Unsere Top-News

18.04.2015

Sie treffen am Sonntag auf die Dänen Kasper Antonsen & Oliver Babic. Die übrigen Paarungen:

MX: Kristoffer Knudsen & Maja Rindshoej (DEN) - Kasper Antonsen & Amanda Madsen (DEN)

DE: Lianne Tan (BEL) - Soraya de Visch Eijbergen (NED)

DD: Gayle Mahulette & Cheryl Seinen (NED) - Myke Halkema & Lisa Malaihollo (NED)

HE: Anders Antonsen (DEN) - Yuhan Tan (BEL).

[mehr...]

18.04.2015

Malte Laibacher, Brid Stepper, Sebastian Haardt und Janina Schumacher stehen in der Regensburger Sporthalle Nord jeweils in zwei Halbfinals.

Gespielt werden die Halbfinals Sonntag ab 9.30.

Anschließend werden die Endspiele ausgetragen (ab ca. 13.30 Uhr).

[mehr...]

Die letzten Neuigkeiten - News


19.04.2015

Angekündigt ist eine Liveübertragung aus der Sporthalle Nord in Regensburg ab etwa 11 Uhr auf zwei Kanälen.


18.04.2015

Wie der Dänische Badminton-Verband auf seiner Website mitteilt, hat er ab sofort die Zusammenarbeit mit Mathias Boe, Carsten Mogensen, Kamilla Rytter Juhl, Christinna Pedersen und Joachim Fischer Nielsen eingestellt. Grund ist offenbar ein Streit im private und kollektive Sponsorenverträge mit zwei Wettbewerbern. Die Spieler haben Verträge mit einem Gebäckproduzenten (Kjeldsen Cookies), der Verband mit einem anderen (Danisa).


17.04.2015

Wie Arno Schley, der Vorsitzende des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten im Deutschen Badminton-Verband (DBV), mitteilte, werden in der 1. Bundesliga in der Saison 2015/2016 nur neun Vereine spielen. Entsprechend hat jedes Team an einem Spieltag spielfrei.


16.04.2015

Der 22-jährige Deutsche Meister im Doppel muss sich einer Hüftoperation unterziehen und verpasst dadurch auch die Anfangsphase der Olympiaqualifikation.


16.04.2015

Gespielt wird um ein Preisgeld von 10000 US-Dollar. Zahlreiche Deutsche sind am Start. Heute gibt es für die Einzeldisziplinen die Qualifikationsrunden. Das Hauptturnier beginnt Freitag um 9 Uhr mit Mixed, Herren- und Dameneinzel.


15.04.2015

Blau-Weiss Wittorf, der Vizemeister in der 2. Bundesliga Nord in der am 22. März beendeten Spielzeit 2014/2015, verzichtet auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga zur Saison 2015/2016. Das teilte Arno Schley, der Vorsitzende des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten im DBV, mit.


15.04.2015

Das traditionelle Turnier zwischen den besten europäischen Badmintonnationen wird in diesem Jahr am Niederrhein ausgetragen. Gespielt wird in der Weseler Rundsporthalle vom 23. bis 26. April. Der Gastgeberverein RW Wesel ist mit seiner Spielerin Annalena Diks im deutschen Team vertreten.


15.04.2015

Der SV Fischbach konnte sich in beiden Altersstufen qualifizieren. In U19 wurden die Pfälzer Zweiter hinter dem 1. BC Bischmisheim, in U15 hinter dem SV Fun-Ball Dortelweil.


14.04.2015

In U19 qualifizierten sich Phönix Hövelhof und der 1. BC Beuel.

In U15 qualifizierten sich der 1. BC Beuel und TV Refrath.


13.04.2015

Nun steht auch der vierte Verein fest, der sich das Aufstiegsrecht in die 2. Bundesliga zur Saison 2015/2016 sicherte: Im Rahmen der Relegation in der Regionalliga SüdOst gewann die SG Schorndorf das Play-off-Finale am 11./12. April 2015 gegen den TV Marktheidenfeld.


13.04.2015

U12 JD: Malik Bourakkadi & Nils Dubrau (1. BV Mülheim NRW);

U12 MD: Thuc Phuong Nguyen & Florentine Schöffski (Horner TV HAM/Altwarmbüchener BC NIS);

U11 JE: Jarne Schlevoigt (1. BV Mülheim NRW);

U11 ME: Michelle Kanschik (BC Potsdam BBB).


13.04.2015

Außerdem waren in Zagrab erfolgreich: Peter Briggs & Tom Wolfenden (ENG) im Herrendoppel, Maiken Fruergaard & Camilla Martens (DEN) im Damendoppel und Zvonimir Durkinjak & Mateja Cica (CRO) im Mixed.


12.04.2015

Die Gewinner:

HE: Alexander Roovers (1. BV Mülheim)

DE: Anika Dörr (SV Fun-Ball Dortelweil)

HD: Christian Bald & Fabian Stoppel (BC Hohenlimburg)

DD: Anika Dörr & Annika Horbach (Fun-Ball Dortelweil/1. BC Bischmisheim)

MX: Benjamin Wanhoff & Kathrin Wanhoff (Gladbecker FC)


12.04.2015

Bei U12 gewann das Team der Gruppe Nord vor dem der Gruppe Südost.

Bei U11 gewann das Team der Gruppe West vor Nord.


12.04.2015

Die weiteren Sieger beim vierten Superseries-Turnier des Jahres:

DE - SUN Yu (CHN)

HD - Angga Pratama & Ricky Karanda SUWARDI (INA)

DD - OU Dongni & XIAOHAN Yu (CHN)

MX - ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN).


11.04.2015

Fabienne Deprez schied im Halbfinale nach einem 21:8 17:21 16:21 gegen Olga Golovanova (RUS) aus, Olga Konon durch ein 21:18 15:21 19:21 gegen Elena Komendrovskaja (RUS).


11.04.2015

China ist fünfmal vertreten, Japan zweimal, Hongkong, Indonesien und Chinese Taipei jeweils einmal.


11.04.2015

Olga Konon und Fabienne Deprez schafften durch Viertelfinalsiege den Sprung ins Halbfinale.


11.04.2015

Heute gibt es den Mannschaftswettbewerb, morgen das Individualturnier.


11.04.2015

Es spielen am Sonntag: Philipp Wachenfeld & Fabienne Köhler - Benjamin Wanhoff & Kathrin Wanhoff und Fabian Stoppel & Laura Riffelmann - Malte Laibacher & Lisa Kaminski.


10.04.2015

Alle Europäer sind beim Superseries-Turnier ausgeschieden.


10.04.2015

Aus dem Ressort Präventionspolitik und Gesundheitsmanagement des DOSB kommt der Hinweis auf eine Veröffentlichung mit dem Titel „Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland – Konzepte, Strategien und Interventionssätze der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“. Darin findet sich unter anderem ein Artikel von Gudrun Doll-Tepper und Mischa Kläber „Sportverbände und –vereine als Partner und Leistungserbringer in der Gesundheitsförderung und Prävention“ (Seite 244). Vielleicht ist diese Veröffentlichung ja für den einen oder anderen Verein von Interesse.


10.04.2015

Ausrichter in der Klingenhalle ist STC BW Solingen. Es beginnt heute um 17.30 Uhr mit dem Mixed.


09.04.2015

Darunter sind auch das Mixed mit Max Weißkirchen & Eva Janssens und das Einzel mit Max Weißkirchen. Wie Manuel Rösler, der Communications Manager von BE schreibt, ließ man drei der fünf Finals - darunter das Herreneinzel - von einem TV-Team produzieren. Diese wurden sogar im polnischen TV ausgestrahlt. Zu finden sind in der Zusammenstellung auch Halbfinalspiele. Zusätzlich gibt es Interviews.


09.04.2015

Gegner waren die Indonesier Fadhilah & Anggraini.

Michael Fuchs & Birgit Michels (*8) - Irfan Fadhilah & Weni Anggraini (INA) 21:15 18:21 18:21.


09.04.2015

Zweitligist TV Emsdetten hat einen Video-Zusammenschnitt des letzten Saisonspiels 2014/2015 erstellt und veröffentlicht. Gegner am 22. März 2015 war der STC Blau-Weiß Solingen, die Partie endete 6:2 für Gastgeber Emsdetten. Der TVE belegte in seiner ersten Zweitligasaison in der Vereinsgeschichte Tabellenrang fünf.


09.04.2015

Ausgeschüttet wird eine Preisgeld von 5 000 US-Dollar. Heute ist Qualifikationstag.


08.04.2015

Die Veranstaltung findet vom 1. bis 3. Mai 2015 in Mülheim an der Ruhr statt. Teilnahmeberechtigt sind in jeder der beiden Altersstufen pro DBV-Gruppe zwei Teams. Die Qualifikation erfolgt über die vier Gruppenmeisterschaften.


08.04.2015

Marc Zwiebler - Tanongsak Saensomboonsuk (THA) 19:21 21:17 12:21

Raphael Beck & Andreas Heinz - Marcus Ellis & Chris Langridge (ENG) 21:15 19:21 17:21

Karin Schnaase - Maria Febe Kusumastuti (INA) 21:19 5:21 10:21.


08.04.2015

Wie Kai Kulschewski mitteilt, beginnt am heutigen 8. April 2015 der Kartenvorverkauf für das Play-off-Halbfinale zwischen dem 1. BV Mülheim und dem 1. BC Beuel. Diese beiden Teams ermitteln am 26. April 2015 ab 17.00 Uhr in der Mülheimer RWE-Sporthalle den Finalgegner des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim. Das Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2015 im Badminton wird am 2. Mai 2015 ab 17.30 Uhr in der Joachim-Deckarm-Halle von Saarbrücken ausgetragen.


07.04.2015

Wie Arno Schley, der Vorsitzende des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten im DBV, erklärte, verzichteten der FC Langenfeld, der SV Fischbach und der SV Fun-Ball Dortelweil auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga bzw. auf den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse. Der TSV Neuhausen-Nymphenburg hingegen, der 2014/2015 seine Premiere im Badminton-Oberhaus gegeben hatte und eigentlich absteigen müsste, schlägt weiterhin in der Spitzenliga auf. Die SG Anspach entschied sich derweil, das Angebot zum Hochrücken anzunehmen.


07.04.2015

Wie Georg Komma berichtet, nahm die SG Anspach das Angebot an, 2015/2016 in der 1. Badminton-Bundesliga aufzuschlagen. Die Hessen belegten in der Saison 2014/2015 Tabellenplatz drei in der 2. Bundesliga Süd und erhielten die Möglichkeit nachzurücken aufgrund von Absagen anderer Vereine.


07.04.2015

Badmintonsport Television hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Erstligabegegnungen des PTSV Rosenheim übertragen. Um die Leistungen der Bayern, die kürzlich ihren Rückzug aus dem Bundesliga-Geschehen bekanntgaben, noch einmal in Erinnerung zu rufen, stellte Badmintonsport Television die entsprechenden Berichterstattungen aus dem Archiv für einige Wochen erneut bereit.


07.04.2015

Gespielt wird um insgesamt 300 000 US-Dollar Preisgeld. Neben der Qualifikation wird heute bereits die erste Runde im Mixed mit Michael Fuchs & Birgit Michels ausgetragen.


07.04.2015

Die Veranstaltung findet vom 15. bis 17. Mai 2015 in Berlin statt. Ausrichter ist EBT Berlin. Meldungen können nur durch die Gruppensportwarte abgegeben werden.


06.04.2015

Gespielt wird in der Rundsporthalle vom 23. bis 26. April.


06.04.2015

Dozent war Andreas Benz. Bei einem Quartett von Teilnehmern kristallisierte sich die Idee heraus, von Anfang an gemeinsam als Shuttle-Time-Team zu agieren.


05.04.2015

Dazu gabs für das deutsche Team in Lubin einmal Silber und zweimal Bronze. Überragende Nation war wieder einmal Dänemark mit vier Europameister-Titeln.

DE: Mia Blichfeldt (DEN) - Julie Dawall Jakobsen (DEN) 21:14 21:10

HE: Anders Antonsen (DEN) - Max Weißkirchen (GER) 21:9 15:21 21:9

HD: Alexander Bond & Joel Eipe (DEN) - Ben Lane & Sean Vendy (ENG) 21:15 22:24 21:16

DD: Julie Dawall Jakobsen & Ditte Soby Hansen (DEN) - Verlaine Faulmann & Anne Tran (FRA) 21:18 21:19

MX: Max Weißkirchen & Eva Janssens (GER) - Frederik Søgaard Mortensen & Sara Lundgaard (DEN) 19:21 21:12 21:18.


05.04.2015

Außerdem gewannen LUO Ying & LUO Yu (CHN) das Damendoppel, ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN) das Mixed und Mohammad Ahsan & Hendra Setiawan (INA) das Herrendoppel. Edwin Leung schickte Fotos.


05.04.2015

Der Russe besiegte den Finnen in zwei Sätzen. Die übrigen Gewinner von Vantaa: DE - Beatriz Corrales (ESP) / HD - Andrew Ellis & Peter Mills (ENG) / DD - Heather Olver & Lauren Smith (ENG) / MX - Anatoliy Yartsev & Evgeniya Kosetskaya (RUS).


04.04.2015

Im DBV gehörte der Finanzfachmann von 1992 bis 1995 dem damaligen Sonderausschuss Finanzen an. Von 2000 bis 2011 war er Kassenprüfer.


04.04.2015

DD: LUO Ying & LUO Yu (CHN) - CHANG Ye Na & JUNG Kyung Eun (KOR)

MX: ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN) - XU Chen & MA Jin (CHN)

HE: CHEN Long (CHN) - LIN Dan (CHN)

DE: LI Xuerui (CHN) - Carolina Marin (ESP)

HD: LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR) - Mohammad Ahsan & Hendra Setiawan (INA).


04.04.2015

Von den Deutschen war Olga Konon beim 15 000-US-Dollar-Turnier noch dabei. Sie unterlag im Viertelfinale der Indonesierin Febby Angguni mit 17:21 19:21.


03.04.2015

Dabei musste Max Weißkirchen im Einzel-Halbfinale gegen den Türken Kurt bis in die Schlussphase des dritten Satzes kämpfen, um den Einzug ins Finale zu schaffen. Er gewann 21:18 23:25 23:21. Zuvor hatte er schon im Mixed an der Seite von Eva Janssens das Mixed-Finale erreicht.

Max Weißkirchen & Eva Janssens - Alexandre Hammer & Anne Tran (FRA) 21:19 21:12

Niederlagen gab es für Luise Heim und Eva Janssens & Yvonne Li. Sie alle dürfen sich aber über EM-Bronze freuen.

Luise Heim - Mia Blichfeldt (DEN) 10:21 19:21

Eva Janssens & Yvonne Li - Julie Dawall Jakobsen & Ditte Soby Hansen (DEN) 19:21 11:21.


03.04.2015

Sie unterlagen gegen die Chinesinnen Ou Dongni & Xiaohan Yu 13:21 8:21. Dennoch spielten sie in Kuala Lumpur ein glänzendes Turnier. Insgesamt gelangen ihnen vier Siege.


03.04.2015

Der Vorstand des „Club der Deutschen Meister und der Freunde des Badminton-Sports“ gratuliert Renate Duderstadt (BLV Nordrhein-Westfalen) herzlich zu ihrem 70. Geburtstag, den sie am heutigen Karfreitag feiern darf. Die amtierende Deutsche Vizemeisterin im Damendoppel der Altersklasse O65 gehört dem Club nicht allein bereits seit November 2005 als Mitglied an, sondern sie engagiert sich seit vielen Jahren zudem ehrenamtlich im Club-Vorstand.


02.04.2015

Max Weißkirchen & Eva Janssens schlugen im Viertelfinale Ruben Jille & Alida Chen 21:11 21:16. Luise Heim gewann gegen Kader Inal (TUR) 21:17 21:16. Eva Janssens & Yvonne Li waren gegen Katarina Galenic & Maja Pavlinic mit Abwehr von 7 Matchbällen 18:21 22:20 21:18 erfolgreich. Max Weißkirchen schlug dann Andy Tsai (SWE) 21:16 24:22 und hat damit ebenso wie Eva Janssens zwei Medaillen gewonnen.


02.04.2015

Beim 500 000-US-Dollar-Turnier in Kuala Lumpur schlugen sie im Achtelfinale die Malaysierinnen Anscelly & Soong mit 16:21 21:17 21:14. Viertelfinalgegnerinnen sind Ou Dongni & Xiaohan Yu aus China.


02.04.2015

Das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2015 im Badminton wird am Samstag, den 2. Mai 2015 um 17.30 Uhr ausgetragen.


02.04.2015

In Vantaa geht es um 15 000 US-Dollar Preisgeld. Etliche Deutsche sind am Start.


02.04.2015

Insgesamt sind es elf Stück, jedes bunt bemalt. Wer findet sie?


01.04.2015

In Lubin gab es acht Siege und nur eine Niederlage. Donnerstag werden die Achtelfinals ausgetragen.


01.04.2015

Sie schlugen heute die an sieben gesetzten Koreanerinnen Lee So Hee & Shin Seung Chan 14:21 21:13 21:14.

Aus Kuala Lumpur gibt es Videointerviews mit den deutschen Spielern von Eason Ng Yi Jun. Mit dabei eines mit Isabel Herttrich & Birgit Michels nach ihrem Sieg über die Koreanerinnen.


01.04.2015

Die Punkterunde 2014/2015 in der 1. Bundesliga ist seit dem 22. März 2015 beendet und in den 2. Bundesligen wurde an jenem Tag die Saison abgeschlossen. Wie sich die Eliteklasse und die zweithöchsten deutschen Spielklassen in der nächsten Spielzeit zusammensetzen werden, ist allerdings derzeit unklar. Noch bis Mitte April haben die aufstiegsberechtigten Vereine – zunächst der FC Langenfeld als Meister in der Nord-Staffel sowie der SV Fischbach als Vizemeister in der Süd-Staffel – Zeit um sich zu entscheiden, ob sie 2015/2016 im Badminton-Oberhaus aufschlagen möchten. Nun ist ein neuer Aspekt hinzugekommen: Der PTSV Rosenheim, der im Rahmen der Punkterunde Tabellenrang acht belegte und damit auch in der neuen Saison in der 1. Bundesliga startberechtigt gewesen wäre, zieht sich aus dem Bundesligaspielbetrieb zurück. „Der Ligaspielbetrieb auf Bayernebene sowie die Ausbildung des Nachwuchses werden auch weiterhin zu den Aufgaben des Vereins gehören“, teilen die Verantwortlichen auf der Homepage des Bayerischen Badminton-Verbandes (BBV) mit.


01.04.2015

Sie stammen aus dem erfolgreichen Qualifikationsspiel gegen die Malaysier CHUA Khek Wei & HEG Nelson Wei Keat.


31.03.2015

Stephan Pistorius hat aus Sicht des TSV Freystadt einen Nachbericht zu den Spieltagen 13 und 14 nachgereicht. Die junge Mannschaft - das Durchschnittsalter betrug 18 Jahre - verzeichnete am 21./22. März einen 5:3-Sieg beim TV Dillingen und einen 6:2-Heimerfolg gegen den TSV Neubiberg/Ottobrunn. Dadurch beendete Freystadt die Saison 2014/2015 auf Tabellenrang vier.


31.03.2015

Gespielt wird in Kuala Lumpur um ein Gesamtpreisgeld von 500 000 US-Dollar.


31.03.2015

Max Weißkirchen ist an eins gesetzt, Max Weißkirchen & Eva Janssens an zwei.


30.03.2015

Blau-Weiss Wittorf wurde in der Saison 2014/2015 Vizemeister in der 2. Bundesliga Nord. Vor dem letzten Spieltag führte die Mannschaft aus Schleswig-Holstein die Tabelle an, ehe ihr am 22. März 2015 der FC Langenfeld den Spitzenplatz abnahm. Claudia Pauli sprach mit Wittorfs Teammanager Ralf Treptau über den Saisonverlauf sowie über das Spitzenspiel im Rennen um die Meisterschaft.


30.03.2015

Der Hamburger gewann mehrere Deutsche Meistertitel in den Altersklassen O65 und O75.


30.03.2015

Ab 16 Uhr werden die ersten Vorrundenspiele ausgetragen. Da auf eine Qualifikation verzichtet wird, gibt es riesige Teilnehmerfelder.


30.03.2015

Nach den Siegen über Deutschland und Dänemark musste dazu im Endspiel England bezwungen werden. Die Chancen waren nicht schlecht, denn neben den beiden erwarteten Einzel-Siegen schien es durchaus möglich, aufgrund der bisherigen Auftritte eines der drei starken englischen Doppel zu knacken. Und es gelang. Wie schon im Spiel gegen Dänemark waren Clara Azurmendi & Isabel Fernandez die Matchwinner.

Spanien steigt damit immer weiter zur europäischen Badminton-Großmacht auf. Nach dem Gewinn des Weltmeistertitels durch Carolina Marin im vergangenen August, hat nun auch der spanische Nachwuchs ein sichtbares Zeichen gesetzt. Für das deutsche Team, das erstmals seit 2007 medaillenlos blieb, mag es ein kleiner Trost sein, das Viertelfinalspiel gegen den späteren Europameister verloren zu haben.

MX: Alejo Javier Ibeas & Miren Josebe Azcue -+ Ben Lane & Jessica Pugh 15:21 14:21

HE: Luís Enrique Peñalver - Sean Vendy 21:16 21:15

DE: Clara Azurmendi - Miu Lin NGAN 21:13 21:6

HD: Alejo Javier Ibeas & Luís Enrique Peñalver -+ Ben Lane & Sean Vendy 19:21 14:21

DD: Clara Azurmendi & Isabel Fernandez - Ira Banerjee & Jessica Pugh 21:18 23:21.


29.03.2015

Wie stark das spanische Team ist, bekam nun auch Europas führende Badmintonnation zu spüren.

Im Halbfinale unterlag Dänemark gegen den Deutschland-Bezwinger Spanien mit 2:3. Dabei wehrten die Spanierinnen im dritten Satz des entscheidenden fünften Spiels insgesamt sechs Matchbälle ab und münzten einen 15:20-Rückstand im Damendoppel noch in ein 23:21 um.

Das zweite Halbfinalspiel gewann England durch Siege in den drei Doppel-Disziplinen mit 3:2 gegen Frankreich.


29.03.2015

Für Dänemark dagegen gab es drei Endspiel-Niederlagen. Die Sieger von New Delhi 2015: HE - K. Srikanth (IND) / DE - Saina Nehwal (IND) / HD - CHAI Biao & HONG Wei (CHN) / DD - Misaki Matsutomo & Ayaka Takahashi (JPN) / MX - LIU Cheng & BAO Yixin (CHN).


29.03.2015

Die Sieger: HE - Dmytro Zavadsky (UKR) / DE - Natalia Koch Rohde (DEN) / HD - Matthew Nottingham & Harley Towler (ENG) / DD - Gabriela Stoeva & Stefani Stoeva (BUL) / MX - Mathias Christiansen & Lena Grebak (DEN).


29.03.2015

Unser Team musste gegen Spanien antreten. Die Iberer haben mit Enrique Peñalver und Clara Azurmendi zwei außergewöhnlich starke Einzelspieler. Peñalver ist im Individualwettbewerb an 3/4 gesetzt, Azurmendi gar an eins. Beide wurden von den Spaniern auch in den Doppel eingesetzt - und das brachte ihnen den 3:2 Sieg.

