Siegerin der YONEX French Open: An Se Young aus Korea (Foto/LIVE: BadmintonPhoto).

International

YONEX French Open: Die Sieger

Mit ihrem Triumph bei den YONEX French Open krönte sich die erst 17-jährige An Se Young zur jüngsten Siegerin eines Turniers dieser Kategorie (Super 500 und höher) aller Zeiten.

Von Redaktion

 

Im Endspiel am Sonntag besiegte An Se Young die amtierende Olympiasiegerin Carolina Marin aus Spanien nach knapp 70 Minuten mit 16-21, 21-18 und 21-5. "Ich habe wirklich sehr hart für den Turniersieg arbeiten müssen. Es ist ein großer Triumph für mich", sagte Young gegenüber bwfbadminton.com. "Ich bin jung und fürchte mich vor niemandem. Das ist mein großer Vorteil."

Im Einzel der Herren konnte Olympiasieger Chen Long seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Der Chinese besiegte Jonatan Christie aus Indonesien mit 21-19, 21-12. Für Chen Long ist es der erste Turniersieg in diesem  Jahr.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Chen Long (CHN) - Jonatan Christie (INA) 21-19, 21-12
DE: An Se Young (KOR) - Carolina Marin (ESP) 16-21, 21-18, 21-5
HD: Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo (INA) - Satwiksairaj Rankireddy/Chirag Shetty (IND) 21-18, 21-16
DD: Lee So Hee/Shin Seung Chan (KOR) - Kim So Yeong/Kong Hee Yong (KOR) 16-21, 21-19, 21-12
MX: Praveen Jordan/Melati Daeva Oktavianti (INA) - Zheng Si Wei/Huang Ya Qiong 22-24, 21-16, 21-12

In Paris wurde um ein Gesamtpreisgeld von 750.000 Dollar gespielt. Sportdeutschland.tv übertrug ab den Achtelfinals. Die Spiele können on-demand angesehen werden.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten