Anti-Doping

Wir stehen für sauberen Sport. Daher unterstützen wir alle zielführenden Aktivitäten in der Anti-Doping-Arbeit und engagieren uns in der Dopingprävention.

Als Teil des Netzwerkes GEMEINSAM GEGEN DOPING vertreten wir Werte wie Fairplay und Chancengleichheit und setzen uns für die Gesundheit unserer Athletinnen und Athleten ein. Dazu arbeiten wir eng mit der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) zusammen. Denn nur so können wir die positiven Werte des Sports schützen. Im Rahmen von GEMEINSAM GEGEN DOPING bieten wir Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, Eltern sowie allen weiteren Interessierten wichtige Hilfestellungen für sauberen Sport an.


Online-Angebote

gemeinsam-gegen-doping.de bietet Zugang zu wichtigen Hilfestellungen (NADAmed, Beispielliste oder Kölner Liste ®) und umfangreiche Informationen für alle Zielgruppen.

Auf der Seite nada.de finden sich alle relevanten Infos zum Regelwerk (NADA-Code), ADAMS oder den Meldepflichten für Testpool-Athletinnen und –athleten.

GEMEINSAM GEGEN DOPING e-Learning

Der Online-Kurs zur Dopingprävention vermittelt umfangreiches Anti-Doping-Wissen in knapp 30 min: Hier gehts zur Anmeldung

NADA-App – für unterwegs

NADAmed, Beispielliste, Kölner Liste ® sowie aktuelle Warnmeldungen und weitere Informationen auf dem Handy

NADA-App für iOS
NADA-App für Android

Weitere Informationen des Verbandes

Der DBV-Verbandstag hat am 7. Juni 2008 in Cuxhaven die Voraussetzung dafür geschaffen, dass der Nationale Anti-Doping Code (NADC) Bestandteil des Satzungs- und Ordnungswerkes der DBV ist. 

Er ist im Range einer Ordnung angesiedelt. Die jeweils neueste Fassung der NADA erlangt durch Präsidiumsbeschluss auch für den DBV Gültigkeit.

Ansprechpartner für Anti-Doping-Fragen im DBV sind Sportdirektor Martin Kranitz (martin.kranitz(at)badminton.de) und Verbandsarzt Dr. Thomas Allroggen (thomas.allroggen(at)badminton.de).

Der mit Stand vom 31.8.2016 gültige DBV Anti-Doping-Code