MX: Max Weißkirchen & Eva Janssens - Alejo Javier Ibeas & Miren Josebe Azcue 21:14 21:13

DE: Luise Heim -+ Clara Azurmendi 14:21 11:21

HE: Max Weißkirchen - Luís Enrique Peñalver 19:21 21:14 21:13

DD: Eva Janssens & Yvonne Li -+ Clara Azurmendi & Isabel Fernandez 14:21 12:21

HD: Bjarne Geiss & Daniel Seifert -+ Alejo Javier Ibeas & Luís Enrique Peñalver 21:18 18:21 15:21.

Die Halbfinals heute um 17 Uhr lauten: Dänemark gegen Spanien und England gegen Frankreich.


29.03.2015

Saina Nehwal muss sich mit Ratchanok Intanon auseinandersetzen, Srikanth trifft auf Viktor Axelsen. Spielbeginn in New Delhi ist um 10.30 Uhr MEZ.


28.03.2015

Viele internationale Bundesligastars stehen in den Endspielen. Die in Deutschland lebenden indonesischen Geschwister Jones Rafli Jansen & Cisita Joity Jansen kamen im Mixed bis ins Halbfinale.


28.03.2015

Sie haben damit die K.-o.-Runde der letzten acht erreicht und spielen Sonntag gegen Spanien.

MX: Max Weißkirchen & Eva Janssens - Pawel Smilowski & Magdalena Swierczynska 21:16 21:8

HE: David Peng - Krzysztof Jakowczuk 21:4 23:21

DE: Luise Heim - Joanna Stanisz 18:21 21:16 21:10

HD: Bjarne Geiss & Daniel Seifert - Aleksander Jablonski & Pawel Smilowski 21:17 21:19

DD: Eva Janssens & Yvonne Li - Magda Konieczna & Kornelia Marczak 21:11 21:15.


28.03.2015

Aus Europa sind in New Delhi noch Carolina Marin, Viktor Axelsen, Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN), Mads Conrad-Petersen & Mads Pieler Kolding (DEN), Vladimir Ivanov & Ivan Sozonov (RUS), Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN) und Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN) dabei.


27.03.2015

Die WM- und EM-Teilnehmerin vom SV Eidelstedt wurde 51 Jahre alt.


27.03.2015

Da auch Gruppengegner Polen sein zweites Spiel gegen Island mit 5:0 gewann, kommt es Samstag zum entscheidenden Aufeinandertreffen.

Um 18 Uhr spielt Deutschland gegen Gastgeber Polen. Nur der Sieger kommt in der K.-o.-Runde der letzten acht.


27.03.2015

Ausrichter sind die BSG Neustadt und der Badminton-Verband Rheinhessen-Pfalz. Turnierbeginn ist heute um 18 Uhr. Ergebnisse gibt es bei Kroton.


27.03.2015

Wolfgang Grzybek, Archivar im TV Refrath, berichtet über das Jubiläum der Badmintonabteilung des TVR.


27.03.2015

Deutsche sind nicht mehr im Wettbewerb. Spielbeginn ist um 10.30 Uhr.


26.03.2015

Sie erbat sich bei Badminton Europe eine Schweigeminute vor ihrem ersten Spiel. Teammanager Thomas Lohwieser berichtet.


26.03.2015

Michael Fuchs & Isabel Herttrich - Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN*1) 15:21 14:21

Carla Nelte & Johanna Goliszewski - LEE So Hee & SHIN Seung Chan (KOR*5) 12:21 17:21.


26.03.2015

Es gab ein 5:0 ohne Satzverlust. Im zweiten Spiel der Gruppe 3 schlug Polen Litauen 4:1. Nächster Gegner ist Litauen (Freitag 9 Uhr). Gegen Gastgeber Polen muss am Samstag um 18 Uhr gespielt werden.


26.03.2015

Gespielt wird um 15000 US-Dollar Preisgeld. Einige der deutschen Starter müssen heute versuchen, sich noch einen Platz im Hauptfeld zu erkämpfen.


26.03.2015

In der Vorrunde spielen 34 Mannschaften in acht Gruppen. Nur die Gruppensieger kommen in die K.-o.-Runde. Titelverteidiger ist Dänemark.


26.03.2015

Der 1. BC Beuel hat von seinem letzten Heimspiel im Rahmen der Saison 2014/2015 eine Video-Zusammenfassung erstellen lassen. Gegner am 22. März 2015 war der TSV Trittau, die Begegnung endete 4:2 für die Gastgeber aus Bonn. Während Beuel als Tabellendritter ins Play-off-Halbfinale einzog, beendete Trittau die Spielzeit auf Rang sieben - punktgleich mit dem Tabellensechsten 1. BC Düren. Zum Video ...


25.03.2015

Michael Fuchs & Isabel Herttrich - CHANG Ko-Chi & CHANG Hsin Tien (TPE) 21:7 15:21 21:19

Max Schwenger & Carla Nelte - CHAN Alan Yun Lung & TSE Ying Suet (HKG) 19:21 21:23

Carla Nelte & Johanna Goliszewski - Dhanya Nair & Mohita Sahdev (IND) 21:6 21:13

Marc Zwiebler - Kento Momota (JPN) 8:21 19:21

Birgit Michels & Isabel Herttrich - LUO Ying & LUO Yu (CHN*2) 14:21 14:21.


25.03.2015

Ebenfalls qualifizierte sich im lauenburgischen Büchen der Horner TV mit seinem zweiten Platz für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft, die vom 1. bis 3. Mai in Mülheim an der Ruhr stattfindet. Die Hamburger unterlagen dem TSV im Finale mit 3:5.


25.03.2015

Eine Minimannschaft besteht aus mindestens 4 Spielern, maximal 8. Dabei ist das Geschlecht unwichtig. Es werden zwei Doppel und vier Einzel ausgetragen. Termin: 25./26. April 2015. Meldeschluss ist der 11. April.


25.03.2015

Ausgetragen werden Wettkämpfe in sechs Altersstufen zwischen U9 und U22. Termin: 23. bis 25. Mai 2015. Meldeschluss: 27. April.


