Fabienne Deprez (Foto/Archiv: BadmintonPhoto).

International

Deprez erreichte Endspiel in Wales

Fabienne Deprez erreichte bei den VICTOR Welsh International 2019 in Cardiff das Endspiel. Die 27-Jährige unterlag am Samstag im Finale des mit 10.000 Dollar dotierten Turniers der Spanierin Clara Azurmendi 14-21, 16-21.

Von Redaktion

 

Zuvor war die Weltranglisten-68. bei der Veranstaltung ohne Satzverlust geblieben und hatte sich mit der ersten Endspielteilnahme seit den Austrian Open 2017 belohnt.

"Ich war vor allem froh, überhaupt nach Wales fliegen zu können. Es war bis zur letzten Minute gar nicht klar, ob ich überhaupt starten kann, weil mich die Grippewelle erwischt hatte und ich seit Schottland keinen Schläger mehr in der Hand hatte. Dass dann so ein Ergebnis dabei rauskommt, ist natürlich umso erfreulicher. Es war eine sehr anstrengende Woche für mich und ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden", spricht Fabienne Deprez gegenüber badminton.de.

Im Herreneinzel zogen Lars Schänzler und Samuel Hsiao jeweils ins Halbfinale ein. Schänzler musste sich dem späteren Sieger Ditlev Jaeger Holm aus Dänemark mit 12-21, 13-21 geschlagen geben, Hsiao unterlag dem Malaysier Yeoh Seng Zoe knapp in drei Sätzen (21-17, 19-21, 18-21).

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Ditlev Jaeger Holm (DEN) -  Yeoh Seng Zoe (MAS) 21-13, 21-12
DE: Clara Azurmendi (ESP) - Fabienne Deprez (GER) 21-14, 21-16
HD: Chiang Chien-Wei/Ye Hong Wei (TPE) - Steven Stallwood/Zach Russ (ENG) 21-14, 21-14
DD: Abigail Holden/Lizzie Tolman (ENG) - Freya Redfearn/Hope Warner (ENG) 8-21, 21-15, 21-16
MX: Alexander Dunn/Ciara Torrance (SCO) - Matthew Clare/Hope Warner (ENG) 21-14, 20-22, 21-17

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten