Unsere Top-News

28.11.2014

Marc Zwiebler (GER*2) - WONG Wing Ki Vincent (HKG*6)

Das letzte Aufeinandertreffen im Juni in Sydney hat Marc verloren.

Turnierbeginn in Macau ist um 8 Uhr.

[mehr...]

28.11.2014

Im Herren- und Dameneinzel, Damendoppel und Mixed sind noch Deutsche dabei.

[mehr...]

Die letzten Neuigkeiten - News


28.11.2014

Ausrichter ist der BC Phönix Hövelhof (LV NRW). Gespielt wird der Dreifachhalle Schulzentrum, Am Hallenbad 6 in Hövelhof bei Paderborn. Beginn ist Samstag um 9 Uhr. Die Auslosungen erfolgen vor Turnierbeginn.


28.11.2014

Nach mehr als drei Wochen Pause fliegen an diesem Wochenende (29./30.11.2014) wieder in der 1. Badminton-Bundesliga die Federbälle. Ausgetragen werden die Partien Nummer 6 und 7 im Rahmen der Punkterunde 2014/2015. Während drei Vereine zwei Heimspiele vor sich haben und entsprechend drei Teams zwei Auswärtspartien, sind vier Mannschaften jeweils einmal Gastgeber und Gast. Als Tabellenführer geht der TV Refrath in den Doppelspieltag. Der Verein aus dem Bergischen Land zählt zu den drei Vertretern, die zweimal auf die Unterstützung des heimischen Publikums setzen dürfen. Die Begegnungen im Überblick:

Spieltag 6 (Samstag, 29.11.2014): 1. BC Beuel – SV Fun-Ball Dortelweil (13.00 Uhr), SC Union Lüdinghausen – 1. BC Düren (14.00 Uhr), 1. BV Mülheim – TSV Neuhausen-Nymphenburg, TV Refrath I – PTSV Rosenheim (beide 16.00 Uhr), 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – TSV Trittau I (18.00 Uhr).

Spieltag 7 (Sonntag, 30.11.2014): TV Refrath I – TSV Neuhausen-Nymphenburg (11.00 Uhr), 1. BV Mülheim – PTSV Rosenheim, SV Fun-Ball Dortelweil – TSV Trittau I, 1. BC Düren – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I, 1. BC Beuel – SC Union Lüdinghausen (alle 14.00 Uhr). Zur Meldung …


27.11.2014

Wer Fragen, Kommentare oder Anregungen zum BAX-Wertungssystem hat, kann sie jetzt direkt an DOKTORBAX richten - denn DOKTORBAX hilft.


27.11.2014

Heinz Kelzenberg hat aus Sicht des TV Refrath eine Vorschau auf den 8. Spieltag in der 2. Bundesliga Nord verfasst. Das Team aus dem Bergischen Land hat zwar ein Auswärtsspiel vor sich, doch geht die "Reise" gerade einmal über rund 30 km: Der TVR II ist beim STC Blau-Weiß Solingen zu Gast. Während Vorjahresmeister Refrath nach Abschluss der Hinrunde mit 8:6 Punkten Tabellenrang zwei belegt, ist Solingen mit einer Bilanz von 7:7 Zählern Tabellensechster.


27.11.2014

Marcus Köster hat aus Sicht der SG EBT Berlin eine Vorschau auf den 8. Spieltag in der 2. Bundesliga Nord verfasst. Das Team aus der Hauptstadt empfängt den punktgleichen FC Langenfeld und möchte nach zuletzt drei Niederlagen wieder ein Erfolgserlebnis verzeichnen.


27.11.2014

Philipp Wachenfeld hat aus Sicht des FC Langenfeld eine Vorschau auf den 8. Spieltag in der 2. Bundesliga Nord verfasst. Das Team aus dem Rheinland ist am Sonntag (30. November 2014) bei Aufsteiger SG EBT Berlin zu Gast. Beide Mannschaften weisen derzeit eine ausgeglichene Bilanz (7:7) auf, wobei Langenfeld Tabellenfünfter und Berlin Tabellensiebter ist.


27.11.2014

Während in der 1. Badminton-Bundesliga am kommenden Wochenende zwei Spieltage ausgetragen werden, haben die Zweitligisten nur jeweils eine Partie vor sich. Georg Komma hat aus Sicht der SG Anspach eine Vorschau auf den 8. Spieltag verfasst. Der Auftakt zur Rückrunde ist zugleich der Abschluss des Kalenderjahres 2014: In der 2. Bundesliga Nord und in der 2. Bundesliga Süd geht es danach erst am 24. Januar 2015 weiter. Süd-Zweitligist SGA trifft an diesem Sonntag - im Rahmen eines "Hessen-Derby" - auswärts auf den 1. BV Maintal.


27.11.2014

Marc Zwiebler (*2) - Fikri Ihsandi HADMADI (INA) 21:11 21:12.

Edwin Leung schickte Fotos von dem Spiel.


27.11.2014

Kai Kulschewski hat eine Vorschau auf die beiden Heimspiele des 1. BV Mülheim am kommenden Wochenende - gegen den Liga-Debütanten TSV Neuhausen-Nymphenburg und gegen den PTSV Rosenheim - verfasst. Das Team aus dem Ruhrgebiet wird in der Tabelle derzeit auf Rang zwei geführt, punktgleich mit Spitzenreiter TV Refrath. Anlässlich des Badminton-Aktionsmonats November werden Aktivitäten rund um das Thema „Deutschland bewegt sich!“ in die Partien eingebettet. Außerdem greifen die Verantwortlichen das Thema "Bayern" in verschiedener Hinsicht auf.


27.11.2014

Andreas Kruse hat aus Sicht des 1. BC Beuel eine Vorschau auf die beiden Heimspiele der Bonner - gegen den Tabellenletzten SV Fun-Ball Dortelweil und gegen den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen - verfasst. Das Team aus dem Rheinland belegt vor dem Doppelspieltag 6/7 Tabellenrang vier, Lüdinghausen ist Sechster. Beuels neue Nummer eins im Herreneinzel, Yan Kit Chan (Hongkong), gibt am Samstag seine Heim-Premiere.


27.11.2014

Statt kurzfristig auf "drei Gewinnsätze bis elf" umzuschwenken, werden weiterhin "zwei Gewinnsätzen bis 21" gespielt. Erst 2016 soll dann über Änderungen neu entschieden werden.


27.11.2014

Die zehn Teilnehmer dürfen sich nun "Shuttle-Time-Tutor" nennen und Lehrerfortbildungen zu diesem Thema durchführen.


27.11.2014

Zunächst wird jedoch in Cardiff die letzte Runde in der Herreneinzel-Qualifikation mit Max Weißkirchen gespielt.


26.11.2014

Marc Zwiebler (*2) - Andrew Smith (ENG) 21:15 21:16. Edwin Leung schickte Fotos von dem Spiel.

Gegner im Achtelfinale morgen ist der Indonesier Fikri Ihsandi HADMADI.


26.11.2014

In Cardiff wird um 15000 US-Dollar Preisgeld gespielt. Der DBV schickt seine besten Jugendlichen zu dem Turnier. Einige von ihnen müssen versuchen, sich in der heutigen Qualifikation noch einen Platz für das morgen beginnende Hauptturnier zu erkämpfen.


26.11.2014

Heinz Kelzenberg hat aus Sicht des TV Refrath eine Vorschau auf die beiden Heimspiele des TVR - gegen die bayerischen Vertreter PTSV Rosenheim und TSV Neuhausen-Nymphenburg - verfasst. Das Team aus dem Bergischen Land geht am kommenden Wochenende nach einem famosen Saisonauftakt als Tabellenführer an den Start, ist sich aus personellen Gründen aber bewusst, dass es im Rahmen des 6. und des 7. Spieltages "vor zwei kniffligen Aufgaben" steht.


25.11.2014

In der 1. Badminton-Bundesliga werden am kommenden Wochenende (29./30. November 2014) die Spieltage Nummer 6 und 7 im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 ausgetragen. Christoph Felt hat aus Sicht des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag verfasst. Dabei steht das Heimspiel des aktuellen Tabellendritten gegen den Tabellenfünften TSV Trittau im Fokus. Die BCB-Akteure Michael Fuchs und Johannes Schöttler tankten bei ihren hervorragenden Auftritten in den vergangenen Wochen in Asien Selbstvertrauen für die Aufgaben im Ligageschehen.


25.11.2014

Erstaunlich: Im Herreneinzel gab es acht verschiedene Sieger. Weniger erstaunlich: Die Chinesin Zhao Yunlei ist die erfolgreichste Spielerin des Jahres.


25.11.2014

Der 1. BC Beuel und das Bonner Traditionsunternehmen HARIBO sind eine Kooperation eingegangen. Mit umfangreichen Maßnahmen soll der Badmintonsport in Bonn langfristig gefördert werden.


25.11.2014

Ausgespielt wird ein Preisgeld von 120 000 US-Dollar. Marc Zwiebler ist an zwei gesetzt.

Die 1. Runde im Herreneinzel beginnt um 10 Uhr MEZ.


24.11.2014

Zwei sind genannt, zwei sind zu finden.


24.11.2014

Das Projekt Shuttle Time soll Badminton in die Schulen bringen und ist für alle Lehrer, egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse, das ideale Werkzeug, um unsere Sportart zu multiplizieren. Umfangreiche Materialien werden dazu zur Verfügung gestellt.

Der DBV hat Heinz Kelzenberg zum Shuttle-Time-Koordinator für Deutschland berufen. Er wird künftig gemeinsam mit den drei weiteren Shuttle-Time-Dozenten Nicol Bittner, Andreas Benz und Berend Wawer bundesweite Fortbildungen zu Shuttle-Time-Tutoren anbieten.


24.11.2014

Bis zum Jahr 2016 ist die Deutsche Meisterschaft nach Bielefeld vergeben. Turnusgemäß wird die Ausrichtung der nationalen Top-Veranstaltung für den dann folgenden Vierjahreszyklus ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2015.


23.11.2014

DE: Sayaka Sato (JPN) - Beatriz Corrales (ESP) 21:18 21:9

DD: Gabriela Stoeva & Stefani Stoeva (BUL) - Heather Olver & Lauren Smith (ENG) 21:7 21:15

HE: Ville Lang (FIN) - WANG Tzu Wei (TPE) 17:21 22:20 21:16

HD: Mathias Christiansen & David Daugaard (DEN) - Raphael Beck & Andreas Heinz (GER) 21:13 21:17

MX: Robert Blair & Imogen Bankier (SCO) - Niclas Nohr & Sara Thygesen (DEN) 21:18 21:14.


23.11.2014

Im Herreneinzel besiegte der Koreaner SON Wan Ho Weltmeister CHEN Long (CHN) mit 21:19 21:16. Die übrigen Sieger: DE - TAI Tzu Ying (TPE) / HD - Mohammad Ahsan & Hendra Setiawan (INA) / DD - TIAN Qing & ZHAO Yunlei (CHN) / MX - ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN).


23.11.2014

Die übrigen Sieger von Helsinki: HE - Eetu Heino (FIN) / DE - Olga Golovanova (RUS) / DD - Victoria Dergunova & Olga Morozova (RUS) / HD - Mathias Bay-Smidt & Frederik Søgaard Mortensen (DEN).


22.11.2014

Johanna Goliszewski & Carla Nelte (GER*2) - Heather Olver & Lauren Smith (ENG)

Raphael Beck & Andreas Heinz (GER*4) - Laurent Constantin & Matthieu LO YING PING (FRA*7)

Peter Käsbauer & Isabel Herttrich (GER*3) - Robert Blair & Imogen Bankier (SCO*1)

Max Schwenger & Carla Nelte (GER*2) - Niclas Nohr & Sara Thygesen (DEN*4).


22.11.2014

DD: Misaki Matsutomo & Ayaka Takahashi (JPN) - TIAN Qing & ZHAO Yunlei (CHN)

DE: TAI Tzu Ying (TPE) - Nozomi Okuhara (JPN)

HE: CHEN Long (CHN) - SON Wan Ho (KOR)

MX: ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN) - XU Chen & MA Jin (CHN)

HD: LIU Xiaolong & QIU Zihan (CHN) - Mohammad Ahsan & Hendra Setiawan (INA).

Spielbeginn in Hongkong ist Sonntag um 6.30 Uhr.


22.11.2014

Daniel Benz & Jones Rafli Jansen (GER) - Mathias Bay-Smidt & Frederik Søgaard Mortensen (DEN)

Johannes Pistorius & Lara Kaepplein (GER) - Alexandr Zinchenko & Olga Morozova (RUS)

Jones Rafli Jansen & Cisita Joity Jansen (GER) - Pawel Pietryja & Agnieszka Wojtkowska (POL)

Spielbeginn in Helsinki ist um 15 Uhr.


22.11.2014

Im Kampf um den Erhalt von bedrohten Sprachgütern ging es um das Wort BADMINTONKOFFER.


21.11.2014

Michael Fuchs & Johannes Schöttler (GER) - Takeshi Kamura & Keigo Sonoda (JPN) 21:23 19:21

Gegen ihre japanischen Gegner hatten die beiden bisher noch nicht gespielt. Sie verloren in zwei knappen Sätzen.

Vorher richtete sich aber die deutsche Aufmerksamkeit jedoch auf das Mixed Widianto & Dili gegen Kai & Yaqiong. Die Chinesen gewannen und damit behielten Fuchs & Michels ihren Startplatz beim Grand-Prix-Finale.


21.11.2014

Es liegt in der Natur des Menschen, sich in Wettkämpfen vergleichen zu wollen. Im Wettkampfsport gibt es aber gewisse Grenzen, denn z.B. die Zulassung zu Ranglisten- oder anderen Wertungsturnieren ist begrenzt. Zudem sind auch eine Bestimmung der individuellen Spielstärke und die Vergleichbarkeit über verschiedene Spielklassen hinweg schwierig.

Das BAX-Wertungssystem hat sich zum Ziel gesetzt, für die o.g. Problematiken Abhilfe zu schaffen. Dafür wurden bisher insgesamt über 1.430.000 Spiele ausgewertet. Treibende Kraft dieses zeitintensiven Projekts ist Klaus-Michael Becker, selbst passionierter Badmintonspieler und -schiedsrichter, der sich bereit erklärt hat, dem DBV das BAX-Wertungssystem für seine Vereine und Mitglieder zur Verfügung zu stellen. Für eine flächendeckende Erfassung aller Wettkampfspieler/innen sind allerdings noch letzte Lücken im bundesweiten Online-Ergebnisdienst zu schließen. Dies nehmen DBV und BLV in den nächsten Monaten in Angriff. BAX startet dennoch bereits jetzt eine Testphase, um seine Genauigkeit und die Nutzungsmöglichkeiten zu optimieren.

Was bedeutet BAX? BAX, der Badminton-Index, ist eine jedem aktiven Spieler zugeordnete Wertungszahl. Er wird pro Disziplin in einer Saison fortschreitend nach ausgeklügelten mathematischen Methoden berechnet.

Zur Berechnung der individuellen Spielstärke werden sämtliche Ligaspiele und Turnierspiele herangezogen, sofern sie von TURNIER.DE erfasst werden und gewissen Auswertungskriterien genügen. Die Ligaspiele reichen von der untersten Klasse (meist Kreisklasse) bis hin zur 1. Bundesliga. Turniere reichen von Vereinsmeisterschaften über Bezirksranglisten bis hin zu Deutschen Meisterschaften. Erfasst werden gleichermaßen Frauen, Männer, Jugendliche wie Erwachsene.


21.11.2014

Der DBV und seine Landesverbände wollen zukünftig ihre Unterstützung der Vereine bei der Bindung und Gewinnung von Mitgliedern intensivieren. Dazu wurden erste Projekte vorgestellt.


21.11.2014

Die Chinesen mussten gewinnen, damit er erhalten blieb. Hoffnung bestand insofern, als es beim bisher einzigen Aufeinandertreffen der Paare im März in Birmingham ein 21:14 21:14 für die Chinesen gegeben hatte. Auch diesmal siegten sie deutlich.

KAI Lu & YAQIONG Huang (CHN*5) - Riky Widianto & Puspita Richi Dili (INA) 21:18 21:14.

Damit erhalten die Indonesier nur 1440 Punkte mehr als unser Paar. Das reicht nicht, um den Rückstand von 2420 Punkten aufzuholen.


21.11.2014

Lesen Sie: "Fuchs/Schöttler bezwingen Weltranglistenerste in Hongkong" vom 20.11.2014 bei focus.de.


20.11.2014

In den Doppeldisziplinen überstanden alle deutschen Paare die erste Runde. Auch Karin Schnaase und Fabienne Deprez sind im Dameneinzel weiter.


20.11.2014

Michael Fuchs & Birgit Michels (*7) - LEE Yong Dae & LEE So Hee (KOR) 20:22 21:23

Nun heißt es abwarten für unser Mixed, wie weit Widianto & Dili kommen. Die Indonesier haben heute kampflos das Viertelfinale erreicht, da die Koreaner Ko Sung Hyun & Kim Ha Na zurückgezogen haben. Ein Sieg morgen gegen die Chinesen Kai Lu & Yaqiong Huang brächte sie ins Halbfinale und damit hätten sie unser Mixed von Platz acht der Superseries-Rangliste verdrängt und sich einen Startplatz beim Finalturnier in Dubai gesichert.

Michael Fuchs & Johannes Schöttler - LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR*1) 21:18 12:21 21:14

Am Abend schlug Michael Fuchs dann gegen Lee Yong Dae zurück. Gemeinsam mit Johannes Schöttler warfen sie die koreanischen Weltranglistenersten und Top-Gesetzten in drei Sätzen aus dem Turnier. Damit bestätigten sie die großartige Form der Vorwoche, in der sie in Fuzhou schon das beste europäische Doppel Mogensen & Boe geschlagen haben.


20.11.2014

Die zweimalige Olympiateilnehmerin Birgit Michels vom Badminton-Erstligisten 1. BC Beuel hat die Patenschaft für eine Aktion übernommen, die der "Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren" zugute kommt.


20.11.2014

In Helsinki wird um 5000 US-Dollar Preisgeld gespielt. Die Finnen veranstalten in diesem Jahr erstmals ein zweites Turnier im BE-Circuit neben den Finnish Open im April. Die allermeisten der deutschen Starter greifen erst morgen mit dem Beginn des Hauptturniers ein.


19.11.2014

Nachdem Michael Fuchs & Birgit Michels ihr erstes Spiel gegen die Taiwanesen LIAO Min Chun & CHEN Hsiao Huan mit 21:14 21:9 gewonnen haben, erhalten sie mindestens 3600 Punkte.

Jongjit & Taerattanachai (THA) und Hayakawa & Matsutomo (JPN) haben jeweils in der 1. Runde verloren und sind aus dem Kreis der Bewerber um Ranglistenplatz acht, der zur Teilnahme am Superseries-Finale berechtigt, ausgeschieden.

Chrisnanta & Neo haben heute noch nicht gespielt. Sie könnten aber im Falle eines Turniersieges maximal 9200-3600=5600 Punkte aufholen. Da sie jedoch 5950 Punkte Rückstand auf unser Mixed haben, sind auch sie ohne Chance.

Nun das Aber: Die gefährlichsten Kontrahenten Widianto & Dili aus Indonesien haben heute auch gewonnen. Sie haben nur 2420 Punkte Rückstand. Wenn es für unser Mixed bei den 3600 Punkten bleiben sollte, würde ein Halbfinalplatz mit 6420 Punkte den Indonesiern die fürs Überholen notwendigen Punkte bringen. Es bleibt also dabei: Es ist spannend und unser Mixed hat es selbst in der Hand. Nächste Gegner sind morgen Lee Yong Dae & Lee So Hee (KOR).


19.11.2014

Letzten Donnerstag in Fuzhou hatten Fuchs & Schöttler gegen ihre chinesichen Gegner 20:22 im dritten Satz verloren. Diesmal ließen sie es erst gar nicht zu einem dritten Satz kommen. Und später im Mixed gab es gegen die aus der Qualifikation kommenden taiwanesischen Gegner ebenfalls einen starken Auftritt.

Michael Fuchs & Johannes Schöttler - CAI Yun & KAI Lu (CHN) 22:20 21:16

Marc Zwiebler - Jan O. Jörgensen (DEN) 17:21 21:11 11:21

Michael Fuchs & Birgit Michels (*7) - LIAO Min Chun & CHEN Hsiao Huan (TPE) 21:14 21:9.


19.11.2014

Ausgespielt wird ein Preisgeld von 50000 US-Dollar. Zahlreiche Deutsche sind in der Emirates Arena am Start.

Die 1. Runde im Herreneinzel beginnt um 18 Uhr MEZ.


18.11.2014

Der derzeitige Superseries-Ranglistenplatz acht reicht aus. Aber er ist keineswegs gesichert, da Konkurrenten noch bis zu 6980 Punkte hinzugewinnen können.


18.11.2014

Beim letzten Superseries-Turnier des Jahres geht es um 350 000 US-Dollar Preisgeld. Gleichzeitig ist es die letzte Chance für die Spieler einen der acht Plätze für das Superseries-Finale in Dubai zu ergattern.

Die deutschen Sarter waren alle bereits für die morgen beginnenden Hauptrunden qualifiziert. Spielbeginn ist kommende Nacht um 2 Uhr MEZ.


18.11.2014

Unter dem Motto „Leistungssport in Hessen – Quo vadis“ veranstaltete der Landessportbund Hessen in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport am 17. November einen eintägigen Kongress zur Situation des Nachwuchs- und Spitzensports in Hessen. Experten aus Sport, Politik und Schule dikutierten über die Situation des Leistungssports in Hessen und die notwendigen Entwicklungen. Die Erkenntnisse können sicherlich uneingeschränkt in die Nachwuchsentwicklungsbereiche anderer Bundesländer bzw. Sportarten übertragen werden. Lesen Sie einen Bericht im Internetportal ECHO: "Bei den Trainern droht Mangel".


17.11.2014

Gespielt wird in der polnischen Hauptstadt vom 1. bis 7. September 2015. Die Ausschreibung liegt noch nicht vor.


17.11.2014

Die weiteren Führenden: HD - Ary Trisnanto und Dharma Gunawi / DD - Isabel Herttrich vor Linda Efler / MX Herren - Philipp Wachenfeld / MX Damen - Fabienne Köhler.


17.11.2014

Zunächst wurde vom Council des Weltverbandes, das zurzeit in Lima in Peru tagt, in der vergangenen Woche die Mannschafts-WM für gemischte Mannschaften ("Sudirman Cup") im Mai 2017 nach Gold Coast in Australien vergeben. Mitbewerber Glasgow unterlag in der Abstimmung gegenüber den Bewerbern aus der Stadt, in der 2018 die nächsten Commonwealth Games ausgetragen werden. Wegen ihrer "exzellenten Präsentation" wurden die Verantwortlichen des schottischen Verbandes anschließend von der BWF gebeten, eine Bewerbung für die Individual-WM 2017 zu überprüfen, für die es noch keinen Bewerber gab. Nachdem die Schotten diese Bewerbung nachgereicht hatten, bekamen sie den Zuschlag für die Veranstaltung im August 2017. 2015 findet die WM in Jakarta statt, der Sudirman Cup 2015 in Dongguan (China).


16.11.2014

HE: Sebastian Schöttler (Blau-Weiß Wittorf) / DE: Anika Dörr (Fun-Ball Dortelweil) / HD: Thorsten Hukriede & Mark Lamsfuß (RW Wesel/1. BC Wipperfeld) / DD: Isabel Herttrich & Amelie Oliwa (PTSV Rosenheim/TSV Neuhausen) / MX: Philipp Wachenfeld & Fabienne Köhler (FC Langenfeld).


16.11.2014

MX: Zhang Nan & ZHAO Yunlei (CHN) - YOO Yeon Seong & EOM Hye Won (KOR) 23:25 21:14 21:18

DE: Saina Nehwal (IND) - Akane Yamaguchi (JPN) 21:12 22:20

HE: K. Srikanth (IND) - LIN Dan (CHN) 21:19 21:17

DD: WANG Xiaoli & YU Yang (CHN) - TIAN Qing & ZHAO Yunlei (CHN) 21:16 19:21 22:20

HD: LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR) - CHAI Biao & HONG Wei (CHN) 21:14 21:15.


16.11.2014

Die Sieger von Sandefjord 2014: HE - Raul Must (EST) / DE - Mia Blichfeldt (DEN) / HD - Anton Kaisti & Koen Ridder (FIN/NED) / DD - Tilde Iversen & Emma Wengberg (DEN/SWE) / MX - Anton Kaisti & Cheryl Seinen (FIN/NED).


15.11.2014

MX: Zhang Nan & ZHAO Yunlei (CHN) - YOO Yeon Seong & EOM Hye Won (KOR)

DE: Saina Nehwal (IND) - Akane Yamaguchi (JPN)

HE: LIN Dan (CHN) - K. Srikanth (IND)

DD: WANG Xiaoli & YU Yang (CHN) - TIAN Qing & ZHAO Yunlei (CHN)

HD: LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR) - CHAI Biao & HONG Wei (CHN).

Spielbeginn ist Sonntag um 6 Uhr.


15.11.2014

Yvonne Li ist im Einzel dabei, David Peng & Max Weißkirchen im Doppel.


15.11.2014

Schon gestern nach seinen Viertelfinalspiel beklagte Marc über muskuläre Ermüdungsprobleme. Heute dann bei seinem Match gegen die indische Nummer eins traten sie voll zutage. Er musste im zweiten Satz aufgeben. Auf seiner Facebookseite schreibt er dazu: "Es ist nicht viel zu sagen. Ich bin sehr traurig, dass sich mein Körper nicht rechtzeitig erholen konnte, denn ich hätte mir gewünscht, ein Finale in China gegen Lin Dan zu spielen. Ich bin bitter enttäuscht, dass ich diese seltene Chance vorübergehen lassen musste."

Marc Zwiebler - K. Srikanth (IND) 11:21 7:13 (Aufgabe).

Trotz dieses Abschlusses wird die Woche von Fuzhou in Erinnerung bleiben. Marc schaffte es, Weltmeister Chen Long zu bezwingen und schaffte dann auch noch den Einzug ins Halbfinale bei einem Superseries Premier. So erfogreich war er seit Juni 2013 nicht mehr. Damals stand er bei den Indonesian Open in Jakarta im Finale.

Edwin Leung schickte Fotos.


14.11.2014

Am Sonntagfrüh müssen gegeneinander antreten: Thorsten Hukriede & Neele Voigt (RW Wesel/BW Wittorf) - Mark Lamsfuß & Franziska Volkmann (1. BC Wipperfeld/SV Fun-Ball Dortelweil) und

Fabian Stoppel & Laura Riffelmann (BC Hohenlimburg) - Philipp Wachenfeld & Fabienne Köhler (FC Langenfeld)

Samstag werden zunächst die Einzel gespielt, ab 15 Uhr Herren- und Damendoppel. Ergebnisse gibt es bei Kroton.


14.11.2014

Edwin Leung schickte Fotos vom Viertelfinalsieg gegen den Inder Kashyap.


14.11.2014

Deutschlands Nummer eins musste gegen den Inder Kashyap antreten, der auf Rang 17 der Weltrangliste - acht Plätze vor Marc - steht. Beim letzten Aufeinandertreffen im Januar beim Superseries-Turnier Malaysia Open gab es noch eine Niederlage. Diesmal brachte auch ein verlorener erster Satz Marc nicht vom Siegespfad ab. Wieder dauerte das Spiel mit 74 Minuten deutlich über eine Stunde.

Marc Zwiebler - Parupalli Kashyap (IND) 18:21 21:18 21:13.


14.11.2014

Lesen Sie: "Zwiebler schlägt Weltmeister bei China Open" vom 13.11.2014 bei focus.de.


14.11.2014

Begonnen wird heute um 17.30 Uhr mit dem Mixed. Der weitere Ablauf: Samstag 9 Uhr Herreneinzel, 11 Uhr Dameneinzel, 15 Uhr Herren- und Damendoppel; Sonntag 9.30 Uhr Halbfinale, anschließend finden die Endspiele statt. Ergebnisse gibt es bei Kroton.


14.11.2014

In der gestrigen Qualifikation konnten sich beim mit 5000 US-Dollar Preisgeld dotierten BE-Circuit-Turnier von unseren Startern noch fürs Hauptfeld qualifizieren: Max Weißkirchen, Lars Schänzler, David Peng & Max Weißkirchen, Bjarne Geiss & Eva Janssens.


13.11.2014

Edwin Leung schickte Fotos vom Sensationssieg unserer Nummer eins.


13.11.2014

Der Essener war im Landesverband Nordrhein-Westfalen 28 Jahre lang Mitglied im Spielausschuss. Der DBV ehrte ihn 2006 mit der Ehrennadel.


13.11.2014

Das erklärte er gegenüber Pressevertretern am Rande der derzeit laufenden China Open. Auch Chinas Superstar Lin Dan wünscht sich eine schnelle Rückkehr seines Erzrivalen, da nicht nur Malaysia, sondern die Badmintonwelt Lee Chong Wei brauche.


13.11.2014

Der Aufmerksamkeit erregende Auftritt der deutschen Teilnehmer beim Superseries-Turnier Premier in Fuzhou ging auch heute weiter. Zunächst allerdings noch mit einem bitteren Ausgang. Nachdem Fuchs & Schöttler gestern gegen Boe & Mogensen zweimal 22:20 gewinnen konnten, mussten sie heute gegen ihre chinesischen Gegner nach einem ausgeglichenen Spiel eine 20:22-Niederlage im dritten Satz hinnehmen. Dann aber kam Marc Zwieblers Sensationsauftritt. Der erste Satz gegen Weltmeister Chen Long - der im Oktober noch die Denmark Open gewonnen hatte - verlief noch, wie man es erwarten konnte. Auch der zweite Satz verlief zunächst ähnlich. Doch dann drehte Marc auf und konnte nach 10:17-Rückstand den Satz noch gewinnen. Und nach unglaublichen 86 Minuten hatte er sogar das ganze Spiel gewonnen. Die China Open 2014 haben ihre Sensation und die chinesische Öffentlichkeit muss auf das im Vorfeld des Turnier erhoffte Traumfinale zwischen Chen Long und Lin Dan, der heute gegen Jörgensen gewann, verzichten.

Michael Fuchs & Johannes Schöttler - CAI Yun & LU Kai (CHN) 21:15 18:21 20:22 (66 min)

Marc Zwiebler - CHEN Long (CHN*1) 13:21 25:23 21:19

Michael Fuchs & Birgit Michels - LU Kai & YAQIONG Huang (CHN) 15:21 17:21.


13.11.2014

Deutschlandweit haben 88 Vereine eine Veranstaltung gemeldet, die sie im Rahmen der Aktion durchführen.


13.11.2014

Sie findet vom 4. bis 7. Juni 2015 in Aachen statt. Ausrichter ist die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen. Das teilte Bastian Kruse mit, der Disziplinchef Badminton beim Veranstalter Allgemeiner Deutscher Hochschulverband (adh).


13.11.2014

In Sandefjord wird um 5000 US-Dollar Preisgeld gespielt. Der DBV schickt seine besten Jugendlichen zu dem Turnier. Die meisten von ihnen müssen heute versuchen, sich einen Platz im Hauptfeld zu erkämpfen.


12.11.2014

Aus deutscher Sicht begannen die China Open mit einem grandiosen ersten Hauptrunden-Tag. Spektakulär dabei der Sieg von Fuchs & Schöttler (Edwin Leung schickte ein Foto) gegen das dänische Superdoppel Mogensen & Boe. Zweimal hatten die Deutschen in diesem Jahr gegen die WM-Dritten und olympischen Silbermedaillengewinner in zwei Sätzen verloren. Diesmal knackten sie die frischgebachenen French-Open-Sieger in zwei knappen Sätzen. Auch Zwieblers Sieg gegen Ouseph war kein Selbstläufer. Beim letzten Aufeinandertreffen im EM-Mannschaftskampf im Februar hatte er noch in drei Sätzen verloren.

Michael Fuchs & Johannes Schöttler - Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN*3) 22:20 22:20

Marc Zwiebler - Rajiv Ouseph (ENG) 21:19 21:19

Michael Fuchs & Birgit Michels - Pillip Chew & Jamie Subandhi (USA) 21:9 21:11.


12.11.2014

Sie geben den Stand nach dem zweiten DBV-Ranglistenturnier am 8./9. November in Gifhorn wieder.


12.11.2014

Die laufenden China Open und die folgenden Hongkong Open sind die beiden letzten Turniere in der obersten Turnierklasse der BWF in diesem Jahr. Danach stehen die Qualifizierten für des Superseries-Finale im Dezember in Dubai fest.


12.11.2014

Gespielt wird bei Superseries-Turnier der Klasse Premier in Fuzhou um 700 000 US-Dollar Preisgeld. Die Spiele mit deutscher Beteiligung:

Michael Fuchs & Johannes Schöttler - Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN*3)

Marc Zwiebler - Rajiv Ouseph (ENG)

Michael Fuchs & Birgit Michels - Pillip Chew & Jamie Subandhi (USA).

Spielbeginn ist um 3 Uhr MEZ.


11.11.2014

Marcus Köster berichtet über die 2:6-Auswärtsniederlage der SG EBT Berlin im Aufeinandertreffen mit Blau-Weiss Wittorf und die 2:6-Heimniederlage in der Partie gegen den TSV Trittau II. Das Team aus der Hauptstadt lag vor dem Doppelspieltag auf Tabellenrang zwei, nun ist es Tabellensiebter - allerdings mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Wittorf.


11.11.2014

Philipp Wachenfeld berichtet über den 5:3-Auswärtserfolg des FC Langenfeld im Aufeinandertreffen mit dem TSV Trittau II und die 3:5-Heimniederlage im Spiel gegen Blau-Weiss Wittorf im Rahmen des 6. und des 7. Spieltages. Das Team aus dem Rheinland belegt nach sieben Partien mit einer Bilanz von 7:7 Zählern Rang fünf in der Tabelle. Der Tabellenvierte, -sechste und -siebte sind punktgleich.


11.11.2014

Diplomtrainer Diemo Ruhnow und Vereinsmanager Heinz Kelzenberg veranstalten am 13./14. Dezember in Bergisch Gladbach-Refrath ein Seminar mit dem Titel "Beyond Training - Potentiale im Trainerbusiness". Themen: Führungs- und Persönlichkeitsentwicklung, Marketing im Vereins- oder kommerziellem Badmintonbereich, Vereinsentwicklung, Umgang mit schwierigen Konstellationen. Zielgruppe sind Trainer aller Lizenzstufen.


11.11.2014

Termin: 24./25. Januar 2015. Leistungskategorien B1, B2, C1, C2 und D. Meldeschluss: 4. Januar 2015. Eynatten liegt etwa 10 km von Aachen entfernt.


11.11.2014

Der Weltranglistenerste darf an keinen Wettkämpfen teilnehmen. Darüber hinaus verweigert der Weltverband jegliche Stellungnahme zu dem Vorfall, bis die Anhörung durch das Doping Hearing Panel der BWF stattgefunden habe. Ein Termin dafür wurde nicht genannt.


11.11.2014

Beim Grand-Prix-Turnier in Glasgow stehen viele unsere Starter auf guten Setzplätzen.


11.11.2014

Mit Arno Kohl und Lukas Gunzelmann wurden zwei verantwortliche Trainer für diese Alterstufe gewonnen. Lukas Gunzelmann soll Nürnberg zum Bundes-Nachwuchsstützpunkt ausbauen.


10.11.2014

Horst Rosenstock berichtet über die Einsätze mehrerer Zweitligaspieler des STC Blau-Weiß Solingen bei den Qualifikationsturnieren für die Endrunde um die Mixed-Team-EM 2015. Dabei löste der Schotte Paul van Rietvelde mit seiner Mannschaft das Ticket nach Leuven/Belgien.


10.11.2014

Steffen Peterskovsky berichtet über die 1:7-Niederlage des 1. BV Maintal im Heimspiel gegen den 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim und die 3:5-Auswärtsniederlage in der Partie gegen den SV Fischbach im Rahmen des 6. und des 7. Spieltages. Mit der aktuellen Bilanz von 5:9 Punkten sind die Verantwortlichen beim Aufsteiger sehr zufrieden.


10.11.2014

Horst Rosenstock berichtet über das 4:4 des STC Blau-Weiß Solingen im Heimspiel gegen den Liga-Debütanten TV Emsdetten im Rahmen des 6. Spieltages. Vier der acht Matches wurden erst im dritten Satz entschieden.


10.11.2014

Horst Rosenstock berichtet über den 5:3-Auswärtserfolg des STC Blau-Weiß Solingen gegen den zu diesem Zeitpunkt erstplatzierten BV Wesel Rot-Weiss im Rahmen des 6. Spieltages.


10.11.2014

Georg Komma berichtet über das 4:4 der SG Anspach im Heimspiel gegen den SV Fischbach und die Auswärtspartie mit dem gleichen Ergebnis gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim im Rahmen des 6. und des 7. Spieltages. Anlässlich des vom DBV ausgerufenen Aktionsmonats November hatten die Hessen ihr Heimspiel in einen Aktionstag eingebettet.


10.11.2014

Christoph Felt berichtet über den 7:1-Erfolg des 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim im Auswärtsspiel gegen Aufsteiger 1. BV Maintal und das 4:4 vor eigenem Publikum in der Partie gegen die SG Anspach im Rahmen des 6. und des 7. Spieltages. Der BCB übernahm damit die Tabellenführung.


10.11.2014

Heinz Kelzenberg berichtet über das 4:4 des TV Refrath im Auswärtsspiel gegen den TV Emsdetten und den 5:3-Erfolg vor eigenem Publikum in der Partie gegen den BV Wesel Rot-Weiss im Rahmen des 6. und des 7. Spieltages. Da die Teams in der 2. Bundesliga Nord derzeit in der Tabelle extrem nahe beieinander liegen, erwartet der TVR-Chef eine "brettharte" Rückrunde.


10.11.2014

In der Fassung vom 1.11.2014 sind einige internationale Wettkampftermine hinzugekommen und diverse Bundesligatermine wurden angepasst.

 


10.11.2014

Termin 20./21. Dezember 2014. Meldeschluss 6. Dezember. Die Veranstaltung ist auch für Trainer aus anderen Landesverbänden offen.


10.11.2014

Insbesondere wurde bei der Programmzusammenstellung dieses Events ein hoher Wert auf das Thema "Jugendtraining" gelegt.


09.11.2014

In den sieben Turnieren, die an verschiedenen Orten abgehalten wurden, konnten sich durchsetzen: Niederlande, Schottland, Frankreich, Schweden, Spanien, Irland und Polen, dass am späten Abend in einem knappen Spiel Finnland mit 3:2 bezwang.


09.11.2014

Die Sieger von Jeonju: HE - LEE Dong Keun (KOR) / DE - Nozomi Okuhara (JPN) / HD - LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR) / DD - LEE So Hee & SHIN Seung Chan (KOR) / MX - CHOI Sol Kyu & SHIN Seung Chan (KOR).


09.11.2014

U17 JD: Julian Voigt & Jan Colin Völker / U17 MD: Runa Plützer & Annika Schreiber / U17 MX: Hauke Graalmann & Annika Schreiber;

U15 JD: Samuel Gnalian & Steffen Grün / U17 MD: Ann-Kathrin Spöri & Laura Stoll / U17 MX: Lukas Resch & Miranda Wilson.


09.11.2014

Dank eines minimal besseren Spielverhältnisses (38:18 vs. 36:20) im Vergleich zum SV Fischbach darf sich in der 2. Bundesliga Süd die 2. Mannschaft des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim über den Titel des „Herbstmeisters“ freuen. Die Saarländer weisen wie das zweitplatzierte Team aus dem Badminton-Landesverband Rheinhessen-Pfalz nach dem 7. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 eine Bilanz von 12:2 Zählern auf und erarbeiteten sich damit bereits einen Vorsprung in Höhe von vier Punkten auf Tabellenplatz drei. Die Begegnungen im Überblick:

2. Bundesliga Süd, Spieltag 6 (Samstag, 08.11.2014): SG Anspach – SV Fischbach 4:4, TSV Neubiberg/Ottobrunn – SG Robur Zittau 7:1, 1. BV Maintal – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 1:7, TSV Freystadt – TV Dillingen 5:3.

2. Bundesliga Süd, Spieltag 7 (Sonntag, 09.11.2014): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim – SG Anspach 4:4, SV Fischbach – 1. BV Maintal 5:3, TSV Neubiberg/Ottobrunn – TSV Freystadt 2:6, TV Dillingen – SG Robur Zittau 7:1. Zur Meldung ...


09.11.2014

Durch eine 3:5-Niederlage im Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung des TV Refrath musste der BV Wesel Rot-Weiss am 7. Spieltag die Tabellenführung abgeben und verpasste es somit, sich den inoffiziellen Titel des „Herbstmeisters“ zu sichern. Mit diesem darf sich nun das Team von Blau-Weiss Wittorf schmücken, das an diesem Wochenende als einzige Mannschaft aus der 2. Bundesliga Nord vier Pluspunkte verbuchte. Die Begegnungen im Überblick:

2. Bundesliga Nord, Spieltag 6 (Samstag, 08.11.2014): BV Wesel Rot-Weiss – STC Blau-Weiß Solingen 3:5, TSV Trittau II – FC Langenfeld 3:5, Blau-Weiss Wittorf – SG EBT Berlin 6:2, TV Emsdetten – TV Refrath II 4:4.

2. Bundesliga Nord, Spieltag 7 (Sonntag, 09.11.2014): FC Langenfeld – Blau-Weiss Wittorf 3:5, STC Blau-Weiß Solingen – TV Emsdetten 4:4, TV Refrath II – BV Wesel Rot-Weiss 5:3, SG EBT Berlin – TSV Trittau II 2:6. Zur Meldung ...


08.11.2014

Im Herreneinzel und Herrendoppel gibt es morgen spannende Endspiele um die nationale Vorherrschaft.


08.11.2014

Von Fuzhou geht es dann in der Woche danach nach Hongkong zum letzten Superseries-Turnier des Jahres.


08.11.2014

Am Mittwoch dieser Woche war in Oslo die B-Probe, die nach dem WM-Halbfinale iim August in Kopenhagen genommen worden war, im Beisein von Lee Chong Wei und malaysischen Verbandsoffiziellen geöffnet worden. Die Einnahme der verbotenen Substanz Dexamethason wurde bestätigt (siehe Meldung vom 27.10.14). Der zweifache olympische Silbermedaillengewinner und Weltranglistenerste wurde vom Wettkampfsport suspendiert. Die BWF leitet das übliche Verfahren ein: Es wird eine Anhörung vor der Anti-Doping-Kommission der BWF geben. Unabhängig von dem weiteren Verlauf ist der internationale Skandal für den Badmintonsport da. Immerhin ist der 32-jährige Malaysier ein sportlicher Weltstar. In dieser Eigenschaft ist er eine Person des öffentlichen Lebens in seinem Land, ein Vorbild für die Jugend und ein weltweiter Werbeträger. Eine Stellungnahme des Weltverbandes liegt noch nicht vor.


08.11.2014

Christoph Felt berichtet über den 6:0-Auswärtssieg des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim im Aufeinandertreffen mit dem TSV Neuhausen-Nymphenburg im Rahmen des 5. Spieltags. Dabei kamen die Gastgeber aus München dem BCB in Bezug auf die Spielabfolge entgegen.


08.11.2014

Andreas Kruse berichtet über den 5:1-Auswärtserfolg des 1. BC Beuel in der Partie gegen den 1. BC Düren im Rahmen des 5. Spieltags. Der neue Top-Spieler der Bonner im Herreneinzel, Yan Kit Chan aus Hongkong, verzeichnete dabei einen gelungenen Einstand.


08.11.2014

In den beiden 2. Bundesligen werden am anstehenden Wochenende die Spieltage Nummer 6 und 7 im Rahmen der Saison 2014/2015 ausgetragen. Entsprechend steht am Sonntagabend (09.11.2014) fest, wer die Hinrunde für sich entschieden hat und sich als „Herbstmeister“ bezeichnen darf. Die Begegnungen im Überblick:

2. Bundesliga Nord, Spieltag 6 (Samstag, 08.11.2014): BV Wesel Rot-Weiss – STC Blau-Weiß Solingen, TSV Trittau II – FC Langenfeld, Blau-Weiss Wittorf – SG EBT Berlin (alle 14.00 Uhr), TV Emsdetten – TV Refrath II (15.00 Uhr).

2. Bundesliga Nord, Spieltag 7 (Sonntag, 09.11.2014): FC Langenfeld – Blau-Weiss Wittorf (13.00 Uhr), STC Blau-Weiß Solingen – TV Emsdetten, TV Refrath II – BV Wesel Rot-Weiss, SG EBT Berlin – TSV Trittau II (alle 14.00 Uhr).

2. Bundesliga Süd, Spieltag 6 (Samstag, 08.11.2014): SG Anspach – SV Fischbach, TSV Neubiberg/Ottobrunn – SG Robur Zittau (beide 14.00 Uhr), 1. BV Maintal – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, TSV Freystadt – TV Dillingen (beide 15.00 Uhr).

2. Bundesliga Süd, Spieltag 7 (Sonntag, 09.11.2014): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim – SG Anspach (11.00 Uhr), SV Fischbach – 1. BV Maintal, TSV Neubiberg/Ottobrunn – TSV Freystadt, TV Dillingen – SG Robur Zittau (alle 14.00 Uhr).


07.11.2014

In der 2. Bundesliga Süd geht es nicht ganz so eng zu wie in der Nord-Staffel: Die punkt- und spielgleichen Spitzenreiter SV Fischbach und 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II (beide 9:1 Punkte) haben sich bereits einen Vorsprung in Höhe von drei Zählern auf den nächsten Verfolger erarbeitet. Zur Vorschau-Meldung ...


07.11.2014

In der 2. Bundesliga Nord werden am anstehenden Wochenende die Spieltage Nummer 6 und 7 im Rahmen der Saison 2014/2015 ausgetragen. Entsprechend steht am Sonntagabend (9. November 2014) fest, wer sich als „Herbstmeister“ bezeichnen darf. Prognosen dahingehend sind schwer zu treffen – schließlich gestaltet sich die Liga hinsichtlich der Leistungsstärke der Teams extrem ausgeglichen. Zur Vorschau-Meldung ...


07.11.2014

Die Gastgeber belegen zwölf Halbfinalplätze, aber im Dameneinzel dominieren die Japanerinnen.


07.11.2014

Ausrichter ist der BV Gifhorn (LV NIS). Gespielt wird in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums, Brandweg. Beginn ist Samstag um 9 Uhr.


07.11.2014

Die Ermittlung des Mannschaftseuropameisters im Februar 2015 erfolgt nach einem veränderten Modus. Fünf Teams sind für die Endrunde gesetzt, sieben müssen sich in Qualifikationsturnieren die Teilnahme erkämpfen.


07.11.2014

Badmintonsport Television überträgt das Landesverbands-Derby zwischen den bayerischen Zweitligisten TSV Freystadt und TV Dillingen, das am Samstag (8. November 2014) ab 15.00 Uhr in Freystadt ausgetragen wird, live im Internet. Dies teilten die Verantwortlichen per Newsletter mit. Die Begegnung ist Bestandteil des 6. Spieltages in der 2. Bundesliga Süd.


06.11.2014

32 Kinder der Jahrgänge 2004 und jünger waren in Preetz dabei.


06.11.2014

Christoph Felt hat aus Sicht des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim eine Vorschau auf den 5. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 verfasst. Das Team aus dem Saarland bestreitet am Freitagabend (7. November 2014) ein Auswärtsspiel gegen den Liga-Debütanten TSV Neuhausen-Nymphenburg. Zahlreiche Top-Spieler des BCB reisen von München aus direkt weiter nach China, wo am 11. November 2014 die Thaihot China Open beginnen.


06.11.2014

Andreas Kruse hat aus Sicht des 1. BC Beuel eine Vorschau auf den 5. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 verfasst. In einem NRW-internen Duell treffen die Bonner am Freitagabend (7. November 2014) auf den derzeit punktgleichen 1. BC Düren. Beuel kann dabei erstmals seinen neuen Top-Spieler im Herreneinzel, Yan Kit Chan aus Hongkong, einsetzen. Drei Partien vom 5. Spieltag wurden bereits am 4. November 2014 ausgetragen.


06.11.2014

In diesem Jahr erhielten für die Sportart Badminton die beiden Nord-Vereine Blau-Weiss Wittorf Neumünster und Hamburg-Horner TV das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein (vgl. Meldung vom 12.7.2014). Jetzt haben Fans der Sportarten und Sympathisaten der Gewinnervereine die Möglichkeit, in einer von den Organisatoren des Preises veranstalteten Online-Abstimmung den „Publikumsliebling“ zu wählen. Der Verein, der die meisten Fans mobilisiert, gewinnt den folgenden Preis: Ein Star aus seiner Sportart besucht den Verein, trainiert mit den Nachwuchstalenten, gibt Autogramme und verrät den Stars von morgen Tricks aus erster Hand.

An der Abstimmung kann jeder vom 1. bis zum 30. November teilnehmen. Benötigt wird ein Mobiltelefon. Auf der Deutschlandkarte bei www.das-gruene-band-publikumspreis.de ist der Wunschverein anzuklicken und ein Code anzufordern, der dann per SMS geschickt wird. Auf diese Weise sollen Mehrfachstimmen Einzelner verhindert werden. Publikumssieger 2013 wurde der Eishockey-Nachwuchs der Roten Teufel Bad Nauheim.


06.11.2014

...für Spielerinnen und Spieler, die noch nie oder mindestens fünf Jahre nicht mehr in einer Mannschaft - maximal Kreisklasse – gespielt haben. Termin: 18. Januar 2015.


05.11.2014

Heinz Kelzenberg hat aus Sicht des TV Refrath II eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga erstellt. Der Tabellendritte hat zwei NRW-interne Duelle vor sich: Zunächst schlägt die Mannschaft aus dem Bergischen Land beim Liga-Debütanten TV Emsdetten auf, einen Tag später hat Refrath den BV Wesel Rot-Weiss zu Gast. Fabian Roth, der amtierende U19-Europameister im Herreneinzel, wird seine letzten Einsätze im Zweitligateam des TVR im Rahmen der Saison 2014/2015 haben.


05.11.2014

Philipp Wachenfeld hat aus Sicht des FC Langenfeld eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga erstellt. Das Team aus dem Rheinland muss in der Auswärtspartie gegen den TSV Trittau und im Heimspiel gegen Blau-Weiss Wittorf auf Karoliine Hoim verzichten. Der FCL belegt in der Tabelle derzeit Rang punktgleich mit dem Tabellendritten, -vierten und -fünften Platz sechs.


05.11.2014

Stephan Pistorius hat aus Sicht des TSV Freystadt eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga erstellt. Das Team aus dem Bayerischen Badminton-Verband hat am Samstag (8. November 2014) den Landesverbandskonkurrenten TV Dillingen zu Gast. Einen Tag später schlagen die Freystädter beim TSV Neubiberg/Ottobrunn auf. Auch in dieser Begegnung ist somit Derby-Stimmung garantiert. Nach Aussage von Teammanager Stephan Pistorius könnte im Aufeinandertreffen mit Dillingen das Mixed zum Schlüsselspiel werden.


05.11.2014

Marcus Köster hat aus Sicht der SG EBT Berlin eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga erstellt. Der Tabellenzweite in der Nord-Staffel trifft zunächst auswärts auf Blau-Weiss Wittorf, das nach fünf Spieltagen Rang fünf belegt. Tags darauf empfängt Berlin in der Hauptstadt die derzeit nur achtplatzierte Zweitvertretung des TSV Trittau. Dabei muss EBT auf Schlüsselspieler Eetu Heino aus Finnland verzichten.


05.11.2014

Georg Komma hat aus Sicht der SG Anspach eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga erstellt. Am kommenden Wochenende werden die Partien vom 6. und 7. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 ausgetragen. Damit steht am Sonntagabend (9. November 2014) der "Herbstmeister" in der Nord- und in der Südstaffel fest. Die SGA umrahmt ihr Heimspiel am Samstag mit einem Aktionstag und beteiligt sich auf diese Weise am Badminton-Aktionsmonat November. Denn, so Georg Komma: "Nur ein breiter, freizeit- und jugendorientierter Unterbau kann regionale Akzeptanz auslösen und Leistungsentwicklungen verankern."


05.11.2014

Die Lehrwarte und Lizenz ausstellenden Stellen werden gebeten, künftig nur noch diese Fassung vom 4.11.2014 zu verwenden. Inhaltlich hat sich an der Erklärung nichts geändert.


05.11.2014

Heinz Kelzenberg berichtet über das 3:3 des TV Refrath im Auswärtsspiel gegen den TSV Trittau im Rahmen des 5. Spieltages. Der Wunsch des TVR-Chef, nach diesem Match mit dem Team aus dem Bergischen Land die Tabelle anzuführen, ging in Erfüllung.


05.11.2014

Ralf Aumüller berichtet im Lokalsport Lüdinghausen über den 4:2-Heimsieg des SC Union Lüdinghausen gegen den 1. BV Mülheim im Rahmen des 5. Spieltages. Die Partie bedeutete die Neuauflage des Finalspiels um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2014.


05.11.2014

Nach vier Siegen zum Auftakt hat der 1. BV Mülheim am Dienstagabend (4. November 2014) seine erste Niederlage im Rahmen der Saison 2014/2015 erlitten. In einer Neuauflage des Endspiels um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2014 unterlag das Team aus dem Ruhrgebiet dem SC Union Lüdinghausen wie im Mai dieses Jahres mit 2:4. Da der bisherige Zweitplatzierte, der TV Refrath, im Aufeinandertreffen mit dem TSV Trittau ein Remis erzielte, übernahm die Mannschaft aus dem Bergischen Land die Tabellenführung. Zuvor hatte der TVR einen Punkt Rückstand auf den BVM, sodass die Spitzenteams nun über die gleiche Bilanz (jeweils 8:2) verfügen. Aufgrund des minimal besseren Spielverhältnisses (22:8 vs. 20:10) verwies Refrath die Mülheimer auf Rang zwei. Der TSV Trittau belegt nach fünf Spieltagen Platz drei, könnte aber am Freitag (7. November 2014) von gleich mehreren Vereinen überholt werden: Da der 5. Spieltag auf zwei Tage gesplittet ist, steht der Tabellenstand nach fünf Partien erst am Freitagabend fest. Einen ebenso deutlichen wie bedeutsamen Sieg verzeichnete am Dienstagabend der PTSV Rosenheim: Die Bayern ließen im Duell mit dem SV Fun-Ball Dortelweil bei ihrem 6:0-Erfolg keinen Matchgewinn seitens der Gäste aus Hessen zu. Die Begegnungen im Überblick:

Spieltag 5 (Dienstag/Freitag, 04./07.11.2014): PTSV Rosenheim – SV Fun-Ball Dortelweil 6:0, TSV Trittau I – TV Refrath I 3:3, SC Union Lüdinghausen – 1. BV Mülheim 4:2, 1. BC Düren – 1. BC Beuel, TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I (beide Freitag, 19.00 Uhr). Zu den Detail-Ergebnissen ...


04.11.2014

...Öffentliche Ausschreibung zur Lieferung von Naturfederbällen für den Eigenbedarf des Deutschen Badminton-Verbandes;

...Bestimmung der Naturfederballmarken und -sorten für die Spielsaison 2015/16.


04.11.2014

Interessierte Firmen, die Bälle in der Bundesliga und bei sonstigen DBV-Veranstaltungen in der nächsten Saison zum Einsatz bringen möchten, haben die Gelegenheit, bis zum 17. Januar 2015 Testbälle einzusenden.


04.11.2014

In diesem Jahr werden 50 000 US-Dollar Preisgeld ausgeschüttet, nachdem es in den letzten drei Jahren 120 000 US-Dollar waren. Deutsche sind nicht am Start.


03.11.2014

Markus Kleymann hat aus Sicht des SC Union Lüdinghausen eine Vorschau auf die Begegnung zwischen dem SCU und dem 1. BV Mülheim im Rahmen des 5. Spieltages verfasst. „Ein Unentschieden ist unser Minimalziel“, so Lüdinghausens Teammanager Michael Schnaase.


03.11.2014

Kai Kulschewski hat aus Sicht des amtierenden Deutschen Vizemeisters 1. BV Mülheim eine Vorschau auf die Begegnung zwischen dem 1. BVM und Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen im Rahmen des 5. Spieltages erstellt. Nach Einschätzung von Mülheims Coach Boris Reichel gehen die Gäste als Favoriten in die Partie im Münsterland.


03.11.2014

Heinz Kelzenberg blickt aus Sicht des TV Refrath auf die Begegnung vom 5. Spieltag. Das Team aus dem Bergischen Land, das derzeit mit einem Rückstand in Höhe von nur einem Punkt auf Spitzenreiter 1. BV Mülheim Tabellenplatz zwei belegt, muss am Dienstagabend (4. November 2014) beim TSV Trittau I antreten. Im Falle eines Sieges könnte Refrath die Tabellenführung übernehmen. Dies hängt vom Ausgang des nahezu zeitgleich stattfindenden Aufeinandertreffens zwischen dem Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen und Mülheim im Münsterland ab.


03.11.2014

Nach mehr als fünfwöchiger Pause fliegen in dieser Woche wieder in der 1. Badminton-Bundesliga die Federbälle: Ausgetragen werden die Partien vom 5. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015. Dabei ist der Spieltag gesplittet: Während drei Begegnungen am Dienstagabend (4. November 2014) stattfinden, bestreiten vier Mannschaften ihre Spiele am Freitagabend (7. November 2014). Nach vier Spieltagen ist lediglich der 1. BV Mülheim noch ohne Punktverlust (8:0). Der Deutsche Vizemeister führt die Tabelle mit einem Vorsprung in Höhe von einem Punkt auf den zweitplatzierten TV Refrath I an (7:1), der somit bislang ebenfalls hervorragend aufschlug. Im Münsterland kommt es am Dienstagabend zur Neuauflage des Endspiels um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2014. Die nächsten Begegnungen in der 1. Bundesliga im Überblick:

Spieltag 5 (Dienstag/Freitag, 04./07.11.2014): PTSV Rosenheim – SV Fun-Ball Dortelweil, TSV Trittau I – TV Refrath I (beide Dienstag, 19.00 Uhr), SC Union Lüdinghausen – 1. BV Mülheim (Dienstag, 19.30 Uhr), 1. BC Düren – 1. BC Beuel, TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I (beide Freitag, 19.00 Uhr). Zur Meldung ...


03.11.2014

Lesen Sie: "Deutsche Doppel verpassen Finals in Saarbrücken" vom 1.11.2014 bei focus.de.


03.11.2014

Das Grand Prix Gold Turnier in Mülheim an der Ruhr findet im nächsten Jahr vom 24. Februar bis 1. März statt. Austragungsstätte ist wieder die RWE-Sporthalle.


02.11.2014

Im Laufe des Monats November wertet die BWF die Rückmeldungen aus und entscheidet, ob es zu Änderngen kommt. Die Sieger von Budaörs: HE - Kasper Dinesen (DEN) / DE - Fontaine Mica Chapman (ENG) / HD - Zvonimir Durkinjak & Zvonimir Hoelbing (CRO) / DD - CHEAH Yee See & GOH Yea Ching (MAS) / MX - Ben Lane & Jessica Pugh (ENG).


02.11.2014

Die Endspiele beim Grand Prix Gold in Saarbrücken fanden ohne deutsche Beteiligung statt.

DE: YU Sun (CHN) - HE Bing Jiao (CHN) 16:21 21:15 21:12

MX: ZHENG Si Wei & CHEN Qingchen (CHN) - Alfian Eko Prasetya & Annisa Saufika (INA) 21:11 21:13

HD: WANG Yilv & ZHANG Wen (CHN) - Anders Skaarup Rasmussen & Kim Astrup Sörensen (DEN) 21:14 21:10

DD: OU Dongni & Yu Xiaohan (CHN) - Ekanerina Bolotova & Evgeniya Kosetskaya (RUS) 21:15 21:15

HE: CHOU Tien Chen (TPE) - Scott Evans (IRL) 21:17 21:10.


02.11.2014

U19: Simon Wang und Theresa Isenberg gewannen die Einzel.

U13: Knappes Finale zwischen Chiara Marino und Caroline Huang.


02.11.2014

Dort sind zahlreiche Fotos von den Halbfinalspielen anzuschauen.


01.11.2014

Michael Fuchs stand gleich zweimal im Halbfinale. Im Mixed gemeinsam mit Birgit Michels, im Doppel mit Johannes Schöttler. Beide Spiele gingen in drei Sätzen verloren.

Michael Fuchs & Birgit Michels (GER) - Alfian Eko Prasetya & Annisa Saufika (INA) 21:12 18:21 15:21

Michael Fuchs & Johannes Schöttler (GER) - Anders Skaarup Rasmussen & Kim Astrup Sörensen (DEN) 21:11 19:21 12:21.

Lesen Sie den Tagesbericht von Pascal Blum: Halbfinal-Aus für unser Mixed und unser Herrendoppel.


01.11.2014

Die Nummer 11/2014 des Fachmagazins beinhaltet unter anderem einen ausführlichen Nachbericht zu den Europameisterschaften der Altersklassen, bei denen die deutschen Akteure 27 Medaillen gewannen, und ein umfangreiches Porträt über den DBV-Talentstützpunkt des SV GutsMuths Jena in Thüringen. Das vom DBV herausgegebene, bundesweit erscheinende Magazin kann im Abonnement bezogen werden, außerdem ist die Bestellung von einzelnen Ausgaben möglich.


01.11.2014

Die Freundschafts-Länderspiele Mitte Oktober gegen Japan waren für die deutsche Badminton-Nationalmannschaft die letzten Länderspiele im Jahr 2014. badminton.de hat die Statistik über die Länderspieleinsätze entsprechend aktualisiert. Während die erst 16 Jahre alte Yvonne Li am 10. Oktober 2014 ihr erstes Länderspiel im Erwachsenenbereich bestritt und damit erstmals in der Statistik erscheint, rückte Marc Zwiebler in der "ewigen Rangliste" in die Top 10.


01.11.2014

Ausrichter ist der BV Stockstadt/Zellhausen. In U19 werden alle Disziplinen gespielt, in U13 Einzel und Mixed.


01.11.2014

Wer am Sonntag, 2. November, aus welchen Gründen auch immer nicht in der Saarlandhalle sein kann, um die Finals bei den Bitburger Open hautnah zu verfolgen: Der Saarländische Rundfunk berichtet in einer Sondersendung von 16 bis 17.30 Uhr live vom Grand-Prix Gold Turnier. Im dritten Programm des ARD-Senders wird eines der fünf Endspiele live gezeigt, dazu gibt es noch Aufzeichnungen und Interviews rund um das Turnier. Sofern es deutsche Spieler in das Finale schaffen, steht deren Auftritt vor heimischem Publikum selbstverständlich im Fokus der Berichterstattung. Für alle, die den SR nicht über Kabel oder Satellitenschüssel empfangen können, ist das Ganze auch über den Livestream auf der SR-Homepage im Internet zu sehen.


31.10.2014

Dort sind zahlreiche Fotos unserer deutschen Viertelfinalisten zu sehen.


31.10.2014

Vier deutsche Doppel waren in der Saarlandhalle noch dabei.

Michael Fuchs & Birgit Michels (GER*6) - SHI Longfei & ZHONG Qianxin (CHN) 21:18 21:11

Johannes Schöttler & Johanna Goliszewski (GER) - Alfian Eko Prasetya & Annisa Saufika (INA) 13:21 11:21

Johanna Goliszewski & Carla Nelte (GER*7) - OU Dongni & Yu Xiaohan (CHN) 16:21 13:21

Michael Fuchs & Johannes Schöttler (GER*3) - Berry Angriawan & Ricky Karanda Suwardi (INA*7) 21:13 10:21 21:11.

Lesen Sie Pascal Blums Tagesbericht: Aus vier mach zwei.


30.10.2014

Auf ihnen kann man die Spiele der deutschen Mixedpaarungen miterleben.


30.10.2014

Max Schwenger & Josche Zurwonne - WANG Yilv & ZHANG Wen (CHN) 21:14 13:21 19:21

Fabian Holzer & Mark Lamsfuß - Adam Cwalina & Przemyslaw Wacha (POL*8) 21:19 17:21 12:21

Michael Fuchs & Johannes Schöttler (*3) - Alvent Yulianto Chandra & Yonathan Suryatama Dasuki (INA) 21:13 21:15

Johanna Goliszewski & Carla Nelte (*7) - Nadia Fankhauser & Sannatasah Saniru (SUI/MAS) 21:11 21:18

Johannes Schöttler & Johanna Goliszewski - Peter Käsbauer & Isabel Herttrich (*8) 13:21 21:19 21:14

Raphael Beck & Kira Kattenbeck - Chris Adcock & Gabrille Adcock (ENG*1) 14:21 12:21

Michael Fuchs & Birgit Michels (*) - Jorrit de Ruiter & Samantha Barning (NED) 21:11 21:17.

Lesen Sie den Tagesbericht von Pascal Blum: Die Spreu trennte sich vom Weizen.


30.10.2014

In diesem Monat geht es um den Kampf zum Erhalt von bedrohten Sprachgütern.


30.10.2014

Gespielt wird in Budaörs bei Budapest um 5000 US-Dollar Preisgeld. Aus Deutschland ist nur Fabienne Deprez am Start, die bei den gleichzeitig stattfindenden Bitburger Open keinen Startplatz erhalten hat.


29.10.2014

Lesen Sie Pascal Blums Tagesbericht: "Deutsche Hoffnungen liegen im Doppel".


29.10.2014

Termin: 24. bis 26. November 2014. Themen: Arbeitsrecht für Trainer, Top-Ernährung - Aktuelle Besonderheiten, sensomotorisches Training und visuelle Leistungsdiagnostik.


Bei SPORTDEUTSCHLAND.TV können nach wie vor Videos der WM in Kopnhagen angeschaut werden.
Die DM findet wie immer in Bielefeld statt.

In diesem Jahr zum zehntenmal: Der
Badminton-Aktionstag im Monat NOVEMBER.
Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung.


Der Kartenvorkauf läuft.
Die DBV-Schulsportaktion findet auch 2014/15 statt.
Das Schulsportprojekt des Weltverbandes BWF

Laufende Ausschreibungen
      

Meldeschluss für Turniere im DBV

• 29.10.14 Meldeschluss für das 2. DBV-Ranglisten-turnier U15 und U17 am 8./9.11.14 in Gifhorn.
• 20.11.14 Meldeschluss für das 3. DBV-Ranglisten-turnier U15 und U17 am 29./30.11.14 in Hövelhof.
• 4.12.14 Meldeschluss für das 2. DBV-Ranglisten-turnier U13 und U19 am 13./14.12.14 in Maintal.

Ausbildungen
• 5.11.14 Meldeschluss für die Ausbildung zum KidsCoach/Talentscout in Hamburg.
Balltests

• 17.1.15 Einsendeschluss für Bälle zum VBD-Balltest für die Saison 2015/16.
Ausschreibung für 2015/16.

• 17.1.15 Einsendeschluss für Bälle zum DBV-Balltest für die Saison 2015/16.
Bewerbungs- möglichkeiten
• 30.5.15 Letzter Tag zur Abgabe eines Angebotes zur Lieferung von Naturfederbällen für den DBV-Eigenbedarf 2015/16.


 

Der DBV präsentiert: Bundesliga aktuell

Zu bevorstehenden

LÄNDERSPIELEN

Zum

Monats-Rätsel



© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.