24.03.2015

Die TV-Produktionsfirma Mingamedia Entertainment GmbH aus München, die hauptsächlich Kinder- und Jugendsendungen produziert, sucht „extrem sportliche Kandidaten“ im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, die an der Show „KiKA LIVE ‚Trau Dich! 2015‘“ (Kinderkanal) mitwirken möchten. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2015.


24.03.2015

Ausgetragen werden in den Einzeldisziplinen Wettkämpfe in fünf Altersstufen zwischen U11 und U19. Termin: 25. Juli 2015. Meldeschluss: 4. Juli.


24.03.2015

Es firmiert unter der Bezeichnung "1. Mülheimer Sparkassen Cup" und findet vom 17. bis 19. April 2015 in der RWE-Sporthalle statt. Meldeschluss ist der 31. März.


24.03.2015

Marcus Köster berichtet über das 4:4 der SG EBT Berlin in eigener Halle gegen Blau-Weiss Wittorf im Rahmen des 13. Spieltages und die 2:6-Auswärtsniederlage gegen den TSV Trittau II im Rahmen des 14. Spieltages. Berlin beendete die Saison damit auf Tabellenrang sechs.


24.03.2015

Kai Kulschewski berichtet über den 4:2-Auswärtssieg des 1. BV Mülheim gegen den TSV Trittau im Rahmen des 17. Spieltages und die 1:5-Heimniederlage gegen den TV Refrath im Rahmen des 18. Spieltages. Der BVM beendete die Punkterunde damit auf Tabelllenplatz zwei und darf entsprechend das Play-off-Halbfinale ausrichten.


24.03.2015

Heinz Kelzenberg berichtet über die 1:7-Heimniederlage des TV Refrath gegen den TV Emsdetten im Rahmen des 13. Spieltages und die 3:5-Auswärtsniederlage gegen den BV Wesel Rot-Weiss im Rahmen des 14. Spieltages. Der TVR beendete die Saison damit auf Tabellenrang sieben. Inwieweit der Verein in die Regionalliga (West) absteigen muss, hängt davon ab, ob ein Verein aus der Nord-Staffel in die 1. Bundesliga aufsteigt. Offizielle Aussagen liegen dazu noch nicht vor. Die betroffenen Vereine müssen sich bis zum 15.04.2015 entscheiden.


24.03.2015

Das zweite Superseries-Turnier des Jahres in New Delhi ist mit 275 000 US-Dollar dotiert. Die deutschen Starter sind alle im Hauptfeld und greifen erst morgen ins Geschehen ein.


24.03.2015

Philipp Wachenfeld berichtet über den 5:3-Heimsieg des FC Langenfeld gegen den TSV Trittau II im Rahmen des 13. Spieltages und das 4:4 gegen Blau-Weiss Wittorf in Schleswig-Holstein im Rahmen des 14. Spieltages. Der FCL holte damit den Meistertitel - punktgleich mit dem Tabellenzweiten Wittorf, aber mit dem minimal besseren Spielverhältnis ausgestattet.


24.03.2015

Unter der Überschrift "Kurioser Abschluss der Saison" berichtet Markus Kleymann in den Westfälischen Nachrichten über die 2:4-Heimniederlage von Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen gegen den PTSV Rosenheim im Rahmen des 17. Spieltages und den 4:2-Erfolg - ebenfalls vor eigenem Publikum - gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg im Rahmen des 18. Spieltages. Das Team aus dem Münsterland beendete die Saison 2014/2015 auf Tabellenrang fünf.


23.03.2015

Heinz Kelzenberg berichtet über den 4:2-Heimsieg des TV Refrath gegen den SV Fun-Ball Dortelweil im Rahmen des 17. Spieltages und den 5:1-Auswärtssieg gegen den 1. BV Mülheim im Rahmen des 18. Spieltages. Refrath beendete die Saison damit auf Tabellenplatz vier, wobei der TVR die Play-off-Teilnahme lediglich um einen Punkt verpasste.


23.03.2015

Georg Komma berichtet über das 4:4 der SG Anspach beim SV Fischbach im Rahmen des 13. Spieltages und den 6:2-Heimsieg gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim im Rahmen des 14. Spieltages. Die Hessen beendeten die Saison damit auf Rang drei.


23.03.2015

Unter der Überschrift "Unheil beginnt in den Doppeln" berichtet Gerd Böttner in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) über die 1:5-Heimniederlage des 1. BV Mülheim gegen den TV Refrath im Rahmen des 18. Spieltages.


23.03.2015

Unter der Überschrift "Der 1. BVM meldet in Trittau Vollzug" berichtet Gerd Böttner in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) über den 4:2-Auswärtssieg des 1. BV Mülheim gegen den TSV Trittau im Rahmen des 17. Spieltages.


23.03.2015

Steffen Peterskovsky berichtet über die 2:6-Heimniederlage des 1. BV Maintal gegen den SV Fischbach im Rahmen des 14. Spieltages. Die Hessen, die zur Saison 2014/2015 in die zweithöchste deutsche Spielklasse aufgestiegen waren, beendeten die Spielzeit damit auf Tabellenrang sieben und müssen in der nächsten Saison wieder in der Regionalliga aufschlagen.


23.03.2015

Horst Rosenstock berichtet über die 2:6-Auswärtsniederlage des STC Blau-Weiß Solingen gegen den Liga-Neuling TV Emsdetten im Rahmen des 14. Spieltages. Das Team aus dem Bergischen Land beendete die Saison damit auf Tabellenrang vier.


23.03.2015

Stephan Robertz berichtet über den 4:2-Heimsieg des 1. BC Düren gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg im Rahmen des 17. Spieltages und das 3:3 gegen den PTSV Rosenheim im Rahmen des 18. Spieltages. Düren beendet die Saison damit auf Tabellenplatz sechs.


23.03.2015

Bärbel Dähling berichtet über die 1:5-Auswärtsniederlage des 1. BC Beuel gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim im Rahmen des 17. Spieltages und den 4:2-Heimsieg gegen den TSV Trittau im Rahmen des 18. Spieltages. Beuel zieht damit als Tabellendritter in die Play-offs ein.


23.03.2015

Spieltag 13 (Samstag, 21.03.2015): SV Fischbach – SG Anspach 4:4, TV Dillingen – TSV Freystadt 3:5, SG Robur Zittau – TSV Neubiberg/Ottobrunn 3:5, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – 1. BV Maintal 8:0.

Spieltag 14 (Sonntag, 22.03.2015): 1. BV Maintal – SV Fischbach 2:6, SG Anspach – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II 6:2, TSV Freystadt – TSV Neubiberg/Ottobrunn 6:2, SG Robur Zittau – TV Dillingen 4:4. Zu den Ergebnissen ...


23.03.2015

In der 2. Bundesliga Süd sicherte sich die Zweitvertretung des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim die Meisterschaft. Damit triumphierten die Saarländer doppelt: in der Eliteklasse und in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Da der BCB II nicht aufsteigen darf, geht das Aufstiegsrecht auf Vizemeister SV Fischbach über. Das Team aus dem Badminton-Landesverband Rheinhessen-Pfalz belegt mit einem Rückstand in Höhe von nur einem Zähler auf Bischmisheim Tabellenrang zwei. Zur Meldung ...


22.03.2015

Spieltag 17 (Freitag/Samstag, 20./21.03.2015): TV Refrath I – SV Fun-Ball Dortelweil 4:2, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – 1. BC Beuel 5:1, SC Union Lüdinghausen – PTSV Rosenheim 2:4, TSV Trittau – 1. BV Mülheim 2:4, 1. BC Düren – TSV Neuhausen-Nymphenburg 4:2.

Zum Abschluss der Punkterunde kam es zu folgenden Begegnungen:

Spieltag 18 (Sonntag, 22.03.2015): 1. BC Düren – PTSV Rosenheim 3:3, SC Union Lüdinghausen – TSV Neuhausen-Nymphenburg 4:2, 1. BC Beuel – TSV Trittau I 4:2, SV Fun-Ball Dortelweil – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 0:6, 1. BV Mülheim – TV Refrath I 1:5.


22.03.2015

Spieltag 13 (Samstag, 21.03.2015): FC Langenfeld – TSV Trittau II 5:3, STC Blau-Weiß Solingen – BV Wesel Rot-Weiss 3:5, TV Refrath II – TV Emsdetten 1:7, SG EBT Berlin – Blau-Weiss Wittorf 4:4.

Spieltag 14 (Sonntag, 22.03.2015): TV Emsdetten – STC Blau-Weiß Solingen 6:2, BV Wesel Rot-Weiss – TV Refrath II 5:3, Blau-Weiss Wittorf – FC Langenfeld 4:4, TSV Trittau II – SG EBT Berlin 6:2. Zu den Ergebnissen ...


22.03.2015

Der FC Langenfeld hat am letzten Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 Blau-Weiss Wittorf noch von der Spitze der Tabelle der 2. Bundesliga Nord verdrängt und sich folglich die Meisterschaft und das damit verbundene Aufstiegsrecht in die 1. Bundesliga gesichert. Nach dem 4:4 zwischen Wittorf und Langenfeld am Sonntag (22. März 2015) in Schleswig-Holstein führt das Team aus dem Rheinland die Tabelle aufgrund des minimal besseren Spielverhältnisses (66:46 vs. 64:48) vor der punktgleichen Mannschaft aus Wittorf (beide 19:9) an. Zur Meldung ...


22.03.2015

Horst Rosenstock berichtet über die 3:5-Heimniederlage des STC Blau-Weiß Solingen gegen den BV Wesel Rot-Weiss im Rahmen des 13. Spieltages. Das Team vom Niederrhein revanchierte sich damit für die Niederlage, die es im Hinspiel gegen Solingen erlitten hatte. Die Anfang November 2014 ausgetragene Partie endete ebenfalls 3:5 aus Sicht der Gastgeber.


22.03.2015

In der Regionalliga West sicherte sich der 1. BC Wipperfeld mit einer Bilanz von 28:0 Zählern den Titel und das damit verbundene Aufstiegsrecht in die 2. Bundesliga. In der Regionalliga Mitte setzte sich der TuS Wiebelskirchen (23:5) gegen die gesamte Konkurrenz durch. Während Wipperfeld in die Nord-Staffel aufsteigen darf, würde Wiebelskirchen in die Süd-Staffel hochrücken.


22.03.2015

Das Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Badminton wird 2015 im Saarland ausgetragen. Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim schloss die Punkterunde 2014/2015 in der 1. Badminton-Bundesliga auf Tabellenplatz eins ab, qualifizierte sich damit direkt für das Endspiel um den Hans-Riegel-Pokal und darf dieses zudem ausrichten. Gastgeber des Play-off-Halbfinalspiels ist der amtierende Deutsche Vizemeister 1. BV Mülheim: Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet belegt nach Beendigung der insgesamt 18 Spieltage umfassenden Punkterunde mit fünf Zählern Rückstand auf Bischmisheim Tabellenplatz zwei. Der Deutsche Rekordmannschaftsmeister trifft in der Vorschlussrunde wie im Vorjahr auf den 1. BC Beuel.


22.03.2015

Das Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Badminton wird 2015 im Saarland ausgetragen. Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim schloss die Punkterunde 2014/2015 in der 1. Badminton-Bundesliga auf Tabellenplatz eins ab, qualifizierte sich damit direkt für das Endspiel um den Hans-Riegel-Pokal und darf dieses zudem ausrichten. Gastgeber des Play-off-Halbfinalspiels ist der amtierende Deutsche Vizemeister 1. BV Mülheim: Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet belegt nach Beendigung der insgesamt 18 Spieltage umfassenden Punkterunde mit fünf Zählern Rückstand auf Bischmisheim Tabellenplatz zwei. Der Deutsche Rekordmannschaftsmeister trifft in der Vorschlussrunde wie im Vorjahr auf den 1. BC Beuel.


22.03.2015

Christoph Felt berichtet über den 5:1-Heimsieg des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim gegen den 1. BC Beuel im Rahmen des 17. Spieltages und den damit verbundenen Einzug ins Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.


21.03.2015

Im Dameneinzelfinale schlug sie die Ukrainerin Marija Ulitina mit 21:19 21:15. Die übrigen Sieger in Arlamov kommen aus Asien: HE - Daren Liew (MAS) / HD - Kenta Kazuno & Kazushi Yamada (JPN) / DD - Pradnya Gadre & N. Sikki Reddy (IND) / MX - CHAN Peng Soon & GOH Liu Ying (MAS).


21.03.2015

Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim steht als erster Teilnehmer am Play-off-Finale fest. Einen Spieltag vor dem Ende der Punkterunde 2014/2015 führen die Saarländer die Tabelle der 1. Badminton-Bundesliga mit einem Vorsprung in Höhe von drei Punkten an und sind entsprechend nicht mehr von der Spitzenposition zu verdrängen. Gastgeber im Play-off-Halbfinale ist der 1. BV Mülheim. Das Team aus dem Ruhrgebiet belegt nach 17 Spieltagen mit fünf Zählern Vorsprung auf Rang drei Tabellenplatz zwei. Auf Platz drei rangiert nach wie vor der 1. BC Beuel, dem allerdings der TV Refrath dicht „auf den Fersen“ ist: Die Mannschaft aus dem Bergischen Land verkürzte am Samstag (21. März 2015) den Rückstand von zuvor drei Zählern auf nur noch einen Punkt und könnte somit erstmals in der Vereinsgeschichte in die DM-Endrunde einziehen. Während Beuel zum Abschluss der Punkterunde gegen den TSV Trittau aufschlägt, tritt Refrath in Mülheim an. Der Tabellenerste nach dem Ende der Punkterunde ist automatisch für das Play-off-Finale qualifiziert, außerdem genießt er darin Heimrecht.


21.03.2015

Der Vorstand des „Club der Deutschen Meister und der Freunde des Badminton-Sports“ gratuliert Gerd Kucki (BLV Nordrhein-Westfalen) herzlich zu seinem 70. Geburtstag, den er am heutigen 21. März 2015 feiern darf.


21.03.2015

In der "ewigen Rangliste" haben von den aktuellen DBV-Bundeskaderathleten Michael Fuchs und Birgit Michels, die aktuellen Weltranglistenzehnten im Mixed, die meisten Länderspiele im Erwachsenenbereich bestritten: Der 32 Jahre alte Michael Fuchs und die 30 Jahre alte Birgit Michels belegen mit 88 bzw. 85 Partien die Plätze vier und fünf. Die nächsten Länderspiele in der Altersklasse O19 stehen im Rahmen des Sudirman Cups (10. bis 17. Mai 2015 in Dongguan/China) an. Das Aufgebot für die Mixed-Team-WM 2015 steht noch nicht fest.


21.03.2015

Die Aktion wurde im Rahmen des sogenannten Equipment Donation-Projekts des Badminton-Weltverbandes BWF durchgeführt. Mit dem Projekt verfolgen die Verantwortlichen das Ziel, das Badminton-Schulsportprogramm „Shuttle Time“ in Entwicklungsländern weiterzuentwickeln. Die Firma Yonex unterstützte die Aktion.


21.03.2015

Gegnerin im Dameneinzelfinale ist die Ukrainerin Marija Ulitina, Nummer 87 der Weltrangliste. Spielbeginn in Arlamov ist um 17.15 Uhr. Karins Spiel ist für ca. 19 Uhr angesetzt. Die Spiele konnen im Livestream bei YouTube verfolgt werden. URL: https://www.youtube.com/watch?v=pXf0h54t-XI


20.03.2015

Marcus Köster hat aus Sicht des Tabellensechsten SG EBT Berlin eine Vorschau auf die Partien vom 13. und vom 14. Spieltag verfasst. Die Mannschaft aus der Hauptstadt geht den Saisonabschluss optimistisch an - nicht zuletzt, weil sie am Wochenende in Bestbesetzung aufschlagen kann.


20.03.2015

Karin Schnaase schlug die Bulgarin Petya Nedelcheva 21:16 21:10 und steht morgen im Endspiel. Lisa Kaminski & Hannah Pohl unterlagen den Kanadierinnen Alex Bruce & Phyllis Chan 16:21 16:21.

Biel in der Schweiz lädt zu einem U15-13-11-Turnier ein.


Bei SPORTDEUTSCHLAND.TV können nach wie vor Videos der WM in Kopenhagen angeschaut werden.

Die DBV-Schulsportaktion findet auch 2014/15 statt.

Das Schulsportprojekt des Weltverbandes BWF

Laufende Ausschreibungen
      

Meldeschluss für Turniere im DBV
•  6.3.15 Meldeschluss für das DBV-Ranglistenturnier O19 vom 10.-12.4.2015 in Solingen.

Ausbildungen
• .
Balltests

• 17.1.15 Einsendeschluss für Bälle zum VBD-Balltest für die Saison 2015/16.

• 17.1.15 Einsendeschluss für Bälle zum DBV-Balltest für die Saison 2015/16.
Bewerbungs- möglichkeiten
• 30.4.15 Letzter Tag zur Einreichung eines Angebotes zur Unterstützung der DBV-Schulsportaktion von 2015/16 bis 2017/18.
• 30.4.15 Bewerbungs-schluss zur Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften O19 2017 bis 2020.
• 30.4.15 Bewerbungs-schluss zur Ausrichtung von sechs Deutschen Meisterschaften im Kalenderjahr 2017. 
• 30.5.15 Letzter Tag zur Abgabe eines Angebotes zur Lieferung von Naturfederbällen für den DBV-Eigenbedarf 2015/16.


 

Der DBV präsentiert: Bundesliga aktuell

Zu bevorstehenden

LÄNDERSPIELEN

Zum

Monats-Rätsel


 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.