(Foto: BadmintonPhoto)

National

Trainerfortbildung: „Badminton auf Chinesisch“

Nach dem Workshoperfolg „Badminton auf Dänisch“ mit dem ehemaligen Bundestrainer Jacob Øhlenschlæger kommt nun das nächste Highlight im Lehrangebot des BLV-NRW in Kooperation mit dem DBV.

Von Redaktion

 

Der Badminton-Landesverband NRW bietet in Kooperation mit dem DBV eine Trainerfortbildung an: "Badmintontraining auf Chinesisch" mit dem neuen NRW-Landestrainer Hong Zhang. Der studierte Sportwissenschafter ist ehemaliger chinesischer Spitzenspieler und vielen noch aus seiner Zeit als Trainer beim FC Langenfeld bekannt. Unterstützt wird er auf dem Workshop u.a. von Bundestrainer Xu Yan Wang.

Der Tagesworkshop "Badmintontraining auf Chinesisch" wird gleich zweimal aneinem Wochenende angeboten (Samstag/Sonntag), wobei sich die Lehrgänge inhaltlich leicht unterscheiden. An beiden Tagen steht v.a. das Badmintoneinzel im Vordergrund. Eingeladen sind zum einen interessierte Trainer, die diesen Workshop in Kombination mit einem E-Learning-Modul als Lizenzverlängerung nutzen können, und wettkampforientierte Jugendspieler, die gerne mal bei einem Top-Trainer Trainingserfahrung sammeln und sich in ihrem Einzelspiel verbessern möchten.

Für Trainer besteht die Möglichkeit, den Profi-Trainern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen, ihr Wissen ums Badmintoneinzel zu vertiefen und neue Vermittlungs-Techniken kennenzulernen (Q2- Badminton Verstehen & Vermitteln). Ein Online-Modul ergänzt die Veranstaltung, so dass eine Anerkennung als Trainerfortbildung zur Lizenzverlängerung mit 15 Lerneinheiten (LE) möglich ist.

Termin: Samstag/Sonntag, 06./07.04.2019 (plus Online-Austausch)
Ort: Mülheim an der Ruhr
Organisation: Daniel Stark/Badminton-Landesverband NRW
Kosten: 90 - 220 € (siehe Ausschreibung)

Direktlink Anmeldung Samstag
Direktlink Anmeldung Sonntag
Direktlink Anmeldung Samstag & Sonntag

 

Downloads

Weitere Neuigkeiten