Thuc Phuong Nguyen triumphierte im Dameneinzel (Foto/Archiv: Sven Heise)

International

DBV-Asse triumphieren bei Premiere

Sehr zur Freude des Publikums in der Bonner Erwin-Kranz-Halle präsentierten sich die Athletinnen und Athleten des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) bei der ersten Auflage des B.A.B.B. German International (15. bis 18. Mai 2019) in hervorragender Verfassung.

Von Claudia Pauli

 

Sie verbuchten in zwei Disziplinen den Turniersieg, belegten in zwei anderen Disziplinen Platz zwei und verzeichneten sieben Halbfinalteilnahmen.

Im Dameneinzel setzte sich die erst 16 Jahre alte Nachwuchshoffnung Thuc Phuong Nguyen (Hamburg-Horner TV) als ungesetzte Spielerin gegen die gesamte Konkurrenz durch, im Mixed holte Hannah Pohl vom ausrichtenden Verein 1. BC Beuel an der Seite von Peter Lang (SV Fun-Ball Dortelweil) den Titel. Bis ins Finale kamen im Herreneinzel der Deutsche Meister Max Weißkirchen, der ebenfalls für den 1. BC Beuel in der 1. Bundesliga aufschlägt, und das talentierte Damendoppel Leona Michalski/Thuc Phuong Nguyen (Spvgg. Sterkrade-Nord/Hamburg-Horner TV).

In der Vorschlussrunde standen Mareike Bittner (TV Hofheim) im Dameneinzel, Felix Hammes/Christopher Klauer (SV Fischbach/TV Refrath) sowie - als weiterer Lokalmatador - Lukas Resch (1. BC Beuel) mit seinem russischen Doppelpartner Vasily Kuznetsov im Herrendoppel, Theresa Isenberg/Brid Stepper (SV Fun-Ball Dortelweil/TV Marktheidenfeld) und das Beueler Duo Lisa Kaminski/Hannah Pohl im Damendoppel sowie die jungen Mixedpaarungen Matthias Kicklitz/Thuc Phuong Nguyen (beide Hamburg-Horner TV) und Aaron Sonnenschein/Leona Michalski (beide Spvgg. Sterkrade-Nord).

Das B.A.B.B. German International stellt 2019 - neben den prestigeträchtigen YONEX German Open in Mülheim an der Ruhr (Nordrhein-Westfalen) sowie den SaarLorLux Open in Saarbrücken (Saarland) - das dritte internationale Turnier im Erwachsenenbereich dar, das in Deutschland ausgetragen wird. Es zählt im Turniersystem des Badminton-Weltverbandes BWF zur Kategorie "Future Series" und ist Bestandteil des Circuit des europäischen Badminton-Verbandes BadmintonEurope Confederation (BEC).

Der 1. Vorsitzende Roland Maywald, war über das Engagement der zahlreichen Helfer des Ausrichtervereins 1. BC Beuel sehr erfreut: „Es war sehr schön zu sehen, wie viele Helfer versucht haben alles möglich zu machen, damit wir das Turnier erfolgreich ausrichten können.“ so Maywald. „Und auch aus den Spielerkreisen hört man, dass die Ausrichtung für die Future-Series-Kategorie vorbildlich gewesen sei.“

Ob die Ausrichtung dieses Turniers in den kommenden Jahren wieder übernommen wird, steht noch nicht fest. „Erst einmal muss nun geprüft werden, ob sich der Aufwand für den Verein finanziell gelohnt hat und dann kann man über eine erneute Bewerbung nachdenken,“ so Vorsitzender Roland Maywald.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Arnaud Merkle (FRA) - Max Weißkirchen (GER) 22-20, 21-12
DE: Thuc Phuong Nguyen (GER) - Iben Bergstein (DEN) 13-21, 22-20, 21-15
HD: Philip Illum Klindt/Mads Thogersen (DEN) - Emil Lauritzen/Mads Muurholm (DEN) 21-18, 21-13
DD: Lise Jaques/Flore Vandenhoucke (BEL) - Leona Michalski/Thuc Phuong Nguyen (GER) 22-20, 21-14
MX: Peter Lang/Hannah Pohl (GER) - Emil Lauritzen/Iben Bergstein (DEN) 21-13, 21-15

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten