Lukas Resch. Foto: Mark Phelan (Archiv)

International

YOG: Lukas Resch im Team-Halbfinale

Starke Leistung des Teams „Theta“ mit Lukas Resch (1. BC Beuel): Die Mannschaft mit dem 18 Jahre alten Bundeskaderathleten des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) steht bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen in Buenos Aires im Halbfinale.

Von Claudia Pauli

 

Nach der Vorrunde mit drei Niederlagen nur Tabellenletzter der Gruppe B, bezwang sie am Mittwoch (10. Oktober) in ihrer Viertelfinalpartie den Spitzenreiter der Vorrundengruppe A, "Delta" (Setzplatz 1), mit 110:93 Punkten.

Lukas Resch kam dabei im ersten sowie im zehnten und damit letzten Spiel zum Einsatz. Zum Auftakt gewann der Deutsche das 1. Herreneinzel gegen den Argentinier Mateo Delmastro souverän mit 11:1. Im abschließenden 2. Herrendoppel machte Lukas Resch an der Seite von Mohamed Mostafa Kamel aus Ägypten im Duell mit Mateo Delmastro und dem amtierenden U19- Europameister im Herreneinzel, Arnaud Merkle aus Frankreich, den Gesamtsieg für "Theta" perfekt.

Im Halbfinale am Donnerstag (11. Oktober) trifft das Team auf die Mannschaft "Alpha", den Tabellenzweiten der Vorrundengruppe A und Gewinner der Viertelfinalbegegnung mit "Gamma". Bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen wird der dritte Platz ausgespielt, sodass der Einzug in die Runde der besten vier Teams nicht gleichbedeutend mit dem Gewinn einer Medaille ist.

Dagegen ist Ann-Kathrin Spöri (TuS Geretsried) mit ihrer Mannschaft "Sigma" im Viertelfinale ausgeschieden. Der Tabellenzweite der Vorrundengruppe B unterlag darin dem Tabellendritten der Gruppe A, "Zeta", knapp mit 106:110 Punkten. Die 17 Jahre alte Ann-Kathrin Spöri kam dabei im 2. Damendoppel (mit Madeleine Caren Akoumbaze aus Kamerun) und im 2. Mixed (mit dem Niederländer Dennis Koppen) zum Einsatz. Alle Mannschaften waren - unter Berücksichtigung bestimmter Kriterien - per Losverfahren zusammengestellt worden. Die Teilnehmer rekrutieren sich aus den Individualwettbewerben.

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten