EILMELDUNG: Deutsche Einzelmeisterschaften werden auf Ende Juli verschoben · 18.01.2022

Haben gute Medaillenchancen: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (Foto/Archiv: BadmintonPhoto).

International

Lamsfuß/Herttrich bei EM an Nummer drei gesetzt

Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld) und Isabel Herttrich (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim), Nummer 15 der BWF-Weltrangliste, starten als Nummer drei der Setzliste ins Medaillenrennen bei den Individual-Europameisterschaften in der Ukraine (ab 27. April).

Von Redaktion

 

An Nummer eins wurde das britische Duo Marcus Ellis/Lauren Smith gesetzt, dahinter Thom Gicquel/Delphine Delrue aus Frankreich.

Die amtierende Deutsche Meisterin Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) geht als Nummer vier der Setzliste in die Individual-Europameisterschaften. Topgesetzt im Dameneinzel ist die mehrfache Weltmeisterin Carolina Marin aus Spanien.

Die beiden Herrendoppel Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) und Peter Käsbauer/Jones Jansen (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Wipperfeld) starten als Nummer fünf bzw. sechs der Setzliste ins Medaillen-Rennen. Das beste deutsche Damendoppel, Linda Efler/Isabel Herttrich, erhielt von Badminton Europe Setzplatz acht. Die Setzpositionen basieren auf der BWF-Weltrangliste vom 06. April 2021.

Die Auslosung für die 2021 European Championships in Kiew wurde um eine Woche verschoben und findet nun am Dienstag, 20. April 2021 statt. Das Turnier beginnt am 27. April.

Die Setzplätze im Überblick | 2021 European Championships:

Herreneinzel:

1 – Viktor Axelsen (DEN)
2 – Anders Antonsen (DEN)
3 – Rasmus Gemke (DEN)
4 – Hans-Kristian Vittinghus (DEN)
5 – Mark Caljouw (NED)
6 – Brice Leverdez (FRA)
7 – Toma Junior Popov (FRA)
8 – Thomas Rouxel (FRA)

Dameneinzel:

1 – Carolina Marin (ESP)
2 – Mia Blichfeldt (DEN)
3 – Evgeniya Kosetskaya (RUS)
4 – Yvonne Li (GER)
5 – Kirsty Gilmour (SCO)
6 – Neslihan Yigit (TUR)
7 – Line Højmark Kjærsfeldt (DEN)
8 – Line Christophersen (DEN)

Herrendoppel:

1 – Kim Astrup/Anders Skaarup Rasmussen (DEN)
2 – Marcus Ellis/Chris Langridge (ENG)
3 – Vladimir Ivanov/Ivan Sozonov (RUS)
4 – Ben Lane/Sean Vendy (ENG)
5 – Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (GER)
6 – Jones Jansen/Peter Käsbauer (GER)
7 – Christo Popov/Toma Junior Popov (FRA)
8 – Daniel Lundgaard/Mathias Thyrri (DEN)

Damendoppel:

1 - Gabriela Stoeva/Stefani Stoeva (BUL)
2 – Chloe Birch/Lauren Smith (ENG)
3 – Maiken Fruergaard/Sara Thygesen (DEN)
4 – Selena Piek/Cheryl Seinen (NED)
5 – Emilie Lefel/Anne Tran (FRA)
6 – Alexandra Bøje/Mette Poulsen (DEN)
7 – Amalie Magelund/Freja Ravn (DEN)
8 – Linda Efler/Isabel Herttrich (GER)

Mixed:

1 – Marcus Ellis/Lauren Smith (ENG)
2 – Thom Gicquel/Delphine Delrue (FRA)
3 – Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (GER)
4 – Mathias Christiansen/Alexandra Bøje (DEN)
5 – Robin Tabeling/Selena Piek (NED)
6 – Rodion Alimov/Alina Davletova (RUS)
7 – Sam Magee/Chloe Magee (IRL)
8 – Ronan Labar/Anne Tran (FRA)

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten