Yvonne Li von Union Lüdinghausen @Sven Heise (LIVE)

National

DM: Yvonne Li souverän

Nationalspielerin Yvonne Li setzte sich in Runde drei souverän gegen Alicia Molitor vom BV Gifhorn durch. Nach nur knapp 20 Minuten Spielzeit hieß es 21-3, 21-9. Damit zog die Lüdinghausenerin ins Viertelfinale der 65. Deutschen Meisterschaft ein.

Von Manuel Rösler

 

In Bielefeld hat sich die 18-Jährige das Erreichen des Halbfinals als Minimalziel gesetzt. Alles weitere sei von der Tagesform abhängig. „Wenn ich gut drauf bin, könnte eine Sensation möglich sein“, erklärte Li, die schon als 13-Jährige zum ersten Mal bei Deutschen Meisterschaften O19 aufschlug, gegenüber den "Westfälischen Nachrichten". 

In der Runde der letzten Acht wartet Anika Dörr vom SV Fun-Ball Dortelweil. Letztere setzte sich mit 21-10, 10-21, 21-16 gegen Julia Kunkel vom TSV Freystadt durch.

Konon locker weiter - Deprez musste über die volle Distanz

Während Titelverteidigerin Olga Konon vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim gegen Verena Venhaus (1.CfB Köln) locker ins Viertelfinale spazierte, benötige die an Nummer zwei gesetzte Fabienne Deprez gegen Theresa Wurm (SG 1862 Anspach) drei Sätze zum Sieg. Deprez gewann 21-11, 14-21, 21-11 und trifft morgen auf Katharina Altenbeck (1.BV Mülheim), die sich klar gegen Lisa Geppert (OTG 1902 Gera) durchsetzen konnte.

Auch weiter: Stine Knüspert (BW Wittorf NMS), Luise Heim (1. BC Beuel) und Lisa Deichgräber (SG EBT Berlin). 

Zwiebler und Roth weiter ohne Satzverlust

Der neunfache Champion Marc Zwiebler besiegte Samuel Hsiao vom 1. FC Langenfeld mit 21-15, 21-12 und trifft nun auf Christopher Klauer vom 1. BC Beuel. Fabian Roth löste die Aufgabe Rene Rother beim 21-6, 21-10 ebenso souverän und bekommt es nun mit Tobias Wadenka (TSV Neuhausen-Nymphenburg) zu tun.

Auch weiter: Philipp Discher (SG 1862 Anspach), David Peng (SV Fun-Ball Dortelweil), Alexander Roovers (1.BV Mülheim) und Lars Schänzler (TV Refrath)

Titelverteidiger Beck/Käsbauer mit Mühe weiter

Raphael Beck (1. BC Beuel) und Peter Käsbauer (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) mussten heute für ihren Einzug ins Viertelfinale ordentlich fighten. Die Titelverteidiger setzten sich gegen Lucas Bednorsch/Jan Collin Strehse (BW Wittorf NMS) mit 22-20, 18-21, 21-15 durch. Gegner im Viertelfinale sind Peter Lang und Thomas Legleitner vom SV Fun-Ball Dortelweil. Die topgesetzte Paarung Mark Lamsfuß/Marvin Seidel profitierte von einer Absage des Duos Ronald Huber/Thomas Kettner (TuS Wiebelskirchen/TuS Neuhofen).

Auch weiter: Nikolaj Persson/Johannes Pistorius (TSV Trittau/TSV Freystadt), Daniel Benz/Andreas Heinz (SG 1862 Anspach/ SV Fun-Ball Dortelweil), Denis Nyenhuis/Philipp Wachenfeld (TV Refrath/FC Langenfeld), Felix Hammes/Christopher Klauer (SV Fischbach/1.BC Beuel) und Josche Zurwonne/Bjarne Geiss (Union Lüdinghausen/Blau-Weiß Wittorf NMS).

Damendoppel: Top-Favoritinnen ohne Probleme

Sowohl Isabel Herttrich/Carla Nelte (1. BC Sbr.-Bischmisheim/TV Refrath) als auch Johanna Goliszewski/Lara Käpplein (1.BV Mülheim) erreichten mit zwei deutlichen Siegen das Viertelfinale. Herttrich/Nelte - in Bielefeld an Nummer eins gesetzt - besiegte die Paarung Alicia Molitor/Vanessa Seele (BV Gifhorn/ESV Flügelrad Nürnberg) 21-9, 21-12. 

Auch weiter: Nicole Bartsch/Maxi Stelzer (SV GutsMuths Jena/OTG 1902 Gera), Lisa Kaminski/Hannah Pohl (1.BC Beuel), Annika Horbach/Theresa Wurm (SV Fun-Ball Dortelweil/SG 1862 Anspach), Nadine Cordes/Julia Kunkel (VfB/SC Peine/TSV Freystadt), Linda Efler/Eva Janssens (TV Emsdetten/1.BC Beuel) und Anika Dörr/Jennifer Karnott (SV Fun-Ball Dortelweil/TV Refrath).

Die Ergebnisse:

Herreneinzel
Dameneinzel
Herrendoppel
Damendoppel
Mixed

 

Weiterführende Links

Schlüsselwörter

Union Lüdinghausen

Weitere Neuigkeiten