Isabel Herttrich und Mark Lamsfuß (Foto/Archiv: BadmintonPhoto).

International

Denmark Open: Badminton-Comeback in Odense

Nach sieben Monaten Zwangspause - aufgrund der Corona-Pandemie - kehrt die BWF World Tour zurück. Die DANISA Denmark Open 2020 (Super 750) beginnen am morgigen Dienstag.

Von Redaktion

 

Die Denmark Open sind das erste große internationale BWF-Turnier seit dem Corona-Lockdown im März. Mit am Start in Odense sind zahlreiche DBV-Athleten.

Kai Schäfer muss sich in Runde eins mit dem Franzosen Brice Leverdez, Nummer 37 der BWF-Weltrangliste, auseinandersetzen. Im Dameneinzel sind die DBV-Spielerinnen Fabienne Deprez und Yvonne Li im Einsatz. Li trifft auch die Spanierin Clara Azurmendi, Deprez kämpft gegen Qi Xuefei aus Frankreich um den Einzug in die zweite Runde.

Im Mixed treffen Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich in der ersten Runde auf die Japaner Akira Koga/Nami Matsuyama. Jones Jansen bekommt es mit seiner Partnerin Kilasu Ostermeyer bereits zum Auftakt mit den englischen Weltranglisten-Neunten Marcus Ellis/Lauren Smith zu tun.

Zahlreiche Absagen im Vorfeld

Laut dänischen Medienberichten hat der japanische Badminton-Verband ein Großteil seines Aufgebots für die DANISA Denmark Open 2020 zurückgezogen. Unter anderem sagte der zweifache Weltmeister Kento Momota seinen Start in Odense ab. 

Ab dem 13. Oktober (Achtelfinals) überträgt der DOSB-Streamingsender Sportdeutschland.TV vom mit 750.000 Dollar dotierten Event.

Weiterführende Links

Denmark Open Best Moments | Momota at his best in 2018 | BWF 2020

Weitere Neuigkeiten