Kento Momota (Foto/LIVE: BadmintonPhoto)

International

Fuzhou China Open: Die Sieger

Weltmeister Kento Momota (24) triumphierte auch bei den Fuzhou China Open (HSBC BWF World Tour Super 750). Der Japaner besiegte am Sonntag den amtierenden YONEX German Open-Sieger Chou Tien Chen in drei Sätzen.

Von Redaktion

 

Momota siegte in diesem Jahr auf der HSBC BWF World Tour bereits bei den Denmark Open, YONEX Japan Open und Indonesia Open. 

Chen Yufei besiegte 2017-Weltmeisterin Nozomi Okuhara aus Japan klar in zwei Sätzen. Für die 20-jährige Chinesin ist es der erste Turniersieg in dieser Kategorie. Zuvor erreichte Yufei, die im Halbfinale Olympiasiegerin Carolina Marin ausschaltete, die Finals bei den Indonesia Open, Yonex German Open und China Open (Super 1000).

Favoritensiege im Herrendoppel und Mixed

Sowohl im Herrendoppel als auch im Mixed gab es mit den Siegen der Weltranglisten-Ersten Marcus Gideon/Kevin Sulkamuljo (Indonesien) und Zheng Siwei/Huang Yaqiong (China) Favoritensiege. Im Damendoppel setzte sich das koreanische Duo Lee So Hee/Shin Seung Chan durch.

Deutsche Athleten waren in Fuzhou nicht am Start.

Die Spiele aus Fuzhou (ab Halbfinale) kann man on-demand auf sportdeutschland.tv sehen.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Kento Momota (JPN) - Chou Tien Chen (TPE) 21-13, 11-21, 21-16
DE: Chen Yufei (CHN) - Nozomi Okuhara (JPN) 21-10, 21-16
HD: Marcus Gideon/Kevin Sulkamuljo (INA) - He Jiting/Tan Qiang (CHN) 25-27, 21-17, 21-15
DD: Lee So Hee/Shin Seung Chan (KOR) - Mayu Matsumoto/Wakana Nagahara (JPN) 23-21, 21-18
MX: Zheng Siwei/Huang Yaqiong (CHN) - Wang Yilyu/Huang Dongping (CHN) 21-15, 11-21, 21-19

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten