Linda Efler und Isabel Herttrich (Foto/LIVE: BadmintonPhoto).

International

Frühes Aus in Hongkong

Die DBV-Athleten sind bei den YONEX-SUNRISE Hong Kong Open 2019 (HSBC BWF World Tour Super 500) in den Auftaktrunden ausgeschieden.

Von Redaktion

 

Beim mit 400.000 Dollar dotierten Turnier in Hongkong mussten sich die deutschen Teilnehmer in der ersten Runde geschlagen geben. Im gemischten Doppel legten Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich gegen die aktuellen Weltranglisten-7. Seo Seung Jae/Chae Yujung aus Korea einen Traumstart hin (21-9), mussten in den beiden Folgesätzen aber die Überlegenheit der Asiaten anerkennen. Marvin Seidel und Linda Efler unterlagen Wang Yi Lyu/Huang Dong Ping [2] aus China mit 16-21, 12-21.

Nach fast einer Stunde Spielzeit schieden Isabel Herttrich und Linda Efler gegen die niederländische Paarung Selena Piek/Cheryl Seinen, Nummer 23 der BWF-Weltrangliste, mit 12-21, 21-19, 12-21 aus. Mark Lamsfuß/Marvin Seidel unterlagen zum Start gegen die Dänen Kim Astrup und Anders Skaarup Rasmussen, Nummer 9 der Weltrangliste, mit 14-21, 21-19 und 12-21. Lamsfuß und Seidel hatten zuletzt bei den China Open das Viertelfinale erreicht.

Letztlich fehlte es an Kleinigkeiten und der Konstanz

Diemo Ruhnow

"Es waren phasenweise gute Leistungen, aber dann fehlte es an Kleinigkeiten oder der Konstanz. Marvin & Linda machten ein gutes Spiel gegen die Nummer zwei der Welt und Sieger der letzten Woche in Fuzhou. Linda & Isabel erkämpften sich gegen die European Games-Sieger Piek/Seinen einen Satzgewinn, ebenso konnten sich Mark und Marvin gegen Astrup/Skaarup Rasmussen, nach verlorenem ersten Satz, den zweiten Durchgang holen, hatten dann aber Probleme. Insbesondere in der Aufschlagphase, die nunmal im Doppel extrem wichtig ist. Das Mixed war das ärgerlichste Spiel. Mark und Isabel spielten gegen die Nr.7 der Welt einen sehr guten ersten Durchgang mit 21-9 und dann schaffen wir es leider nicht, im dritten Satz die 11-9-Führung nach Hause zu bringen. Jetzt heißt es für die Spieler eine Woche kurz Luft holen, im Training noch mal an einigen Abläufen feilen und dann geht es auch schon wieder nach Indien", fasst Bundestrainer Diemo Ruhnow das Turnier in Hongkong zusammen.

Weiterführende Links

YONEX-SUNRISE Hong Kong Open | Promo | BWF 2019

Weitere Neuigkeiten