Yvonne Li kam in Gatchina bis ins Halbfinale (Foto: BadmintonPhoto)

International

"Habe es ihr zu einfach gemacht"

Yvonne Li ist im Halbfinale des Challenge-Turniers in Gatchina ausgeschieden. Die deutsche Weltranglisten-39. unterlag Yukino Nakai aus Japan in zwei Sätzen.

Von Redaktion

 

Nach 28 Spielminuten verwandelte die Japanerin ihren zweiten Matchball zum 21-10 und 21-10 und trifft im Finale der White Nights 2019 am Sonntag auf die an Nummer eins gesetzte Evgeniya Kosetskaya. Die Russin hatte sich im anderen Halbfinale gegen Ashmita Chaliha aus Indien in zwei Sätzen durchgesetzt. 

"Es war nicht das Spiel, das ich mir erhofft hatte. Der Anfang war noch ganz okay, aber nach dem ersten Intervall gelang mir nicht mehr viel. Irgendwann war leider auch die Frustration dann sehr groß und ich konnte mich einfach nicht mehr ins Spiel zurückkämpfen", erklärte Yvonne Li gegenüber badminton.de.

"So ein Spiel enttäuscht einen natürlich sehr, ich konnte einfach überhaupt nicht meine Leistung abrufen und habe es meiner Gegnerin leider viel zu einfach gemacht."

In Gatchina wird um ein Gesamtpreisgeld von 25.000 Dollar gespielt. Im vergangenen Jahr holten Bjarne Geiss und Jan Colin Völker den Turniersieg im Herrendoppel.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Siddharth Pratap Singh (IND) - Iskandar Zulkarnain (MAS)
DE: Evgeniya Kosetskaya (RUS) - Yukino Nakai (JPN)
HD: Vitalij Durkin/Nikolai Ukk (RUS) - Nikita Khakimov/Alexandr Zinchenko (RUS)
DD: Yukino Nakai/Nao Ono (JPN) - Minami Kawashima/Natsu Saito (JPN)
MX: Rodion Alimov/Alina Davletova (RUS) - Sam Magee/Chloe Magee (IRL)

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten