Top-News

01.11.2014

Im Mixed gemeinsam mit Birgit Michels, im Doppel mit Johannes Schöttler.

Michael Fuchs & Birgit Michels (GER) - Alfian Eko Prasetya & Annisa Saufika (INA)

Michael Fuchs & Johannes Schöttler (GER) - Anders Skaarup Rasmussen & Kim Astrup Sörensen (DEN)

Spielbeginn in der Saarlandhalle ist um 14 Uhr.

[mehr...]

Die letzten Neuigkeiten - News


01.11.2014

Wer am Sonntag, 2. November, aus welchen Gründen auch immer nicht in der Saarlandhalle sein kann, um die Finals bei den Bitburger Open hautnah zu verfolgen: Der Saarländische Rundfunk berichtet in einer Sondersendung von 16 bis 17.30 Uhr live vom Grand-Prix Gold Turnier. Im dritten Programm des ARD-Senders wird eines der fünf Endspiele live gezeigt, dazu gibt es noch Aufzeichnungen und Interviews rund um das Turnier. Sofern es deutsche Spieler in das Finale schaffen, steht deren Auftritt vor heimischem Publikum selbstverständlich im Fokus der Berichterstattung. Für alle, die den SR nicht über Kabel oder Satellitenschüssel empfangen können, ist das Ganze auch über den Livestream auf der SR-Homepage im Internet zu sehen.


31.10.2014

Dort sind zahlreiche Fotos unserer deutschen Viertelfinalisten zu sehen.


31.10.2014

Vier deutsche Doppel waren in der Saarlandhalle noch dabei.

Michael Fuchs & Birgit Michels (GER*6) - SHI Longfei & ZHONG Qianxin (CHN) 21:18 21:11

Johannes Schöttler & Johanna Goliszewski (GER) - Alfian Eko Prasetya & Annisa Saufika (INA) 13:21 11:21

Johanna Goliszewski & Carla Nelte (GER*7) - OU Dongni & Yu Xiaohan (CHN) 16:21 13:21

Michael Fuchs & Johannes Schöttler (GER*3) - Berry Angriawan & Ricky Karanda Suwardi (INA*7) 21:13 10:21 21:11.

Lesen Sie Pascal Blums Tagesbericht: Aus vier mach zwei.


30.10.2014

Auf ihnen kann man die Spiele der deutschen Mixedpaarungen miterleben.


30.10.2014

Max Schwenger & Josche Zurwonne - WANG Yilv & ZHANG Wen (CHN) 21:14 13:21 19:21

Fabian Holzer & Mark Lamsfuß - Adam Cwalina & Przemyslaw Wacha (POL*8) 21:19 17:21 12:21

Michael Fuchs & Johannes Schöttler (*3) - Alvent Yulianto Chandra & Yonathan Suryatama Dasuki (INA) 21:13 21:15

Johanna Goliszewski & Carla Nelte (*7) - Nadia Fankhauser & Sannatasah Saniru (SUI/MAS) 21:11 21:18

Johannes Schöttler & Johanna Goliszewski - Peter Käsbauer & Isabel Herttrich (*8) 13:21 21:19 21:14

Raphael Beck & Kira Kattenbeck - Chris Adcock & Gabrille Adcock (ENG*1) 14:21 12:21

Michael Fuchs & Birgit Michels (*) - Jorrit de Ruiter & Samantha Barning (NED) 21:11 21:17.

Lesen Sie den Tagesbericht von Pascal Blum: Die Spreu trennte sich vom Weizen.


30.10.2014

In diesem Monat geht es um den Kampf zum Erhalt von bedrohten Sprachgütern.


30.10.2014

Gespielt wird in Budaörs bei Budapest um 5000 US-Dollar Preisgeld. Aus Deutschland ist nur Fabienne Deprez am Start, die bei den gleichzeitig stattfindenden Bitburger Open keinen Startplatz erhalten hat.


29.10.2014

Lesen Sie Pascal Blums Tagesbericht: "Deutsche Hoffnungen liegen im Doppel".


29.10.2014

Termin: 24. bis 26. November 2014. Themen: Arbeitsrecht für Trainer, Top-Ernährung - Aktuelle Besonderheiten, sensomotorisches Training und visuelle Leistungsdiagnostik.


28.10.2014

Pascal Blum schickte einen Bericht vom gestrigen ersten Wettkampftag: Pascal Blum schickte den Tagesbericht: "Bitburger Open begannen mit Paukenschlag - Erstrundenaus von Titelaspirant Marc Zwiebler".


28.10.2014

Es hat eine Änderung der Austragungshalle in Gifhorn gegeben: Gespielt wird in der Sporthalle OHG (= Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums), Brandweg (Ecke Dannenbütteler Weg) in 38518 Gifhorn.


28.10.2014

Es zeigt praxisorientiert, wie Vereine und Verbände die Tatkraft der "Unruheständler" für sich nutzen können – und warum "Ruheständler" mit einem Engagement im Sportverein genau richtig liegen. Das Werkheft kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro plus Versandkosten bestellt werden.


28.10.2014

Ab 11 Uhr werden beim 120 000 Dollar Gold Grand Prix die Qualifikationsrunden gespielt. Ab 16 Uhr folgt dann in der Saarlandhalle die erste Runde im Herreneinzel.


27.10.2014

Das spekuliert jedenfalls die malaysische Presse. Der sid verbreitete die Nachricht in Deutschland. Es handelt sich um eine Probe, die bei einem malaysischen Spieler nach einem Halbfinale bei der WM in Kopenhagen genommen wurde. Lesen Sie "Medien: Malaysischer Badmintonstar Lee positiv getestet" vom 24. Oktober 2014. Das dort beigefügte Foto zeigt allerdings Lin Dan. Die B-Probe soll am 4. oder 5. November in Oslo geöffnet werden. Erst danach will der malaysische Verband den Namen öffentlich machen. Bei der gefundenen Substanz handelt es sich um Dexamethason.


26.10.2014

HE: CHOU Tien Chen (TPE) - WANG Zhengming (CHN) 10:21 25:23 21:19

DE: WANG Shixian (CHN) - LI Xuerui (CHN) 21:15 8:3 Aufgabe Li

HD: Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN) - Hiroyuki Endo & Kenichi Hayakawa (JPN) 18:21 21:9 21:7

DD: WANG Xiaoli & YU Yang (CHN) - MA Jin & TANG Yuanting (CHN) 21:15 21:9

MX: Tontowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA) - Chris Adcock & Gabrielle Adcock (ENG) 21:9 21:16.


26.10.2014

HE: Artem Pochtarev (UKR) / DE: Telma Santos (POR) / HD: Gennadiy Natarov & Artem Pochtarev (UKR) / MX: Gennadiy Natarov & Yuliya Kazarinova (UKR) / DD: nicht ausgetragen.


25.10.2014

Aus Europa waren noch Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN) sowie die beiden Mixed Mads Pieler Kolding & Kamilla Rytter Juhl (DEN) und Chris Adcock & Gabrielle Adcock (ENG) dabei. Boe & Mogensen und das Ehepaar Adcock schafften den Einzug ins Finale.


25.10.2014

So übertitelt jedenfalls Pascal Blum seine Vorschau auf das Grand-Prix-Gold-Turnier, das am kommenden Dienstag beginnt.


24.10.2014

Gegner waren die Dänen Mads Pieler Kolding & Kamilla Rytter Juhl. Die Deutschen unterlagen in zwei Sätzen.

Michael Fuchs & Birgit Michels (GER*5) - Mads Pieler Kolding & Kamilla Rytter Juhl (DEN) 13:21 15:21.


24.10.2014

In diesem Monat geht es um vom Aussterben bedrohte Wörter.


24.10.2014

Die Badmintonfans haben sich über die umfangreichen Übertragungen der WM in Kopenhagen gefreut. badminton.de hat am 16. Oktober darüber informiert, dass der DOSB-Sender nun auch eine bundesweite Fernsehlizenz erhalten habe, was Hoffnungen auf weitere Übertragungen weckt. Ein Reporter des Münchener Merkur hat in der Zentrale des Senders in Köln hinter die Kulissen geschaut und nach dem Konzept gefragt. Lesen Sie: "Das steckt hinter Sportdeutschland.TV" von Günter Klein vom 24. Oktober 2014.


23.10.2014

Zu sehen sind Spielszenen und Kurzstatements. Veröffentlicht ist es bei YouTube. Dauer 2:20 Minuten.


23.10.2014

Fuchs & Michels konnten sich gleich im ersten Spiel des Tages für das Viertelfinale qualifizieren.

Michael Fuchs & Birgit Michels (*5) - Hirokatsu Hashimoto & Miyuki Maeda (JPN) 21:15 21:13

Marc Zwiebler - WANG Zhengming (CHN*5) 19:21 21:14 19:21

Karin Schnaase - Akane Yamaguchi (JPN) 16:21 8:21.


23.10.2014

Die Welt Anti Doping Agentur WADA hat den Anti Doping Code grundlegend überarbeitet. Die Nationale Anti Doping Agentur NADA hat dazu ein Video produziert und auf seinem YouTube-Kanal ins Netz gestellt. Darin werden die ab 1. Januar 2015 geltenden Neuerungen erläutert.


23.10.2014

...und machte Werbung für das Superseries-Finale, das in der dritten Dezemberwoche dort ausgetragen wird.


22.10.2014

Die Spiele der deutschen Starter:

Birgit Michels & Isabel Herttrich - Shendy Puspa Irawati & Vita Marissa (INA) 23:21 15:21 15:21

Marc Zwiebler - NGUYEN Tien Minh (VIE) 21:16 21:17

Johanna Goliszewski & Carla Nelte - Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN*2) 7:21 14:21

Max Schwenger & Josche Zurwonne - Andrei Adistia & Hendra Aprida Gunawan (INA) 10:21 21:23

Karin Schnaase - Eriko Hirose (JPN) 21:12 21:16

Michael Fuchs & Johannes Schöttler - Hiroyuki Endo & Kenichi Hayakawa (JPN*2) 15:21 13:21.


22.10.2014

Sie geben den Stand nach dem ersten DBV-Ranglistenturnier am 18./19. Oktober wieder. Das zweite DBV-Ranglistenturnier U17 und U15 findet am 8./9. November in Gifhorn statt.


22.10.2014

Gespielt wird im Kibbutz Hatzor um 5000 US-Dollar Preisgeld. Damendoppel-Wettkämpfe werden mangels Anmeldungen nicht ausgetragen. Die Endspiele finden bereits am Samstag statt.


21.10.2014

Gespielt wird beim Superseries in Paris um 275 000 US-Dollar Preisgeld.

Andreas Heinz & Raphael Beck versuchten, sich im Doppel noch einen Platz im Hauptfeld zu erkämpfen. Sie schafften es nicht ganz. In zweiten Spiel unterlagen sie den Malaysiern Goh & Tan 23:21 16:21 13:21.

Ab 19 Uhr Mixed:

Michael Fuchs & Birgit Michels (*5) - Maneepong Jongjit & Sapsiree Taerattanachai (THA) 21:15 19:21 21:17

Max Schwenger & Carla Nelte - Markis Kido & Pia Zebadiah Bernadeth (INA) 15:21 16:21

Peter Käsbauer & Isabel Herttrich - Tontowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA*3) 7:21 13:21.


21.10.2014

Die ersten Spiele unser deutschen Starter im Hauptfeld im Überblick.


21.10.2014

Gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros hat der DOSB elf regionale Teilprojekte - sogenannte Tandems - ausgewählt. Ein Tandem besteht aus einem Sportverein oder regionalem Sportverband und einer Freiwilligenagentur oder einem Seniorenbüro. In den Teilprojekten werden unterschiedliche Ansätze verfolgt. Lesen Sie auf ehrenamt-im-sport.de einen Zwischenbericht.


21.10.2014

Lesen Sie: "Eine bessere Turnierleitung kann es eigentlich nicht geben" von Nicole Hetmanski.


20.10.2014

Sehen Sie Raphael Beck & Andy Heinz, Lars Schänzler und Fabienne Deprez in Action.


19.10.2014

Die Sieger von Yverdon-les-Bains 2014: HE - Christie Jonatan (INA) / DE - Hanna Ramadhini (INA) / HD - Peter Gabriel Magnaye & Paul Jefferson Vivas (PHI) / DD - Gabriela Stoeva & Stefani Stoeva (BUL) / MX - Ronan Labar & Emilie Lefel (FRA).


19.10.2014

HE: CHEN Long (CHN) / DE: LI Xuerui (CHN) / HD: FU Haifeng & ZHANG Nan (CHN) / DD: WANG Xiaoli & YU Yang (CHN) / MX: XU Chen & MA Jin (CHN).


19.10.2014

U17 JE: Lukas Resch (1. BC Beuel NRW) / U17 ME: Annika Schreiber (BC Stollberg SAC),

U15 JE: Chenyang Jiang (TV Refrath) / U15 ME: Miranda Wilson (SG Schorndorf BAW).


19.10.2014

Andreas Heinz & Raphael Beck waren noch im Doppel dabei. Sie mussten gegen die Filipinos Magnaye & Vivas spielen.

Raphael Beck & Andreas Heinz - Peter Gabriel Magnaye & Paul Jefferson Vivas (PHI) 0:3 (-4 -5 -7)

Zeiplan: Halbfinals ab 9.30 Uhr, Endspiele ab 13 Uhr. Der Ausrichter hat einen Livestream aus der Halle eingerichtet.


19.10.2014

Die letzten verbliebenen Dänen Mathias Boe & Carsten Mogensen verloren im Halbfinale. Die Endspielpaarungen:

DD - Misaki Matsutomo & Ayaka Takahashi (JPN) - WANG Xiaoli & YU Yang (CHN)

MX - XU Chen & MA Jin (CHN) - Tontowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA).

DE - LI Xuerui (CHN) - WANG Yihan (CHN)

HE - SON Wan Ho (KOR) - CHEN Long (CHN)

HD - LEE Yong Dae & YOO Yeon Seong (KOR) - FU Haifeng & ZHANG Nan (CHN).

Spielbeginn in Odense ist um 12.30 Uhr.


18.10.2014

U17 JD: Julian Voigt & Jan Colin Völker (SV GutsMuths Jena THÜ/Horner TV HAM)

U17 MD: Annabella Jäger & Vanessa Seele (TSV Freystadt BAY)

U15 JD: Chenyang Jiang & Lukas Resch (TV Refrath/1. BC Beuel NRW)

U15 MD: Maria Kuse & Emma Moszczynski (SV Lok Staßfurt SAH/Horner TV HAM).


18.10.2014

Zu Beginn des Tages sind noch dreizehmal Deutsche dabei.

Der Ausrichter hat einen Livestream aus der Halle eingerichtet, der die Spiele auf Feld zwei überträgt.


18.10.2014

Fünfmal gibt es dabei nationale Duelle. Aus Europa sind nur noch die Dänen Mathias Boe & Carsten Mogensen dabei. Spielbeginn in Odense ist um 12 Uhr.


17.10.2014

Viermal gab es Niederlagen. Nur Mogensen & Boe schafften den Einzug ins Halbfinale. Deutsche waren leider nicht mehr dabei.


17.10.2014

Die erste Bundesliga startet am 5. September 2015 in die Saison, die 2. Bundesliga am 27. September.


17.10.2014

Der TSV Heimaterde 1925 Mülheim ist Ausrichter für das 1. Ranglistenturnier U17 und U15. Gespielt wird in der RWE-Sporthalle. Beginn ist Samstag um 10 Uhr.


17.10.2014

In der gestrigen Qualifikation konnten sich noch etliche Deutsche Plätze im Hauptfeld erkämpfen. Um 10 Uhr geht es in Yverdon-les-Bains mit dem Mixed los. Der Ausrichter hat einen Livestream aus der Halle eingerichtet.


16.10.2014

Max Schwenger & Josche Zurwonne - Gideon Markus Fernaldi & Markis Kido (INA*8) 7:21 18:21

Johanna Goliszewski & Carla Nelte - Reika Kakiiwa & Miyuki Maeda (JPN*6) 18:21 15:21.


16.10.2014

Sportdeutschland.TV, der Online-Sportsender des DOSB, hat von den zuständigen Behörden eine Sendelizenz zur Verbreitung eines bundesweiten Fernsehprogrammes erhalten. Sportdeutschland hatte im August erfolgreich zahlreiche Spiele der WM in Kopenhagen im Internet übertragen. Die einzelnen Berichte sind dort noch für zunächst ein Jahr als Video-on-demand abzurufen. Die Lizenz gilt für zehn Jahre.


16.10.2014

Marcel Ney aus Mülheim stellte eine beispielhafte Maßnahme zur Gestaltung eines Badminton-Aktionstages vor. Das von ihm vorgeschlagene Turnier kann auch kurzfristig umgesetzt werden.


16.10.2014

Gespielt wird um 15000 US-Dollar Preisgeld. Heute laufen die Qualifikationsrunden. Im Mixed, Herreneinzel und Dameneinzel sind Deutsche dabei. Der Ausrichter hat einen Livestream aus der Halle eingerichtet.


15.10.2014

Max Schwenger & Josche Zurwonne - Andrei Adistia & Hendra Aprida Gunawan (INA) 21:17 15:21 21:19

Karin Schnaase - Saina Nehwal (IND*7) 21:12 10:21 12:21

Michael Fuchs & Johannes Schöttler - LEE Sheng Mu & TSAI Chia Hsin (TPE*6) 21:23 15:21

Johanna Goliszewski & Carla Nelte - Maiken Fruergaard & Sara Thygesen (DEN) 21:12 21:18

Marc Zwiebler - Jan O. Jörgensen (DEN*3) 11:21 16:21

Birgit Michels & Isabel Herttrich - Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN*2) 17:21 15:21.


15.10.2014

Nach den laufenden Danish Open wird in Paris das nächste Turnier der BWF-Superseries gespielt. Anschließend folgen die Bitburger Open in Saarbrücken.


14.10.2014

Drei deutsche Paare hatten Plätze im Hauptfeld:

Max Schwenger & Carla Nelte - XU Chen & MA Jin (CHN*3) 18:21 14:21

Michael Fuchs & Birgit Michels (*7) - Riky Widianto & Puspita Richi Dili (INA) 11:21 13:21

Peter Käsbauer & Isabel Herttrich - Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN*2) 14:21 8:21.


14.10.2014

Die Ergebnisse des letzten Tages:

U13: Deutschland - Mitteljütland 2:7. Da Mitteljütland anschließend 5:4 gegen Seeland gewann, wurde unser Team Zweiter.

U17: Deutschland verlor das Spiel im Platz drei mit 4:5 gegen Schweden und belegte damit Platz vier.

U15: Deutschland gewann gegen Belgien mit 6:3 und erreichte Platz sieben.


14.10.2014

Die bisher letzte Meldung kam vom Brandenburger Verein 1.BC Rathenow 1957, der einen "Tag der Federbälle" plant. Weitere Meldungen für eine Vereinsveranstaltung im Aktionsmonat November sind jederzeit möglich.


14.10.2014

Gespielt wird beim Superseries Premier in Odense um 600 000 US-Dollar Preisgeld. Die deutschen Starter sind alle im Hauptfeld.

Ab 19 Uhr:

Max Schwenger & Carla Nelte - XU Chen & MA Jin (CHN*3)

Michael Fuchs & Birgit Michels (*7) - Riky Widianto & Puspita Richi Dili (INA)

Peter Käsbauer & Isabel Herttrich - Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN*2).


14.10.2014

Gegner ist die dänische Auswahl von Mitteljütland. Das erste Spiel in der Endrunde wurde gestern Abend mit 5:4 gegen die Auswahl von Seeland gewonnen.

Das U17-Team spielt zeitgleich um Platz drei gegen Schweden. Die U15er können bei einem Sieg über Belgien noch Siebter werden.


14.10.2014

Philipp Wachenfeld berichtet über das 4:4 des FC Langenfeld in der Begegnung mit dem BV Wesel Rot-Weiss im Rahmen des 4. Spieltages und den 5:3-Erfolg einen Tag später im Aufeinandertreffen mit dem TV Emsdetten. In beiden Partien fungierte die Mannschaft aus dem Rheinland als Gastgeber. Der Belgier Maxime Moreels durfte nach seiner langen Verletzungspause mit dem Comeback zufrieden sein. Speziell am Sonntag bot er bereits wieder eine hervorragende Leistung.


13.10.2014

Die U13 spielen als Gruppensieger um die Plätze eins bis drei.


13.10.2014

Steffen Peterskovsky berichtet über das 4:4 des 1. BV Maintal im Duell der Aufsteiger gegen die SG Robur Zittau im Rahmen des 4. Spieltages und das anschließende Unentschieden gegen den TSV Freystadt. In beiden Begegnungen fungierte Maintal als Gastgeber. Nach fünf Spieltagen belegen die Hessen mit einer ausgeglichenen Punktebilanz Tabellenrang vier.


13.10.2014

Horst Rosenstock berichtet über das 4:4 des STC Blau-Weiß Solingen in der Begegnung mit dem TSV Trittau im Rahmen des 4. Spieltages und die 2:6-Niederlage einen Tag später im Aufeinandertreffen mit Blau-Weiss Wittorf. In beiden Partien war das Team aus dem Bergischen Land der Gast.


13.10.2014

Außerdem gab es zwei Halbfinalteilnahmen durch Lukas Resch & Chenyang Jiang und Miranda Wilson & Ann-Kathrin Spöri.


13.10.2014

Die SG EBT Berlin besiegte im Rahmen des 4. Spieltages im Duell der beiden Aufsteiger den TV Emsdetten mit 5:3, einen Tag später musste das Team aus der Hauptstadt eine 3:5-Niederlage gegen den BV Wesel Rot-Weiss hinnehmen. In beiden Begegnungen fungierte EBT als Gastgeber. Vor dem 4. Spieltag wiesen Emsdetten, Berlin und Wesel das gleiche Punkteverhältnis auf, EBT und Liga-Neuling Emsdetten verfügten sogar über ein identisches Verhältnis im Zusammenhang mit den bis dato ausgetragenen Matches.


13.10.2014

Georg Komma berichtet über das 4:4 der SG Anspach in der Partie gegen den TSV Freystadt im Rahmen des 4. Spieltages und den anschließenden 7:1-Sieg - ebenfalls vor eigenem Publikum - gegen Aufsteiger SG Robur Zittau. Wie eng es im Spiel gegen die Bayern zuging, belegt nicht zuletzt die Tatsache, dass Anspach und Freystadt letztlich die gleiche Bilanz bei Spielen und Punkten aufwiesen und die Gastgeber lediglich einen Spielpunkt mehr verzeichneten (332:331).


13.10.2014

Heinz Kelzenberg berichtet über das 4:4 des TV Refrath in der Begegnung mit Blau-Weiss Wittorf im Rahmen des 4. Spieltages und den Kantersieg (8:0) einen Tag später im Aufeinandertreffen mit dem TSV Trittau. In beiden Partien war der TVR der Gast. Mit der Ausbeute von drei Punkten ist Vereinschef Heinz Kelzenberg zufrieden.


13.10.2014

Christoph Felt berichtet über den 7:1-Heimerfolg des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim gegen den TV Dillingen im Rahmen des 4. Spieltages und den anschließenden 5:3-Sieg - ebenfalls vor eigenem Publikum - gegen den TSV Neubiberg/Ottobrunn.


13.10.2014

Frauke Hain hat für den Norddeutschen Rundfunk (NDR) ein ausführliches Porträt über Yvonne Li erstellt. Anlass war deren Einsatz im Länderspiel zwischen Deutschland und Japan am 10. Oktober 2014 in Hamburg, bei dem die 16-Jährige zur jüngsten Spielerin in der Geschichte des DBV avancierte, die ein Länderspiel im Erwachsenenbereich bestritt. Auch kein Spieler debütierte früher.


13.10.2014

Im Einzel und im Doppel mit Aaron Sonnenschein (RW Wesel) verpasste er den Einzug ins Endspiel jeweils nur knapp.


12.10.2014

Die übrigen Sieger von Almere 2014: HE - Ajay Jayaram (IND) / DE - Beiwen ZHANG (USA) / HD - Baptiste Careme & Ronan Labar (FRA) / MX - Riky Widianto & Puspita Richi Dili (INA).


11.10.2014

Die Android-Version gibt es bei Google Play, die iPhone-Version im App Store.


11.10.2014

HE: Ajay Jayaram (IND) - Ihsan Maulana MUSTOFA (INA)

DE: Beiwen ZHANG (USA) - PAI Yu Po (TPE)

HD: Fran Kurniawan & Agripinna Prima Rahmanto PUTRA (INA) - Baptiste Careme & Ronan Labar (FRA)

DD: Eefje Muskens & Selena Piek (NED) - Shendy Puspa Irawati & Vita Marissa (INA)

MX: Jorrit de Ruiter & Samantha Barning (NED) - Riky Widianto & Puspita Richi Dili (INA).


10.10.2014

Nachdem die deutsche Mannschaft gestern nach einem 2:1-Zwischenstand die beiden nachfolgenden Doppel verloren hatte, konnte das Herrendoppel heute mit den letzten Ballwechseln das Ergebnis umkehren. Peter Käsbauer & Johannes Schöttler gewannen den fünften Satz mit 11:9 und schenkten damit den 1700 Zuschauern in der ausverkauften CU-Halle das Erlebnis eines deutschen Sieges über Japan. Peter Käsbauer & Isabel Herttrich und Marc Zwiebler waren sowohl gestern als auch heute erfolgreich.

MX: Peter Käsbauer & Isabel Herttrich - Keigo Sonoda & Shizuka Matsuo 3:2 (7 10 -9 -9 6)

DE: Yvonne Li -+ Akane Yamaguchi 0:3 (-4 -6 -7)

HE: Marc Zwiebler - Kento Momota 3:1 (5 -10 5 6)

DD: Johanna Goliszewski & Carla Nelte -+ Shizuka Matsuo & Mami Naito 0:3 (-4 -9 -9)

HD: Peter Käsbauer & Johannes Schöttler - Takeshi Kamura & Keigo Sonoda 3:2 (-8 9 8 -7 9).


10.10.2014

Karin Schnaase, Raphael Beck & Andreas Heinz und Max Schwenger & Josche Zurwonne unterlagen in ihren Viertelfinalspielen zum Teil äußerst knapp. Spielbeginn in Almere ist Samstag um 14 Uhr.


10.10.2014

Auch in der 2. Bundesliga Süd werden am Wochenende die Partien vom 4. und vom 5. Spieltag ausgetragen. Die Spitzenposition hat in der Süd-Staffel derzeit der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II inne, der mit dem zweitplatzierten SV Fischbach punkt- und spielgleich ist. Die SG Robur Zittau hofft als Tabellenschusslicht unterdessen auf den ersten Punktgewinn im Rahmen der Saison 2014/2015. Die Begegnungen im Überblick:

Spieltag 4 (Samstag, 11.10.2014): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – TV Dillingen, SV Fischbach – TSV Neubiberg/Ottobrunn, SG Anspach – TSV Freystadt (alle 14.00 Uhr), 1. BV Maintal – SG Robur Zittau (15.00 Uhr).

Spieltag 5 (Sonntag, 12.10.2014): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – TSV Neubiberg/Ottobrunn (11.00 Uhr), SV Fischbach – TV Dillingen, 1. BV Maintal – TSV Freystadt, SG Anspach – SG Robur Zittau (alle 14.00 Uhr).

Zur Vorschau …


10.10.2014

Während die zehn Erstligisten erst am 4. bzw. 7. November 2014 wieder um Punkte spielen, sind die insgesamt 16 Zweitligisten bereits am kommenden Wochenende erneut im Einsatz – und dies gleich doppelt: Ausgetragen werden die Begegnungen Nummer vier und fünf in der noch jungen Saison 2014/2015. Dabei schlägt Liga-Neuling TV Emsdetten am Samstag als Tabellenführer auf. Die Begegnungen in der 2. Bundesliga Nord im Überblick:

Spieltag 4 (Samstag, 11.10.2014): FC Langenfeld – BV Wesel Rot-Weiss (13.00 Uhr), SG EBT Berlin – TV Emsdetten, Blau-Weiss Wittorf – TV Refrath II, TSV Trittau II – STC Blau-Weiß Solingen (alle 14.00 Uhr).

Spieltag 5 (Sonntag, 12.10.2014): FC Langenfeld – TV Emsdetten (13.00 Uhr), SG EBT Berlin – BV Wesel Rot-Weiss, Blau-Weiss Wittorf – STC Blau-Weiß Solingen, TSV Trittau II – TV Refrath II (alle 14.00 Uhr).

Zur Vorschau ...


10.10.2014

Deutschland nimmt mit drei Teams in den Altersstufen U13, U15 und U17 teil. Samstag und Sonntag werden Individualturniere gespielt, Montag und Dienstag Mannschaftsturniere.


10.10.2014

Wie Manuel Rösler, Communication Manager beim europäischen Badminton-Verband Badminton Europe (BEC), mitteilte, hat die BEC ein amüsantes Video mit Marc Zwiebler erstellt, in dem er einen spektakulären Schlag zeigt. „Die Idee war, Werbung für unsere Trick Shot Challenge zu machen: Stars versuchen, sich in die Challenge ‚einzuschleichen‘“, erläutert Manuel Rösler. Das Video ist im YouTube-Kanal von Badminton Europe veröffentlicht.


10.10.2014

Philipp Wachenfeld hat eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga aus Sicht des FC Langenfeld verfasst. Das Team aus dem Rheinland bestreitet im Rahmen des 4. und des 5. Spieltages zwei NRW-interne Duelle: Zunächst empfängt der FCL den BV Wesel Rot-Weiss, einen Tag später ist Aufsteiger und Tabellenführer TV Emsdetten in Langenfeld zu Gast.


10.10.2014

Karin Schnaase, Raphael Beck & Andreas Heinz und Max Schwenger & Josche Zurwonne sind noch dabei.

Spielbeginn in Almere ist um 14 Uhr.


09.10.2014

MX: Peter Käsbauer & Isabel Herttrich - Takeshi Kamura & Shizuka Matsuo 3:2 (-9 6 -6 10 9)

DE: Fabienne Deprez -+ Akane Yamaguchi 0:3 (-7 -4 -4)

HE: Marc Zwiebler - Takuma Ueda 3:1 (4 6 -7 6)

DD: Johanna Goliszewski & Carla Nelte - Shizuka Matsuo & Mami Naito 0:3 (-8 -3 -9)

HD: Peter Käsbauer & Johannes Schöttler - Takeshi Kamura & Keigo Sonoda 0:3 (-8 -10 -8).


09.10.2014

Heinz Kelzenberg hat eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga aus Sicht des TV Refrath verfasst. Das Team aus Nordrhein-Westfalen ist am Samstag und Sonntag in Norddeutschland zu Gast: Der TVR II trifft zunächst auf Blau-Weiss Wittorf, tags darauf ist die Zweitvertretung des TSV Trittau der Gegner der Mannschaft aus dem Bergischen Land.


09.10.2014

Georg Komma hat eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag in der 2. Bundesliga aus Sicht der SG Anspach verfasst. Für die Hessen stehen am kommenden Wochenende zwei Heimspiele an: Zu Gast sind der TSV Freystadt und die SG Robur Zittau.


08.10.2014

Maximilian Enders hat eine Vorschau auf den anstehenden Doppelspieltag aus Sicht des 1. BV Maintal verfasst. Die Hessen sind am Samstag erstmals seit 1998 wieder Gastgeber eines Zweitliga-Heimspiels. Nach drei Spieltagen belegt Maintal Tabellenrang fünf.


08.10.2014

Viele Deutsche sind in Almere dabei.

Gesetzt sind Karin Schnaase im Einzel an drei sowie Max Schwenger & Josche Zurwonne im Doppel an sieben.

Spielbeginn ist um 9 Uhr.


08.10.2014

In den beiden 2. Bundesligen werden am kommenden Wochenende die Partien vom 4. und vom 5. Spieltag ausgetragen. Dabei kommt es in der Hauptstadt zu zwei Spitzenbegegnungen: Aufsteiger SG EBT Berlin, der derzeit in der Tabelle der 2. Bundesliga Nord auf Rang zwei geführt wird, trifft am Samstag auf Spitzenreiter TV Emsdetten und tags darauf auf den drittplatzierten BV Wesel Rot-Weiss. Nach drei Spieltagen verfügen alle drei genannten Vereine über eine Bilanz von 5:1 Zählern.


07.10.2014

Patrick Kämnitz, Fabian Roth, Ary Trisnanto konnten sich heute in Almere im Einzel für das Hauptfeld qualifizieren. Außerdem gelang dies Mark Lamsfuß & Franziska Volkmann im Mixed.


07.10.2014

Das beschloss das International Paralympic Committee (IPC) Governing Board heute auf einer Sitzung in Berlin. Insgesamt wurden 16 Sportarten zugelassen. In einer zweiten Runde wird dann noch auf maximal 23 Sportarten ergänzt. Lesen Sie: IPC Governing Board approves first 16 sports to be included in the Tokyo 2020 Paralympic Games. Dort ist zu lesen, dass die BWF eine "starke Bewerbung" für Badminton präsentiert habe.


07.10.2014

Pascal Blum berichtet, wer für den Grand Prix Gold gemeldet hat: "In Saarbrücken erwartet die Fans vollendet erlesener Badmintongenuss".


07.10.2014

Gespielt wird um ein Preisgeld von 50 000 US-Dollar. Viele Deutsche sind in Almere am Start. Karin Schnaase ist im Einzel an drei gesetzt. Dieter Domke musste seinen Start wegen Verletzung absagen.


06.10.2014

Alle Badmintonspieler sind aufgerufen, es den Superstars des Badminton gleich zu tun und einen spektakulären Schlag in einem Video vorzuführen. "Show us your best badminton trick shot and you may win some prizes (Yonex equipment & 1x Original signed (and framed) shirt of your favourite European player)!", heißt es in der Ausschreibung. Einsendeschluss für die höchstens zweiminütige Demonstration ist der 5. Dezember 2014. Die Einzelheiten finden sich auf badmintoneurope.com. In einem Video gibt es dort auch Beispiele.


06.10.2014

Nach dem Turnier vom 19. bis 21. September in Paderborn liegen vorn: Ary Trisnanto im Herreneinzel, Lisa Deichgräber im Dameneinzel, Ary Trisnanto und Dharma Gunawi im Herrendoppel, Linda Efler und Hannah Pohl im Damendoppel, Niclas Lohau im Mixed Herren sowie Laura Ufermann im Mixed Damen.


05.10.2014

In Neustadt am Rübenberge gewannen: JE - Karl Sufryd (1. BV Mülheim NRW), ME - Elina Sonnenschein (RW Wesel NRW), JD - Jarne Schlevoigt & Karl Sufryd (1.BV Mülheim NRW), MD: Jule Alberts & Annouk Tobien (TSV Heimaterde Mülheim NRW/VSG 70 Bad Frankenhausen THÜ).


05.10.2014

Es war der zweite Sieg von Deutschlands Nummer eins bei einem BE-Circuit-Turnier in Folge. In der vorigen Woche hatte er schon in Prag gewonnen. Max Schwenger & Carla Nelte belegten im Mixed Platz zwei. Max Schwenger kam zudem mit Josche Zurwonne im Doppel bis ins Halbfinale

DD: Della Destiara Haris & Gebby Ristiyani Imawan (INA) - Ririn Amelia & Komala Dewi (INA) 21:9 18:21 21:18

HE: Marc Zwiebler (GER) - Scott Evans (IRL) 21:15 21:8

HD: Selvanus Geh & Kevin Sanjaya Sukamuljo (INA) - Ronald Alexander & Edi Subaktiar (INA) 21:9 21:13

DE: Beatriz Corrales (ESP) - Maria Febe Kusumastuti (INA) 23:25 21:15 21:12

MX: Fran Kurniawan & Komala Dewi (INA) - Max Schwenger & Carla Nelte (GER) 18:21 21:19 21:13.


04.10.2014

Markus Kerst, Mitarbeiter im Referat Schulsport des DBV, hat die Schulsportreferenten der Landesverbände angeschrieben und sie gebeten, bei den Schulen ihres Zuständigkeitsbereiches für die Aktion zu werben.


03.10.2014

Die Preise gingen nach Büchen, Mainz und Bielefeld.


03.10.2014

Marc Zwiebler, Michael Fuchs & Johannes Schöttler und Max Schwenger & Carla Nelte sind beim 15000-Dollar-Turnier in Sofia jeweils an eins gesetzt.

Vom 28. Oktober bis 2. November wieder Weltklasse-Badminton in Saarbrücken.

Bei SPORTDEUTSCHLAND.TV können nach wie vor Videos der WM in Kopnhagen angeschaut werden.

In diesem Jahr zum zehntenmal: Der
Badminton-Aktionstag im Monat NOVEMBER.
Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung.


Die DBV-Schulsportaktion findet auch 2014/15 statt.

Laufende Ausschreibungen
      

Meldeschluss für Turniere im DBV
• 17.10.14 Meldeschluss für das DBV-Ranglisten-turnier O19 in Altwarmbü-chen vom 14.-16-11.2014.
• 28.9.14 Meldeschluss für die Bitburger Open in Saarbrücken vom 28.10.-2.11.14.
• 7.10.14 Meldeschluss für das 1. DBV-Ranglisten-turnier U15 und U17 am 18./19.10.14 in Mülheim a.d.Ruhr.
• 23.10.14 Meldeschluss für das 1. DBV-Ranglisten-turnier U13 und U19 am 1./2.11.14 in Stockstadt.
• 29.10.14 Meldeschluss für das 2. DBV-Ranglisten-turnier U15 und U17 am 8./9.11.14 in Gifhorn.
• 20.11.14 Meldeschluss für das 3. DBV-Ranglisten-turnier U15 und U17 am 29./30.11.14 in Hövelhof.
• 4.12.14 Meldeschluss für das 2. DBV-Ranglisten-turnier U13 und U19 am 13./14.12.14 in Maintal.

    

Ausbildungen
• 5.11.14 Meldeschluss für die Ausbildung zum KidsCoach/Talentscout in Hamburg.
Balltests

• Ausschreibung für 2015/16 in Vorbereitung.
Bewerbungs- möglichkeiten
• .

Das Plakat für die YONEX Open 2015 zeigt Deutschlands Superstar Marc Zwiebler.

 

Der DBV präsentiert: Bundesliga aktuell

Zu bevorstehenden

LÄNDERSPIELEN

Zum

Monats-Rätsel



© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.