AirBadminton ist das neueste Projekt der BWF (Foto: BWF)

International

AirBadminton: Badminton will ins Freie

Das neueste Projekt des Badminton-Weltverbandes (BWF) hat zum Ziel, das Spielen von Badminton auf Hart-, Sand- und Grasplätzen mit dem neuen Federball-AirShuttle, der speziell zum Spielen im Freien entwickelt worden ist, zu fördern.

Von Redaktion

 

Fünf Jahre arbeitete die BWF an dem Projekt. Mit dem speziell entwickelten Federball soll bei Windgeschwindigkeiten bis zu 12 km/h gut zu spielen sein. Auch die Dimensionen des Courts wurden für das Spielen im Freien angepasst. Im Rahmen des BWF TOTAL Sudirman Cup 2019 in Nanning wurde der Öffentlichkeit das Projekt vorgestellt. Im Moment laufen Gespräche mit Sportartikelherstellern, die den AirShuttle für die Massenproduktion fertigen sollen. 

BWF-Präsident Poul-Erik Høyer: "Wir sehen AirBadminton als eine neue, aufregende Variante unserer Sportart. Damit wollen wir mehr Menschen auf der Welt die Möglichkeit geben, Badminton zu spielen."

 

AirBadminton - The New Outdoor Game

Weitere Neuigkeiten