Weltmeister Kento Momota. Foto: BadmintonPhoto (LIVE).

International

Denmark Open 2018: Die Sieger

Kento Momota hat am Sonntag seinen nächsten großen Triumph perfekt gemacht: Der 24-jährige Japaner bezwang im Endspiel der Denmark Open in Odense Chou Tien Chen aus Taiwan nach 77 Minuten mit 22-20, 16-21, 21-15.

Von Redaktion

 

Momota, der einen Siegerscheck in Höhe von knapp 60.000 Dollar kassiert, wird damit seine Führung in der BWF-Weltrangliste weiter ausbauen.

Im Dameneinzel triumphierte die Weltranglisten-Erste Tai Tzu Ying aus Taiwan. Für Ying war es bereits der siebente Individual-Titel in diesem Jahr. Unter anderem gewann sie bei den YONEX All-England und den BLIBLI Indonesia Open 2018.

Während Japan die Damendoppel-Kategorie beherrschte, holten sich Indonesien und China die Siege im Herrendoppel bzw. Mixed.

Mit Mark Lamsfuß/Marvin Seidel, Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich und Marvin Seidel/Linda Efler konnten drei DBV-Paarungen beim 775.000 Dollar-Turnier ins Achtelfinale einziehen.

Die Spiele vom TV-Court wurden an allen Turniertagen von sportdeutschland.tv übertragen und können on-demand gesehen werden.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Kento Momota (JPN) - Chou Tien Chen (TPE) 22-20, 16-21, 21-15
DE: Tai Tzu Ying (TPE) - Saina Nehwal (IND) 21-13, 13-21, 21-6
HD: Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo (INA) - Takeshi Kamura/Keigo Sonoda (JPN) 21-15, 21-16
DD: Yuki Fukushima/Sayaka Hirota (JPN) - Shiho Tanaka/Koharu Yonemoto (JPN) 21-19, 21-16
MX: Zheng Siwei/Huang Yaqiong (CHN) - Dech. Puavaranukroh/Saps. Taerattanachai (THA) 21-16, 21-13

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten