstag allerdings nur noch Restkarten. Gekauft werden können sie entweder online bei ADticket.de oder an der Tageskasse.


23.02.2015

Dienstag: Ab 9 Uhr Qualifikation in allen Disziplinen; ab 17 Uhr, 1. Runde Herreneinzel, 5 Felder;

Mittwoch: Von 9 bis 20.30 Uhr, die 1. Runden in allen anderen Disziplinen sowie ab 14.30 Uhr 2. Runde Herreneinzel, 5 Felder;

Donnerstag: Ab 12 Uhr Achtelfinals, 4 Felder;

Freitag: Ab 16 Uhr Viertelfinals, 3 Felder;

Samstag: Ab 14 Uhr Halbfinals, 2 Felder;

Sonntag: Ab 12 Uhr Endspiele.


23.02.2015

Die Sieger: JE - Jarne Schlevoigt (1.BV Mülheim NRW) / ME - Sandora Göhlich (TSG Tübingen BAW) / JD - Jarne Schlevoigt & Saurya Singh (1.BV Mülheim NRW/TG Unterliederbach HES) / MD - Sarah Bertuleit & Lia Mosenhauer (TuS Bad Marienberg RHL/TSV Vellmar HES).


23.02.2015

Am Montag sagte auch noch Deutschlands Nummer zwei im Herreneinzel, Dieter Domke (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim), für die YONEX German Open 2015 ab. Der 28-Jährige, der sich im Herbst vergangenen Jahres einer Meniskus-Operation unterziehen musste, leidet erneut unter Knieproblemen.


23.02.2015

Blau-Weiss Wittorf als Tabellenführer und der FC Langenfeld als Tabellenzweiter liefern sich ein enges Rennen um den Gewinn der Meisterschaft in der Nord-Staffel und das damit verbundene Aufstiegsrecht. Vor den letzten beiden Spieltagen 2014/2015 trennt die Vereine lediglich ein Punkt, am 22. März 2015 treffen Wittorf und Langenfeld in Schleswig-Holstein auch noch aufeinander. Da zur Saison 2015/2016 aus der Eliteklasse keine Mannschaft in die 2. Bundesliga Nord absteigen wird, muss nach Beendigung der laufenden Spielzeit lediglich ein Verein die Nord-Staffel verlassen. Am stärksten vom Abstieg bedroht sind Schlusslicht TSV Trittau II und Liga-Neuling TV Emsdetten (Platz 7). Die Teams trennt ein Punkt.

Die Ergebnisse von Spieltag 12 (Sonntag, 22.02.2015) im Überblick: TV Refrath II – TSV Trittau II 4:4, STC Blau-Weiß Solingen – Blau-Weiss Wittorf 5:3, BV Wesel Rot-Weiss – SG EBT Berlin 4:4, TV Emsdetten – FC Langenfeld 2:6.


23.02.2015

Aufgrund der Tatsache, dass zwei Vereine aus der 1. Bundesliga absteigen müssen, die der 2. Bundesliga Süd angehören, gibt es in dieser Spielklasse in der Saison 2014/2015 drei Absteiger. Vor den beiden letzten Spieltagen (21./22. März 2015) stehen diese bereits fest: Die beiden Aufsteiger SG Robur Zittau und 1. BV Maintal sowie der TV Dillingen müssen 2015/2016 erneut in der Regionalliga aufschlagen. Das Rennen um den Aufstieg gestaltet sich wieder spannend, nachdem der Tabellenzweite SV Fischbach am vergangenen Wochenende zwei Niederlagen erlitt und die SG Anspach (Platz 3) zwei Zähler und der TSV Neubiberg/Ottobrunn (Platz 4) sogar vier Zähler holte.

Die Ergebnisse von Spieltag 12 (Sonntag, 22.02.2015) im Überblick: TSV Neubiberg/Ottobrunn – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II 6:2, TV Dillingen – SV Fischbach 5:3, TSV Freystadt – 1. BV Maintal 7:1, SG Robur Zittau – SG Anspach 0:8.


22.02.2015

Während der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim "mit einem Bein" im Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2015 steht, müssen der TSV Neuhausen-Nymphenburg und der SV Fun-Ball Dortelweil zur Saison 2015/2016 den Gang zurück in die 2. Bundesliga antreten: Vor den letzten beiden Spieltagen im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 weisen die Bayern als Tabellenzehnter acht und die Hessen als Tabellenneunter sieben Zähler Rückstand auf den „letzten“ Nicht-Abstiegsplatz, Rang acht, auf. Diesen hat derzeit der PTSV Rosenheim inne. Da am Doppelspieltag 21./22. März 2015 lediglich noch maximal vier Pluspunkte zu gewinnen sind, stehen Neuhausen und Dortelweil bereits als Absteiger fest. Während der TSV in der laufenden Spielzeit erstmals in der Vereinsgeschichte in der Eliteklasse aufschlägt, verzeichnete der SV in der vergangenen Saison sein Oberhaus-Debüt. Aufgrund der Konstellation, dass beide Absteiger der Süd-Staffel der 2. Bundesliga angehören, steht zugleich fest, dass aus der 2. Bundesliga Süd drei Vereine in die Regionalliga absteigen müssen. Bischmisheim hat vor den letzten beiden Partien im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 drei Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten, den 1. BV Mülheim. Damit ist den Saarländern die direkte Qualifikation für das DM-Finale wohl nicht mehr zu nehmen.


22.02.2015

Das ist für die Spieler wie für die Badmintonfans hierzulande bitter: Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) und sein Vereinskollege Johannes Schöttler mussten verletzungsbedingt ihre Teilnahme an den YONEX German Open 2015 absagen.


22.02.2015

Heinz Kelzenberg berichtet über den 4:2-Erfolg des TV Refrath gegen den PTSV Rosenheim und den 5:1-Sieg - ebenfalls auswärts - gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg im Rahmen des 15. und des 16. Spieltags. Dem Team aus dem Bergischen Land winkt das beste Saisonergebnis in der Vereinsgeschichte.


22.02.2015

Die Sieger von Oradour-sur-Glane 2015: JE - Arnaud Merkle (FRA), ME - Line Christophersen (DEN), JD - Harry Huang & Zach Russ (ENG), MD - Amalie Magelund Krogh & Freja Ravn (DEN), MX - Mads Muurholm & Freja Ravn (DEN).


22.02.2015

Die fünf Personen, die im Rahmen des Gewinnspiels zum Start der offiziellen YGO-Facebook-Seite zwei Eintrittskarten für den Finaltag der YONEX German Open 2015 gewonnen haben, sind ermittelt. Wer sich über Tickets für den 1. März freuen darf, erfahren Sie bei Facebook.


22.02.2015

Christoph Felt berichtet über die 3:5-Niederlage des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim anlässlich des 11. Spieltags. Die Saarländer bleiben trotz der ersten Niederlage im Rahmen der Saison 2014/2015 Tabellenführer.


22.02.2015

Claudia Pauli sprach für badminton.de mit Michael Schnaase, Teammanager beim Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen, über den bisherigen Saisonverlauf sowie über die 0:6-Niederlage gegen 1. BC Düren und das 3:3 gegen den 1. BC Beuel anlässlich des 15. und des 16. Spieltages.


22.02.2015

Andreas Kruse berichtet über den 5:1-Erfolg des 1. BC Düren beim SV Fun-Ball Dortelweil und über das 3:3 - ebenfalls auswärts - gegen den SC Union Lüdinghausen im Rahmen des 15. und des 16. Spieltags. Die Bonner haben sich als Tabellendritter einen Vorsprung in Höhe von drei Zählern auf Rang vier erarbeitet und werden somit aller Voraussicht nach erneut die DM-Endrunde erreichen.


22.02.2015

Christoph Felt berichtet über den 4:2-Heimsieg des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim gegen den 1. BC Düren im Rahmen des 16. Spieltags. Die Partie stand für die Gastgeber unter extrem ungünstigen Vorzeichen.


22.02.2015

Die Ergebnisse von Spieltag 16 (Samstag, 21.02.2015) im Überblick: PTSV Rosenheim – 1. BV Mülheim 3:3, SC Union Lüdinghausen – 1. BC Beuel 3:3, TSV Trittau I – SV Fun-Ball Dortelweil 5:1, TSV Neuhausen-Nymphenburg – TV Refrath I 1:5, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – 1. BC Düren 4:2.


21.02.2015

HE: NG Ka Long Angus (HKG) / DE: CHEUNG Ngan Yi (HKG) / HD: Fajar ALFIAN & Muhammad Rian ARDIANTO (INA) / DD: Suci Rizky ANDINI & Maretha Dea GIOVANI (INA) / MX: Edi SUBAKTIAR & Gloria Emanuelle WIDJAJA (INA).


21.02.2015

Ann-Kathrin Spöri & Monika Weigert und Lukas Resch & Miranda Wilson kamen in Oradour-sur-Glane jeweils bis ins Halbfinale.


21.02.2015

Sowohl Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II als auch der zweitplatzierte SV Fischbach und die drittplatzierte SG Anspach mussten am Samstag (21. Februar 2015) eine Niederlage hinnehmen. Aufsteiger SG Robur Zittau, der in der Saison 2015/2016 wieder in der Regionalliga aufschlagen muss, verzeichnete unterdessen seinen ersten Saisonsieg.

Spieltag 11 (Samstag, 21.02.2015): TV Dillingen – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II 5:3, TSV Neubiberg/Ottobrunn – SV Fischbach 5:3, SG Robur Zittau – 1. BV Maintal 6:2, TSV Freystadt – SG Anspach 5:3.


21.02.2015

Die Ergebnisse von Spieltag 11 (Samstag, 21.02.2015): BV Wesel Rot-Weiss – FC Langenfeld 4:4, TV Refrath II – Blau-Weiss Wittorf 3:5, STC Blau-Weiß Solingen – TSV Trittau II 4:4, TV Emsdetten – SG EBT Berlin 2:6. Die "Rote Laterne" des Tabellenletzten hat der TSV Trittau inne. Der Rückstand zum Tabellensiebten TV Emsdetten beträgt zwei Zähler.


21.02.2015

Österreichs Nationalspieler Michael Lahnsteiner wird dabei im Rahmen eines Showmatches gegen Peter Gade verabschiedet.


21.02.2015

Nachdem Spitzenreiter 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim und der TSV Trittau ihre Begegnung vom 15. Spieltag bereits am 8. Februar 2015 ausgetragen hatten, zogen die anderen acht Vereine am 20. Februar 2015 nach. Die Ergebnisse im Überblick: Spieltag 15 (Sonntag/Freitag, 08./20.02.2015): TSV Trittau I – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 2:4, SV Fun-Ball Dortelweil – 1. BC Beuel 1:5, TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BV Mülheim 1:5, 1. BC Düren – SC Union Lüdinghausen 6:0, PTSV Rosenheim – TV Refrath I 2:4.


20.02.2015

In der 2. Bundesliga Süd geht es ebenfalls in den „Endspurt“. Dabei müssen in dieser Staffel aller Voraussicht nach gleich drei Vereine den Gang zurück in die Regionalliga antreten. Am Samstag kommt es in der 2. Bundesliga Süd zu folgenden Aufeinandertreffen:

Spieltag 11 (Samstag, 21.02.2015): TV Dillingen – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II (13.00 Uhr), TSV Neubiberg/Ottobrunn – SV Fischbach, SG Robur Zittau – 1. BV Maintal (beide 14.00 Uhr), TSV Freystadt – SG Anspach (15.00 Uhr). Eine Vorschau.


20.02.2015

In der 2. Bundesliga Nord steht am kommenden Wochenende der vorletzte Doppelspieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 im Terminplan: Ausgetragen werden die Begegnungen vom 11. und vom 12. Spieltag. Am Samstag kommt es zu folgenden Aufeinandertreffen:

Spieltag 11 (Samstag, 21.02.2015): BV Wesel Rot-Weiss – FC Langenfeld, TV Refrath II – Blau-Weiss Wittorf, STC Blau-Weiß Solingen – TSV Trittau II (alle 14.00 Uhr), TV Emsdetten – SG EBT Berlin (15.00 Uhr). Eine Vorschau.


20.02.2015

Gegner im letzten Spiel war Belgien, der Dritte aus Gruppe 1.

Deutschland - Belgien 6:3

Im Endspiel besiegte Dänemark England mit 7:2.

Endstand: 1. Dänemark, 2. England, 3. Frankreich, 4. Schweden, 5. Deutschland, 6. Belgien, 7. Schweiz, 8. Niederlande.

Ab 14.30 Uhr läuft in Oradour-sur-Glane das Individualturnier.


20.02.2015

In der 1. Bundesliga fliegen am heutigen Freitag und am Samstag (20./21. Februar 2015) erneut die Federbälle. Nachdem der TSV Trittau und Spitzenreiter 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim ihre Begegnung vom 15. Spieltag bereits am 8. Februar 2015 austrugen, ziehen die anderen acht Erstligisten übermorgen nach. Die Partien vom 16. Spieltag absolvieren alle zehn Vereine am Samstag. Eine Vorschau.


20.02.2015

Georg Komma hat aus Sicht des Tabellendritten SG Anspach eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga Süd verfasst. Das Team aus Hessen muss nach Freystadt und nach Zittau reisen, was eine Fahrstrecke von insgesamt rund 1.400 km bedeutet.


20.02.2015

Die BV St. Gallen-Appenzell, 1. Liga in der Schweiz, sucht einen professionellen Spielertrainer. Frauen erhalten den Vorzug. Deutsch- oder gute Englischkenntnisse sind wichtig. Der Spieler sollte über Trainererfahrung verfügen und selber auf hohem Niveau spielen. Wir erwarten, dass er oder sie die meisten Spiele in der höchsten Schweizer Liga gewinnt. Das Niveau in der Schweiz ist vergleichbar mit den höchsten zwei Ligen in Deutschland und Dänemark oder der ersten Liga in Holland und Frankreich. Es handelt sich um einen 80 bis 100 Prozent Job. Täglich zwei bis drei Trainingseinheiten, Betreuung an sechs bis acht Turnieren und 14 bis 18 Teamspiele. Als Option bieten wir einem Studenten/in die Möglichkeit eines Teilzeitjobs in Kombination mit einem Studium in der Schweiz oder in Konstanz (D) an. Als Schweizer Meister 2010 und 12 sowie Vizemeister 2013 und 2014 verfolgen wir hohe Ziele. Bewerbungen via E-Mail bis zum 15. März 2015 an Hanspeter Kolb, Präsident: hpka@bluewin.ch.


19.02.2015

Es gab Niderlagen gegen England und Frankreich.

Deutschland - England 2:7 / Deutschland - Frankreich 4:5 / Deutschland - Schweiz 8:1.

Damit spielt unser Nachwuchs morgen um Platz fünf. Gegner ist Belgien.


19.02.2015

Heinz Kelzenberg hat aus Sicht des Tabellenvierten eine Vorschau auf die Spieltage Nummer 11 und 12 in der 2. Bundesliga Nord verfasst. Das Team aus dem Bergischen Land hat die beiden schleswig-holsteinischen Vertreter zu Gast und möchte bereits am kommenden Wochenende den Klassenerhalt sichern.


19.02.2015

Christoph Felt hat aus Sicht von Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga Süd verfasst. Das Team aus dem Saarland bestreitet zwei Auswärtsspiele in Bayern und hofft darauf, die Spitzenposition erfolgreich verteidigen zu können.


19.02.2015

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2015. Die Vergabe erfolgt anlässlich des DBV-Verbandstages am 13. Juni 2015 in Schwerin. Interessenten können sich mittels eines vorgeschriebenen Formulars bewerben.


19.02.2015

Kai Kulschewski hat aus Sicht des Tabellenzweiten 1. BV Mülheim eine Vorschau auf die Begegnungen vom 15. und vom 16. Spieltag verfasst. Das Team aus dem Ruhrgebiet beabsichtigt, sich das Heimrecht im Play-off-Halbfinale zu sichern. Die Verantwortlichen beim Deutschen Rekordmannschaftsmeister gehen davon aus, dass der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim am Ende der Punkterunde Tabellenplatz eins belegen wird und damit das Play-off-Finale ausrichten darf.


19.02.2015

Die Sportschule Appenzellerland bietet seit 2005 talentierten Sportler/innen in verschiedenen Sportarten auf den Schulbesuch optimal abgestimmte Trainingsbedingungen an. Auf den gesuchten Coach warten rund 20 topmotivierte Nachwuchsspieler/innen, die zur Schweizer Spitze gehören. Es ist eine Vollzeitstelle. Bewerbungsschluss ist der 2. März 2015.


19.02.2015

Im Mannschaftswettbewerb werden die Gruppenspiele ausgetragen.

Die deutsche Mannschaft spielt in Gruppe 2 mit England, Gastgeber Frankreich und der Schweiz.

9.30 Uhr: Deutschland - England / 13.15 Uhr Deutschland - Frankreich / 17 Uhr: Deutschland - Schweiz.


18.02.2015

In den beiden 2. Bundesligen wird in den nächsten Tagen ebenfalls ein Doppelspieltag ausgetragen. Allerdings sind die 16 Zweitligisten am Samstag und am Sonntag im Einsatz. Philipp Wachenfeld hat aus Sicht des Tabellenzweiten FC Langenfeld eine Vorschau auf den 11. und den 12. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 verfasst. Das Team aus dem Rheinland bestreitet zwei NRW-interne Duelle.


18.02.2015

Heinz Kelzenberg hat aus Sicht des Tabellenvierten TV Refrath eine Vorschau auf die Begegnungen vom 15. und vom 16. Spieltag verfasst. Das Team aus dem Bergischen Land hat aktuell vier Zähler Rückstand auf den "letzten" Play-off-Platz und sich daher für den restlichen Saisonverlauf zum Ziel gesetzt, Platz vier zu halten.


18.02.2015

Christoph Felt hat aus Sicht von Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim eine Vorschau auf den 16. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 verfasst. Die Saarländer müssen weiterhin auf ihre Nummer eins im Herreneinzel, Marc Zwiebler, verzichten.


18.02.2015

In der 1. Bundesliga fliegen am kommenden Freitag und Samstag (20./21. Februar 2015) erneut die Federbälle. Nachdem der TSV Trittau und Spitzenreiter 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim ihre Begegnung vom 15. Spieltag bereits am 8. Februar 2015 austrugen, ziehen die anderen acht Erstligisten übermorgen nach. Die Partien vom 16. Spieltag absolvieren alle zehn Vereine am Samstag. Andreas Kruse hat aus Sicht des 1. BC Beuel eine Vorschau auf die anstehenden Spiele verfasst. Dabei entscheidet sich die Zusammensetzung des Teams kurzfristig.


18.02.2015

Alle Besucher der YONEX German Open erhalten im Rahmen des Turniers die Möglichkeit, sich an einer Spendenaktion zugunsten des Badmintonsports in Ruanda zu beteiligen und im Gegenzug ebenfalls beschenkt zu werden: Wer während der 58. Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland nicht mehr benötigte Badmintonschläger bzw. -taschen kostenlos abgibt, erhält von der Firma YONEX – Haupt- und Titelsponsor der Veranstaltung – einen Gutschein im Wert von 10,- Euro. Dieser kann an den YONEX-Verkaufsständen, die in der RWE-Sporthalle aufgebaut sind, eingelöst werden. Ausführliche Informationen dazu sind auf der Veranstaltungswebseite erhältlich.


18.02.2015

Auf german-open-badminton.de sind die wesentlichen Aussagen zu dem am nächsten Dienstag beginnenden Grand-Prix-Gold-Turnier zusammengestellt.


18.02.2015

Manuel Rösler, der Communications Manager on Badminton Europe schreibt dazu: "Die Videos vom Halbfinale und Finale der 2015 European Mixed Team Championships sind jetzt auch in Deutschland abrufbar. Sie mussten gesperrt werden, weil ARD/ZDF Übertragungen angekündigt hatten (für News). Es kam dann aber doch nichts."

Die deutschen Fans können jetzt vollständig das Halbfinalspiel unserer Mannschaft gegen Dänemark (2:3) vom vergangenen Samstag anschauen. Dauer: 4:06 Stunden mit englischem Kommentar. Auch das Viertelfinalspiel gegen Frankreich (3:2) ist verfügbar. Dauer: 4:43 Stunden.


18.02.2015

Im Herreneinzel ist der achtmalige Deutsche Meister Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) an Position sieben notiert, im Herrendoppel haben die Weltranglisten-16. Michael Fuchs & Johannes Schöttler (1. BC Bischmisheim) Setzplatz acht inne und im Mixed sind die Weltranglistenzehnten Michael Fuchs & Birgit Michels (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel) an Nummer vier gesetzt.

Claudia Pauli hat einen Blick auf die Auslosungen geworfen.


18.02.2015

Gespielt wird um 15 000 US-Dollar Preisgeld. Die Endspiele sind schon am Samstag. Der Ausrichter hat einen Livestream angekündigt.


16.02.2015

Ausrichter BV Wesel RW gab den Zeitplan für das traditionelle Turnier bekannt, das in diesem Jahr turnusmäßig in Deutschland ausgerichtet wird. Termin: 23. bis 26. April 2015.


15.02.2015

Sven Heise hat im Internet eine Fotogalerie zu den Titelkämpfen in Leuven veröffentlicht.


15.02.2015

Sven Heise hat zahlreiche Fotos vom Viertelfinal- und vom Halbfinalspiel des deutschen Teams aus Leuven geschickt.


15.02.2015

Sven Heise hat das deutsche Team mitsamt Bronzemedaillen abgelichtet.


15.02.2015

Rekordchampion Dänemark hat bei der Mixed-Team-EM 2015 seinen insgesamt 15. Titel geholt. Im Finale am Sonntag (15. Februar 2015) setzte sich der Vize-Europameister von 2013 mit 3:0 gegen England durch. Die Engländer verpassten es damit, bei dem im Jahr 1972 eingeführten Wettbewerb zum sechsten Mal zu triumphieren. Dänemark hatte tags zuvor - in einer Neuauflage des Finalspiels von vor zwei Jahren - Deutschland mit 3:2 bezwungen, England gewann seine Vorschlussrundenpartie mit dem gleichen Ergebnis gegen Russland. Die Osteuropäer holten damit wie 2013 Bronze. England war damals ebenfalls im Halbfinale ausgeschieden.


14.02.2015

Einen „super Sieg“ verzeichneten Michael Fuchs und Max Schwenger (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/TV Refrath) nach Aussage von DBV-Sportdirektor Martin Kranitz gegen die Dänen Mads Pieler Kolding/Mads Conrad-Petersen. Der 32 Jahre alte Michael Fuchs zog ebenfalls ein positives Fazit: „Es lief von Anfang an sehr gut. Im Training spielen wir ab und zu zusammen, da wir darin schon mal die Doppelpaarungen durchtauschen. Aber auf internationaler Ebene war es unsere gemeinsame Premiere. Es hat von Anfang an super funktioniert, von daher bin ich sehr glücklich und zufrieden.“


14.02.2015

Ähnlich spannend wie die Viertelfinalpartie zwischen Deutschland und Frankreich (3:2) gestaltete sich am Samstag (14. Februar 2015) die Halbfinalbegegnung zwischen Russland und England. Nach einer Spielzeit von nahezu exakt fünf Stunden durften schließlich die Engländer über einen 3:2-Erfolg jubeln. Die Russen waren durch einen Sieg im Mixed mit 1:0 in Führung gegangen. Die beiden folgenden Einzel gingen an England, im Herrendoppel glichen die Osteuropäer zum 2:2 aus. Das abschließende Damendoppel brachte erst im dritten Satz die Entscheidung. Auch das Mixed und das Herreneinzel waren über die volle Distanz gegangen. 2013 hatten beide Mannschaften Bronze gewonnen.


14.02.2015

Halbfinale, Deutschland - Dänemark 2:3

MX: Max Schwenger/Carla Nelte (beide TV Refrath) - Joachim Fischer Nielsen/Christinna Pedersen 17:21, 17:21 (0:1)

HE: Dieter Domke (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) - Viktor Axelsen 15:21, 12:21 (0:2)

DE: Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen) - Anna Thea Madsen 21:18, 11:21, 21:14 (1:2)

HD: Michael Fuchs/Max Schwenger (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/TV Refrath) - Mads Pieler Kolding/Mads Conrad-Petersen 21:16, 21:13 (2:2)

DD: Johanna Goliszewski/Carla Nelte - Christinna Pedersen/Kamilla Rytter Juhl 15:21, 9:21 (2:3).

Die DBV-Asse boten individuell teils herausragende Leistungen und die gesamte Mannschaft präsentierte sich einmal mehr kämpferisch stark. „Die Mannschaft hat heute ein sehr gutes Spiel gezeigt, sie hat sich sehr, sehr gut verkauft. Das war wohl auch ihr bestes Spiel des Turniers, aber im Endeffekt hat es leider knapp nicht gereicht. Das ist ein bisschen schade, aber letztlich freuen wir uns doch über die gewonnene Bronzemedaille“, zog DBV-Sportdirektor Martin Kranitz unmittelbar nach Spielende ein Fazit.


13.02.2015

Viertelfinale, Deutschland - Frankreich 3:2

HE: Fabian Roth (TV Refrath) - Lucas Corvee 16:21, 18:21 (0:1)

DE: Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen) - Sashina Vignes Varan 21:17, 18:21, 19:21 (0:2)

HD: Max Schwenger/Josche Zurwonne (TV Refrath/SC Union Lüdinghausen) - Ronan Labar/Baptiste Careme 14:21, 21:19, 21:19 (1:2)

DD: Johanna Goliszewski/Carla Nelte (1. BV Mülheim/TV Refrath) - Emilie Lefel/Delphine Lansac 21:11, 21:18 (2:2)

MX: Michael Fuchs/Birgit Michels (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel) - Gaetan Mittelheisser/Audrey Fontaine 24:22, 21:17 (3:2).

Der 19 Jahre alte U19-Europameister im Herreneinzel, Fabian Roth (TV Refrath), gab sein Debüt bei einer EM im Erwachsenenbereich. Im Halbfinale trifft Titelverteidiger Deutschland am Samstag (14. Februar 2015, 19.00 Uhr) auf Rekordchampion Dänemark. Damit kommt es zur Neuauflage des Endspiels von 2013.


13.02.2015

Die Mannschaften aus Russland und aus England haben bei der Mixed-Team-EM in Leuven als erste Teams das Halbfinale erreicht und damit eine Medaille sicher. Während sich die Osteuropäer in ihrer Viertelfinalpartie mit 3:1 gegen Deutschlands Vorrundengegner Schottland durchsetzten, gewannen die Engländer mit dem gleichen Ergebnis gegen die Niederlande. Ein "kleines Finale" gibt es bei der EM nicht, d. h. die unterlegenen Halbfinalisten erhalten beide die Bronzemedaille. Russland und England spielen am Samstag (14. Februar 2015) um 14.00 Uhr um den Einzug ins Finale.


13.02.2015

DBV-Sportdirektor Martin Kranitz hat ein Mannschaftsfoto geschickt, Fotograf Sven Heise hat ebenfalls ein Mannschaftsfoto der DBV-Auswahl sowie mehrere andere Bilder vom Spiel Deutschland gegen Schottland zur Verfügung gestellt.


13.02.2015

Titelverteidiger Deutschland trifft in seiner Viertelfinalpartie am heutigen Freitag (13. Februar 2015) auf Frankreich, das sich in der Vorrundengruppe 4 Tabellenplatz eins gesichert hatte. Die Begegnung beginnt um 19.00 Uhr. Ab dem Viertelfinale wird das Turnier im K.o.-System ausgetragen. Wer ins Halbfinale einzieht, hat eine Medaille sicher: Ein "kleines Finale" gibt es bei der EM nicht. Sollten die DBV-Asse die Runde der besten vier Mannschaften erreichen, würden sie am Samstag (14. Februar 2015, 19.00 Uhr) vermutlich auf Rekordchampion Dänemark treffen. Die Nordeuropäer stehen heute Irland gegenüber. "Es hätte uns schlechter treffen können. Wir werden jetzt natürlich alles versuchen, diese Chance zu nutzen", blickt DBV-Sportdirektor Martin Kranitz auf die Partie gegen Frankreich voraus.


13.02.2015

Bei der Mixed-Team-EM sind die besten acht Mannschaften ermittelt. Wie die Auslosung am späten Donnerstagabend (12. Februar 2015) ergab, stehen sich im Viertelfinale (Freitag, 13. Februar 2015) folgende Teams gegenüber:

Russland (Zweiter in der Gruppe 4) - Schottland (Erster in der Gruppe 3), 14.00 Uhr

Niederlande (Zweiter in der Gruppe 1) - England (Erster in der Gruppe 2), 14.00 Uhr

Deutschland (Zweiter in der Gruppe 3) - Frankreich (Erster in der Gruppe 4), 19.00 Uhr

Dänemark (Erster in der Gruppe 1) - Irland (Zweiter in der Gruppe 2), 19.00 Uhr.

Ausgeschieden sind nach der Vorrunde Polen, Gastgeber Belgien und Schweden. Spanien hatte seine Auswahl kurz vor Turnierbeginn zurückgezogen.


12.02.2015

Vorrundengruppe 3, Deutschland - Schottland 2:3

DE: Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen) - Kirsty Gilmour 15:21, 15:21 (0:1)

HE: Dieter Domke (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) - Kieran Merrilees 21:23, 21:13, 20:22 (0:2)

DD: Johanna Goliszewski/Carla Nelte (1. BV Mülheim/TV Refrath) - Imogen Bankier/Kirsty Gilmour 21:17, 22:20 (1:2)

HD: Max Schwenger/Josche Zurwonne (TV Refrath/SC Union Lüdinghausen) - Martin Campbell/Paul Van Rietvelde 21:5, 21:17 (2:2)

MX: Michael Fuchs/Birgit Michels (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel) - Robert Blair/Imogen Bankier 21:12, 12:21, 18:21 (2:3).

Damit erreichten die DBV-Asse als Gruppenzweiter das Viertelfinale.


12.02.2015

Gestern hat in Belgien die Mixed-Team-EM begonnen. Ausgetragen wurden die ersten Gruppenspiele, heute folgen die jeweils zweiten. In der Sportoase Leuven gibt es auch am Donnerstag drei Veranstaltungsabschnitte: Spielbeginn ist um 10 Uhr, um 14.30 Uhr und um 19 Uhr. Nach dem Rückzug Spaniens entfiel für die deutsche Mannschaft das erste Gruppenspiel. Sie startet heute mit der Begegnung mit Schottland ins Turnier. Darin geht es um den Sieg in der Gruppe 3 und damit um eine bestmögliche Ausgangsposition für das Viertelfinale. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr. Sowohl Deutschland als auch Schottland stehen bereits als Viertelfinalteilnmer fest. Die Auswahl des DBV muss bei der EM nicht allein auf Marc Zwiebler (Muskelfaserriss) verzichten, sondern auch auf Johannes Schöttler. Der 30-Jährige leidet unter Hüftproblemen.


12.02.2015

Termin: 10. bis 12. April 2015. Meldeschluss ist der 6. März 2015.


11.02.2015

Der 1. BC Düren, der mit seiner Spitzenmannschaft in der 1. Bundesliga vertreten ist, sucht einen Trainer zur Komplettierung seines Trainerteams im Bereich Jugend- und Schülermannschaften bzw. Badmintonschule.


11.02.2015

41 Jungen und 27 Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005 aus allen Ecken Deutschlands haben gemeldet. Die Auslosungen sind da. Kay Witt gibt eine Vorschau.


11.02.2015

Badmintonsport Television zeigt Berichte von den Endspielen.

Der MDR brachte am Montag einen Kurzbericht mit einigen Interviews in seinem Thüringen Journal. Er ist in der MDR-Mediathek anzuschauen.


11.02.2015

Seit heute ist www.green-champions.de das neue Internetportal „Green Champions 2.0 für nachhaltige Sportveranstaltungen" online. Gefördert durch das Bundesumweltministerium hat es der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthochschule Köln und dem Öko-Institut Darmstadt entwickelt. Auf dem Portal können sich Veranstalter und Interessierte über konkrete Handlungsmöglichkeiten zur Planung und Ausrichtung von nachhaltigen Sportveranstaltungen informieren, Checklisten nutzen und Praxisbeispiele - von Bio-Bratwurst bis LED-Beleuchtung - recherchieren.


11.02.2015

Ausgetragen werden die ersten Gruppenspiele.

In der Sportoase Leuven gibt es drei Veranstaltungsabschnitte: um 10 Uhr, um 14.30 Uhr und um 19 Uhr.

Nach dem Rückzug Spaniens greift die deutsche Mannschaft erst morgen ins Turniergeschehen ein.


10.02.2015

Paukenschlag einen Tag vor Turnierbeginn: Spanien hat seine Mannschaft um die amtierende Weltmeisterin im Dameneinzel, Carolina Marin, von der Mixed-Team-EM zurückgezogen. Grund sind interne Probleme in Bezug auf Werberechte von Spielern. Damit stehen Deutschland und Schottland, die in Gruppe 3 gegen Spanien um den Einzug in die K.-o.-Runde gespielt hätten, bereits als Viertelfinalteilnehmer fest. Für Deutschland und Schottland geht es am Donnerstag (12. Februar 2015) nun "lediglich" um den Gruppensieg.


10.02.2015

Insgesamt haben 206 Sportlerinnen und Sportler aus 27 Ländern gemeldet, darunter welche aus den asiatischen Top-Nationen Japan, Korea, Indonesien, Malaysia, Hongkong und Indien.


09.02.2015

Die deutsche Mannschaft trägt ihre beiden Gruppenspiele am Mittwoch und Donnerstag aus: Mittwoch 19 Uhr gegen Spanien, Donnerstag 14.30 Uhr gegen Schottland. Lesen Sie eine Vorschau von Claudia Pauli.


09.02.2015

In einer vorgezogenen Partie vom 15. Spieltag in der 1. Badminton-Bundesliga hat Spitzenreiter 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim trotz großer Personalsorgen seinen insgesamt 13. Saisonsieg verzeichnet. Die Saarländer, die auf Marc Zwiebler, Johannes Schöttler und Lukas Schmidt verzichten mussten, setzten sich beim TSV Trittau mit 4:2 durch. Damit vergrößerte der BCB seinen Vorsprung in der Tabelle auf vier Zähler. Die anderen acht Erstligisten, darunter der Tabellenzweite 1. BV Mülheim, tragen ihre Begegnung vom 15. Spieltag am 20. Februar aus. Über den Erfolg von Bischmisheim gegen den - allerdings ebenfalls personell nicht in Bestbesetzung angetretenen TSV Trittau - berichtet Christoph Felt.


08.02.2015

U19 - Im Dameneinzel setzte sich Luise Heim gegen Yvonne Li durch.

U17 - Je zweimal Judith Petrikowski und Samuel Hsiao.

U15 - Lukas Resch stand dreimal ganz oben auf dem Treppchen.


07.02.2015

Im Juli und August 2015 veranstaltet das Sport & Wellnesshotel Olympica in Brig in der Schweiz drei Camps. Auch der ehemalige Bundestrainer Hans Werner Niesner führt in diesem Jahr wieder etliche Camps durch.


07.02.2015

U19: Max Weißkirchen & Eva Janssens (1. BC Beuel NRW) - Bjarne Geiss & Yvonne Li (BW Wittorf SLH/Hamburger SV HAM).

U17: Julian Voigt & Judith Petrikowski (SV GutsMuths Jena THÜ/BC Phönix Hövelhof NRW) - Jan Colin Völker & Carina Hingst (Horner TV HAM/BW Wittorf SLH)

U15: Lukas Resch & Miranda Wilson (1. BC Beuel NRW/SG Schorndorf BAW) - Samuel Gnalian & Monika Weigert (TuS Geretsried/PTSV Rosenheim BAY).


06.02.2015

Der 15. Spieltag in der 1. Bundesliga ist zweigeteilt: Während der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim am kommenden Sonntag beim TSV Trittau aufschlägt, bestreiten die anderen acht Erstligisten erst am 20. Februar, einem Freitag, ihre jeweils 15. Begegnung im Rahmen der Saison 2014/2015. Der BCB führt die Tabelle derzeit mit einem Vorsprung in Höhe von zwei Zählern auf den 1. BV Mülheim an. Der TSV Trittau ist aktuell Tabellenfünfter, hat aber bereits fünf Punkte Rückstand auf den „letzten“ Play-off-Platz. Diesen belegt der 1. BC Beuel. Christoph Felt hat aus Sicht des Spitzenreiters eine Vorschau auf den nächsten Spieltag verfasst.


06.02.2015

Zeitplan:

Fr ab 12 Uhr Mixed (inklusive VF) / ab 15.40 Uhr Einzel (1. Runde) / ab 19 Uhr Mixed (HF),

Sa ab 9 Uhr Einzel (2. Runde bis inklusive VF) / ab 14 Uhr Doppel (inklusive VF),

So ab 9 Uhr Doppel (HF) / ab 10.10 Uhr Einzel (HF) / ab 12 Uhr alle Endspiele.

Die Spiele in der Panndorfhalle können im LiveScore verfolgt werden.


05.02.2015

Zu sehen ist der Videobeitrag (Dauer 1:30 min) bei YouTube. Zu Wort kommen darin Maria Kuse, Mathias Jauk, Volkmar Burgold und Steffi Seliger.

Die Meisterschaften beginnen morgen.


05.02.2015

Die Preise gehen nach Monheim, Putliz und Berlin.


04.02.2015

Das ergab die heutige Auslosung für die Mannschafts-EM, die vom 26. bis 30. März in Lubin ausgetragen wird. Der Weg zu einer Medaille führt für die deutsche Mannschaft im Viertelfinale vermutlich über Spanien.


04.02.2015

Die Verletzung, die sich Deutschlands Nummer eins Marc Zwiebler am vergangenen Sonntag im Endspiel der Deutschen Meisterschaft zugezogen hat, wurde von den Medizinern am Olympiastützpunkt in Saarbrücken nach ersten Untersuchungen als Muskelfaserriss diagnostiziert. Damit fällt er für die Mannschafts-Europameisterschaft in der nächsten Woche aus. Fabian Roth wurde nachnominiert.


04.02.2015

Aus Deutschland sind für die Wahl Birgit Michels und Yvonne Li nominiert. Birgit in der Kategorie "Best European Female Player of the Year", sie konkurriert gegen Carolina Marin sowie die Doppel Christinna Pedersen & Kamilla Rytter-Juhl und Selena Piek & Eefje Muskens. Yvonne ist nominiert als "Best European Young Player of the Year". Ihre Konkurrenten sind Ben Lane (England), Anders Antonsen (Dänemark) und Katarina Galenic & Maja Pavlinic (Kroatien). Die Online-Abstimmung läuft bis zum 1. März.


03.02.2015

DBV-Vizepräsident Dietrich Heppner gab die Entscheidung des Präsidiums für die nächsten drei Jahre bekannt. Es gibt jetzt einen Nachwuchsstützpunkt "Mitteldeutschland". Weitere Interessenten für eine der beiden Anerkennungen brauchen allerdings nicht bis 2017 zu warten. Sie können sich jederzeit beim DBV melden, da die Überprüfung jährlich erfolgt.


03.02.2015

Die Auslosung für den Mannschaftswettbewerb, der vom 26. bis 30. März in Lubin ausgetragen wird, erfolgt morgen.


03.02.2015

Am Rande der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Bielefeld unterzeichneten Wolfgang Wienefeld, der Präsident des Hamburger Badminton-Verbandes, und Helmut Meier, der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Badminton-Verbandes, eine Kooperations-Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich Leistungssport. Schwerpunkt sollen zunächst Maßnahmen zur Talententwicklung sein.


02.02.2015

Auf dem Titelbild ist Dänemarks Mixed-Spezialist Joachim Fischer zu sehen, von dem es im Text auch ein Porträt gibt. Weitere Inhalte: Magic Moments of the year 2014, 10 questions to Ireland's Scott Evans, Interview with Council Member Richard Vaughan, 2015 European Mixed Team Championships Preview & History, Erland Kops - Europe's pioneering legend, Portrait of Denmark's Mia Blichfeldt, Nomination BEC Best European Player Awards '14, My Top-5 with Marc Zwiebler, Carolina Marin & Viktor Axelsen.


02.02.2015

Der Westdeutsche Rundfunk stand am Endspiel-Sonntag mit Übertragungswagen vor der Seidensticker Halle. Der am Abend in der "Sportschau Bundesliga am Sonntag" gezeigte Bericht ist in der WDR-Mediathek anzuschauen: "Zwiebler schreibt Badminton-Geschichte". Auch bei SR online ist ein Videobericht des Saarländischen Rundfunks über die Finalspiele abzurufen.

27 Länder haben Sportler für Berlin gemeldet.


Bei SPORTDEUTSCHLAND.TV können nach wie vor Videos der WM in Kopenhagen angeschaut werden.

Die DBV-Schulsportaktion findet auch 2014/15 statt.

Das Schulsportprojekt des Weltverbandes BWF

Laufende Ausschreibungen
      

Meldeschluss für Turniere im DBV
•  6.3.15 Meldeschluss für das DBV-Ranglistenturnier O19 vom 10.-12.4.2015 in Solingen.

Ausbildungen
• .
Balltests

• 17.1.15 Einsendeschluss für Bälle zum VBD-Balltest für die Saison 2015/16.

• 17.1.15 Einsendeschluss für Bälle zum DBV-Balltest für die Saison 2015/16.
Bewerbungs- möglichkeiten
• 30.4.15 Letzter Tag zur Einreichung eines Angebotes zur Unterstützung der DBV-Schulsportaktion von 2015/16 bis 2017/18.
• 30.4.15 Bewerbungs-schluss zur Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften O19 2017 bis 2020.
• 30.4.15 Bewerbungs-schluss zur Ausrichtung von sechs Deutschen Meisterschaften im Kalenderjahr 2017. 
• 30.5.15 Letzter Tag zur Abgabe eines Angebotes zur Lieferung von Naturfederbällen für den DBV-Eigenbedarf 2015/16.


 

Der DBV präsentiert: Bundesliga aktuell

Zu bevorstehenden

LÄNDERSPIELEN

Zum

Monats-Rätsel



© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.