@BadmintonPhoto

National

JTFO - Bundesfinale in Berlin

In Berlin läuft derzeit das Bundesfinale im weltweit größten Schulsportwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" (JTFO). Alle Informationen finden Sie hier.

Von Redaktion

 

Badminton wird gespielt in den Wettkampfklassen II (14 bis 17 Jahre) und III (12 bis 15 Jahre). Ein Mannschaftswettkampf besteht aus zwei Jungeneinzeln, zwei Mädcheneinzeln und je einem Jungendoppel, Mädchendoppel und Mixed. Aktuelle Ergebnisse siehe unten.

Auf dem YouTube-Kanal Hauptstadtsport.tv gibt es jede Menge Videobeiträge der einzelnen Sportarten.

Mit etwa 800.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA der größte Schulsportwettbewerb der Welt. Ins Leben gerufen wurde JTFO 1969 als Initiative der Zeitschrift "Stern" von deren damaligem Chefredakteur und Herausgeber Henri Nannen, NOK-Chef Willi Daume und der Konferenz der Kultusminister.

Badminton ist seit 1989 dabei

Der bundesweite Schulsportwettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA verfolgt das Ziel, Nachwuchstalente zu fördern und Jugendliche für den Sport zu begeistern. Das erste Bundesfinale fand vom 26. bis 29. September 1969 mit 1.600 Schülerinnen und Schülern im Schwimmen und in der Leichtathletik in Berlin statt. Aus der Initiative des stern-Verlegers Henri Nannen, die u.a. aufgrund der Kritik am schlechten Abschneiden der deutschen Olympiamannschaft 1968 in Mexiko-City und der zu geringen Möglichkeit des Schulsports, Talentsuche zu betreiben, geboren worden war, ist inzwischen der weltgrößte Schulsportwettbewerb geworden. Insgesamt nehmen pro Jahr etwa 900 000 Sportler (2003) in 15 Sportarten teil. Gemeinsam mit Tennis wurde Badminton im Jahr 1989 in das Standardprogramm aufgenommen.

 

Weiterführende Links

JTFO / JTFP | Frühjahrsfinale 2017 Tag 2 – Badminton

Weitere Neuigkeiten