Yvonne Li unterlag bei den Finnish Open in Runde eins @Mark Phelan (LIVE)

International

Frühes Aus für DBV-Asse in Vantaa

Die DBV-Athleten haben beim International Challenge-Turnier in Finnland den Sprung in das Viertelfinale verpasst.

Von Redaktion

 

Von den deutschen Herreneinzeln erreichte Lars Schänzler nach einem Sieg über Kento Saeki aus Japan die zweite Runde. Dort unterlag der Refrather dem Finnen Eetu Heino in zwei Sätzen. Gegen Heino musste sich zuvor bereits der deutsche Vizemeister Kai Schäfer in der Auftaktrunde ebenfalls in zwei Sätzen geschlagen geben. Alexander Roovers unterlag in Runde eins Siril Verma aus Indien mit 19-21, 12-21.

Fabienne Deprez und Luise Heim zogen nach Siegen zum Aufakt ins Achtelfinale des mit 25.000 Dollar dotierten Turniers ein. Deprez musste sich der späteren Finalistin und an Position drei gesetzten Gregoria Mariska Tunjung aus Indonesien in drei Sätzen geschlagen gaben. "Leider konnte ich das Spiel trotz hartem Kampf nicht gewinnen. Nach der enttäuschenden Leistung in Orléans, konnte ich mich aber deutlich steigern", erklärte Fabienne Deprez via Instagram.

Heim unterlag der Türkin Özge Bayrak mit 18-21, 16-21. Bayrak war es auch, die Yvonne Li in der ersten Runde in drei Sätzen bezwingen konnte (siehe Video).

Für die deutschen Mixed-Duos Peter Käsbauer/Olga Konon und Josche Zurwonne/Eva Janssens kam das Aus im Achtelfinale. Käsbauer und Konon, letzte Woche im Endspiel des Orléans Masters (75.000 Dollar), mussten sich den späteren Finalisten Alfian Eko Prasetya/Marsheilla Gischa Islami aus Indonesien geschlagen geben. In Frankreich, wenige Tage zuvor, konnte das DBV-Duo gegen die Asiaten noch die Oberhand behalten. Zurwonne/Janssen unterlagen in ihrem Achtelfinalmatch den Russen Rodion Alimov/Alina Davletova [6] mit 14-21, 17-21.

Die Endspiele in Vantaa finden am morgigen Sonntag statt und können auf dem YouTube-Kanal von Badminton Europe live verfolgt werden.

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten