Die deutsche WM-Delegation in Kazan (Foto: DBV)

International

U19-WM: Niederlage gegen Rekordsieger

Im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Viertelfinale der BWF World Junior Mixed Team Championships 2019 unterlag Deutschlands U19-Auswahl dem Titelverteidiger und Rekordsieger China mit 0-5. Anschließend folgte eine Niederlage gegen Taiwan. Hier konnte Ann-Kathrin Spöri einen Satzgewinn verbuchen.

Von Redaktion

 

Deutschland - China 0-5 | Play Off

HE: Matthias Kicklitz - Liu Liang 12-21, 6-21
DE: Ann-Kathrin Spöri - Zhou Meng 10-21, 11-21
MX: Aaron Sonnenschein/Leona Michalski - Feng Yan Zhe/Lin Fang Ling 9-21, 8-21
DD: Leona Michalski/Emma Moszczynski - Li Yi Jing/Tan Ning 17-21, 21-13, 17-21
HD: Marvin Datko/Aaron Sonnenschein - Di Zi Jian/Wang Chang 17-21, 12-21

Deutschland - Taiwan 0-3 | Plätze 9-16

HE: Matthias Kicklitz - Lin Kuan-Ting 11-21, 9-21
DE: Ann-Kathrin Spöri - Tung Ciou-Tong 13-21, 21-17, 14-21
DD: Leona Michalski/Emma Moszczynski - Chiang Yi-Hsuan/Sun Wen Pe 14-21, 11-21

„Im Gemischten Doppel ist es uns extrem schwer gefallen in die Ballwechsel zu kommen. Die chinesischen Gegner hatten eine extrem gute Aufschlagsituation. Matthias Kicklitz hat in seinem Herreneinzel kein schlechtes Spiel gemacht, aber die Qualität in seinem Grundspiel hat nicht ausgereicht, um den Chinesen unter Druck zu bringen. Das Dameneinzel und Damendoppel waren aus unserer Sicht sehr gut. Der Spielverlauf der einzelnen Ballwechsel im Dameneinzel waren enger, als es das Ergebnis aussagt. Auch das Herrendoppel hat gezeigt, dass sie das Tempo der Chinesen mitspielen können. Gegen Chinese Taipei konnten wir die Leistung nicht ganz wiederholen. Wir waren gedanklich etwas langsamer in unsere Aktionen, was gegen eine Top-Nation direkt bestraft wird",
spricht Matthias Hütten.

Am Donnerstag (17.00 Uhr Ortszeit) traf die DBV-Auswahl auf Singapur. Deutschland unterlag 2-3. Für den Punktgewinn sorgten Matthias Kicklitz und Emma Moszczynski im Gemischten Doppel. Am Freitag geht es gegen die Schweiz um Platz 15.

Die Viertelfinalspiele:

Indonesien - Hongkong 3-0
Thailand - Frankreich 3-0
Japan - Korea 3-0
China - Dänemark 3-0

Die Halbfinals:

Indonesien- Thailand (Freitag, 17.00 Uhr Ortszeit)
China - Japan (Freitag, 17.00 Uhr Ortszeit)

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten